Alles zum Investoreneinstieg

    • Mist! Die Porsches dementieren .. wieder kein 911er auf der Trikotbrust ... tja, wenn es die Quandts nicht sind und auch die Porsches nicht, wer dann? Gibt es in München eine bekannte Spielzeugautoherstellerfamilie?
      Out of the blue and into the black, they give you this, but you pay for that, and once you're gone, you can never come back, when you're out of the blue and into the black
    • MutigerLöwe: zumindest kam im Bezug auf die Summe bis dato vom Verein kein Dementi, abgesehen davon erscheinen die Zahlen realistisch. Ich gebe Dir aber recht, dass Funktionäre bei uns gerne und schnell in die Pfanne gehauen werden, was wahrscheinlich größtenteils an der unbefriedigenden Gesamtsituation liegt.

      Wenn man sich Ismaiks Aufstellung im Detail ansieht, könnte man das so interpretieren (mit der Bitte um entsprechend Anmerkungen/Vervollständigungen *):

      • 29.09.2011 - 18,3 Mio: Begleichen der Verbindlichkeiten
      • 21.01.2012 - 1,35 Mio: Handgelder/Beraterprovosionen für Wintertransfers, laut Transfermarkt haben wir in der Saison nur ablösefreie Spieler verpflichtet und für Camdal 300.000 EUR erhalten
      • 22.05.2012 - 4,51 Mio EUR: strukturelles Defizit der halben Saison 11/12 (~3 Mio EUR?) und Ablöse/Handgelder/Beraterprovisionen für Sommertransfers (850.000 Ablöse: Stoppelkamp/250.000, Makos/300.000, Tomasov/300.000)
      • 30.10.2012 - 3,5 Mio EUR: strukturelles Defizit halbe Saison 12/13 (~3 Mio EUR?) und Handgelder/Beraterprovisionen für Wintertransfers
      • 23.11.2013 - 1,54 Mio EUR: strukturelles Defizit halbe Saison 12/13 + halbe Saison 13/14 (~6 Mio EUR) + Transfers
      • 20.05.2014 - 9 Mio EUR: strukturelles Defizit halbe Saison 13/14 + halbe Saison 14/15 + Spielertransfers (Ausgaben: 1,63 Mio, Einnahmen: 2,7 Mio)


      Vor allem 2012 (9,45 Mio) und 2014 (9 Mio) frage ich mich, was mit dem Geld passiert ist. 2012 hat man scheinbar keine Ablösen bezahlt und war erst "schuldenfrei" geworden. Gut, 2014 gab es den Umbruch, aber laut Transfermarkt konnten wir in der Saison sogar ein Transferplus von 1,04 Mio EUR erwirtschaften!

      _______________

      *) ich habe gerade nicht die Zeit und Muße, die Bilanzen der TSV 1860 KGaA zu durchforsten, deswegen gerne Kritik/Anmerkungen/Vervollständigungen/Berichtigungen meiner kurzen Auflistung; ich habe auch nicht mehr im Kopf, wann welcher Funktionär entlassen wurde
      Sektion Gutmensch

      ____________________________

      Erfolgreich verschlissen seit 2004:
      Rudi Bommer
      Reiner Maurer
      Walter Schachner
      Marco Kurz
      Uwe Wolf
      Ewald Lienen
      Reiner Maurer
      Alexander Schmidt
      Friedhelm Funkel
      Markus von Ahlen
      Ricardo Moniz
      Markus von Ahlen
      Torsten Fröhling
      Benno Möhlmann
      Daniel Bierofka
      Denis Bushuev
      Kosta Runjaic
      Daniel Bierofka
      Denis Bushuev

      Vitor Pereira
    • ice.bear#86 schrieb:

      MutigerLöwe: zumindest kam im Bezug auf die Summe bis dato vom Verein kein Dementi, abgesehen davon erscheinen die Zahlen realistisch. Ich gebe Dir aber recht, dass Funktionäre bei uns gerne und schnell in die Pfanne gehauen werden, was wahrscheinlich größtenteils an der unbefriedigenden Gesamtsituation liegt.

