Alles zum Investoreneinstieg oder auch -ausstieg

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen


    • Jetzt wird's lächerlich. Es trifft mit Ismaik zwar nicht den falschen, aber zum einen hat die Sportberichterstattung in München seit Jahren mit Sachlichkeit nichts zu tun (von ganz wenigen Ausnahmen mal abgesehen) und zum anderen gibt es leider sehr viele wesentlich wichtigere Themen als 60, bei denen der Journalistenverband mehr Sachlichkeit anmahnen könnte.
      Sektion Gutmensch

      "Weil, so schließt er messerscharf, nicht sein kann, was nicht sein darf." (Christian Morgenstern)
    • helli66 schrieb:

      Völlig egal wer den Trainer entlassen hat, der musste weg.
      Regt euch doch lieber über die Schlafmützen auf dem Spielfeld auf, das gegen Lautern war die reinste Arbeitsverweigerung.
      Ein Schlag in das Gesicht eines jeden Fan.
      Der Fan möchte Fussballl sehen, Spieler die den Löwen auf der Brust tragen, kämpfen bis zum umfallen.
      Das was da teilweise rumläuft sind doch alles Waschlappen und Weicheier, Alibifussballer für die nur das Gehalt zählt.
      Da würde mir als Geldgeber auch der Kragen platzen.
      Die DFL ist doch selbst Schuld wenn sie keine klaren Verhältnisse schafft.
      Dann bleibt halt nichts anderes als zuzusehen.



      Dein Post ist genau die gleiche Themaverfehlung wie die Presseerklärung der KGaA im Anschluß an Hasans Auftritt als Wutbürger, der von der blöden Lügenpresse verfolgt wird und gegen nicht namentlich bekannten bösen Mächte antritt.

      Es geht bei der Kritik nicht um Sport, sondern um die Nachricht die HI verschickt hat, die heisst: Ich bin hier der Anführer, alle anderen Meinungen oder Regelungen (GF GmbH) sind mir total Wurst, klein Peterle darf daneben sitzen, stammeln und blöd schauen (wenigstens das gelingt ihm gut), eure Werte wie freie Meinungsäusserung interessieren mich einen Scheiß, 50+1 habe ich ausser Kraft gesetzt und mit Hilfe des vereinsinternen Meldesystem für subversive Elemente (auch als ARGE bekannt) werde ich alle "bösen" (was böse ist legt natürlich der HI fest) Elemente aus dem Verein (er meint vor allem KGaA) verdrängen....
    • NördlingerLöwe schrieb:

      Wenn man sich anschaut, wie viele Löwen diesen Quatsch immer noch konsumieren, devot dem starken Mann mit dem großen Geldbeutel hinterherlaufen und sogar in weiten Teilen das Auftreten von Ismaik gutheißen, frage ich mich ernsthaft, ob ich mit solchen Leuten nochmal in der Kurve stehen will, wenn der große Knall kommt und ganze Quatsch vorbei ist.

      Ich hätte es 2011, als der Investor einstieg, nicht für möglich gehalten, wie weit mich diese Geschichte von 1860 entfernen würde. Das liegt weniger am Investor selbst als an den Reaktionen der Löwenfans ihm gegenüber. Denen sei gesagt: Passt auf dass ihr nicht alle verliert, die die Scherben wieder aufkehren, wenn ihr den Laden endgültig gegen die Wand gefahren habt.


      Danke dafür!
      Ich habe damals tatsächlich gedacht, dass der Einstieg eines vermeintlich erfolgreichen Unternehmers zu reformierten Strukturen ,sportlichem Erfolg und professionellem Aussenauftritt führen..... boah bin ich daneben gelegen!!
    • Strahlenkatarakt schrieb:

      NördlingerLöwe schrieb:

      Wenn man sich anschaut, wie viele Löwen diesen Quatsch immer noch konsumieren, devot dem starken Mann mit dem großen Geldbeutel hinterherlaufen und sogar in weiten Teilen das Auftreten von Ismaik gutheißen, frage ich mich ernsthaft, ob ich mit solchen Leuten nochmal in der Kurve stehen will, wenn der große Knall kommt und ganze Quatsch vorbei ist.

