Alles zum Investoreneinstieg oder auch -ausstieg

    • Ganz erst gemeinte Frage. Kann mir einer mit wirklichen Fakten dieses Nachgeplapper mit der verbrannten Erde erklären?
      Er hat Nürnberg vom Nichts zum Aufstieg geführt, in Stuttgart ohne Geld riesen Erfolge und Spieler heraus gebracht, ist mit dem Abschaum und Wolfsburg mehrfach Meister geworden. Auch in Frankfurt oder Bremen war das jetzt nicht sooo schlecht. Auf Schalke ist er in der ersten Saison zweiter geworden! Dan musste der Kader aus Spargründen komplett umgebaut werden und es wurden doch das fast so viele abgegebn als dazu gekauft oder? Bei mir sind da so Verpflichtungen wie Huntelaar und Raul hängen geblieben.
      Beim zweiten Gastspiel in Wolfsburg hat er in der Tat groß eingekauf in der Winterpause. Aber auch da hat er den Verein doch im Abstiegskampf übernommen, den Klassenerhalt geschafft und ist doch dann auch in der nächsten Saison irgendwo im Mittelfeld gelandet!? Also Fulham mal ausgeklammert kann ich hier auf eine äußerst erfolgreiche Trainerlaufbahn zurückblicken und im Normalfall bekommt kein Zweitligist so einen Trainer.
    • joschi60 schrieb:

      HHeinz schrieb:

      Julian1860 schrieb:

      Also ich fasse mal zusammen weil da ja kein Mensch mehr durchblickt.


      Bis Sonntag soll jetzt (laut Medien) folgendes passieren:

      Poschner raus, TF raus (bzw. Co-Trainer?!, andere Funktion im Verein?), Ismaik steigt aus und "Münchner Unternehmen" übernimmt seine Anteile????? NB dann wohl ebenfalls weg, Magath kommt als SD und TR UND investiert 2 Mio und kauft davon ebenfalls Anteile? Das Präsidium tritt NICHT zurück sondern bleibt geschlossen im Verein?

      Mein Eindruck von der Infoveranstaltung gestern (und da verrate ich hoffentlich nicht zu viel). Gerhard Mayrhofer geniesst in großen Teilen des e.V. nicht mehr besonders viel Rückhalt aber das Kapitel Hasan Ismaik scheint tatsächlich vor dem Ende zu stehen.


      Auch ich stehe GM sehr kritisch gegenüber und seine Verhaltensweisen waren zumindest anfänglich völlig daneben. Sollte er aber diesen unerträglichen Ist-Zustand mit Mecki, Noor, Poschner beenden, wäre ich zunächst sehr erleichtert. Alle Löwenfans mit denen ich gesprochen habe, waren der Meinung, daß sich nach dieser Saison grundlegende Dinge ändern müssen. Nun scheint sich alles zu ändern (ob zum Guten, wird sich herausstellen). GM hat wohl (evtl. auch mit Infront oder wem auch immer) zumindest nach Alternativen zum Mecki gesucht, als auch er gemerkt hat, daß eine Zusammenarbeit unmöglich ist. Den Anteilsverkauf haben andere verbrochen, dies kann man GM nicht vorwerfen. Daß es bei 60 immer noch schlimmer werden kann, wissen wir, dennoch bin ich erstmal froh, wenn die Pest weg ist und die Cholera hoffentlich nicht so schlimm ausfällt.
      Somit sehe ich GM das erst mal seit langer Zeit zumindest etwas positiver. Warten wir auf Sonntag!


      So geht es mir auch.

      Im Endeffekt vollziehen wir nun hoffentlich den längst überfälligen Schritt, dass der eV operativ nichts mehr mit der KGaA zu tun hat. Ein wichtiger Gesellschafter, mehr nicht. Ein besonderer Gesellschafter, der unabhängig von den Kapitalanteilen immer den "Notausknopf" über die GF-GmbH hat.

      Aber die KGaA würde wirklich im Sinne der Gesellschafter von einem Magath und Rejek geführt.

      Konzeptionell der richtge Schritt. Überfällig eigentlich. Und ob das dann 2 oder 20 Gesellschafter sind egal. Es wir ruhiger, weil nur noch die KGaA operativ tätig wird. Und falls sie das gut macht, dann gibts auch keinen Grund für Unruhe.
    • ich habe die immer massiver werdenden Streiterein und Ungereimtheiten der letzten Tage letztlich keine Sekunde als belastend oder peinlich empfunden. Für mich war das ein Anzeichen für die notwendige Katharsis nach Betrachten des Scherbenhaufens von 10, 5, 1 Jahr, egal.

      Ob es dann noch schlimmer oder viel besser wird, weiß ich nicht, richtig ist aber, dass massiv etwas passieren muss. Dieses "Muss" kann man nicht mit einem jammernden "Aber wer weiß, was dann noch kommt" begleiten.