      Wenn man sich Ismaiks Aufstellung im Detail ansieht, könnte man das so interpretieren (mit der Bitte um entsprechend Anmerkungen/Vervollständigungen *):

      • 29.09.2011 - 18,3 Mio: Begleichen der Verbindlichkeiten
      • 21.01.2012 - 1,35 Mio: Handgelder/Beraterprovosionen für Wintertransfers, laut Transfermarkt haben wir in der Saison nur ablösefreie Spieler verpflichtet und für Camdal 300.000 EUR erhalten
      • 22.05.2012 - 4,51 Mio EUR: strukturelles Defizit der halben Saison 11/12 (~3 Mio EUR?) und Ablöse/Handgelder/Beraterprovisionen für Sommertransfers (850.000 Ablöse: Stoppelkamp/250.000, Makos/300.000, Tomasov/300.000)
      • 30.10.2012 - 3,5 Mio EUR: strukturelles Defizit halbe Saison 12/13 (~3 Mio EUR?) und Handgelder/Beraterprovisionen für Wintertransfers
      • 23.11.2013 - 1,54 Mio EUR: strukturelles Defizit halbe Saison 12/13 + halbe Saison 13/14 (~6 Mio EUR) + Transfers
      • 20.05.2014 - 9 Mio EUR: strukturelles Defizit halbe Saison 13/14 + halbe Saison 14/15 + Spielertransfers (Ausgaben: 1,63 Mio, Einnahmen: 2,7 Mio)


      Vor allem 2012 (9,45 Mio) und 2014 (9 Mio) frage ich mich, was mit dem Geld passiert ist. 2012 hat man scheinbar keine Ablösen bezahlt und war erst "schuldenfrei" geworden. Gut, 2014 gab es den Umbruch, aber laut Transfermarkt konnten wir in der Saison sogar ein Transferplus von 1,04 Mio EUR erwirtschaften!

      _______________

      *) ich habe gerade nicht die Zeit und Muße, die Bilanzen der TSV 1860 KGaA zu durchforsten, deswegen gerne Kritik/Anmerkungen/Vervollständigungen/Berichtigungen meiner kurzen Auflistung; ich habe auch nicht mehr im Kopf, wann welcher Funktionär entlassen wurde


      Die Auflistung passt ganz gut, ich erweitere es mal mit den Zahlen vom Bundesanzeiger

      01.07.2013 - 30.06.2014
      Einnahmen:
      22.627.732,73€
      -----------------------------------------
      Ausgaben:
      Personalaufwand 11.878.047,29 €
      Abschreibungen 662.664,62 €
      Sonstige betriebliche Aufwendungen 15.648.695,49 €
      Zinsen und ähnlichen Aufwendungen 437.693,37 €
      --------------------------------------------------
      Gesamtausgaben : 28.627.100,77 €
      ------------------------------------------------
      Jahresfehlbetrag 6.038.112,45 €

      hab kleine Beträge weggelassen, darum stimmt es nicht ganz genau

      Nun die Zahlen von 2012 bis 2013
      Einnahmen:
      17.438.837,18
      -----------------------------------------
      Ausgaben:
      Personalaufwand 10.685.001,20
      Abschreibungen 963.172,72
      Sonstige betriebliche Aufwendungen 12.419.012,23
      Zinsen und ähnlichen Aufwendungen 437.693,37 €
      --------------------------------------------------
      Gesamtausgaben : 24.504.879,52 €
      ------------------------------------------------
      Jahresfehlbetrag 7.271.743,17

      Nun die Zahlen von 2011 bis 2012
      Einnahmen:
      19.061.303,67
      -----------------------------------------
      Ausgaben:
      Personalaufwand 9.612.833,88
      Abschreibungen 963.172,72
      Sonstige betriebliche Aufwendungen 14.201.717,69
      Zinsen und ähnlichen Aufwendungen 200.784,04
      --------------------------------------------------
      Gesamtausgaben :24.978.508,33 €
      ------------------------------------------------
      Jahresfehlbetrag 6.315.351,71