      Ich hätte es 2011, als der Investor einstieg, nicht für möglich gehalten, wie weit mich diese Geschichte von 1860 entfernen würde. Das liegt weniger am Investor selbst als an den Reaktionen der Löwenfans ihm gegenüber. Denen sei gesagt: Passt auf dass ihr nicht alle verliert, die die Scherben wieder aufkehren, wenn ihr den Laden endgültig gegen die Wand gefahren habt.

      Ich habe in diesem Forum selten einen Beitrag gelesen, der mir mehr aus der Seele spricht als dieser. Vielen Dank!


      Da bist du nicht der Einzige, ich kann mich da zu 1860 % mit einreihen. Und ich kenne noch gut 20 Löwen-Kollegen (nicht nur so oide wie ich), die das exakt genaus so sehn.
      Bei mir persönlich ist es so, dass Ismaik der Grund meines Mitglieds-Austritt war. 'Ne Zeitlang war ich deswegen alles andere als froh, ich wollts sogar rückgängig machen,
      mittlerweile aber kann ich sehr gut damit leben.
      Vor allem das Wort "entfernen" im Post vom Nördlinger, dieses Wort trifft mein Feeling zum TSV haargenau, traurig aber wahr.
      Dank Ismaik blieb uns der Profifussball zwar erhalten, unsern Charme und unsere deutschlandweite Symathie haben wir damit aber verkauft.
      Ein zu hoher Preis, der irreparable Schäden hinterlässt.


      Nachtrag: Eine Beendigung der Mitgliedschaft ist aber auch keine Lösung, ich wollte damit also niemanden inspirieren.
      Bei mir wars damals eigentlich gar nicht gewollt, sondern letztendlich eine Spontanentscheidung aus purer Wut und Enttäuschung.
      Die Zukunft war früher auch besser (Karl Valentin)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Perlach-Löwe ()

    • Sechzig Armageddon schrieb:

      Da frag ich mich langsam was schlimner ist...red bull oder 1860? Zum glück hab ich mich zunehemnd aufs groundhoppen verlagert...und ich guck mittlerweile regelmässig spiele eines anderen sympathischeren vereins. Das zwar mit weniger herzblut, aber auch mit deutlich geringerem herzinfarktrisiko.
      Zur Zeit find ich RB gar nicht so schlimm, solange sie vor den Roten bleiben u. sie ärgern.
    • Sechzig Armageddon schrieb:

      Da frag ich mich langsam was schlimner ist...red bull oder 1860? Zum glück hab ich mich zunehemnd aufs groundhoppen verlagert...und ich guck mittlerweile regelmässig spiele eines anderen sympathischeren vereins. Das zwar mit weniger herzblut, aber auch mit deutlich geringerem herzinfarktrisiko.


      Zumindest hat RB einen Plan, den man konsequent und zielführend verfolgt. Und bei RB Leipzig sogar ohne überdimensionale Ausgaben.
      Aber gut, da sind halt Profis am Werk.
      Ein Mateschitz ist halt kein Dampfplauderer sondern ein "Macher".

      Das Problem von Mateschitz (und auch Hopp) ist es halt, dass beide ihre Projekte in einer Zeit starteten, in denen solche Projekte noch angeprangert werden.
      Warte mal noch 10 oder 20 Jahre, dann sind solche Sachen der ganz normale Alltag über den sich kein Mensch mehr aufregt.
      Ich finde zb den Hopp sympathisch, zwar stinkreich aber kein Selbstdarsteller, ausserdem einer, der für die Region und die Jugend viel getan hat.
      Bei RB ist das natürlich anders gelagert, ich seh da Positives und auch Negatives.
      Sport wird nunmal immer mehr zum kommerziaisierten Event, zur Show und auch zum marketing-orientierten Business.
      Die Zeiten ändern sich eben.
      Die Zukunft war früher auch besser (Karl Valentin)
    • Ich möchte auch nochmal dem weisen und weitsichtigen Statement vom NördlingerLöwen zustimmen.

