dieblaue24.de Fact-Checking

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • dieblaue24.de Fact-Checking

      Der Fanblog von Oliver Griss - dieblaue24.de - hat sich zu einem der reichweitenstärksten Nachrichtenportal im 1860-Kosmos entwickelt.

      Leider ist die Berichterstattung dort oft tendenziös und/oder nicht faktenbasiert. Journalistische Mindeststandards werden oft nicht eingehalten, dafür wurde er bereits wiederholt kritisiert, u.a. auf Twitter vom Vorsitzenden der Fachgruppe Online im Bayerischen Journalistenverband, Thomas Mrazek. Auch alte Pressekollegen haben sich wiederholt negativ über die Art und Weise von Griss Berichterstattung geäußert. Mit dem Stil seiner Berichterstattung beschäftigt sich inzwischen auch der Ehrenrat des TSV 1860.

      In Zeiten von "alternativen Fakten" und Meinungs-Filterblasen, in denen nur noch Medien konsumiert werden, welche die eigene Meinung widerspiegeln, ist es daher vielleicht eine gute Idee, die meinungsstarken Internetseite von Oliver Griss ab und zu auf den Prüfstand zu stellen und über nachweislich falsche und/oder tendenziöse Berichterstattung sowie mangelnde journalistische Sorgfalt zu berichten und sie zu korrigieren. Wenn euch derartiges auffällt, nicht nur auf der blauen24.de, oder auch in der Süddeutschen, der AZ, Merkur/tz oder sonstigen Medien, wäre dieser Thread die Möglichkeit, darauf hinzuweisen.

      Wichtig ist mir des Weiteren, dass das hier kein Pressebashing oder Grissbashing werden soll, sondern ein Versuch, die Debatte um den TSV 1860 zu versachlichen und Anreize zu schaffen, das Niveau der publizistischen Arbeit rund um den TSV 1860 zu verbessern.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von NördlingerLöwe ()

    • 2. Juni 2017, dieblaue24.de: "Tag der Entscheidung - der Ticker":

      9.05: Ex-Verwaltungsrätin Christine Jodlbauer ist in großer Sorge - im dieblaue24-Gespräch bietet sie einen Blick hinter die Kulissen, wie im Verein gearbeitet tatsächlich gearbeitet wird. “Ich habe Todesangst um 1860”, erklärte die 73-Jährige: “Wenn einer von diesen Verwaltungsräten an die Macht kommt, dann gehen bei 1860 endgültig die Lichter aus. Der Verein wird mit diesen Leuten sterben. Schon zu meiner Zeit wurde der Verein unterwandert. Diese Leute interessiert nicht der Sport, sondern nur das Grünwalder Stadion. Ich kann nur appellieren: Liebe Fans und Mitglieder, bitte wacht auf! Ich habe keine Aktien mehr bei 1860, ich habe keine Lust auf Politik - aber wir alle müssen unserem Verein helfen und sofort aufstehen gegen diese Saboteure im eigenen Lager. Deswegen muss 1860 vor dem Einfluss der Vereinszerstörer geschützt werden.”


      1.) Die Frau heißt Christina Jodlbauer.

      2.) Die Aussage, der Verein würde "mit diesen Leuten sterben", ist sehr weit hergeholt. Erst gestern hat der TSV 1860 e.V. in einer Mail an die Mitglieder versichert, dass die kommende Saison im Nachwuchsbereich des e.V., gesichert sei. Dementsprechend besteht keine Gefahr des "Sterbens des Vereins", sondern höchstens die Gefahr des Sterbens der GmbH & Co. KGaA.
    • 2. Juni 2017, dieblaue24.de: "Tag der Entscheidung - der Ticker",
      2. Juni 2017, sueddeutsche.de: "Die sechs Wünsche des Hasan Ismaik"
      1. Juni 2017, tz.de: "Stimmen Sie ab! Wie soll es bei den Löwen weitergehen?"