      Also was mir wirklich ein Dorn im Auge sind die immer Sonstige betriebliche Aufwendungen hier fällt wohl das Stadion mit ein und jede Präsentation mit 50k rein :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von GeoScH ()

    • Xanderl schrieb:

      Warum lassen wir ihn nicht einfach machen? Es ist seine Firma, also soll er sich auch gefälligst drum kümmern. Er ist doch in einer sehr bequemen Situation, Schuld sind immer die anderen, weil er ja wegen 50+1 nicht darf. Also lasst ihn machen, mal schauen, was dabei rauskommt. Schlimmer kann es doch eh nicht mehr werden.

      auch dafür
      „Die Ereignisse von 1933 bis 1945 hätten spätestens 1928 bekämpft werden müssen, später war es zu spät. Man darf nicht warten, bis der Freiheitskampf Landesverrat genannt wird. Man muß den rollenden Schneeball zertreten; die Lawine hält keiner mehr auf.“ (Erich Kästner)
    • Xanderl schrieb:

      Warum lassen wir ihn nicht einfach machen? Es ist seine Firma, also soll er sich auch gefälligst drum kümmern. Er ist doch in einer sehr bequemen Situation, Schuld sind immer die anderen, weil er ja wegen 50+1 nicht darf. Also lasst ihn machen, mal schauen, was dabei rauskommt. Schlimmer kann es doch eh nicht mehr werden.


      Tatsache ist aber auch, dass einer der Geschäftsführer, Basha, sein Cousin ist und mehr oder weniger von ihm eingesetzt wurde. Das war damals ein ganz dchönes Theater (wegen Gehalt und Aufenthaltsgenehmigung). Jetzt sitzt also der Investor im Aufsichtsrat (wohl mit seinem Bruder) u7nd hat seinen Cousin in der Geschäftsführung. Nachdem ihm 60% der Anteile gehören hat er faktisch ein sehr großes "Mitsprachrecht". Faktisch ist er verantwortlich für die Misswirtschaft. Er kann es nicht mehr auf andere abwälzen!

      Vielleicht merkt auch die Presse irgendwann einmal, dass der HI selbst verantwortlich ist, für die Situation! Noor Basha war immer im Verein eingebunden und hat Gehalt bezogen. Letztlich war er der Chef von Poschner und ist jetzt als Chef von Kreuter für die sportliche Seite verantwortlich.

      Warum jetzt das Zerwürfnis mit Bez kam, darüber kann man spekulieren. Bez ist ja nicht der erste Vertraute, der auf der Stecke blieb. Hier jetzt irgendeine Verschwörung hinein zu interpretieren ist doch ein wenig übertrieben. Sollte die "Familie" eines Autobauers Informationen über die Finanzlage wissen wollen, um die Anteile zu übernehmen, würden die die Inormationen sicher einfacer und zuverlässiger bekomen. Im Zweifelsfrall würde man einfach danach fragen ....

      Zusammengefasst kann man sagen, HI schaufelt sein eigenes Grab und macht andere dafür verantwortlich. Auch, wenn die nicht gerade "Fachleute" sind, die einzig Schuldigen sind sie sicher nicht.
    • Übrigens finde ich es nicht so wichtig, ob Geld für eine Präsentation ausgegeben wurde oder nicht.

      Wenn man eine Unternehmensberatung beauftragen würde, um eine kleine "Erhebung" zu machen und die Ergebnisse in einer Präsentation darzustellen, dann kann man wohl leicht bei € 1200 bis € 1500 am Tag liegen. Dabei hat ,man dann aber keines der bekannteren Unternehmen beauftragt.

      Wenn man selbst so etwas macht, dann feht im Allgemeinen die Glaubwürdigkeit. Ohne die Zusammenhänge zu kennen finde ich es ziemlich unseriös, solche Positionen hier anzuprangern. Das zeigt doch alles nur, dass der HI nicht wirklich klare Vorstellungen hat.