      Mich wundert es aber, dass die Amas dann nicht mehr Unterstützung erfahren. Auch unsere aktive Fanszene könnte sich doch dort wieder voll einbringen.
      Was ist eigentlich mit dem altgedienten Vorsänger der BBF geschehen? Der hat doch seine Sache auch immer super gemacht.

      Es wäre doch auch ein klares Zeichen an die Vereinsführung, wenn bei den Amateurspielen grosser Andrang herrscht und die Unterstützung besser bzw. phantsievoller als bei den Profis ist.
    • Xanderl schrieb:


      Jetzt wird's lächerlich. Es trifft mit Ismaik zwar nicht den falschen, aber zum einen hat die Sportberichterstattung in München seit Jahren mit Sachlichkeit nichts zu tun (von ganz wenigen Ausnahmen mal abgesehen) und zum anderen gibt es leider sehr viele wesentlich wichtigere Themen als 60, bei denen der Journalistenverband mehr Sachlichkeit anmahnen könnte.


      Im Grunde genommen hat man mit viel heisse Luft trotz der geplanten Wiederwahl in irgendeiner Nebenstraße die ganze Woche das Thema diktiert und Biero konnte fast unbemerkt die Mannschaft auf Braunschweig vorbereiten.

      Wenn das alles so geplant war, dann muss ich meine Meinung zu Ismaik revidieren.
    • Kasi schrieb:

      Ich möchte auch nochmal dem weisen und weitsichtigen Statement vom NördlingerLöwen zustimmen.

      Mich wundert es aber, dass die Amas dann nicht mehr Unterstützung erfahren. Auch unsere aktive Fanszene könnte sich doch dort wieder voll einbringen.
      Was ist eigentlich mit dem altgedienten Vorsänger der BBF geschehen? Der hat doch seine Sache auch immer super gemacht.

      Es wäre doch auch ein klares Zeichen an die Vereinsführung, wenn bei den Amateurspielen grosser Andrang herrscht und die Unterstützung besser bzw. phantsievoller als bei den Profis ist.
      Die Ama`s und die A-Jugend gehört auch der KgaA bzw. dem Hasen. Es wäre also totaler Nonsens
    • WBS-Torwart a.D. schrieb:

      Sowohl Ismaik als auch Cassalette sind erfolgreich in ihren jeweiligen Berufsleben gewesen und haben leitende Funktionen ausgeführt. Sie müssen also was können, sonst hätte sie nie diese Positionen erklimmen können.
      Warum dann diese desaströse und grob vereinsschädigende PK? Ein Auftreten, welches uns bundesweit der Lächerlichkeit ausgesetzt hat. Sind Pressetermine Veranstaltungen, die unterschätzt werden und in die man nur mit einer entsprechenden „Ausbildung“ gehen sollte?

      Genau das will mir auch nicht in den Kopf.

      Und ich brauch auch wirklich keine spezielle Ausbildung, um mir ausrechnen zu können, daß es besser wäre, zB über so Manöver wie den Trainer schon vor dem Spiel zu entlassen, es ihm aber erst hinterher mit einem herzlichen "ällerbätsch" zu sagen, daß es also besser wäre, über solche Manöver in der Öffentlichkeit den Mantel verschämten Schweigens zu breiten anstatt das laut hinauszuposaunen.

      Man kriegt da manchmal den Eindruck, die Verantwortlichen würden Sechzge als Hobby betrachten, das man dann betreibt, wenn man den Berufsalltag erfolgreich hinter sich gebracht hat, schon in der Wirtschaft war, und bereits prall ist wie ein Kugelfisch.
      Endlich sind wir:
      !!! Raus aus der Arena !!!
    • Tower schrieb:

      Sehlöwe schrieb:


      Super!
      Erst setzen wir uns einen Riesenhaufen vor die eigene Tür und dann sperren wir die Tür zu, damit der Haufen auch wirklich recht lang da liegen bleibt. :-D


      Wollen die sich selbst bestrafen? Die Medien wird das nicht tangieren, Sponsoren schon.

      Na und. Wer braucht Sponsoren, solange Ismaik zahlt.
      Sektion Gutmensch

      "Weil, so schließt er messerscharf, nicht sein kann, was nicht sein darf." (Christian Morgenstern)