Fußball-WM 2018 (Qualifikation und Turnier)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      friedhofstribüne schrieb:

      Ich gebe dem Bangkok ja ungern recht ;-))) , aber da hast eher du keine Ahnung.
      Souveräner kann man fast nicht Weltmeister werden. Und damit war es automatisch auch das beste Team.
      Alleine die Gegner in den Entscheidungsspielen zeigen wer sich hier eindrucksvoll durchgesetzt hat.
      Argentinien, Uruguay und Belgien im Vergleich zu Dänemark, Russland und England.


      Das mag nicht unbedingt schön oder sympathisch gewesen sein, aber danach hatte auch keiner gefragt.
      Ich würde sogar sagen, dass die Franzosen mit den typisch deutschen Eigenschaften Weltmeister geworden ist.

      Kein Deutscher hat so hässlich geschwalbt wie Griezmann und Co, wir haben auch kein Eigentor geschenkt bekommen im Finale und überhaupt hatten wir nicht so erbärmliche Pussys im Team (als wir Weltmeister wurden versteht sich, dieses Mal war's ja katastrophal). Wir sind mit fairen Mitteln Weltmeister geworden, wovon man bei den Franzosen nicht sprechen kann. Und haben nicht so einen drecks Anti-Fußball gespielt (vor allem gegen Belgien ganz schlimm, hätte so ein geiles Spiel werden können, aber die Franzosen haben ja nicht die Eier).

      Idioten kann man nicht eines Besseren belehren, was mach ich hier überhaupt... lebt weiter in eurer heilen Welt.

      SEID IHR WIRKLICH SO BLIND???

      Und bestes Team waren sie bestimmt nicht. Die Besten haben sich gegenseitig rausgeworfen und gegen Belgien hatten sie nur Glück, dass Lukaku und De Bruyne mega schlecht drauf waren bzw. die Franzosen 90 Minuten mit 10 Mann den eigenen Strafraum verteidigt haben. Wie feige Schuljungen.
      ~ Für ein Sechzig ohne Scheich ~

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Troublemaker ()

    • Neu

      DrLoewenkralle schrieb:

      Tiroler Löwe schrieb:

      Falls es Jemandem aufgefallen ist:
      Die Eckenvarianten, wo zunächst 5,6 Angreifer hintereinander stehen, um beim Schlagen
      der Ecke auseinander zu laufen, kommt übrigens vom internationalen Frauenfußball.
      Die betreiben das schon seit Jahren so.
      Das haben wir beim Basketball bereits in den 70ern so praktiziert,
      Seit wann gibt's da Eckbälle? Sorry, konnts mir ned verkneifen :)
    • Neu

      Troublemaker schrieb:




      Idioten kann man nicht eines Besseren belehren, was mach ich hier überhaupt... lebt weiter in eurer heilen Welt.

      SEID IHR WIRKLICH SO BLIND???


      Gerade du glaubst also, dass alle gleich Idioten sind, wenn sie nicht deiner Meinung sind?
      Dass du dir etwas schwer tust mit Anstand und Höflichkeit war ja durch einige deiner Beiträge bereits kein Geheimnis.
      Aber damit hat sich natürlich endgültig jede weitere Diskussion mit dir erübrigt. Warum sollte man sich von dir als Idiot betiteln lassen?
      Wenn du dich nicht benehmen kannst, solltest du einfach den Mund halten.
    • Neu

      Oh mei, wenn du da schon des flennen anfängst frag ich mich wie du überhaupt durch's Leben kommst oder gekommen bist.

      Sicherlich war's nicht richtig, gleich wieder beleidigend zu werden und du hast auch Recht, dass ich mich da bessern muss. Aber gleich so nen Schuh aufzublasen wegen dem Wörtchen Idiot ...
      ~ Für ein Sechzig ohne Scheich ~
    • Neu

      Inhaltlich sehe ich das ähnlich wie der Troublemaker. Frankreich ist für mich durch seine unattraktive, destruktive Spielweise (trotz immenser individueller Qualität), seine Schwalben (siehe Griezmann) und sonstige Unsportlichkeiten (siehe Mbappe gegen Belgien) kein würdiger Weltmeister. Souverän waren sie natürlich nichtsdestotrotz und viele andere Mannschaften haben sich diese WM auch nicht gerade aufgedrängt.