Stefan Aigner

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich habe im Löwenbomberarchiv das Interview gelesen und verstehe die Untergangsstimmung nicht so ganz.

      Aigner sagt, dass er gerade an sich selbst arbeiten muss um aus seinem Tief herauszukommen und damit nicht auch noch für die Mannschaft da sein kann. Respekt vor seiner Ehrlichkeit.
      Das mit dem "die Umstände haben sich geändert" würde ich so einordnen, dass Runjaic ursprünglich Stefan Aigner als Kapitän berufen hat und unter VP die Karten neu gemischt werden. Eine allgemeine Investorenkritik oder so kann ich nicht herauslesen.
      Wir werden solang in der Kurve stehn, bis es nicht mehr schlechter werden kann,
      und irgendwann, irgendwann einmal spielt auch Sechzig wieder international





    • anscheinend gab es im Training einen vorfall, wo er mit den Neuzugängen und der ausschließlich englischen Kommunikation gehadert hat. Dann hat ein überharter Zweikampf das Fass bei VP zum überlaufen gebracht und er wurde zum Laufen geschickt. Ich glaube das des leider nix mehr wird bei ihm unter pereira.
    • Dass die Amtssprache mittlerweile englisch bzw. portugiesisch ist, würde mir auch aufm Geist gehen. VP macht ja anscheinend überhaupt keine Anstalten, deutsch zu lernen. Vielmehr müssen sich die Deutschen integrieren. Gibts glaub ich auch nur bei uns. Sogar der Rote lernt deutsch.
      Sollte Stefan weiter nicht berücksichtigt werden, bin ich dafür am Samstag an den Werbebanden Aigner Trikots aufzuhängen.
    • Unterpindharter schrieb:

      Dass die Amtssprache mittlerweile englisch bzw. portugiesisch ist, würde mir auch aufm Geist gehen. VP macht ja anscheinend überhaupt keine Anstalten, deutsch zu lernen. Vielmehr müssen sich die Deutschen integrieren. Gibts glaub ich auch nur bei uns. Sogar der Rote lernt deutsch.
      Sollte Stefan weiter nicht berücksichtigt werden, bin ich dafür am Samstag an den Werbebanden Aigner Trikots aufzuhängen.

      Unterpindharter schrieb:

      Dass die Amtssprache mittlerweile englisch bzw. portugiesisch ist, würde mir auch aufm Geist gehen. VP macht ja anscheinend überhaupt keine Anstalten, deutsch zu lernen. Vielmehr müssen sich die Deutschen integrieren. Gibts glaub ich auch nur bei uns. Sogar der Rote lernt deutsch.
      Sollte Stefan weiter nicht berücksichtigt werden, bin ich dafür am Samstag an den Werbebanden Aigner Trikots aufzuhängen.


      Bin ich mit dabei. . Und 90 Minuten Stefan Aigner feiern. Auf der Bank ja, aber so nicht.... vor allem Dingen der Fehlpasskönig spielt und das Herz der Löwen ist nicht mal dabei...
      Sigi Hümmer jedenfalls hat noch am Abend des Fototermins beschlossen, es nach Jahren der Abstinenz noch einmal zu versuchen, und einem Händler vor dem Stadion eine Karte abgekauft: "Eine Zeitlang waren mir der Fußball und die Fans zu brutal geworden. Inzwischen sind die Sechziger mir wieder sympathisch. Jetzt ist ja der Daniel Bierofka dran, der hat Herzblut, damit komme ich zurecht."
    • _domi_ schrieb:


      anscheinend gab es im Training einen vorfall, wo er mit den Neuzugängen und der ausschließlich englischen Kommunikation gehadert hat. Dann hat ein überharter Zweikampf das Fass bei VP zum überlaufen gebracht und er wurde zum Laufen geschickt. Ich glaube das des leider nix mehr wird bei ihm unter pereira.

