Wie gehts weiter in der Kurve???

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • GrasOber schrieb:

      Das ist eh was , was ich bis heute nicht verstanden habe.

      Die CN hat sich ja damals nach dem Einstieg aus der Kurve zurückgezogen und sich in den Mittelrang gesetzt. Aus Protest gegen den Investor. Aber nur daheim. So eine Maßnahme hätte ja auch damals bereits durchaus Sinn gemacht, um der eigenen Meinung in der Stadion-Frage Nachdruck zu verleihen. Aber wegen dem Investor? Das hat doch mit Home / Away nix zu tun.
      Also meine Informationen zufolge ist man sich da in der Szene auch nicht so wirklich einig.
      Bei Sechzig gibt es so gut wie keine Gruppe die sich in irgendwas komplett einig ist. Warum soll es bei den Ultras also anders sein als bei der ARGE, oder sogar innerhalb von einzelnen Fanclubs.
      Es ist sich doch nicht mal der Verein darüber einig was er will.
      Wer als Löwe bei Amazon bestellen möchte und dabei diesem Link zum Shop folgt, unterstützt damit automatisch die Junglöwen!
      Bei Amazon kaufen und Junglöwen unterstützen!
    • da Schwarze schrieb:

      Keine guten Argumente für mich, ok! Dennoch glaube ich schon, dass Ismaik erkannt hat unbedingt ein eigenes Stadion zu brauchen!
      Er hat erkannt, dass er so tun muss als wäre das seine oberste Priorität. Luftschlösser bauen und es dann auf die Stadt schieben, dass die Grundstücke nicht gross genug sind. Dann die nächte Sau (Oly) durch Dorf treiben, bis dann wieder einer Schuld ist, dass es nicht geht (Behnisch Erben oder sonstwer). Da muss man die Anforderungen halt so weit hochschrauben, bis es faktisch unmöglich wird.

      Schon amüsant wie ihm alle auf dem Leim gehen und diese durchsichtige Stategie seit Jahren funktioniert.
      weil für mich die wirkliche Intoleranz die der Konsumgesellschaft ist, die der von oben zugestandenen Freizügigkeit, die die wahre, schlimmste, hinterhältigste, kälteste und unerbittlichste Form der Intoleranz ist. Weil es eine Intoleranz ist, die die Maske der Toleranz trägt. Weil sie nicht wahr ist. Weil sie jedes Mal, wenn die Macht es nötig hat, widerruflich ist (Pier Paolo Pasolini)
    • Schindluder schrieb:

      da Schwarze schrieb:

      Keine guten Argumente für mich, ok! Dennoch glaube ich schon, dass Ismaik erkannt hat unbedingt ein eigenes Stadion zu brauchen!
      Er hat erkannt, dass er so tun muss als wäre das seine oberste Priorität. Luftschlösser bauen und es dann auf die Stadt schieben, dass die Grundstücke nicht gross genug sind. Dann die nächte Sau (Oly) durch Dorf treiben, bis dann wieder einer Schuld ist, dass es nicht geht (Behnisch Erben oder sonstwer). Da muss man die Anforderungen halt so weit hochschrauben, bis es faktisch unmöglich wird.
      Schon amüsant wie ihm alle auf dem Leim gehen und diese durchsichtige Stategie seit Jahren funktioniert.
      Deine Meinung ist also, dass Ismaik seine Pläne langfristig als Mieter der Roten in der Arena umsetzen möchte?
      Die Kameradschaft, ja die Kameradschaft...
    • Süd-West-Löwe schrieb:

      Schindluder schrieb:

      da Schwarze schrieb:

      Keine guten Argumente für mich, ok! Dennoch glaube ich schon, dass Ismaik erkannt hat unbedingt ein eigenes Stadion zu brauchen!
      Er hat erkannt, dass er so tun muss als wäre das seine oberste Priorität. Luftschlösser bauen und es dann auf die Stadt schieben, dass die Grundstücke nicht gross genug sind. Dann die nächte Sau (Oly) durch Dorf treiben, bis dann wieder einer Schuld ist, dass es nicht geht (Behnisch Erben oder sonstwer). Da muss man die Anforderungen halt so weit hochschrauben, bis es faktisch unmöglich wird.Schon amüsant wie ihm alle auf dem Leim gehen und diese durchsichtige Stategie seit Jahren funktioniert.
      Deine Meinung ist also, dass Ismaik seine Pläne langfristig als Mieter der Roten in der Arena umsetzen möchte?
      Meine Meinung ist, dass er keinen Plan hat, weil er keinen braucht.
      weil für mich die wirkliche Intoleranz die der Konsumgesellschaft ist, die der von oben zugestandenen Freizügigkeit, die die wahre, schlimmste, hinterhältigste, kälteste und unerbittlichste Form der Intoleranz ist. Weil es eine Intoleranz ist, die die Maske der Toleranz trägt. Weil sie nicht wahr ist. Weil sie jedes Mal, wenn die Macht es nötig hat, widerruflich ist (Pier Paolo Pasolini)
    • Richtig, er muss aber so tun (noch). Wenn es dann in der 1 Liga nur noch die Erfolgsfans ins Bayern Stadion treibt, kann man umschwenken
      weil für mich die wirkliche Intoleranz die der Konsumgesellschaft ist, die der von oben zugestandenen Freizügigkeit, die die wahre, schlimmste, hinterhältigste, kälteste und unerbittlichste Form der Intoleranz ist. Weil es eine Intoleranz ist, die die Maske der Toleranz trägt. Weil sie nicht wahr ist. Weil sie jedes Mal, wenn die Macht es nötig hat, widerruflich ist (Pier Paolo Pasolini)
    • Süd-West-Löwe schrieb:

      Schindluder schrieb:

      Richtig, er muss aber so tun (noch). Wenn es dann in der 1 Liga nur noch die Erfolgsfans ins Bayern Stadion treibt, kann man umschwenken
      o.k... auch ne Meinung, aber mit dieser amüsant auf "alle" anderen zu schauen, halte ich doch für sehr gewagt....oder doch eher für amüsant.
      Ist doch gut, das Amüsement bei 60 hat ja in letzter Zeit eh sehr gelitten.
      weil für mich die wirkliche Intoleranz die der Konsumgesellschaft ist, die der von oben zugestandenen Freizügigkeit, die die wahre, schlimmste, hinterhältigste, kälteste und unerbittlichste Form der Intoleranz ist. Weil es eine Intoleranz ist, die die Maske der Toleranz trägt. Weil sie nicht wahr ist. Weil sie jedes Mal, wenn die Macht es nötig hat, widerruflich ist (Pier Paolo Pasolini)
    • Ich kann die Argumentation vom Schindluder zu 100 Prozent nachvollziehen. Aus diesem Grund schiebt Ismaik jetzt eine Machbarkeitsstudie für das Oly vor, um Aktionismus vorzutäuschen und 2 Jahre Zeit zu schinden. Gelingt in dieser Zeit der sportliche Umschwung, kräht kein Hahn mehr nach dem Oly, weil dann alles bestens ist.

      Mit diesen Leuten an der Spitze des Vereins und der KGaA werden wir nie aus der Allianz Arena ausziehen.
      „Mit Ayre wollen wir einerseits ein neues Kapitel aufschlagen, andererseits mit ihm alles Menschenmögliche unternehmen, damit der TSV 1860 eines Tages wieder im allseits geliebten Grünwalder Stadion spielen darf."
      Hasan Ismaik, Facebook, April 2017
    • Aber mit den unzähligen Vorgängerkombinationen waren wir bereits auf dem Sprung...

      Ein eigenes Stadion ist doch für einen wie Ismaik in erster Linie ein wichtiges Prestigeobjekt und wenn ich ihm auch nicht viel abnehme, aber dass er nicht für ewig als "Kleiner" Mieter bei den Roten in ihrer Arena bleiben möchte, kling für micht schon passend für einen "stolzen" Araber.
      Die Kameradschaft, ja die Kameradschaft...

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Süd-West-Löwe ()

    • Sollte ich mich in Isamik täuschen, bin ich der Erste, der hier im Forum öffentlich zu Kreuze kriechen wird. Aber ich glaubs einfach nicht.

      Seit 2006 waren wir nur einmal auf dem Sprung aus der Allianz Arena, doch dann traf in der Nachspielzeit Kai Bülow gegen Holstein Kiel.
      „Mit Ayre wollen wir einerseits ein neues Kapitel aufschlagen, andererseits mit ihm alles Menschenmögliche unternehmen, damit der TSV 1860 eines Tages wieder im allseits geliebten Grünwalder Stadion spielen darf."
      Hasan Ismaik, Facebook, April 2017
    • Süd-West-Löwe schrieb:

      Aber mit den unzähligen Vorgängerkombinationen waren wir bereits auf dem Sprung...