      Von dieblaue24.de:

      9.33: Wer entscheidet jetzt auf Vereinsseite? Die Namen: Heinz Schmidt, Hans Sitzberger (beide Vize-Präsident), Markus Drees, Richard Ostermeier, Robert von Bennigsen, Verena Dietl, Klaus Leipold und Robert Reisinger (alle Verwaltungsrat). Diese acht Köpfe haben es in der Hand, ob der TSV 1860 sich vom Profi-Fußball verabschiedet oder gerettet wird.


      1.) Meines Wissens nach verfügt keine der acht genannten Personen kurzfristig über rund 11 Millionen Euro. Dementsprechend haben es die acht bestenfalls mittelbar in der Hand, ob sich der TSV 1860 vom Profi-Fußball verabschiedet. Beeinflussen könen die genannten acht Personen die Zukunft des Profi-Fußballs lediglich über ihr Verhältnis zum offenbar einzig möglichen Geldgeber, Hasan Ismaik. Dieser verknüpft die Zahlung der 11 Millionen laut eines Berichts der Süddeutschen Zeitung mit Forderungen, die laut einer Stellungnahme der DFL gegen DFL-Regularien verstoßen. Der Bericht der SZ wurde von e.V. Seite im Kern bestätigt, während Hasan Ismaik den Bericht dementiert. Fraglich bleibt beim Artikel der SZ indes, warum die DFL für Vorgänge in der Lizenzierung für die 3. Liga verantwortlich ist, die meines Wissens nach eine Angelegenheit des DFB ist.

      2.) Der Begriff "Rettung" ist suggestiv. Viele Mitglieder und Fans des TSV 1860 würden es eben gerade als Rettung des TSV 1860 verstehen, wenn er sich zeitweilig vom Profi-Fußball verabschieden würde. Dies belegt z.B. diese Umfrage bei tz.de, die aber leider manipulierbar und nicht repräsentativ ist, ohne dass darauf von Seiten der tz hingewiesen wird.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von NördlingerLöwe ()

    • franz-goalie schrieb:

      Gries schreibt auch evtl. geht es tiefer runter als RL. Koch vom BFV hat doch schon bestätigt, dass sechzig als 19 Mannschaft in die RL kommt. Aber an sich kannst jeden Satz als Lüge, Müll und Propaganda hinstellen. Normal gehört dieser Kerl auch aus dem Verein ausgeschlossen
      kein Problem: nimm den Vordruck und ersetz Ismaik durch Griss. Verweis auf seine Internetseite, Details können nachgereicht werden.
      „Die Ereignisse von 1933 bis 1945 hätten spätestens 1928 bekämpft werden müssen, später war es zu spät. Man darf nicht warten, bis der Freiheitskampf Landesverrat genannt wird. Man muß den rollenden Schneeball zertreten; die Lawine hält keiner mehr auf.“ (Erich Kästner)
    • Von dieblaue24:
      12.12: Sollte demnächst die Bestätigung der Löwen kommen, dass es in der Dritten Liga weitergeht, wäre dies als großer Erfolg zu werten. Sechzig stand noch nie so knapp am Abgrund wie in diesen Tagen.
      12.06: Laut Sport1 will Ismaik nun doch einlenken und das Geld für die Drittliga-Lizenz bereitstellen - das wäre eine gute Nachricht für alle Fans des TSV 1860.

      Zu 1) Ein Totschlagargument. "wäre dies als großer Erfolg zu werten" ist eine bloße Behauptung, von der OG annimmt, die Mehrheit würde sie teilen oder sich nicht widersprechen zu wagen
      zu 2) "das wäre eine gute Nachricht.." ist ebenfalls eine Phrase, die noch verallgemeinert in "für alle Fans des TSV 1860". Ein plumper Versuch, die Meinung vorzugeben
    • 12.59: Dass Ismaik offenbar die zehn Millionen Euro bereitstellt, ist ein Geschenk - er hätte auch mit den Löwen in die Vierte Liga gehen können und wäre trotzdem Hauptgesellschafter geblieben.