      Sollte es wirklich zu einer Konstellation Magath/Rejek/Infront kommen (Rejek wurde mir mehrfach erzählt ist ein Profi), wäre das eine komplette Neuaufstellung.

      Egal ob es gefällt oder nicht gefällt, endet aber wohl mit dieser neuen Epoche jegliches 1966-GWS-Sehnen. 1860 wird dann nicht mehr das sein, was es war.

      Wie mehrfach geschrieben ist der Geist mit dem Anteileverkauf aus der Flasche, und wegen der hohen Summen, die im Raume stehen, kehrt er dahin auch nicht mehr zurück.

      Wenn ich die Wahl zwischen neuem TSV und Bayerliga haben, wähle ich dann doch lieber den neuen TSV.

      Das Vergangene heißt vergangen weil es vorbei ist.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 0:4 4:0 2:0 ()

    • resla schrieb:

      St.Agostino schrieb:

      Bei dm Gedanken an Magath als Trainer/Sportlicher Leiter haben sich bei mir alle Haare aufgestellt. Gerade mit Blick auf Kaufrausch und "verbrannter Erde" die er hinterlassen hat.


      Ich bin bei Magath hin- und hergerissen...


      Würde ihm eine Chance als SD geben, mit Fröhling als Trainer und 3-4 klugen Einkäufen (die ein Magath vielleicht zum TSV lotsen kann aufgrund seiner Reputation) könnte das vielleicht was werden.


      Die kommen aber nur, wenn er Ihnen verspricht, dass er sie nicht trainiert ...

      Ich hab den Kerl noch nie gemocht ... auch deshalb , weil er keinerlei Sinn für Humor und (Selbst-)Ironie zu haben scheint. Und die Zeit von Trainern wie Werner "HaltsMaulundfrissGrasbisdukotzt" Lorant und Felix "HaltsMaulundschleppMedizinbällebisdukotzt" Magath ist einfach vorbei.

      Aber andererseits versteht er etwas vom Fußball und von Fußballspielern, hat gute Kontakte in der Szene und liebt den FCB zumindest nicht abgöttisch. Als Teammanager ala Ferguson könnte ich ihn mir ehrlich gesagt schon vorstellen. 'Brrrh, die Hände sollen mir abfallen ...

      Und dafür , dass er hier was Nachhaltiges aufbauen will, spricht der Wohnsitz "in Grünwald" und der Wunsch sich als Kleininvestor zu beteiligen.

      Eigentlich kann's nur besser werden, sogar oder gerade mit Magath.


      Als Trainer hätte ich mir eigentlich den Winnie "HaltsMaulundrauchGrasbisdukotzt"Schäfer gewünscht ... aber so richtig erfolgreich ist er im Moment mit seinen Reggea-Boyz auch nicht .. aber Spaß sollen sie trotzdem haben, liest man!
    • MutigerLöwe schrieb:


      Die kommen aber nur, wenn er Ihnen verspricht, dass er sie nicht trainiert ...

      Ich hab den Kerl noch nie gemocht ... auch deshalb , weil er keinerlei Sinn für Humor und (Selbst-)Ironie zu haben scheint. Und die Zeit von Trainern wie Werner "HaltsMaulundfrissGrasbisdukotzt" Lorant und Felix "HaltsMaulundschleppMedizinbällebisdukotzt" Magath ist einfach vorbei.

      das hatte ich vergessen noch einzuflechten: natürlich mag ich Magath nicht und halte ihn für einen rechten Unsympathen, aber das ist jetzt völlig sekundär.

      Und sollte der Scherbenhaufen in 2, 3 Jahren komplett sein, mei dann geht es halt ganz runter. Ich bin aber fest davon überzeugt, dass das nicht mehr passieren kann bei 1860.
    • Schwabinger, jede juristische und natürliche Person kann sich gegen sogenannte self fulfilling prophecies wehren.
      Man muss es halt nur wollen ..
      ... und nicht diese selffulfilling prophecies zum eigenen Hauptargument machen.
      Genau daran krankt doch 1860, an zu viel emotionaler Nabelschau und zu wenig Professionalität.
      Kehr Professionalität ein, wird es anders ..

      ... aber schon sind wir ja wieder bei den selffulfilling prophecies.

      Sorry, ich mache da nicht (mehr) mit, nicht in meinem eigenen Leben, und nicht bei dem, was ich über 1860 denke.

      Ich glaube dieses "es kann ja nichts besser werden in diesem Chaoshaufen" ist für viele das beste Argument, die Angst vor großen Änderungen zu formulieren

      und zu deinem ROFL kann ich nur sagen: zu viele Emotionen in der Chefetage, zu viele Emotionen bei den Fans, und immer leider zu wenig Qualität in der Sache.