      Ein eigenes Stadion ist doch für einen wie Ismaik in erster Linie ein wichtiges Prestigeobjekt und wenn ich ihm auch nicht viel abnehme, aber dass er nicht für ewig als "Kleiner" Mieter bei den Roten in ihrer Arena bleiben möchte, kling für micht schon passend für einen "stolzen" Araber.
      Kein Mensch hat hier die letzten Seiten behauptet, dass wir mit irgend einer Vorgängerkombination auf dem Sprung aus der AA waren.
      Lies dir einfach noch einmal den Briefwechsel zwischen Reiter und Ismaik durch und dann erkläre uns noch einmal warum Riem keine Verarsche war. Es steht dir natürlich frei alles zu glauben, was Herr Ismaik so auf FB verbreitet. Ob das so realistisch ist, wage ich aber zu bezweifeln. Ich weiß auch nicht, was es da groß zu jammern gibt. Fußball kann man auch in der AA spielen. Und wenn das erst mal Erstligafußball vor 40-50.000 Fans ist interessiert das alles doch keinen Menschen mehr.
    • friedhofstribüne schrieb:

      Süd-West-Löwe schrieb:

      Aber mit den unzähligen Vorgängerkombinationen waren wir bereits auf dem Sprung...

      Ein eigenes Stadion ist doch für einen wie Ismaik in erster Linie ein wichtiges Prestigeobjekt und wenn ich ihm auch nicht viel abnehme, aber dass er nicht für ewig als "Kleiner" Mieter bei den Roten in ihrer Arena bleiben möchte, kling für micht schon passend für einen "stolzen" Araber.
      Kein Mensch hat hier die letzten Seiten behauptet, dass wir mit irgend einer Vorgängerkombination auf dem Sprung aus der AA waren.Lies dir einfach noch einmal den Briefwechsel zwischen Reiter und Ismaik durch und dann erkläre uns noch einmal warum Riem keine Verarsche war. Es steht dir natürlich frei alles zu glauben, was Herr Ismaik so auf FB verbreitet. Ob das so realistisch ist, wage ich aber zu bezweifeln. Ich weiß auch nicht, was es da groß zu jammern gibt. Fußball kann man auch in der AA spielen. Und wenn das erst mal Erstligafußball vor 40-50.000 Fans ist interessiert das alles doch keinen Menschen mehr.
      Und bis dahin können sich die Ultras am Stadionthema vereinspolitisch in der Arena engagieren, passt doch alles
      Sektion Gutmensch

      "Weil, so schließt er messerscharf, nicht sein kann, was nicht sein darf." (Christian Morgenstern)
    • friedhofstribüne schrieb:

      Süd-West-Löwe schrieb:

      Aber mit den unzähligen Vorgängerkombinationen waren wir bereits auf dem Sprung...

      Ein eigenes Stadion ist doch für einen wie Ismaik in erster Linie ein wichtiges Prestigeobjekt und wenn ich ihm auch nicht viel abnehme, aber dass er nicht für ewig als "Kleiner" Mieter bei den Roten in ihrer Arena bleiben möchte, kling für micht schon passend für einen "stolzen" Araber.
      Kein Mensch hat hier die letzten Seiten behauptet, dass wir mit irgend einer Vorgängerkombination auf dem Sprung aus der AA waren.Lies dir einfach noch einmal den Briefwechsel zwischen Reiter und Ismaik durch und dann erkläre uns noch einmal warum Riem keine Verarsche war. Es steht dir natürlich frei alles zu glauben, was Herr Ismaik so auf FB verbreitet. Ob das so realistisch ist, wage ich aber zu bezweifeln. Ich weiß auch nicht, was es da groß zu jammern gibt. Fußball kann man auch in der AA spielen. Und wenn das erst mal Erstligafußball vor 40-50.000 Fans ist interessiert das alles doch keinen Menschen mehr.
      Wenn jemand darauf hinweist, dass wir mit der KGaA und dem Präsidium niemals aus der Arena raus kommen, dann impliziert das, dass es mit anderen eher der Fall war/ist/sein könnte.
      Ich denke wenn du und ein paar Andere sich auch mal die Mühe machen, meine Beiträge zu lesen, anstatt reflexartig den Schlauberger abzugeben, der alle anderen dummen Löwen erleuchten muss, dann würdet ihr sicher auch bemerkt haben, dass ich Ismaik in keinster Weise alles glaube.
      Und jammern habe ich mich im Gegensatz zu anderen auch noch nicht gehört. Da liest man doch eher ein Lammentieren, dass jetzt auch noch die bösen Ultras es gewagt haben, bei der eigenen Sache nicht mehr mitzumachen und man es doch vom eigenen Sofa alles viel besser weiß.

