Alles zum Investoreneinstieg oder auch -ausstieg

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • So und nun hat sich auch die DFL eingeschaltet und möchte etwas genauer wissen
      wie das mit der Trainerentlassung gelaufen ist und ob da evtl. eine
      spezielle Person größeren Einfluss ausgeübt hat.
      Natürlich hat HI das aber wird da auch beim HSV ( Kühne ), Hoffenheim ( Hopp ),
      Bullen ( klar wer das ist ), Wolfsburg oder Leverkusen recherchiert ?
      Jeder Sponsor bestimmt mit welche Personalentscheidungen getroffen oder
      Spieler geholt werden, sogar bei den Roten.
      Also was soll diese verlogene 50+1 Regel ? Ob man das nun gut findet oder
      nicht, in der freien Wirtschaft gibt es so eine Regel auch nicht
    • Wuppertaler. schrieb:

      So und nun hat sich auch die DFL eingeschaltet und möchte etwas genauer wissen
      wie das mit der Trainerentlassung gelaufen ist und ob da evtl. eine spezielle Person größeren Einfluss ausgeübt hat.
      Natürlich hat HI das aber wird da auch beim HSV ( Kühne ), Hoffenheim ( Hopp ), Bullen ( klar wer das ist ), Wolfsburg oder Leverkusen recherchiert ?
      Jeder Sponsor bestimmt mit welche Personalentscheidungen getroffen oder Spieler geholt werden, sogar bei den Roten.
      Also was soll diese verlogene 50+1 Regel ? Ob man das nun gut findet oder nicht, in der freien Wirtschaft gibt es so eine Regel auch nicht

      Da wird erst etwas passieren wenn Vereinsorgane selbst erklären dass sie 50+1 nicht mehr durchsetzen können. Dann könnte es allerdings interessant werden (ich rechne aber nicht damit).
      Ansonsten kann ich solch einen Einfluss bei den meisten anderen "echten" Vereinen beim besten Willen nicht erkennen. Für Wolfsburg, Leverkusen und Hoffenheim gilt die 50+1 Regel sowieso nicht (was man natürlich kritisieren kann), daher muss man da auch gar nicht recherchieren.
      Leipzig ist sicherlich ein Sonderfall und wird es hoffentlich auch bleiben allerdings kann man in diesem Fall auch nicht unbedingt davon sprechen dass ein Verein quasi enteignet wurde. Das war von vornherein ein Kunstprodukt geschaffen, mit einer Lizenz eines SSV Markranstädt, einem Verein mit um die 600 Mitgliedern, davon die meisten aktive Freizeitsportler (den Verein gibt es heute noch und die spielen inzwischen auch wieder Amateur Fußball).

      Und beim HSV nimmt man eher einen Mäzen aus wie eine Weihnachtsgans, im Ausgleich erhält dieser weitgehend wertlose Papiere an einer HSV AG. Das ist doch überhaupt nicht vergleichbar mit unserer Situation. Bei uns darf jemand wirklich Fußballmanager spielen ohne dass ihn dabei jemand stört.

      Aber ich stimme Dir zu. So eine 50+1 Regel welche einen Verein gar nicht vor dem Einfluss von Investoren schützt braucht leider niemand. Aber bevor man sie abschafft könnte man auch einmal darüber nachdenken sie zu verbessern. Eine Einschränkung der Genussschein-Finanzierung wäre schon mal ein guter Anfang. Letztendlich will die DFL mehr Geld im System, fraglich ob sie aber das möchte was bei uns seit Jahren abgeht. Das wirft kein gutes Licht auf den Profi Fußball. Wenn es bei anderen Vereinen genauso abgeht können sie das zumindest besser verbergen.
      Ein Verein gehört nicht einem Menschen. Der Verein gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren.
      Christian Streich in einem Kicker Interview am 16.04.2015
    • harie schrieb:

      Tower schrieb:

      GeoScH schrieb:

      Was haben unsere Sponsoren damit zu tun? wir erfüllen ja die DFL dinger wo man die Sponsoren sieht


      Ein Sponsor möchte in den Medien präsent sein. Ohne Medienpräsenz gibt es weniger Bilder der Spieler mit Sponsorenlogo.


