Alles zum Investoreneinstieg oder auch -ausstieg

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • harie schrieb:

      NördlingerLöwe schrieb:

      harie schrieb:

      Abwarten Leute. Nichts ist so wie es scheint.
      Also ich für meinen Teil wäre sehr interessiert an Interpretationen, die diese Geschichte besser aussehen lassen als sie das im Moment aus meinem Blickwinkel tun.Naja
      Ich gehe einfach davon aus, dass Ismaik die 2 Mio nicht sofort auszahlen wird.Und ich gehe davon aus das er es auch gar nicht sofort tun muss.
      Und wozu brauch ma die 2 Mio dann?
      Sektion Gutmensch
      Team schwäbische Hausfrau


      "Weil, so schließt er messerscharf, nicht sein kann, was nicht sein darf." (Christian Morgenstern)
    • Xanderl schrieb:

      harie schrieb:

      NördlingerLöwe schrieb:

      harie schrieb:

      Abwarten Leute. Nichts ist so wie es scheint.
      Also ich für meinen Teil wäre sehr interessiert an Interpretationen, die diese Geschichte besser aussehen lassen als sie das im Moment aus meinem Blickwinkel tun.Naja
      Ich gehe einfach davon aus, dass Ismaik die 2 Mio nicht sofort auszahlen wird.Und ich gehe davon aus das er es auch gar nicht sofort tun muss.
      Und wozu brauch ma die 2 Mio dann?
      Also als Scharold würd ich sie zunächst mal als Liquiditätsreserve wegen der erhöhten Verpflichtungen(z.B. Gehälter Reisekosten etc...) betrachten.
      Damit wäre ein Bedarf möglicherweise erst in der Rückrunde evtl. sogar gar nicht. Bei Transfererlösen, Weiterkommen im Pokale, Heimspielen im Totopokal etc...

      Ich seh es zumindest so. Wie der Scharold das sieht weiß ich ja ned.
      Wer als Löwe bei Amazon bestellen möchte und dabei diesem Link zum Shop folgt, unterstützt damit automatisch die Junglöwen!
      Bei Amazon kaufen und Junglöwen unterstützen!
    • harie schrieb:

      GrasOber schrieb:

      Das mag ja sein. Aber inwiefern wird dadurch irgendwas besser?
      Tja, was würde denn besser wenn man das Geld von HI gar nicht braucht?
      Nun, wenn man es gar nicht braucht dann könnte natürlich schon einiges besser werden. Aber in meinen Augen nur dann wenn man das Geld verwendet um bestehende Verbindlichkeiten gegenüber HI zu bedienen und so eine Erpressbarkeit zumindest kurzfristig zu vermeiden. Die Variante hatte ich hier ja auch schon angedacht. Nur dran glauben mag ich nicht.

      Als Liquiditätsreserve zur Deckung von Kosten aus dem laufenden Betrieb möchte ich das Geld aber auch nicht verwendet sehen. Das wäre für meinen Geschmack auch schon zu viel Abhängigkeit.
    • harie schrieb:

      NördlingerLöwe schrieb:

      harie schrieb:

      Abwarten Leute. Nichts ist so wie es scheint.
      Also ich für meinen Teil wäre sehr interessiert an Interpretationen, die diese Geschichte besser aussehen lassen als sie das im Moment aus meinem Blickwinkel tun.Naja
      Ich gehe einfach davon aus, dass Ismaik die 2 Mio nicht sofort auszahlen wird.Und ich gehe davon aus das er es auch gar nicht sofort tun muss.
      Wir haben's schwarz auf weiß, dass das Geld "insbesondere" für die kommende Drittligasaison verwendet wird:

      Gemeinsame Erklärung Gesellschafter KGaA schrieb:

      Hasan Ismaik stellt in Form von Genussrechten zwei Millionen Euro an zusätzlichen Mitteln zur Verfügung, um insbesondere den Spielerkader zu verstärken und die Verträge des Trainer- und Funktionsteams zu verlängern.Mit dieser Einigung konnte ein Meilenstein gesetzt werden. Wenige Tage vor Beginn der Sommer-Vorbereitung der Löwen haben Daniel Bierofka und Sportchef
      Günther Gorenzel nun endgültig Planungssicherheit und können die Mannschaft gezielt für die 3. Liga verstärken.
      Es kann natürlich sein, dass die KGaA erneut in Vorleistung geht, wie das scheinbar beim Aigner-Transfer passiert ist, und man hofft, dass sich bei Weigl oder Uduokhai noch etwas auf dem Transfermarkt tut. Dann könnte man jetzt Lex und Moll verpflichten - was wahrscheinlich nicht möglich wäre, wenn man auf Transfererlöse von Weigl oder Uduokhai wartet - und in dem Moment, in dem Dritte von Vierten Transfererlöse erzielen, würde dann Ismaik statt der Löwen profitieren. Aber selbst das ginge mir zu weit. Über Weigl und Uduokhai haben wir keinen Einfluss mehr, keiner weiß ob da jemals Geld fließt. Das wäre dann pures Gezocke, für das man den Kurs des letzten Jahres mindestens verwässert und in meinen Augen aufgibt, und das nur weil man die Nerven verliert dass man eventuell zwei Spieler nicht verpflichten kann.
    • Laut sz soll ja maßgeblich Biero für diesen "Deal" verantwortlich sein. Nichts gegen ihn und es ist legitim neue Spieler zu fordern, aber ich finde, dass ein Trainer sich nicht zu sehr in vereinsangelegenheiten einmischen sollte, geschweige denn die vereins/kgaa Führung sich nicht von einem Trainer erpressen lassen darf. Seine Verdienste in allen Ehren.
      FREIHEIT FÜR 60 UND NACH GIESING ZURÜCK!
      60 IST DER GEILSTE CLUB DER WELT! OHNE HASAN!
    • Neu

      Bin ich zum Glück doch nicht der einzige Lagerfeuerromantiker im LF.

      BlueMav schrieb:

      aber Bay sich auf die Gegenseite geschlagen hat?
      Der Herr Bay hat doch schon öfters gezeigt, dass er immer wieder die Nähe zum Investor sucht, bzw. sich nicht eindeutig gegen ihn stellt, wenn es sein muss.

      LöweFFM schrieb:

      Ich vertrau da auf die handelnden Personen und auf eine schlüssige Gesamtstrategie des e.V.. Das Geld wird sicher ned blind rausgeworfen. Auch werden uns keine neuen Söldnerscharen heimsuchen. Das Stammteam bleibt sicherlich beisammen.
      So wie ich das sehe, haben wir jetzt schon 8 Neuzugänge so gut wie sicher eingekauft. Ist das noch punktuelle Verstärkung?

      harie schrieb:

      Abwarten Leute. Nichts ist so wie es scheint.
      Danke harie, ich freue mich über jeden Hoffunungsschimmer.

      MutigerLöwe schrieb:

      Die besten Spieler der Saison waren Mölders, Mauersberger und Gebhart.
      Die werden sich nicht mehr entwickeln!
      Mölders steht außer Frage.
      Sonst waren für mich Marco Hiller, Daniel Wein, Nico Karger, Kossou und später auch Kindsvater die wichtigsten.

      MutigerLöwe schrieb:

      PS
      Schon traurig , die Reaktionen hier und auf dB24 zu lesen. Hier die Enttäuschung über das "Einknicken" des e.V. gegenüber Isamik. Dort ein abartiges Triumphgeheul völlig durchgeknallter Ismaikis, welche die Vereinsvertreter auf's Übelste beleidigen .
      Ich gebe zu, dass ich mich in den letzten Jahren immer mehr zum Investorengegner entwickelt habe. Da fehlt mir mittlerweile sämtliche Objektivität.
      Wahrscheinlich sollte ich da manchmal etwas cooler sein und erst mal abwarten.
    • Neu

      BlueMav schrieb:

      Laut sz soll ja maßgeblich Biero für diesen "Deal" verantwortlich sein. Nichts gegen ihn und es ist legitim neue Spieler zu fordern, aber ich finde, dass ein Trainer sich nicht zu sehr in vereinsangelegenheiten einmischen sollte, geschweige denn die vereins/kgaa Führung sich nicht von einem Trainer erpressen lassen darf. Seine Verdienste in allen Ehren.

