Alles zum Investoreneinstieg oder auch -ausstieg

    • Peter 1860 schrieb:

      soweit Alles ok Was ihr schreibt,
      Aber mal angenommen 60 macht nen
      Durchmarsch....
      Alles schonmal dagewesen.
      Zuerst brauchen wir eine konkurrenzfähige Mannschaft in der RL und müssen uns langfristig finanziell aufstellen.
      Dazu muss die Problematik mit HI gelöst werden. Und zwar auf Dauer und nicht wie in der Vergangenheit: Eine Abmachung treffen, die nach 3 Monaten nicht mehr interessiert und neues Chaos heraufbeschwört.
      Dazu muss auch die Zusammenarbeit mit den Medien endlich wieder besser werden.
      Professionelles Arbeiten nach außen.
      Wieder ein zuverlässiger Partner werden.
      Dann kannst über mehr nachdenken.

      Das kann 4 bis 5 Jahre dauern. Das sollte uns schon bewusst sein. Und die Ausdauer müssen wir einfach mit bringen.

      Sollte es davor in Liga 3 rauf gehen, ist es wichtig nicht auf Biegen und Brechen Dinge erzwingen zu wollen und gleich wieder durchzudrehen und vom Durchmarsch in Liga 1 zu träumen.

      Und auch wir Fans müssen uns zusammen reissen. Da sind wir sehr wichtig. Der Größenwahn der Vergangenheit muss endlich vorbei sein. Wir müssen akzeptieren wo wir momentan stehen und was daraus machbar ist.
      "Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen." George Santayana
    • Warum soll das GWS eigentl. nicht bundesligatauglich werden können? Darmstadt 17.000 Kapazität, Freiburg 24.000 Kapazität.

      Wenn ich es recht verstanden hab, liegts doch nicht am Stadion, sondern am Standort (Anbindung) und vor allem der Angst vor Randale (siehe Ama Derbys). Also mein Traum: Die Fans präsentieren sich gewaltfrei und fahren mit Radl/Ubahn zum Stadion und die Stadt kann ihre (teilweise zurecht bestehenden) Bedenken ad acta legen.
    • §8 des Stadionhandbuchs der DFL
      (1) Das Fassungsvermögen der Stadien derBundesliga und 2. Bundesliga muss mindestens15.000 Zuschauer betragen, wobei mindestens3.000 Sitzplätze vorhanden sein müssen. Mindes-tens ein Drittel aller vorhandenen Sitzplätze sollgedeckt sein. Presse und Ehrentribünen müssengedeckt sein. Für die Gästefans sind 10 % derGesamtkapazität (Sitz- und Stehplätze), mindes-tens 1.500 Besucherplätze (Sitz- und Stehplätze),vorzusehen.
    • mark1970 schrieb:

      §8 des Stadionhandbuchs der DFL
      (1) Das Fassungsvermögen der Stadien derBundesliga und 2. Bundesliga muss mindestens15.000 Zuschauer betragen, wobei mindestens3.000 Sitzplätze vorhanden sein müssen. Mindes-tens ein Drittel aller vorhandenen Sitzplätze sollgedeckt sein. Presse und Ehrentribünen müssengedeckt sein. Für die Gästefans sind 10 % derGesamtkapazität (Sitz- und Stehplätze), mindes-tens 1.500 Besucherplätze (Sitz- und Stehplätze),vorzusehen.
      Mit den Plätzen im Stadion ist es auch nicht getan.
      Es müssen genügend Stellplätze für Übertragungswagen bereit sein usw... .

      Da gibt es viel mehr Auflagen, als hier oft angenommen werden.
      "Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen." George Santayana
    • Adgores schrieb:

      mark1970 schrieb:

      §8 des Stadionhandbuchs der DFL
      (1) Das Fassungsvermögen der Stadien derBundesliga und 2. Bundesliga muss mindestens15.000 Zuschauer betragen, wobei mindestens3.000 Sitzplätze vorhanden sein müssen. Mindes-tens ein Drittel aller vorhandenen Sitzplätze sollgedeckt sein. Presse und Ehrentribünen müssengedeckt sein. Für die Gästefans sind 10 % derGesamtkapazität (Sitz- und Stehplätze), mindes-tens 1.500 Besucherplätze (Sitz- und Stehplätze),vorzusehen.
      Mit den Plätzen im Stadion ist es auch nicht getan.Es müssen genügend Stellplätze für Übertragungswagen bereit sein usw... .

      Da gibt es viel mehr Auflagen, als hier oft angenommen werden.
      Den Einwand versteh ich jetzt nicht. Es werden doch auch heuer immer mal Übertragungen ausgestrahlt. Und vom erforderlichen Fassungsvermögen von 15.000 sind wir nicht weit entfernt. Und was halt noch nicht passt, wird passend gemacht. Mein Gott, wir sind immer noch in Liga 4 und noch weit von diesen Fragen entfernt.
    • Das ist mir schon klar. Ich wollte nur zunächst mal klarstellen, dass es an der Kapazität nicht scheitern würde.

      Grundsätzlich finde ich es schon richtig, dass man sich jetzt - in der Zeit des Neuanfangs - auch Gedanken über die - fernere - Zukunft macht. Und da interessiert mich die Frage schon, ob man das GWS bundesligatauglich (1./2. Liga) machen kann, und was für Kosten mindestens dafür anfallen werden.