      Interessant sind die Fernsehbilder und Bildstrecken zu den Spielberichten in den Gazetten.
      Bei Interviews der schreibenden Zunft auf dem TG, ist kein Sponsorenlogo in den Medien zu sehen.


      Meistens wird bei den Interviews ein Bild im Trikot oder gar in Aktion gezeigt. Aber auch Spielberechtigung kann man ohne Bilder schreiben. Dann bringt man einfach das Notwendige auf 5 Zeilen. Das meinte ich mit Präsenz.
    • Tower schrieb:

      harie schrieb:

      Tower schrieb:

      GeoScH schrieb:

      Was haben unsere Sponsoren damit zu tun? wir erfüllen ja die DFL dinger wo man die Sponsoren sieht


      Ein Sponsor möchte in den Medien präsent sein. Ohne Medienpräsenz gibt es weniger Bilder der Spieler mit Sponsorenlogo.


      Interessant sind die Fernsehbilder und Bildstrecken zu den Spielberichten in den Gazetten.
      Bei Interviews der schreibenden Zunft auf dem TG, ist kein Sponsorenlogo in den Medien zu sehen.


      Meistens wird bei den Interviews ein Bild im Trikot oder gar in Aktion gezeigt. Aber auch Spielberechtigung kann man ohne Bilder schreiben. Dann bringt man einfach das Notwendige auf 5 Zeilen. Das meinte ich mit Präsenz.


      Ja und? Jeder kann in der Mixed-Zone die Spieler und Funktionäre befragen und dann einen Bericht zum Spiel schreiben.
      Bilder gibt es genug.
      Völlig überflüssig ist es auf dem TG rumzulungern und die Spieler nach dem Training zur Situation in der Mannschaft oder gar ihrer Zufriedenheit mit dem Trainer zu befragen.
      Vornehmlich natürlich diejenigen die nicht gespielt haben oder nicht im nächsten Kader sind.

      Schau mal die Übersicht z.B. auf der tz an. Wieviel Berichte zu 60 es da gibt, und bei wie vielen Sponsorenlogos zu sehen sind.
      Bei nicht mal der Hälfte. Und dann zu 99% auch nur der Trikotsponsor/Ausrüster. Das bewegt sich im Verhältnis zur gesamten medialen Präsenz im Promillebereich.
      Ist also nicht relevant.
      Wer als Löwe bei Amazon bestellen möchte und dabei diesem Link zum Shop folgt, unterstützt damit automatisch die Junglöwen!
      Bei Amazon kaufen und Junglöwen unterstützen!
    • In der TZ zu lesen
      Die Leistung des Geschäftsführers Sport sei „nicht auf dem Niveau, wie wir es erwartet haben“, kanzelte der Jordanier seinen Wunschkandidaten aus dem Sommer in unverblümter Art ab. Wie zu hören war, soll den Investor speziell die nicht mit ihm abgesprochene Verpflichtung des arbeitslosen Sebastian Boenisch (für knapp eine Million Jahresgehalt) auf die Palme gebracht haben.

      Knapp eine Mille Jahresgehalt für Bönisch, der Witz des Jahres, das kann nie stimmen, ganz so blöd ist Eichin sicher nicht um so einen Blinden diese Kohle nach zu werfen.
    • bernd60 schrieb:

      In der TZ zu lesen
      Die Leistung des Geschäftsführers Sport sei „nicht auf dem Niveau, wie wir es erwartet haben“, kanzelte der Jordanier seinen Wunschkandidaten aus dem Sommer in unverblümter Art ab. Wie zu hören war, soll den Investor speziell die nicht mit ihm abgesprochene Verpflichtung des arbeitslosen Sebastian Boenisch (für knapp eine Million Jahresgehalt) auf die Palme gebracht haben.

      Knapp eine Mille Jahresgehalt für Bönisch, der Witz des Jahres, das kann nie stimmen, ganz so blöd ist Eichin sicher nicht um so einen Blinden diese Kohle nach zu werfen.


