Fußball-WM 2018 (Qualifikation und Turnier)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Na? Alle glücklich jetzt ???
      Wo findet denn die Niederlagen-Party statt?

      Um eines mal klar zu stellen:
      Wenn jemand klipp und klar sagt, dass ihm der Kommerz zum Hals raushängt und ihm die WM deswegen scheissegal ist, dann ist das absolut in Ordnung und akzeptabel.
      ABER: dem Deutschen Team Niederlagen und ein frühes Ausscheiden zu WÜNSCHEN (!!), das ist für mich das Allerletzte.

      naja was solls, von mir aus können jetzt einige Herren die Sektkorken knallen lassen.

      Zum Spiel muss man nicht viel sagen, Hummels Khedira und Müller 'ne glatte 6 (würde ich btw auch sagen wenn die beiden Roten bei Mainz oder Freiburg spielen würden). Brandt hätte viel früher für Müller kommen müssen. Scheißspiel....ohne Frage, bin echt sauer.
      Die Zukunft war früher auch besser (Karl Valentin)
    • Warum soll das das Allerletzte sein ? Mir z.B. sind andere Teams halt einfach sympathischer als das deutsche. Emotional hab ich mich von unserer Nationalmannschaft schon im Jahr 1982 (Gijon!) verabschiedet. Kann seither eben nichts mehr für unsere Mannschaft empfinden. Ich wünsche den Deutschen zwar nicht das Ausscheiden, aber es ist mir auch relativ egal ob sie Weltmeister werden oder nicht und Mexiko hat heute einfach klasse gespielt und verdient gewonnen.
    • DrLoewenkralle schrieb:

      Warum soll das das Allerletzte sein ? Mir z.B. sind andere Teams halt einfach sympathischer als das deutsche. Emotional hab ich mich von unserer Nationalmannschaft schon im Jahr 1982 (Gijon!) verabschiedet. Kann seither eben nichts mehr für unsere Mannschaft empfinden. Ich wünsche den Deutschen zwar nicht das Ausscheiden, aber es ist mir auch relativ egal ob sie Weltmeister werden oder nicht und Mexiko hat heute einfach klasse gespielt und verdient gewonnen.

      Wer lesen kann......

      Also lies bitte meinen Post nochmal genauer durch, danke.
      Genau das was du jetzt schreibst ist ja in Ordnung, sagt ja keiner was. Wenn man sich mit der deutschen Mannschaft nicht mehr identifizieren kann, dann versteh ich das schon.
      Mir gings ausschließlich um die Freude und das Wünschen bezüglich des Ausscheidens unserer Mannschaft.
      Und dann noch als Begründung die Erdogan-Geschichte nachschieben.....................ach was reg ich mich auf, bringt hier ja eh nix.
      Die Zukunft war früher auch besser (Karl Valentin)
    • Die deutschen Vereinsmannschaften genügen nicht mehr hohen internationalen Ansprüchen und dies trifft eben auch auf die deutschen Nationalspieler zu.
      Gerade die Bayernspieler wirken satt, überspielt, außér Form. Ein Kimmich ist nur gut, wenn vor ihm ein Robben zwei Gegner bindet. Heute hat er 70 Minuten lang den Ball gefordert, angenommen und immer wieder nach hinten gespielt. Feigling.
      Ja , Hummels ist seit Monaten meilenweit von seiner Topform entfernt. Über den Zenit, denke ich.
      Und Müller? Mei .. läuft auch rum, irgendwo ..

      Aber gut, wer mit Kroos und Khedira ein AH-Mittelfeld ... vom Tempo her ... hat, braucht sich nicht zu wundern, dass einem die Gegner im MF dauernd überlaufen.