      Was heißt denn "Vereinsangelegenheiten"? Es ging und geht nicht zuletzt um die Zusammenstellung einer wettbewerbsfähigen Mannschaft für die dritte Liga und das ist ureigenes Aufgabengebiet des Cheftrainers. Er wird den Herren Gesellschaftern vor Augen geführt haben, dass es, will man nicht vom ersten Spieltag an gegen den Abstieg kämpfen, da Handlungsbedarf gibt. Was ich übrigens genauso sehe. Von "Erpressung" zu reden, scheint mir denn doch schwer übertrieben.

      Nicht missverstehen, ich führe auch keine Freudentänze ob der gestrigen Entscheidung auf, wahrlich nicht. Aber ich halte sie für einen notwendigen Kompromiss, den ich, wenn auch mit leichtem Zähneknirschen, nach einer Nacht drüber schlafen, so akzeptieren kann.
      Jedes Herz ist eine revolutionäre Zelle!
    • Neu

      BlueMav schrieb:

      Laut sz soll ja maßgeblich Biero für diesen "Deal" verantwortlich sein. Nichts gegen ihn und es ist legitim neue Spieler zu fordern, aber ich finde, dass ein Trainer sich nicht zu sehr in vereinsangelegenheiten einmischen sollte, geschweige denn die vereins/kgaa Führung sich nicht von einem Trainer erpressen lassen darf. Seine Verdienste in allen Ehren.
      Die Annäherung von Bierofka zu Ismaik stösst mir sauer auf....er lässt sich zu sehr darauf an ein Spielball für den größten Löwenzoobesitzer aller Zeit und die Zeiten die noch kommen werden, zu sein.

      Was mich interessiert ist was im Hintergrund verhandelt wurde und ob dies, zu Ungunsten des e.V.´s, passiert ist. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen das der rundliche-4-in-SMS-Schreiber einfach sagt da habt ihr 2 Mio, da unterschreibe ich das es Genussscheine sind und da jetzt bin ich wieder lieb.
      Hat Mordor24 überlebt und sucht hier den Ring der Weisheit!

      Sorry ich bin nur ein Löwenforum-User und habe keine Ahnung wie groß der Löwenzoo werden soll.
    • Neu

      Slown 1860 schrieb:

      und wo ist der Unterschied zu den anderen Genussscheinen? Wegen denen wir keine weiteren Schulden mehr machen wollten?
      Gute Genussscheine? Böse Genussscheine?

      was machen wir nächstes Jahr? Mit 2 Mio weniger Etat antreten?

      Langsam regt mich der Biero auch auf, der is tnämlich auch nicht wichtiger als der Verein!
      Zustimmung!


      bangkok schrieb:

      Also Jungs, der Biero hat mal wieder einen Superjob gemacht.

      Ich habe das Gefuehl, dass es euch um etwas anderes geht, als um 1860 und Fussball.
      Biero hat sich einspannen lassen....Ja leider! Einerseits kann ich Ihn verstehen aber anderseits macht er sich gefühlt wichtiger als der Verein!
      Hat Mordor24 überlebt und sucht hier den Ring der Weisheit!

      Sorry ich bin nur ein Löwenforum-User und habe keine Ahnung wie groß der Löwenzoo werden soll.
    • Neu

      bangkok schrieb:

      sueddeutsche.de/muenchen/sport…-fast-geschenkt-1.4016293

      Wem auch das nicht passt, dem kann man es wahrscheinlich nur sehr schwer rechtmachen.
      Hervorragender Artikel!

      Den vorletzten Absatz sollten sich manche hier ausdrucken und an den Monitor pappen!
      Beiden Seiten ist es gelungen, das Gesicht zu wahren. Gerade Stimoniaris hatte sich mit seinen Zusagen gegenüber Bierofka weit aus dem Fenster gelehnt und musste liefern ... genauso wenig konnten aber auch Reisinger und Co angesichts klammer Kasse, den Wünschen von Bierofka, den hohen Erwartungen der großen Mehrheit (!!!) der Fans, der Gegenseite, egal was sie anbot, ein kompromissloses "Njet" entgegenschleudern.
    • Neu

      Slown 1860 schrieb:

      und wo ist der Unterschied zu den anderen Genussscheinen? Wegen denen wir keine weiteren Schulden mehr machen wollten?
      Gute Genussscheine? Böse Genussscheine?

      was machen wir nächstes Jahr? Mit 2 Mio weniger Etat antreten?