      Dass er Preise für den Verkauf nennt, zeigt aber auch, dass er ohne "Gesichtserlust" raus möchte .... Man muss jetzt nur ein Paket finden, das ihm einen Ausstieg ermöglicht. Dazu können Dinge wie

      - lebenslange Mitgliedschaft
      - Denkmal wegen der Rettung vor dem Untergang
      - freier Stadionbesuch

      sein

      (auch wenn es humoristisch gemeint ist, spielt Anerkennung eine große Rolle)
    • @GeoSch
      was auffällt: der Personalaufwand stieg sukzessive an - für ein Unternehmen, das eh schon ein fettes Minus schreibt, absoluter Irrsinn! Aber sicher, wir brauchen ja pro Saison 1-2 Sportdirektoren, 2-3 Trainer, zwei GF, einen Kaderplaner, zwei Leute für PR etc. pp..
      Die "sonstigen betr. Aufwendungen" schwanken um 1-2 Mio EUR. Die Stadionkosten sind doch konstant, Miete + Werbefreiheit + Catering? Das sind zusammen, wenn ich nicht irre, irgendwas um die 5-6 Mio. EUR. Wo zur Hölle kommen dann die restlichen 7-10 Mio. EUR her? Ich als Ismaik würde da genauestens Rechenschaft verlangen. Ich habe kein BWL studiert, aber wenn ich das so sehen denke ich mir, wenn man die Personalkosten und die "sonstigen betrieblichen Aufwendungen" auf ein vernünftiges Maß reduziert, könnte man ohne Einnahmensteigerung (Vermarktung, Transfererlöse) auf eine operative schwarze Null kommen. Dabei wäre es natürlich sehr interessant, was alles unter "sonst. betr. Aufwendungen" fällt.
      Sektion Gutmensch

      ____________________________

      Erfolgreich verschlissen seit 2004:
      Rudi Bommer
      Reiner Maurer
      Walter Schachner
      Marco Kurz
      Uwe Wolf
      Ewald Lienen
      Reiner Maurer
      Alexander Schmidt
      Friedhelm Funkel
      Markus von Ahlen
      Ricardo Moniz
      Markus von Ahlen
      Torsten Fröhling
      Benno Möhlmann
      Daniel Bierofka
      Denis Bushuev
      Kosta Runjaic
      Daniel Bierofka
      Denis Bushuev

      Vitor Pereira
    • Da ich nicht genau weiß für was ein Fussball unternehmen alles Geld ausgeben muss, kann ich nur vermuten:

      - Mietpflanzen
      - Putzfirma & Gartenarbeit
      - Pflege Trainignsgelände + Mähen Hausmeistertätigkeit
      - Kosten für das Leistungszentrum (Essen usw)
      - Fahrtkosten und Hotelkosten für die 34 Spiele
      - Geschäftsautos mit Mitarbeiter
      - Farbdrucke ^^
      - Beraterkosten
      - Präsentationskosten sind wohl nicht ganz billig.
      - Scoutingkosten
      - Telefon und Handykosten
      - Zweite Mannschaft laufender Betrieb( gehe hier auch von Kosten bis zu 2 Millionen aus)

      das fällt mir so spontan ein.

      Suche zurzeit auch eine Mitarbeiteliste um schauen zu können, wie hoch der Personalaufwand bei uns ist, damals hieß es was von 18 Leuten dann hätten wir hier auch Personalkosten von fast 1,5 bis 2 Millionen die könnten auch bei sonstiges landen

      Poschner hat 250.000 € verdient im Jahr hab so eine Zahl im Kopf, ich glaub an diesem Grund wird es nicht liegen, wieso die Personalkosten jedes Jahr steigen, unsere Spieler verdienen wohl mehr als wir alle denken.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von GeoScH ()

    • ice.bear#86 schrieb:

      [Mayrhofer] hat sich ja auch mal öffentlich beschwert, dass das Präsidentenamt bei Sechzig nur ehrenamtlich ist und das dem Aufwand nicht gerecht wird.
      Das Thema 'bezaltes Präsidentenamt (sofern der auch oberster Chef der Profi-Abteilung ist, was die DFL mehr oder weniger fordert) ist ja auch woanders im Gespräch. Einige Vereine haben das zumindest als 'Kann-Vorgabe' in der Satzung stehen.