      Ich bleibe bei meinem Optimismus und meinem Glauben, dass man Dinge ändern kann. Beweis. Ich habe es für mich selbst komplett geschafft, Turn around in wenigen Jahren
    • Kraiburger schrieb:

      Gerüchte, Gegendarstellungen, Hinweise, "fremde Einflüsterer"


      Meiner meinung nach befinden wir uns gerade in der brisantesten Woche bei 1860 seit Wildmosers Festnahme


      Übrigens: Basha weiß natürlich von nichts:

      kicker.de/news/fussball/2bunde…ha-sagt_alles-falsch.html

      Wäre die Darstellung des Kicker korrekt wäre Gerhard Mayrhofer doch gar nicht mehr im Amt denn ein gegenüber dem Verwaltungsrat erklärter Rücktritt kann soviel ich weiss nicht zurückgenommen werden. Insofern liest sich der Artikel ein wenig nach einer Auftragsarbeit eines AZ/TZ/Bild Redakteurs für den Kicker. Ansonsten hat doch jeder Investor seinen (Verkaufs)Preis, auch Hasan Imaik.
    • Dass da der Noor dazwischengrätscht, wundert mich nicht, denn

      1.) hat er auch behauptet, er stünde täglich mit Ismaik in Kontakt. Diese Aussage wurde von Ismaik im SZ-Interview indirekt als falsch dargestellt
      2.) ist er seinen Job los, wenn Isamik verkauft. Kein Job, keine Aufenthaltsgenehmigung.

      Ich nehme Noor Basha nicht ernst. Kann natürlich sein, dass es stimmt was er sagt, kann auch sein, dass das nur Taktik ist, so wie Ismaiks zur Schau gestellte Gelassenheit.

      Daran glaube ich aber irgendwie nicht. Hinter den Kulissen rumort es und zwar gewaltig.

      Achja und mit dem Biwakierer redet scheinbar keiner mehr, er schreibt nur noch von anderen ab. Blöd, das.
    • Ich interpretier das ganz einfach in den Sinne, daß Noor die Düse um seinen Job geht.
      kein Job - bye bye - hello Jordanien.

      Keine Einigung stimmt ja auch - dazu braucht es dann erst die Unterschrift.
      --> Geschwurbel um den Deal zu verbessern.

      "Kein Angebot" glaub ich nicht - nur letztlich wissen wir alle wie immer nix.
    • Kraiburger schrieb:

      Gerüchte, Gegendarstellungen, Hinweise, "fremde Einflüsterer"


      Meiner meinung nach befinden wir uns gerade in der brisantesten Woche bei 1860 seit Wildmosers Festnahme


      Übrigens: Basha weiß natürlich von nichts:

      kicker.de/news/fussball/2bunde…ha-sagt_alles-falsch.html
      "Vizepräsident Karl-Christian Bay"
      soviel schonmal zu diesem artikel von mounir zitouni...
      FREIHEIT FÜR 60 UND NACH GIESING ZURÜCK!
      60 IST DER GEILSTE CLUB DER WELT! OHNE HASAN!
    • BlueMav schrieb:

      Kraiburger schrieb:

      Gerüchte, Gegendarstellungen, Hinweise, "fremde Einflüsterer"


      Meiner meinung nach befinden wir uns gerade in der brisantesten Woche bei 1860 seit Wildmosers Festnahme


      Übrigens: Basha weiß natürlich von nichts:

      kicker.de/news/fussball/2bunde…ha-sagt_alles-falsch.html
      "Vizepräsident Karl-Christian Bay"
      soviel schonmal zu diesem artikel von mounir zitouni...


      Der schreibt doch sonst nur die Artikel zu den Unaussprechlichen...
      Kalorien - das sind die kleine Tierchen, die nachts immer die Kleidung enger nähen.
    • 0:4 4:0 2:0 schrieb:

      Genau daran krankt doch 1860, an zu viel emotionaler Nabelschau und zu wenig Professionalität.
      Kehr Professionalität ein, wird es anders ..
      Ja, ja - Du hast ja Recht (mit allen was Du da schreibst). Und ich glaube auch das es jetzt viel besser werden kann falls Ismaik draussen ist und wir einen "lokalen" Investor haben. Und die krassen Befürchtungen wegen Magath teile ich nicht, der ist ja der Erste seit Lorant der was bewegen könnte und auch ein Fachwissen/Netzwerk hat. Ausserdem weiss er auch genau was wir sind - und was halt nicht.

      Das ROFL ist eher darauf zu sehen das man bei Sechzig glaubt schon alles gesehen zu haben - und dann jeden Tag auf ein Neues überrascht wird. Und das soll man auch, trotz dem ganzen Drama, auch mal mit einer prise Humor nehmen. Das ist schon irgendwie ein geiler Verein hier - oder willst Du Datschiburger sein und nun wochenlang disktutieren ob sie jetzt die Aussenwand vom deren Pampa-Stadion verkleiden sollen oder nicht? ;) ;)
      'Never give in, never give in, never, never, never, never-in nothing, great or small, large or petty—never give in except to convictions of honour and good sense'"
      (Winston Churchill, 1941)