      Langsam regt mich der Biero auch auf, der is tnämlich auch nicht wichtiger als der Verein!
      Bei der Vorgabe, keine Schulden zu machen, ging es doch nicht vordergründig um die schon bestehenden Genußscheine. Es ging darum, keine Darlehen mehr von ihm anzunehmen, weil er dann zweimal Forderungen stellen kann - bei der Gewährung und bei Umwandlung zu Genussscheinenen. Jetzt gibt es Geld zum ersten Mal nicht als Darlehen - nach deutschem Recht sogar als Eigenkapital - und das ganze ohne dass er Forderungen durchgebracht hat. Natürlich wäre ein Sponsoring besser gewesen, aber wie die SZ sagt, es war wohl die einzige Kompromissvariante, die beiden Seiten akzeptabel erscheint. Und was nächstes Jahr ist, da müssen wir schauen, wie sich diese Saison entwickelt, was an Ausbildungsentschädigungen a la Weigl fließen wird etc. Vielleicht benötigen wir nächstes Jahr gar keine Budgeterhöhung, wenn man Scharold weiter an der Gesundung der KGaA arbeiten läßt.
    • Neu

      Kenny2 schrieb:

      Bei der Vorgabe, keine Schulden zu machen, ging es doch nicht vordergründig um die schon bestehenden Genußscheine. Es ging darum, keine Darlehen mehr von ihm anzunehmen, weil er dann zweimal Forderungen stellen kann - bei der Gewährung und bei Umwandlung zu Genussscheinenen. Jetzt gibt es Geld zum ersten Mal nicht als Darlehen - nach deutschem Recht sogar als Eigenkapital - und das ganze ohne dass er Forderungen durchgebracht hat. Natürlich wäre ein Sponsoring besser gewesen, aber wie die SZ sagt, es war wohl die einzige Kompromissvariante, die beiden Seiten akzeptabel erscheint. Und was nächstes Jahr ist, da müssen wir schauen, wie sich diese Saison entwickelt, was an Ausbildungsentschädigungen a la Weigl fließen wird etc. Vielleicht benötigen wir nächstes Jahr gar keine Budgeterhöhung, wenn man Scharold weiter an der Gesundung der KGaA arbeiten läßt.
      !

      Ich denke auch, dass wir hier schon a bisserl hyperventilieren.

      Klar, neues Geld vom Anteilseigner will keiner aufnehmen. Aber diese Variante kommt ohne Bedingungen und der Mitteleinsatz ist nicht vorgegeben. Dass Gorenzel jetzt den gesamten Betrag für Drittliga-Söldner ausgibt, weil man Angst hat die Klasse sonst nicht zu halten, ist aus meiner Sicht ziemlicher Quatsch.

      Ich versteh auch nicht ganz, warum man monatelang dem aktuellen Präsidium und AR vollstes Vertrauen schenkt ("Die werden sich schon was dabei denken") und dann auf einmal durch diese Entwicklung gleich die Mitgliedschaft kündigen will. Ich glaube auch hier weiterhin "Die werden sich schon was dabei denken". Aber das ist auch Sechzge: himmelhochjauchzend - zu Tode betrübt.
    • Neu

      GrasOber schrieb:

      harie schrieb:

      GrasOber schrieb:

      Das mag ja sein. Aber inwiefern wird dadurch irgendwas besser?
      Tja, was würde denn besser wenn man das Geld von HI gar nicht braucht?
      Nun, wenn man es gar nicht braucht dann könnte natürlich schon einiges besser werden. Aber in meinen Augen nur dann wenn man das Geld verwendet um bestehende Verbindlichkeiten gegenüber HI zu bedienen und so eine Erpressbarkeit zumindest kurzfristig zu vermeiden. Die Variante hatte ich hier ja auch schon angedacht. Nur dran glauben mag ich nicht.
      Als Liquiditätsreserve zur Deckung von Kosten aus dem laufenden Betrieb möchte ich das Geld aber auch nicht verwendet sehen. Das wäre für meinen Geschmack auch schon zu viel Abhängigkeit.