      Da wäre der Aiges in Frankfurt bei so vielen verschiedenen Nationalitäten wohl auch kaum zufrieden gewesen:
      transfermarkt.de/eintracht-frankfurt/startseite/verein/24


      Unterpindharter schrieb:

      Dass die Amtssprache mittlerweile englisch bzw. portugiesisch ist, würde mir auch aufm Geist gehen. VP macht ja anscheinend überhaupt keine Anstalten, deutsch zu lernen. Vielmehr müssen sich die Deutschen integrieren. Gibts glaub ich auch nur bei uns. Sogar der Rote lernt deutsch.
      Sollte Stefan weiter nicht berücksichtigt werden, bin ich dafür am Samstag an den Werbebanden Aigner Trikots aufzuhängen.
      Erstens hat VP doch überhaupt keine Zeit Deutsch zu lernen, weil er sportlich gesehen den Laden mehr oder weniger allein schmeißen muss. Also dafür, dass der Olic schon etwa 10Jahre in Deutschland ist/war, spricht er nicht so gut deutsch.
      Ribamar nimmt z.B. Deutschunterricht und damit wird er vermutlich nicht der Einzige sein.

      Erstens hat (wenn ich mich recht erinnere) Aigner in einem Interview im Trainingslager gemeint, dass die Sprachbarriere kein großes Problem für ihn ist.
      Zweitens ist der Tribünenplatz bei seinen gebotenen Leistungen nicht unberechtigt.
      Oder wollen wir jetzt per facebook-Abstimmung bestimmen, welche Spieler der Trainer aufzustellen hat?

      Und ins Tor stellen wir den Radenkovic fürn Ortega....bei manchen Fans frage ich mich echt, ob diese auch mal das Spiel anschauen.

      Edit:
      Der Fehlpasskönig ist auch nur noch dabei weil noch nicht wirklich besserer Ersatz auf der Bank sitzt. Ändert sich mit Boya evtl.
      Wir werden solang in der Kurve stehn, bis es nicht mehr schlechter werden kann,
      und irgendwann, irgendwann einmal spielt auch Sechzig wieder international





    • Na, in erster Linie ist der Aigner noch Angestellter des Vereins/KGaA , da hat er sich den Gepflogenheiten anzupassen sei es Spielsystem, "Amtssprache" etc.
      Zu seiner derzeitigen Leistung: wenn er's nicht besser kann, dann soll er froh sein, dass er einen Arbeitsplatz hat. Wenn er's besser könnte aber nicht will, dann ist das schlicht Arbeitsverweigerung- und sowas feiere ich nicht...
    • Alles halb so wild:

      "Er hat unter der Woche Fehler gemacht. Keine großen, aber wir müssen
      das intern klären", erklärte der Coach. Immerhin deutete Pereira an,
      dass der bundesligaerprobte Offensivspieler Aigner sich schnell wieder
      in die Mannschaft integrieren könnte: "Das wird kein Problem sein."

      http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.entwicklung-trotz-rueckschlag-pereira-von-causa-aigner-genervt-mit-mannschaft-zufrieden.48587f51-5008-4273-b050-3333c8c528bc.html
      Wir werden solang in der Kurve stehn, bis es nicht mehr schlechter werden kann,
      und irgendwann, irgendwann einmal spielt auch Sechzig wieder international





    • Max Mustermann schrieb:

      Na, in erster Linie ist der Aigner noch Angestellter des Vereins/KGaA , da hat er sich den Gepflogenheiten anzupassen sei es Spielsystem, "Amtssprache" etc.
      Zu seiner derzeitigen Leistung: wenn er's nicht besser kann, dann soll er froh sein, dass er einen Arbeitsplatz hat. Wenn er's besser könnte aber nicht will, dann ist das schlicht Arbeitsverweigerung- und sowas feiere ich nicht...