      Also nochmal...ich bin weder ein Investorenfreund, noch habe ich die vielen schönen Zeiten in der Bayernliga vergessen. Hier ging es um einen vermeintlichen Arenaauszug. Ob der wirklich vor 2025, danach oder nie kommt, weiß wohl keiner von uns, aber ich bin der Meinung, dass in der aktuellen Konstellation die Chance noch nie so hoch war und habe das auch ganz normal begründet, so wie du und andere ihre Meinung auch.

      Sorry, wenn's jetzt nur auf dich geantwortet war...
      Die Kameradschaft, ja die Kameradschaft...
    • Xanderl schrieb:

      friedhofstribüne schrieb:

      Süd-West-Löwe schrieb:

      Aber mit den unzähligen Vorgängerkombinationen waren wir bereits auf dem Sprung...

      Ein eigenes Stadion ist doch für einen wie Ismaik in erster Linie ein wichtiges Prestigeobjekt und wenn ich ihm auch nicht viel abnehme, aber dass er nicht für ewig als "Kleiner" Mieter bei den Roten in ihrer Arena bleiben möchte, kling für micht schon passend für einen "stolzen" Araber.
      Kein Mensch hat hier die letzten Seiten behauptet, dass wir mit irgend einer Vorgängerkombination auf dem Sprung aus der AA waren.Lies dir einfach noch einmal den Briefwechsel zwischen Reiter und Ismaik durch und dann erkläre uns noch einmal warum Riem keine Verarsche war. Es steht dir natürlich frei alles zu glauben, was Herr Ismaik so auf FB verbreitet. Ob das so realistisch ist, wage ich aber zu bezweifeln. Ich weiß auch nicht, was es da groß zu jammern gibt. Fußball kann man auch in der AA spielen. Und wenn das erst mal Erstligafußball vor 40-50.000 Fans ist interessiert das alles doch keinen Menschen mehr.
      Und bis dahin können sich die Ultras am Stadionthema vereinspolitisch in der Arena engagieren, passt doch alles
      Angeblich gibt es ja inzwischen eine Kontaktperson zwischen ML und HI. Und irgendeiner aus der Verwandschaft vom Ismaik macht jetzt den Job vom Exner. Manchmal möchte man die ganzen Gerüchte gar nicht mehr hören.
      Besser wird es ja nicht.
    • friedhofstribüne schrieb:

      Angeblich gibt es ja inzwischen eine Kontaktperson zwischen ML und HI. Und irgendeiner aus der Verwandschaft vom Ismaik macht jetzt den Job vom Exner. Manchmal möchte man die ganzen Gerüchte gar nicht mehr hören.
      Besser wird es ja nicht.
      :)
      Wer als Löwe bei Amazon bestellen möchte und dabei diesem Link zum Shop folgt, unterstützt damit automatisch die Junglöwen!
      Bei Amazon kaufen und Junglöwen unterstützen!
    • Dass ein Stadion für 50.000 in Riem nicht realisierbar sein wird, war mit Sicherheit von Anfang an klar.
      Insofern soll Ismaik mal erklären, wieso für dieses Luftschloss so viel Zeit verplempert wurde.
      Der Verdacht, bei diesem Thema nur taktisch auf Zeit zu spielen, ist doch selbst für den Gutgläubigsten nicht von der Hand zu weisen.

      Und nun den (un)möglichen Umbau des Oly wieder aufzuwärmen, erhärtet diesen Eindruck nur noch mehr.
      between the devil and the deep blue sea
    • Süd-West-Löwe schrieb:

      friedhofstribüne schrieb:

      Süd-West-Löwe schrieb:

      Aber mit den unzähligen Vorgängerkombinationen waren wir bereits auf dem Sprung...