      Störzenhofecker schrieb:

      ... An eine explizite Gehaltsforderung seinerseits oder Anderer kann ich mich nicht erinnern. das wäre auch hundertprozentig nicht an den Medien vorbeigegangen.
      Wir kennen doch unsere 'stille Post'. Aus einer flapsgen Bemerkung in Richtung 'gebts ihm doch einfach einen Geldkoffer' wurde auch im Handumdrehen eine angebliche Forderung Kirmaiers.

      Störzenhofecker schrieb:

      Die tz befragte Gerhard Mayrhofer, zur fraglichen Zeit Präsident. Sein Kommentar: „Die Vorwürfe sind absurd! Wir haben weder Forderungen noch sonst irgendwas gestellt.“
      ... spricht für meine Einschätzung von wehen 'stille Post'.

      GeoScH schrieb:

      unsere Spieler verdienen wohl mehr als wir alle denken.
      Die Wechsel- und Bestandsprovisionen an Berater und Scouts sind im Profi-Sport ein beachtlicher Kostenfaktor geworden. Mit der vertraglichen Auflage, darüber nicht zu reden.
      _______

      Strahlenkatarakt schrieb:

      Hasan Ismaik's Verschwörungstheorie, "die rasante sportliche Abstieg sei eventuell ein Druckmittel, damit er verkaufe", gewährt schon ein kleinen Einblick in dessen Psyche ...
      Ich halte inzwischen alles für möglich. Bedenke: Selbst wenn man einsieht, dass man unter Paranoia leidet, bedeutet das keineswegs, dass man nicht verfolgt wird ...
    • forever_blue schrieb:

      GeoScH schrieb:

      Damals hieß es was von 18 Leuten dann hätten wir hier auch Personalkosten von fast 1,5 bis 2 Millionen die könnten auch bei sonstiges landen


      Aber diese Kosten müssten doch schon in den horrenden Personalkosten enthalten sein und nicht in "sonstiges" landen.


      Kann ich leider nicht sagen, ich weiß nicht ob die Fest bei TSV 1860 eingestellt sind oder viele durch AU oder extra Beauftragung bei uns arbeiten, können ja selbstständige bei uns sein
    • GeoScH schrieb:

      forever_blue schrieb:

      GeoScH schrieb:

      Damals hieß es was von 18 Leuten dann hätten wir hier auch Personalkosten von fast 1,5 bis 2 Millionen die könnten auch bei sonstiges landen


      Aber diese Kosten müssten doch schon in den horrenden Personalkosten enthalten sein und nicht in "sonstiges" landen.


      Kann ich leider nicht sagen, ich weiß nicht ob die Fest bei TSV 1860 eingestellt sind oder viele durch AU oder extra Beauftragung bei uns arbeiten, können ja selbstständige bei uns sein

      GeoScH schrieb:

      Da ich nicht genau weiß für was ein Fussball unternehmen alles Geld ausgeben muss, kann ich nur vermuten:

      - Mietpflanzen
      - Putzfirma & Gartenarbeit
      - Pflege Trainignsgelände + Mähen Hausmeistertätigkeit
      - Kosten für das Leistungszentrum (Essen usw)
      - Fahrtkosten und Hotelkosten für die 34 Spiele
      - Geschäftsautos mit Mitarbeiter
      - Farbdrucke ^^
      - Beraterkosten
      - Präsentationskosten sind wohl nicht ganz billig.
      - Scoutingkosten
      - Telefon und Handykosten
      - Zweite Mannschaft laufender Betrieb( gehe hier auch von Kosten bis zu 2 Millionen aus)

      das fällt mir so spontan ein.

      Suche zurzeit auch eine Mitarbeiteliste um schauen zu können, wie hoch der Personalaufwand bei uns ist, damals hieß es was von 18 Leuten dann hätten wir hier auch Personalkosten von fast 1,5 bis 2 Millionen die könnten auch bei sonstiges landen

      Poschner hat 250.000 € verdient im Jahr hab so eine Zahl im Kopf, ich glaub an diesem Grund wird es nicht liegen, wieso die Personalkosten jedes Jahr steigen, unsere Spieler verdienen wohl mehr als wir alle denken.





