Fußball-EM 2020

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fußball-EM 2020

      Die Fußball-EM 2020 wird ja bekanntermaßen auf ganz Europa verteilt ausgetragen.


      Hintergrund für diese Entscheidung war wohl, dass die Bewerber Georgien/Aserbaidschan und Irland/Schottland/Wales nicht genug Vertrauen von UEFA-Platini dazu erhielten, ob diese bereit wären eine EM auszutragen.


      Dritter Bewerber war die Türkei, die aber stets "ausser Konkurrenz lief", da man davon ausging dass Istanbul 2020 die Olympischen Spiele austragen würde und beide Veranstaltungen zeitgleich nicht zu managen wären.



      Vorgestern wurde dann aber der deutscher Thomas Bach endlich IOC-Präsident und das von ihm (und seinen arabischen Mitstreitern) propagierte Tokio sofort zum Austragungsort der Olympischen Spiele 2020 ernannt.

      Eigentlich müsste Platini doch nun zurück rudern und die EM in die Türkei vergeben?
    • Kraiburger schrieb:

      Die Fußball-EM 2020 wird ja bekanntermaßen auf ganz Europa verteilt ausgetragen.


      Hintergrund für diese Entscheidung war wohl, dass die Bewerber Georgien/Aserbaidschan und Irland/Schottland/Wales nicht genug Vertrauen von UEFA-Platini dazu erhielten, ob diese bereit wären eine EM auszutragen.


      Dritter Bewerber war die Türkei, die aber stets "ausser Konkurrenz lief", da man davon ausging dass Istanbul 2020 die Olympischen Spiele austragen würde und beide Veranstaltungen zeitgleich nicht zu managen wären.



      Vorgestern wurde dann aber der deutscher Thomas Bach endlich IOC-Präsident und das von ihm (und seinen arabischen Mitstreitern) propagierte Tokio sofort zum Austragungsort der Olympischen Spiele 2020 ernannt.

      Eigentlich müsste Platini doch nun zurück rudern und die EM in die Türkei vergeben?



      Vielleicht täusche ich mich, aber ist nicht der Grund das 60 jährige Bestehen der EM, weswegen dieses eine mal eine Gesamt-EM stattfindet?

      Ich kann mir nicht vorstellen, dass diese Art der Ausrichtung jetzt nochmal geändert wird, denke, dass die Türkei nun das Finale austragen darf/wird.
    • der Tim schrieb:


      Vielleicht täusche ich mich, aber ist nicht der Grund das 60 jährige Bestehen der EM, weswegen dieses eine mal eine Gesamt-EM stattfindet?



      Ja, so lautete die offizielle Meldung nachdem sie nicht mehr weiter wussten.


      Aber insoweit hast du Recht: Die Finalspiele dürften somit ziemlich sicher nach Istanbul gehen, und der München-Hype könnte uns möglicherweise erspart bleiben.
    • Ueberhaupt finde ich's eine gute Idee, so ein Turnier (ob EM oder WM) international auszutragen, auch wenn's 2020 eher aus Versehen so gekommen ist.

      Um ein solches Turnier auszutragen, braucht man m.M.n. eine Liga, die es sowohl kurz- als auch langfristig schafft die neuen Stadien zu fuellen, und wirtschaftliche Verhaeltnisse wo es sinn macht so viel Geld fuer Stadien auszugeben. Das kann man von 3 Laendern behaupten: Deutschland, England, und USA (NFL). In Suedafrika stehen die riesigen Stadien leer (ganz zu schweigen vom wirtschaftlichen Schaden), in Japan/Suedkorea sowieso, und das wird in Brasilien nicht anders sein.

      2006 war kein Problem, weil Deutschland es sich leisten konnte in Infrastruktur und neue/renovierte Stadien zu investieren, weil diese dann auch nach der WM genutzt wurden.


      Der FIFA/UEFA ist der Schaden den sie langfristig in einem Land anrichten natuerlich egal (siehe Proteste in Brasilien).
    • Heute entscheidet sich, in welcher Stadt die Finalspiele von 2020 stattfinden sollen. Zur Auswahl stehen nur noch München und London.

      Ich tendier schon sehr klar dazu, dass wir das Spektakel hier nicht brauchen.

      Aber weiterblickend, könnte die heutige Entscheidung dennoch interessant sein. Denn ursprünglich hatte sich auch Istanbul für die Finanspiele beworden, aber zurückgezogen als sie sich für die Ausrichtung der gesamten EM 2024 beworben haben.
      Einziger Konkurrent in der Bewerbung für 2024 ist Deutschland.

      Und mein Bauchgefühl sagt mir, dass kein Land zwei Finalspiele hintereinander austragen wird. Die Entscheidung für die EM 2024 ist zwar erst 2017, aber die heutige Entscheidung dürfte durchaus richtungsweisend sein. Lieber hab ich 2020 nur die Finalspiele in der Stadt, als 2024 das ganze Turnier im Land. An beides gemeinsam glaube ich nicht.
    • Natürlich geht ein wenig der Flair eines Austragungslandes "unter Feuer" verloren, aber aus wirtschaftlichen Gesichtspunkten macht es für mich mehr als Sinn. Von ungenutzten Stadien wurde ja schon geschrieben. Brasilien hat für mich in Recife dem Irrsinn die Krone aufgesetzt, wo es sogar zwei Stadien gegeben hätte, die man hätte WM-tauglich machen können und man lieber noch ein drittes mitten in den Regenwald gestellt hat. Aber anyhow. ich finde es ganz spannend und bin gespannt, ob es eine Eintagsfliege bleibt. Warum sich ausgerechnet München beworben hat, ist mir nicht ganz klar. Als Austragungsort für das Finalspiel halte ich es für ausgeschlossen. Ansonsten bin ich pro Kopenhagen, Dublin, Glasgow, Brüssel, Bukarest und Bilbao.