      Dem muss ich Widersprechen! Wenn ein Angestellter einen deutschen Vertrag hat und plötzlich wird als Amtssprache eine andere Apache eingeführt, kann man nicht einfach davon ausgehen, dass sich der Angestellte anpasst bzw. Anpassen kann. Es könnte eventuell im Vertrag vermerkt sein, würde mich aber überraschen. Die Situation eines Profis ist sicher ein wenig differenzierter zu sehen, aber so einfach, wie Du die Situation darstellst, ist sie sicher nicht.

      Ich denke übrigens, dass ein Teil der momentanen Probleme auch sprachlich sind. Wenn mir der Power blöd kommen würde (als Angestellter), würde ich ihn nicht verstehen und er mich auch nicht. Dann kann er sich auf den Kopf stellen und mit den Ohren wackeln. So summieren sich dann die Abfindungen und die Leute die keine Ahnung haben, bleiben letztendlich in der Überzahl.
    • Nicht hier auch noch. Muss denn in jedem Thread dieses "das ist nicht mehr mein 1860"-Gejammer sein? Wenn mir ein Produkt nicht gefällt, lass ich es halt bleiben und lauf nicht durchs Geschäft mit dem Versuch jedem andern seine Freude daran zu nehmen.


      Mittlerweile spiele ich echt mit dem Gedanken mich hier abzumelden. Dass
      es in diesem Forum nicht bloß ums Sportliche geht, wusste ich und finde es nicht so schlecht.
      Aber mittlerweile wird selbst jeder
      Spieltagsthread mit allem Möglichen Drumherum zugespammt und Beiträge
      zum eigentlich Wichtigen, dem Sportlichen, gehen unter.
      Es gibt extra einen Bereich im Forum, der für Vereinspolitik und Drumherum gedacht ist.

      Ich persönlich hätte die Bitte an die Moderatoren wenigstens die Spieltagsthreads einigermaßen sauber zu halten, falls doch noch jemand mal etwas zum Spiel loswerden will.

      PS: Ich habe leider das Problem verschärft, indem ich noch darauf eingehe/eingegangen bin. Für die Zukunft gelobe ich Besserung ^^
      Wir werden solang in der Kurve stehn, bis es nicht mehr schlechter werden kann,
      und irgendwann, irgendwann einmal spielt auch Sechzig wieder international





    • lion91 schrieb:

      Nicht hier auch noch. Muss denn in jedem Thread dieses "das ist nicht mehr mein 1860"-Gejammer sein?

      Mittlerweile spiele ich echt mit dem Gedanken mich hier abzumelden.


      Da bist du nicht der Einzige.

      Aber was willste machen, das LF ist halt mehr oder weniger ein Funktionärs- und Mitgliederforum, da passen so "Otto Normalverbracher" wie Du und ich halt nicht rein.
      Die Zukunft war früher auch besser (Karl Valentin)
    • Perlach-Löwe schrieb:

      lion91 schrieb:

      Nicht hier auch noch. Muss denn in jedem Thread dieses "das ist nicht mehr mein 1860"-Gejammer sein?

      Mittlerweile spiele ich echt mit dem Gedanken mich hier abzumelden.


      Da bist du nicht der Einzige.

      Aber was willste machen, das LF ist halt mehr oder weniger ein Funktionärs- und Mitgliederforum, da passen so "Otto Normalverbracher" wie Du und ich halt nicht rein.


      Ist jetzt total off-Topic-aber die Schönfärberei alla `91 ist auch schwer erträglich. "Dogmatisch eingefärbtes, penetrantes interpretieren" hat halt etwas Missionarisches, egal in welche Richtung es dann geht.

      PS: Und ich denke nicht dass ich in meinen gut 10 Jahren hier im Forum immer nach etwas Negativen gesucht habe. Aber momentan finde ich -gerade auf der menschlichen Ebene- gar nichts in dieser Fußballgesellschaft 1860 was ich akzeptieren kann. Und so geht es halt Stefan Aigner auch. Auch wenn viele nur sehen wollen "dass er sich auf das Sportliche konzentrieren" will.