      Aber der größte Depp ist der Trainer. Wenn ich sehe, dass es nur mehr mit der Brechstange geht und außerdem bemerke, dass meine 9, Bubi Werner, wieder einmal einen katastrophalen Tag hat, warum bringe ich Brecher Gomez erst in der 80. Minute?
    • MutigerLöwe schrieb:

      Die deutschen Vereinsmannschaften genügen nicht mehr hohen internationalen Ansprüchen und dies trifft eben auch auf die deutschen Nationalspieler zu.
      Gerade die Bayernspieler wirken satt, überspielt, außér Form. Ein Kimmich ist nur gut, wenn vor ihm ein Robben zwei Gegner bindet. Heute hat er 70 Minuten lang den Ball gefordert, angenommen und immer wieder nach hinten gespielt. Feigling.
      Ja , Hummels ist seit Monaten meilenweit von seiner Topform entfernt. Über den Zenit, denke ich.
      Und Müller? Mei .. läuft auch rum, irgendwo ..

      Aber gut, wer mit Kroos und Khedira ein AH-Mittelfeld ... vom Tempo her ... hat, braucht sich nicht zu wundern, dass einem die Gegner im MF dauernd überlaufen.

      Aber der größte Depp ist der Trainer. Wenn ich sehe, dass es nur mehr mit der Brechstange geht und außerdem bemerke, dass meine 9, Bubi Werner, wieder einmal einen katastrophalen Tag hat, warum bringe ich Brecher Gomez erst in der 80. Minute?
      Stimmt, der größte Depp ist der Trainer, auch sind sie mit neuem Headset ausgestattet. Sehen aber nichts. Bubi Werner komplett daneben an dem Tag, dann auch noch angeschlagen worden. Gomez viel zu spät rein. Palttenhardt wurde gar nicht ins Spiel aufgenommen. Denke wurde von der Bauern Fraktion auf Rechtsaussen aus dem Spiel genommen. Als Trainer würde mir der Arsch platzen. Özil, Kedirsch, Kroosch unter aller Sau im Rückwärts Verhalten, Baatengel Fehlpässe nacheinander , hab mal mitgezählt, 4 Stück hintereinander, alles in der Vorwärtsbewegung und der Reporter vom ZDF , hätte am liebsten mein Bierfass... , spar ich mir jetzt.
    • Bauer1860 schrieb:

      MutigerLöwe schrieb:

      Die deutschen Vereinsmannschaften genügen nicht mehr hohen internationalen Ansprüchen und dies trifft eben auch auf die deutschen Nationalspieler zu.
      Gerade die Bayernspieler wirken satt, überspielt, außér Form. Ein Kimmich ist nur gut, wenn vor ihm ein Robben zwei Gegner bindet. Heute hat er 70 Minuten lang den Ball gefordert, angenommen und immer wieder nach hinten gespielt. Feigling.
      Ja , Hummels ist seit Monaten meilenweit von seiner Topform entfernt. Über den Zenit, denke ich.
      Und Müller? Mei .. läuft auch rum, irgendwo ..

      Aber gut, wer mit Kroos und Khedira ein AH-Mittelfeld ... vom Tempo her ... hat, braucht sich nicht zu wundern, dass einem die Gegner im MF dauernd überlaufen.

      Aber der größte Depp ist der Trainer. Wenn ich sehe, dass es nur mehr mit der Brechstange geht und außerdem bemerke, dass meine 9, Bubi Werner, wieder einmal einen katastrophalen Tag hat, warum bringe ich Brecher Gomez erst in der 80. Minute?
      Stimmt, der größte Depp ist der Trainer, auch sind sie mit neuem Headset ausgestattet. Sehen aber nichts. Bubi Werner komplett daneben an dem Tag, dann auch noch angeschlagen worden. Gomez viel zu spät rein. Palttenhardt wurde gar nicht ins Spiel aufgenommen. Denke wurde von der Bauern Fraktion auf Rechtsaussen aus dem Spiel genommen. Als Trainer würde mir der Arsch platzen. Özil, Kedirsch, Kroosch unter aller Sau im Rückwärts Verhalten, Baatengel Fehlpässe nacheinander , hab mal mitgezählt, 4 Stück hintereinander, alles in der Vorwärtsbewegung und der Reporter vom ZDF , hätte am liebsten mein Bierfass... , spar ich mir jetzt.
      Nicht zu vergessen die katastrophalen Ecken. Wir haben z.B. mit Hummels, Khedira,Boateng kopfballstarke Leute und probiert es gegen die kleingewachsenen Mexikaner immer wieder mit kurzen Varianten, die meist zu Gegenangriffen führten. Grausam!
    • Rakic schrieb:

      Bauer1860 schrieb:

      MutigerLöwe schrieb:

      Die deutschen Vereinsmannschaften genügen nicht mehr hohen internationalen Ansprüchen und dies trifft eben auch auf die deutschen Nationalspieler zu.
      Gerade die Bayernspieler wirken satt, überspielt, außér Form. Ein Kimmich ist nur gut, wenn vor ihm ein Robben zwei Gegner bindet. Heute hat er 70 Minuten lang den Ball gefordert, angenommen und immer wieder nach hinten gespielt. Feigling.
      Ja , Hummels ist seit Monaten meilenweit von seiner Topform entfernt. Über den Zenit, denke ich.
      Und Müller? Mei .. läuft auch rum, irgendwo ..

      Aber gut, wer mit Kroos und Khedira ein AH-Mittelfeld ... vom Tempo her ... hat, braucht sich nicht zu wundern, dass einem die Gegner im MF dauernd überlaufen.

      Aber der größte Depp ist der Trainer. Wenn ich sehe, dass es nur mehr mit der Brechstange geht und außerdem bemerke, dass meine 9, Bubi Werner, wieder einmal einen katastrophalen Tag hat, warum bringe ich Brecher Gomez erst in der 80. Minute?
      Stimmt, der größte Depp ist der Trainer, auch sind sie mit neuem Headset ausgestattet. Sehen aber nichts. Bubi Werner komplett daneben an dem Tag, dann auch noch angeschlagen worden. Gomez viel zu spät rein. Palttenhardt wurde gar nicht ins Spiel aufgenommen. Denke wurde von der Bauern Fraktion auf Rechtsaussen aus dem Spiel genommen. Als Trainer würde mir der Arsch platzen. Özil, Kedirsch, Kroosch unter aller Sau im Rückwärts Verhalten, Baatengel Fehlpässe nacheinander , hab mal mitgezählt, 4 Stück hintereinander, alles in der Vorwärtsbewegung und der Reporter vom ZDF , hätte am liebsten mein Bierfass... , spar ich mir jetzt.
      Nicht zu vergessen die katastrophalen Ecken. Wir haben z.B. mit Hummels, Khedira,Boateng kopfballstarke Leute und probiert es gegen die kleingewachsenen Mexikaner immer wieder mit kurzen Varianten, die meist zu Gegenangriffen führten. Grausam!
      Da wundern sie sich, dass sie keine Symmetrie im Spiel haben oder dass die Räume zwischen den Mannschaftsteilen viel zu groß sind oder dass die beiden IV immer in Eins-eins-Situationen geraten.

      Ja sowas ... wenn ich einen Rechtsaußen Müller aufstelle, dessen einzige Stärke es ist, dass er sich unkonventionell überall auf dem Platz aufhält und zudem einen rechten Außenverteidiger Kimmich, der beim FCB als zweiter Rechtsaußen fungieren darf und aufgrund ihrer drückenden Überlegenheit in der Liga weitgehend von Defensivaufgaben befreit ist, dann darf man sich nicht wundern, wenn der Gegner vorwiegend über die menschenleere linke Seite angreift und immer wieder gefährliche Situationen entstehen.
    • Wobei man ja sagen muss, dass die sogar noch Glück gehabt haben. Wenn die Mexikaner nicht so grob fahrlässig mit ihren Konterchancen umgegangen wären, hätten wir zur Pause schon 0:3 zurückgelegen. Ein Wahnsinn. Irgendjemand sollte den Herrschaften mal sagen, dass die Testspiele vorbei sind und wir uns inzwischen bei der WM befinden. :(
      Jedes Herz ist eine revolutionäre Zelle!
    • MutigerLöwe schrieb:

      Rakic schrieb:

      Bauer1860 schrieb:

      MutigerLöwe schrieb:

      Die deutschen Vereinsmannschaften genügen nicht mehr hohen internationalen Ansprüchen und dies trifft eben auch auf die deutschen Nationalspieler zu.
      Gerade die Bayernspieler wirken satt, überspielt, außér Form. Ein Kimmich ist nur gut, wenn vor ihm ein Robben zwei Gegner bindet. Heute hat er 70 Minuten lang den Ball gefordert, angenommen und immer wieder nach hinten gespielt. Feigling.
      Ja , Hummels ist seit Monaten meilenweit von seiner Topform entfernt. Über den Zenit, denke ich.
      Und Müller? Mei .. läuft auch rum, irgendwo ..

      Aber gut, wer mit Kroos und Khedira ein AH-Mittelfeld ... vom Tempo her ... hat, braucht sich nicht zu wundern, dass einem die Gegner im MF dauernd überlaufen.

      Aber der größte Depp ist der Trainer. Wenn ich sehe, dass es nur mehr mit der Brechstange geht und außerdem bemerke, dass meine 9, Bubi Werner, wieder einmal einen katastrophalen Tag hat, warum bringe ich Brecher Gomez erst in der 80. Minute?
      Stimmt, der größte Depp ist der Trainer, auch sind sie mit neuem Headset ausgestattet. Sehen aber nichts. Bubi Werner komplett daneben an dem Tag, dann auch noch angeschlagen worden. Gomez viel zu spät rein. Palttenhardt wurde gar nicht ins Spiel aufgenommen. Denke wurde von der Bauern Fraktion auf Rechtsaussen aus dem Spiel genommen. Als Trainer würde mir der Arsch platzen. Özil, Kedirsch, Kroosch unter aller Sau im Rückwärts Verhalten, Baatengel Fehlpässe nacheinander , hab mal mitgezählt, 4 Stück hintereinander, alles in der Vorwärtsbewegung und der Reporter vom ZDF , hätte am liebsten mein Bierfass... , spar ich mir jetzt.
      Nicht zu vergessen die katastrophalen Ecken. Wir haben z.B. mit Hummels, Khedira,Boateng kopfballstarke Leute und probiert es gegen die kleingewachsenen Mexikaner immer wieder mit kurzen Varianten, die meist zu Gegenangriffen führten. Grausam!
      Da wundern sie sich, dass sie keine Symmetrie im Spiel haben oder dass die Räume zwischen den Mannschaftsteilen viel zu groß sind oder dass die beiden IV immer in Eins-eins-Situationen geraten.
      Ja sowas ... wenn ich einen Rechtsaußen Müller aufstelle, dessen einzige Stärke es ist, dass er sich unkonventionell überall auf dem Platz aufhält und zudem einen rechten Außenverteidiger Kimmich, der beim FCB als zweiter Rechtsaußen fungieren darf und aufgrund ihrer drückenden Überlegenheit in der Liga weitgehend von Defensivaufgaben befreit ist, dann darf man sich nicht wundern, wenn der Gegner vorwiegend über die menschenleere linke Seite angreift und immer wieder gefährliche Situationen entstehen.
      am besten sieht man es , bei dem Konter in der 2 HZ so 80 Min. wo zwei Mexe FREI auf der linken Seite standen, selbst überrascht
    • Özil lustlos und angeschlagen, Khedira Totalausfall - aufgestellt, nur weil einer von Jogis Lieblingen.

      Wie schon geschrieben gegen Schweden bitte Reus von Beginn an, dem hat man zumindest angemerkt, dass er heiß auf die WM.