      Die andere Frage ist, ob die Stadt München mitspielt. Ich hoffe eben insoweit, dass wir durch die nun anstehende Zeit in RL/3.Liga Gelegenheit zur Bewährung erhalten und diese dann auch NUTZEN..
    • DrLoewenkralle schrieb:

      Den Einwand versteh ich jetzt nicht. Es werden doch auch heuer immer mal Übertragungen ausgestrahlt. Und vom erforderlichen Fassungsvermögen von 15.000 sind wir nicht weit entfernt. Und was halt noch nicht passt, wird passend gemacht. Mein Gott, wir sind immer noch in Liga 4 und noch weit von diesen Fragen entfernt.
      Das war nur ein Beispiel für Auflagen, die es neben der Zuschauerzahl noch gibt.
      Mark hat natürlich Recht, wenn er meint, dass es an der Zuschauerzahl nicht scheitern muss.

      Mag das hier niemandem schlecht reden. Nur darfst halt nicht vergessen, dass das kein Selbstläufer ist und GWS 1 oder 2 BuLi dann unter anderem wirklich mit sehr viel Überzeugungsarbeit zusammen hängt.

      Außerdem kann jetzt noch keiner abschätzen, wie die Lizenzordnung in 4 oder 5 Jahren aussieht.
      "Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen." George Santayana
    • mark1970 schrieb:

      also: null Gewalt, null Pyro, null Chaos !!!
      Ich finde, das sollte auch mit den Ultras massiv besprochen werden. Sie haben (wie ich auch) nun ihr Wunsch-Stadion, und dafür muss man halt auch was hergeben
      Ich denke auch, dass das der entscheidende Punkt sein wird für Zukunftsfragen. Ich muss gestehen, dass mir diese ganze PyroKacke auch auf die Nerven geht (hab selbst mal eine leichte Rauchvergiftung davon getragen und bin Asthmatiker) und verabscheue jedes Wurfgeschoss (sei es brennend oder nicht) in Richtung anderer Personen. Im Gegensatz zu mark1970 bin ich allerdings nicht der Meinung, dass dies jetzt nach Rückkehr ins GWS aufhört. Ich denke eher, dass die Randale eine Lebensform der beteiligten Personen darstellt und immer ein Grund gefunden wird, um Pyros zu zünden o. ä. vereinsschädigendes Verhalten zu verursachen. Reisinger hat ja von Selbstreinigung gesprochen. Vielleicht ist das der Ansatz. Ich denke die "Randale"-Brüder dürften doch immer unter den selben Personen zu finden sein. Kann man denen nicht in irgendeiner Form beikommen ? Ich unterstelle mal, dass da auch sehr viele junge Heranwachsende dabei sind. Vielleicht kann man zumindest mit denen ein Dialog führen. Aber ok, irgendwie sind wir jetzt aus dem Thread_Thema gefallen...
    • Neu

      Spike60 schrieb:

      Warum hört man jetzt nichts mehr von ismaik ? Ist das jetzt beunruhigend oder gut ?
      der steht unter schock wegen 50+1, hat aktuell leicht andere probleme wegen seinem vermögen oder ihm hams mittlerweile scho as internet abgedreht wegen 3. mahnung...

      vll bereitet der a den gegenangriff vor und es kommt was großes auf uns zu... man weiß es nicht;)
      "Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht, hat's gemacht und es ging nicht."
    • Neu

      Das Interview mit Rainer Koch heute im Merkur ist lesenswert.

      Es ist nicht nur ein sehr gutes und sachliches Interview, sondern auch eine mehr als schallende Ohrfeige für all die, die in den letzten Wochen versucht haben, die derzeitigen Vereinsverantwortlichen (Präsidium und Verwaltungsrat) zu diffamieren und zu diskreditieren.

      Offensichtlich leisten sowohl die Vereinsseite als auch der Geschäftsführer der KGaA, Herr Fauser, in dieser schwierigen Situation verlässliche und zukunftsorientierte Arbeit im Sinne und zum Wohle des TSV 1860 München.

      Ich bin gespannt, wann das endlich mal in einigen Köpfen rund um die Grünwalder Straße ankommt...
    • Neu

      MutigerLöwe schrieb:

      Stitch schrieb:

      MutigerLöwe schrieb:

      Kraiburger schrieb:

      Lass uns bitte über die Spielstätte in der zweiten Liga diskutieren, wenn es dann soweit ist!
      Womit du wunderbar zu den Löwenverantwortlichen der letzten Jahre passt:Kein langfristiges Konzept, keine seriöse Planung für die Zukunft - nur immer an das Hier und Heute denken
      Meinst Du diejenigen, die alle paar Monate einen neuen 3-Jahres-Plan hatten?
      Ich lese hier seit 10 Jahren aufmerksam mit und habe einen gaaanz großen Spiegel .. .wennst verstehst, was ich meine ... insofern passt deine Ironie jetzt gar nicht so sehr zu meiner ... aber egal, Ansichtssache ...
      Lass dich nicht provozieren, ist leider alles der selbe Brei. Steht halt was anderes drauf. Nur nicht zuhören und ausblenden was einem nicht passt. Beste Löwen-Tradition seit Wildmoser.
    • Neu

      da Schwarze schrieb:

      mark1970 schrieb:

      Ich finde, das sollte auch mit den Ultras massiv besprochen werden. Sie haben (wie ich auch) nun ihr Wunsch-Stadion, und dafür muss man halt auch was hergeben
      Pyro sollte man im Grünwalder tatsächlich jetzt erst mal lassen. Da reagieren alle sehr empfindlich.
      Was soll das heissen?

      Erst nächstes Jahr wieder zündeln.

      Da kann man doch nur den Kopf schütteln bei diesen Aussagen.....