      NördlingerLöwe schrieb:

      harie schrieb:

      NördlingerLöwe schrieb:

      harie schrieb:

      Abwarten Leute. Nichts ist so wie es scheint.
      Also ich für meinen Teil wäre sehr interessiert an Interpretationen, die diese Geschichte besser aussehen lassen als sie das im Moment aus meinem Blickwinkel tun.Naja
      Ich gehe einfach davon aus, dass Ismaik die 2 Mio nicht sofort auszahlen wird.Und ich gehe davon aus das er es auch gar nicht sofort tun muss.
      Wir haben's schwarz auf weiß, dass das Geld "insbesondere" für die kommende Drittligasaison verwendet wird:

      Gemeinsame Erklärung Gesellschafter KGaA schrieb:

      Hasan Ismaik stellt in Form von Genussrechten zwei Millionen Euro an zusätzlichen Mitteln zur Verfügung, um insbesondere den Spielerkader zu verstärken und die Verträge des Trainer- und Funktionsteams zu verlängern.Mit dieser Einigung konnte ein Meilenstein gesetzt werden. Wenige Tage vor Beginn der Sommer-Vorbereitung der Löwen haben Daniel Bierofka und Sportchef
      Günther Gorenzel nun endgültig Planungssicherheit und können die Mannschaft gezielt für die 3. Liga verstärken.
      Es kann natürlich sein, dass die KGaA erneut in Vorleistung geht, wie das scheinbar beim Aigner-Transfer passiert ist, und man hofft, dass sich bei Weigl oder Uduokhai noch etwas auf dem Transfermarkt tut. Dann könnte man jetzt Lex und Moll verpflichten - was wahrscheinlich nicht möglich wäre, wenn man auf Transfererlöse von Weigl oder Uduokhai wartet - und in dem Moment, in dem Dritte von Vierten Transfererlöse erzielen, würde dann Ismaik statt der Löwen profitieren. Aber selbst das ginge mir zu weit. Über Weigl und Uduokhai haben wir keinen Einfluss mehr, keiner weiß ob da jemals Geld fließt. Das wäre dann pures Gezocke, für das man den Kurs des letzten Jahres mindestens verwässert und in meinen Augen aufgibt, und das nur weil man die Nerven verliert dass man eventuell zwei Spieler nicht verpflichten kann.
      Biero hatte ja bereits ein Vertragsangebot vorliegen auch ohne HIs Gelder. Die U21 kostet ca 250.000.
      Das war alles bereits beim Lizenzierungsverfahren enthalten und damit auch im Finanzplan.
      Biereos Wunschspieler sind Moll und Lex. Beide sind ablösefrei. Also reden wir hier über ein Handgeld und Gehalt.
      Dafür braucht man sicher nicht sofort 2 Mio. Euro.

      Da man damit aber auch die Kosten erhöht kann man davon ausgehen, dass man zunächst mit einem höheren Verlust kalkulieren muss. Dadurch kann sich aber auch der Bedarf des Liquiditätsnachweises für die 24-monatige Fortführungsprognose erhöhen. Heißt Scharold braucht keine 2 Mio mehr, sondern 3-4.

      Und da nimmt man eben kein Darlehen, sondern die Option mit den Genussrechten für den Fall dass...

      So seh ich das jedenfalls.
      Und ich finde das so schlecht nicht.
      Was ich mich frage ist allerdings warum der Scharold da ned gleich von selber draufkommt sondern erst dieser Zirkus gemacht werden muss. Eigentlich wäre das sein Job den Bedarf und Finanzierungsvorschläge zu unterbreiten. Vielleicht tu ich im auch unrecht, aber so wie das in der Presse abgelaufen ist hatte er da wohl nicht den Part der Vorschlagenden.
      Wer als Löwe bei Amazon bestellen möchte und dabei diesem Link zum Shop folgt, unterstützt damit automatisch die Junglöwen!
      Bei Amazon kaufen und Junglöwen unterstützen!