      Aus der letzten Bilanz:

      Anzahl der Mitarbeiter

      Im Zeitraum vom 1. Juli 2013 bis 30. Juni 2014 waren im Durchschnitt beschäftigt:

      Lizenzmannschaft (Lizenzspieler, Funktionsteam) 37
      Bezahlter Amateurfußball 20
      Bezahlter Jugendfußball 10
      Verwaltung 18
      Geringfügig Beschäftigte 78
      insgesammt 163
    • Blöde Frage, ich bin da gerade in der Bilanz drüber gestolpert. Könnte mir das irgendjemand einigermaßen verständlich erklären.




      Sonstige finanzielle Verpflichtungen

      Die TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA hat sonstige finanzielle Verpflichtungen in Höhe von EUR 44,5 Mio., von denen EUR 3,6 Mio. innerhalb eines Jahres sowie weitere EUR 14,2 Mio. innerhalb von zwei bis fünf

      Jahren fällig sind. Im Einzelnen betreffen diese Verpflichtungen folgende Sachverhalte:


      Für das Erbbaurecht an der Grünwalder Straße sind jährliche Erbpachtzinsen zu entrichten.

      Aus dem Stadionüberlassungsvertrag mit der Allianz Arena München Stadion GmbH, München, entstehen der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA Verpflichtungen für die Werbefreiheit des Stadions und für die Business- und Sponsoren-Seats. Daneben ergibt sich die Miete für das Stadion aus den Zuschauereinnahmen bei einer Mindestmiete pro Spieltag. Ferner hat die Gesellschaft die Verpflichtung, pro Heimspieltag eine Mindestanzahl an Essen zu einem festen Preis abzunehmen. Der Vertrag hat eine Laufzeit bis zum 30. Juni 2025.

      Aus dem Kooperationsvertrag mit einem Vermarkter hat die TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA eine fixe jährliche Vergütung zu zahlen. Der Vertrag hat eine Laufzeit bis zum 30. Juni 2021.
    • Wir zahlen wohl noch Erpachtzinsen für ein Stadion was uns nicht gehört :)

      Das Zweite sind die Fixkosten für das Stadion

      das Letzte musste ich suchen, aber wir haben vor Paar Jahren mal Geld von einer Vermarktung bekommen die wir nun abstottern, war glaub vor 4 Jahren mir fällt nur der Namen der Firma nicht gerade ein, aber dachte wäre mit Ismaik erledigt gewesen..
    • forever_blue schrieb:

      Aber diese Kosten müssten doch schon in den horrenden Personalkosten enthalten sein und nicht in "sonstiges" landen.
      Dafür spricht, dass sich die veröffentlichten Summen der Spielergehälter deutlich unter den in der Bilanz ausgewiesenen Personalkosten bewegen.

      Man müsste mal die Strukturen der GF-GmbH genauer untersuchen. Ich vermute, dass da der verantwortliche Mittelbau fehlt, also die Ebene zwischen sehr hoch bezahlten Chefs und mehr oder weniger Hilfskräften. Etwa ein verantwortlicher Haushalts-Fachmann, der das 'Tagesgeschäft' überwacht und unnötige Ausgaben verhindert.

      Die andere Frage ist, ob das überhaupt gewollt ist, oder ob man nicht sogar absichtlich den großen Gönner (für Hoflieferanten und Spezln) spielt. Ich behaupte das nicht, da das ein schwerer Vorwurf wäre. Aber man müsste eben untersuchen, was falsch läuft.


      @ GeoScH: Honorare an Auftragsnehmer sind natürlich keine Personalkosten, und die in der öffentlichen Bilanz extra auszuweisen, ist gesetzlich nicht verpflichtend. Dass allerdings die Mitglieder nicht näher über Details einer Firma, die dem Verein gehört, informiert werden, hat einen faden Beigeschmack.