      Bin kurz davor, den Laptop aus dem Fenster zu werfen. Dieses Geschreibe macht mich aggressiv. Wie zur Hölle kommt er darauf, dass es ein Geschenk sei??? Klar kann er auch in die 4te Liga gehen, nur sind dann seine Anteile nicht mehr an den Mann zu bringen.
    • Bei aller verständlichen Emotion würde ich darum bitten, dass man in diesem Thread persönliche Gefühle so gut es geht außen vor lässt und möglichst objektiv und stichhaltig auf möglicherweise verbesserungswürdige journalistische Arbeit hinweist. Hauptbestandteil der Kritik an gewissen Blogs und Medien ist ja, dass dort nicht objektiv genug über die Löwen geschrieben wird. Das kann man aber schlecht glaubwürdig kritisieren wenn man selbst in dieselbe Falle tappt.
    • 14.34: Nach AZ-Informationen soll Dr. Markus Drees von der Investorenseite bedroht worden sein - dielbaue24 erfuhr: Yahya Ismaik, der Bruder des Investors, hatte am Donnerstagabend den Chemiker aus Neufahrn lediglich darum gebeten haben, in die Geschäftsstelle zu kommen, um eine Lösung im Sinne des TSV 1860 zu finden. Stattdessen tauchte aber Fußball-Abteilungsleiter Roman Beer auf. Welches Spiel wird hier getrieben?
      „Die Ereignisse von 1933 bis 1945 hätten spätestens 1928 bekämpft werden müssen, später war es zu spät. Man darf nicht warten, bis der Freiheitskampf Landesverrat genannt wird. Man muß den rollenden Schneeball zertreten; die Lawine hält keiner mehr auf.“ (Erich Kästner)
    • Ich hab jetzt mal die blaue Lagune gehäckt

      OG ist in Wirklichkeit der ehemalige IM Blauer Reiter und hockt immer noch in der Wilhelmstrasse 49 im Büro 32 des vormaligen ZKFAUP (Zentralkomitee für Agitation und Propaganda)

      Letzter Zahlungseingang am 30.05., 20.000 Dirham von einem Treuhandkonto in Dubai

      Nur damit ihr mal Bescheid wisst :)


      Mal im Ernst, bei aller berechtigter Kritik an der eV Führung ... wer den permanenten Sprechdurchfall dort für bare Münzen hält, hat es auch nicht anders verdient
    • 04. Juni 2017, dieblaue24.de: "1860 vor der Spaltung: Jeder gegen jeden:

      Oliver Griss veröffentlicht Adresse und Telefonnummer von Markus Drees auf seiner Internetseite in einem Artikel, in dem er darauf hinweist, dass Markus Drees der Betreiber des Löwenforums sei. Dort werden Unterschriften für einen Vereinsaussluss Hasan Ismaiks gesammelt. Adresse und Telefonnummer von Markus Drees sind im Gegensatz zur Betreiberschaft des Löwenforums nicht von öffentlichem Interesse. Bereits vor Tagen gab es Berichte, Drees sei bedroht worden. In der aufgewühlten Gesamtlage lässt Griss hier jegliche journalistische Sorgfaltspflicht vermissen.
    • NördlingerLöwe schrieb:

      04. Juni 2017, dieblaue24.de: "1860 vor der Spaltung: Jeder gegen jeden:

      Oliver Griss veröffentlicht Adresse und Telefonnummer von Markus Drees auf seiner Internetseite in einem Artikel, in dem er darauf hinweist, dass Markus Drees der Betreiber des Löwenforums sei. Dort werden Unterschriften für einen Vereinsaussluss Hasan Ismaiks gesammelt. Adresse und Telefonnummer von Markus Drees sind im Gegensatz zur Betreiberschaft des Löwenforums nicht von öffentlichem Interesse. Bereits vor Tagen gab es Berichte, Drees sei bedroht worden. In der aufgewühlten Gesamtlage lässt Griss hier jegliche journalistische Sorgfaltspflicht vermissen.
      Kommt er damit nicht so langsam in den justiziablen Bereich?
    • apollo1860 schrieb:

      NördlingerLöwe schrieb:

      04. Juni 2017, dieblaue24.de: "1860 vor der Spaltung: Jeder gegen jeden:

      Oliver Griss veröffentlicht Adresse und Telefonnummer von Markus Drees auf seiner Internetseite in einem Artikel, in dem er darauf hinweist, dass Markus Drees der Betreiber des Löwenforums sei. Dort werden Unterschriften für einen Vereinsaussluss Hasan Ismaiks gesammelt. Adresse und Telefonnummer von Markus Drees sind im Gegensatz zur Betreiberschaft des Löwenforums nicht von öffentlichem Interesse. Bereits vor Tagen gab es Berichte, Drees sei bedroht worden. In der aufgewühlten Gesamtlage lässt Griss hier jegliche journalistische Sorgfaltspflicht vermissen.
      Kommt er damit nicht so langsam in den justiziablen Bereich?
      Habe ich mich auch gefragt. Aber ist wohl leider nur moralisch Verwerflich. Wie alles von dem..
    • Also so sicher bin ich mir da nicht. Immerhin schliesst er von "Sch..Scheich" wörtlich auf die politische Gesinnung einer namentlich genannten natürlichen Person.

      Ich unbedarfter Leser lese da sinngemäß den Unterstellung von Fremdenfeindlichkeit. Wenn Herr Griss mich so angehen würde hätte er zumindest Post von meinem Rechtsbeistand, da bin ich mir ziemlich sicher. Solche Behauptungen können schon diskreditieren und der Person einen nachhaltigen Schaden zufügen.

      Ist denn Herr Drees Betreiber dieser Seite? Denic sagt etwas anderes.

      Naja und wenn ich schon dabei bin....selber einen aus meiner Sicht ziemlich seltsam formulierten Mitgliedsaustrittsantrag veröffentlichen mit Nennung der Mitgliedsnummer (2.6.17, Ticker) und dann der Hinweis auf das Forum hier, ist ja ekelhaft.

      Wo ich aber übereinstimme:

      Lasst uns diesem *!§?%&$ nochmal richtig ans Bein pissen!

      Diese Formulierung hier im entsprechenden Beitrag finde auch ich daneben.

      ________________

      Also bisher konnt ich mich noch nicht so wirklich zwischen der Volksfront von Judäa und der judäischen Volksfront entscheiden, ich glaub ich geh zur populären Front rüber...wenn das noch jemand kennt...wir müssen zusammen ringen...tun wir doch....

      Wenns nicht so traurig wär...

      ________________
    • Nachdem Gui Vallori von Griss auf die blaue 24 doch heftig angegangen wurde antworte er jetzt auf Facebook an den Blogger:

      "Steht es dir in irgendeiner Weise zu, über 1860 zu urteilen? Bist du eine Legende? Hast du für 1860 in der 2. Liga gespielt?

      Ich bin keine Legende wie du sagst. Aber ich trage die Löwen in mein Herz und du nicht. Ich rede immer konstruktiv und die Realität bei sechzig, und du nicht. Für dich alles es ist wunderschön wann ein neue Trainer kommt und du sprichst nicht gegen Ismaik. Warum? Gibt dir etwas dass wir müssen wissen?
      Aber du sprichst nur von Lorant, Wildmoser oder von Christl. Immer gleiche Themen.

      Ich spreche und ich schreibe kein gut deutsch aber sicher alle Leute verstehen mich.

      Ich bin keine Legende aber ich bin auch keine Marionette von H.I."


      Ich feiere ihn gerade wirklich!
      Mochte ihn als Spieler und mag ihn auch als Mensch!

      Quelle --> facebook.com/vallori5/posts/1069404669859046:0

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kelly ()