      Genau das hat der deutschen Mannschaft gefehlt, diese Geilheit auf die WM, den Biss, das Feuer, das die Mexikaner eben 1000 mal mehr in ihren Reihen hatten.

      Auf jeden Fall Mentalitätssache.


      Was auch ich nicht verstehen kann, ist wie man der dt. Mannschaft allen Ernstes ein Ausscheiden wünschen kann.
      Wenn einen die N11 nicht interessiert kann ich es ja noch irgendwo nachvollziehen - aber bei sowas erschließt sich mir die Motivation beim besten Willen nicht.

      Ich bitte freundlich darum, mir das mal zu erklären... Jetzt kommt mir nicht mit zu vielen Roten, da ist mir auch wurscht welche Farbe die Spieler bei ihren Vereinen tragen, solange sie Deutsche sind.

      Sonst müsste man konsequenterweise auch mal einen Biero oder Mauersberger ablehnen, da rote Vergangenheit.
      ! Freiheit für den TSV München von 1860 e.V. !
    • Versteh auch überhaupt nicht, wieso er so sehr am Draxler festhält. Ausser der Tatsache, dass er immer nur den Verein wechselt um mehr Kohle zu machen, ist er mir noch nicht sonderlich in Erinnerung geblieben. Und wer freiwillig auf Reus verzichtet, ist selbst schuld. Ich würde als Verantwortlicher gegen Schweden mit Reus und Brandt (statt Draxler und Özil oder Müller) beginnen.
    • Neu

      Snoopy. schrieb:

      Die Leistung war für einen amtierenden Weltmeister beschämend. Im Grunde den selben Stiefel zusammengespielt wie in den letzten beiden Tests. Für mich ist das kein Versagen von einzelnen sondern im Kollektiv. Vielleicht ist es auch nicht gut, zu lange an dem gleichen Trainer festzuhalten.
      Leider haben sie dem ja einen 4 Jahresvertrag gegeben, der hat sich halt auch schon abgenutzt,
      bei Vorrunden KO - Rausschmeissen !!
      "Wir haben einen Plan" ...und der wäre ?
    • Neu

      Cleansman schrieb:

      Özil lustlos und angeschlagen, Khedira Totalausfall - aufgestellt, nur weil einer von Jogis Lieblingen.

      Wie schon geschrieben gegen Schweden bitte Reus von Beginn an, dem hat man zumindest angemerkt, dass er heiß auf die WM.

      Genau das hat der deutschen Mannschaft gefehlt, diese Geilheit auf die WM, den Biss, das Feuer, das die Mexikaner eben 1000 mal mehr in ihren Reihen hatten.

      Auf jeden Fall Mentalitätssache.


      Was auch ich nicht verstehen kann, ist wie man der dt. Mannschaft allen Ernstes ein Ausscheiden wünschen kann.
      Wenn einen die N11 nicht interessiert kann ich es ja noch irgendwo nachvollziehen - aber bei sowas erschließt sich mir die Motivation beim besten Willen nicht.

      Ich bitte freundlich darum, mir das mal zu erklären... Jetzt kommt mir nicht mit zu vielen Roten, da ist mir auch wurscht welche Farbe die Spieler bei ihren Vereinen tragen, solange sie Deutsche sind.

      Sonst müsste man konsequenterweise auch mal einen Biero oder Mauersberger ablehnen, da rote Vergangenheit.

      Eine rote Gegenwart ist aber viel schlimmer als eine rote Vergangenheit. Deshalb sind für mich Neuer, Boateng, Kimmich, Hummels und Müller, 5 gute Gründe, warum bei durch eine Niederlage von "La Mannschaft" die Laune eher steigt als fällt.

      Du kannst doch nicht ernsthaft Spieler wie Mauersberger und Bierofka, die in ihrer Jugend bei Bayern waren, mit den genannten vergleichen, die zum Teil gerne auch noch die Rolle des Vorzeigeroten einnehmen wie Müller.