      Ein eigenes Stadion ist doch für einen wie Ismaik in erster Linie ein wichtiges Prestigeobjekt und wenn ich ihm auch nicht viel abnehme, aber dass er nicht für ewig als "Kleiner" Mieter bei den Roten in ihrer Arena bleiben möchte, kling für micht schon passend für einen "stolzen" Araber.
      Kein Mensch hat hier die letzten Seiten behauptet, dass wir mit irgend einer Vorgängerkombination auf dem Sprung aus der AA waren.Lies dir einfach noch einmal den Briefwechsel zwischen Reiter und Ismaik durch und dann erkläre uns noch einmal warum Riem keine Verarsche war. Es steht dir natürlich frei alles zu glauben, was Herr Ismaik so auf FB verbreitet. Ob das so realistisch ist, wage ich aber zu bezweifeln. Ich weiß auch nicht, was es da groß zu jammern gibt. Fußball kann man auch in der AA spielen. Und wenn das erst mal Erstligafußball vor 40-50.000 Fans ist interessiert das alles doch keinen Menschen mehr.
      Wenn jemand darauf hinweist, dass wir mit der KGaA und dem Präsidium niemals aus der Arena raus kommen, dann impliziert das, dass es mit anderen eher der Fall war/ist/sein könnte.Ich denke wenn du und ein paar Andere sich auch mal die Mühe machen, meine Beiträge zu lesen, anstatt reflexartig den Schlauberger abzugeben, der alle anderen dummen Löwen erleuchten muss, dann würdet ihr sicher auch bemerkt haben, dass ich Ismaik in keinster Weise alles glaube.
      Und jammern habe ich mich im Gegensatz zu anderen auch noch nicht gehört. Da liest man doch eher ein Lammentieren, dass jetzt auch noch die bösen Ultras es gewagt haben, bei der eigenen Sache nicht mehr mitzumachen und man es doch vom eigenen Sofa alles viel besser weiß.

      Also nochmal...ich bin weder ein Investorenfreund, noch habe ich die vielen schönen Zeiten in der Bayernliga vergessen. Hier ging es um einen vermeintlichen Arenaauszug. Ob der wirklich vor 2025, danach oder nie kommt, weiß wohl keiner von uns, aber ich bin der Meinung, dass in der aktuellen Konstellation die Chance noch nie so hoch war und habe das auch ganz normal begründet, so wie du und andere ihre Meinung auch.

      Sorry, wenn's jetzt nur auf dich geantwortet war...
      Das macht nichts, wenn du nur mir antwortest. Viel interessanter wäre aber was du mir sagen möchtest.

      Ich lese da nur raus dass wir uns gefälligst Mühe geben sollen deine Beiträge zu lesen. Dann sollen wir nicht immer den Schlauberger abgeben und die anderen Löwenfans für dumm halten. Du jammerst nicht, während wir alles besser wissen, lamentieren und nur auf dem eigenen Sofa sitzen. Dann wird es noch inhaltlich, weil du erwähnst, dass du kein Investorenfreund bist. Was du mit den Bayernligazeiten meinst verstehe ich nicht ganz. Soll das Ironie sein? Dann kommt die obligatorische Handreichung, weil wir ja alle nicht wissen wann und ob wir ausziehen, und gleichzeitig eine Behauptung die Chancen stehen so gut wir nie. Begründet wird diese nicht, aber du sagst ja du hättest sie begründet. Das sollte reichen.

      Und jetzt noch mal zum Anfang. Was wolltest du mir sagen?
    • Blue Velvet schrieb:

      Dass ein Stadion für 50.000 in Riem nicht realisierbar sein wird, war mit Sicherheit von Anfang an klar.
      Insofern soll Ismaik mal erklären, wieso für dieses Luftschloss so viel Zeit verplempert wurde.
      Der Verdacht, bei diesem Thema nur taktisch auf Zeit zu spielen, ist doch selbst für den Gutgläubigsten nicht von der Hand zu weisen.

      Und nun den (un)möglichen Umbau des Oly wieder aufzuwärmen, erhärtet diesen Eindruck nur noch mehr.
      Das sehe ich auch so. Und wenn man sich das Antwortschreiben vom Reiter durchliest, dann war das Riem-Thema der gleiche Blödsinn wie zum Ude ohne schlüssige Finanzierung zu gehen.
      Ich bin sicher kein Freund unserer Bürgermeister. Aber die Herrschaften haben eine Verantwortung für die ganze Stadt und nicht für jedweden Fußballverein, der nichts auf die Reihe kriegt.