      Und ich sage dir, die sind so blöd.
      Die haben jede Bodenhaftung verloren.
      Die schmeißen mit Geld um sich, spielt ja keine Rolle, der Araber zahlt ja.
      Eichin ist ein eiskalter Brocken, der jetzt in Ruhe seine Kündigung abwartet und dann mit seiner neuen Tussi auf die Bahamas fliegt.
      Er beobachtet dann aus der Ferne grinsend das Löwenchaos.
      So schauts aus!
    • Wuppertaler. schrieb:

      Der TSV 1860 München teilt soeben mit das ALLEN Medienvertretern
      ab sofort Hausverbot erteilt wurde.

      Mein Gott, die Situation eskaliert ja jetzt, was ist da nur passiert ?



      Ist denen doch egal ... die haben jetzt dann für uns so keine Zeit mehr .... jetzt gilt es, über die Re-Inthronisierung "vom Uli" zu berichten ... zwei Wochen lang werden unzählige Leute befragt, was sie von seiner Wiederkehr halten ... eine Schar von roten Fans werden die Mikros vollweinen, wie glücklich sie doch sind, dass er wieder unter ihnen weilt ..

      ... wer interessiert sich da noch für die Ausfälle vom arabischen Wiedergänger von Wildmoser ..
    • bernd60 schrieb:

      In der TZ zu lesen
      Die Leistung des Geschäftsführers Sport sei „nicht auf dem Niveau, wie wir es erwartet haben“, kanzelte der Jordanier seinen Wunschkandidaten aus dem Sommer in unverblümter Art ab. Wie zu hören war, soll den Investor speziell die nicht mit ihm abgesprochene Verpflichtung des arbeitslosen Sebastian Boenisch (für knapp eine Million Jahresgehalt) auf die Palme gebracht haben.

      Knapp eine Mille Jahresgehalt für Bönisch, der Witz des Jahres, das kann nie stimmen, ganz so blöd ist Eichin sicher nicht um so einen Blinden diese Kohle nach zu werfen.



      ich habe es schon mal vor längerer zeit geschrieben.....als 60 noch bayernliga spielte war ein spieler für 60 aktiv der ein freund immer noch ist. auch seine eltern brüder und schwester sind freunde von meiner fam. deswegen gleich vorne weg keine namen.

      dieser spieler verdiente bei 60 in den bayernliga jahren soviel geld das er sonst keiner arbeit nachgehen musste (ist jetzt aber normal). für damalige verhältnisse ein 60 000 mark bmw zu fahren war dann schon viel.....als er dann aber mal zu uns sagte das er soviel bei 60 verdiene das er sich jedes jahr eine 3 zimmer wohnung leisten kann diese auch kaufte war dann schon nachdenkenswert.

      bei 60 verdienen die spieler schon immer überdimensional gut. deswegen glaube ich auch das ein bönisch evtl. 1mio verdienen kann.
    • bernd60 schrieb:

      Knapp eine Mille Jahresgehalt für Bönisch, der Witz des Jahres, das kann nie stimmen, ganz so blöd ist Eichin sicher nicht um so einen Blinden diese Kohle nach zu werfen.
      Noch dazu wenn er dann noch fast durchgängig verletzt ist. Gegen Braunschweig steht er ja wieder nicht im Kader....
      Wir werden solang in der Kurve stehn, bis es nicht mehr schlechter werden kann,
      und irgendwann, irgendwann einmal spielt auch Sechzig wieder international





    • lion91 schrieb:

      bernd60 schrieb:

      Knapp eine Mille Jahresgehalt für Bönisch, der Witz des Jahres, das kann nie stimmen, ganz so blöd ist Eichin sicher nicht um so einen Blinden diese Kohle nach zu werfen.
      Noch dazu wenn er dann noch fast durchgängig verletzt ist. Gegen Braunschweig steht er ja wieder nicht im Kader....


      Läuft halt, nie länger als 5 Wochen Krank machen so bekommt man immer volles Gehalt^^
    • Strahlenkatarakt schrieb:

      So, nun also auch noch Hausverbot für die Presse. Schöne türkische Verhältnisse, die wir da haben. Zwei Drittel der Leser von Herrn Griss finden das auch 'gut so' und dem Verwaltungsrat des Vereins hat es weiterhin die Sprache verschlagen. Das ist nur noch traurig. Und wenn das alle in Ordnung finden:

      Ich bin entschieden dagegen!

      Du scheinst hohe Erwartungen an den e.V. Verwaltungsrat zu stellen. Karl-Christian Bay wurde erst kürzlich von Hasan Ismaik als besonders kooperativ gelobt, der steht diesem Gremium vor.
      Ein Verein gehört nicht einem Menschen. Der Verein gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren.
      Christian Streich in einem Kicker Interview am 16.04.2015
    • Die Zusammensetzung des VR ist mir bekannt. Und daher hält sich meine Erwartungshaltung auch in einem durchaus überschaubaren Rahmen. Aber wie oben bereits festgestellt: Offenbar ist Presse- und Meinungsfreiheit in Zeiten der postfaktischen weiß-blauen Blogger Welt nicht mehr en vogue. Also macht KCB ja alles richtig, wenn er Mephisto für ein zwei weitere Jahre Profifußball seine Seele verkauft. Für mein Verständnis von Aufrichtigkeit und demokratischen Grundweren ist es jedoch besser, hier zur Minorität zu zählen.
    • Naja man kann es auch übertreiben. Im Endeffekt ist die Profiabteilung des TSV 1860 ein privates Unternehmen. Bei BMW laufen ja auch nicht ständig irgendwelche Klatschreporter in den Werkshallen rum....
      Die obligatorischen PKs vor bzw. nach den Spielen und Spielerinterviews gibt es ja trotzdem. Ich denke auch, dass irgendwann die Reporter wieder aufs TG dürfen, zumindest ausgwählte.


      PS: Als es hier wegen eines Politikthreads zu Reibereien kam, hieß es ja auch, dass die Meinungsfreiheit auf einer privaten Plattform zurückstehen muss ;-)
      Wir werden solang in der Kurve stehn, bis es nicht mehr schlechter werden kann,
      und irgendwann, irgendwann einmal spielt auch Sechzig wieder international





    • harie schrieb:

      Tower schrieb:

      harie schrieb:

      Tower schrieb:

      GeoScH schrieb:

      Was haben unsere Sponsoren damit zu tun? wir erfüllen ja die DFL dinger wo man die Sponsoren sieht


      Ein Sponsor möchte in den Medien präsent sein. Ohne Medienpräsenz gibt es weniger Bilder der Spieler mit Sponsorenlogo.


      Interessant sind die Fernsehbilder und Bildstrecken zu den Spielberichten in den Gazetten.
      Bei Interviews der schreibenden Zunft auf dem TG, ist kein Sponsorenlogo in den Medien zu sehen.


      Meistens wird bei den Interviews ein Bild im Trikot oder gar in Aktion gezeigt. Aber auch Spielberechtigung kann man ohne Bilder schreiben. Dann bringt man einfach das Notwendige auf 5 Zeilen. Das meinte ich mit Präsenz.


      Ja und? Jeder kann in der Mixed-Zone die Spieler und Funktionäre befragen und dann einen Bericht zum Spiel schreiben.
      Bilder gibt es genug.
      Völlig überflüssig ist es auf dem TG rumzulungern und die Spieler nach dem Training zur Situation in der Mannschaft oder gar ihrer Zufriedenheit mit dem Trainer zu befragen.
      Vornehmlich natürlich diejenigen die nicht gespielt haben oder nicht im nächsten Kader sind.

      Schau mal die Übersicht z.B. auf der tz an. Wieviel Berichte zu 60 es da gibt, und bei wie vielen Sponsorenlogos zu sehen sind.
      Bei nicht mal der Hälfte. Und dann zu 99% auch nur der Trikotsponsor/Ausrüster. Das bewegt sich im Verhältnis zur gesamten medialen Präsenz im Promillebereich.
      Ist also nicht relevant.


      Du sagst selber, dass bei 99% der Bilder der Trikotsponsor zu sehen ist. Wenn mir als Pressevertreter der Verein Hausverwaltung erteilt, würde ich kein Sponsorenlogo mehr in der Zeitung bringen, also kaum Bilder, oder ohne Logo. Ohne Medienpräsenz sind Sponsoren nicht interessiert. Ohne die Löwen können die Medien aber trotzdem leben.

      Solch eine Aktion nach einer solchen Pressekonferenz ist an Dummheit nicht mehr zu überbieten.