Angepinnt Sechzgerstadion oder doch grüne Wiese?

    • Xanderl schrieb:

      Ich kann das schon verstehen. Da geht man ins Stadion und will ein Heimspiel der Löwen genießen, und dann findet man Örtlichkeiten und Rahmenbedingungen vor, die einem den Spaß total verderben. Da kann man schon mal schlechte Laune kriegen, vor allem wenn man dann noch auf Leute trifft, denen das alles gefällt und denen die Befindlichkeiten anderer scheinbar völlig egal sind. So was frustet. Das ging mir 12 Jahre lang bis letzten Sommer auch so.
      Wo ist der Gefällt-mir-Button? :-) ;-)
      "Erfolg ist prinzipiell nicht schlecht, er wird nur überbewertet. Das Leben ist spannender mit weniger. Da muss man den 60ern Recht geben." (Capriccio am 23.01.18)
    • Ein fussballstadion in dem sich jeder akribisch an die anweisungen des stadionbetreibers hält? Ein ort, an dem man das konsumiert, was einem vorgesetzt wird? Kunden, die das geschehen in der kurve nicht mehr selbst mit gestalten? Keine choreos, kein selbstbestimmter support? Eine horrorvorstellung!
      Fuck Armageddon...This is hell!

      ehemals 1860_sendling
    • Neu

      Nur Mal so in den Raum geworfen jetzt ganz ohne Hintergedanken mit Scheich o.ä. Wer von Euch hat denn wirklich Lust darauf ewig gegen Pipinsried, Bauern 2, oder gar Rot Weiss Erfurt, "Hansi" Rostock in der 4. und 3. Liga Rum zu dümpeln? Jahrelang wurde konsequent auf die AA gepocht und das war ein riesiger Fehler! Und genau diesen sollte man jetzt nicht genau umgekehrt machen. Eines geht in meinen Augen gar nicht und das heißt Olympiastadion in seiner jetzigen Form. Wir brauchen Strukturen für die Zukunft und man sollte über den Tellerrand hinaus sehen und mal nach Aachen, Essen ect. schauen. Wir haben noch immer ein NLZ das aber wohl schon rein aus finzieller Sicht mehr wie stark auf der Kippe steht. Sollte das geschlossen werden verlieren wir wohl noch viel mehr wie unsere eigene Identität! Man muss nur herum schauen mit wem wir in diesem Bereich konkurrieren. FCA, FCB, 1. FC Nürnberg, Ingolstadt, Fürth..... und welche Perspektive bieten wir jungen ambitionierten Kickern? 4. und 3 Liga? Ist das wirklich unser/euer Anspruch?
    • Neu

      AllgäuLöwe schrieb:

      Nur Mal so in den Raum geworfen jetzt ganz ohne Hintergedanken mit Scheich o.ä. Wer von Euch hat denn wirklich Lust darauf ewig gegen Pipinsried, Bauern 2, oder gar Rot Weiss Erfurt, "Hansi" Rostock in der 4. und 3. Liga Rum zu dümpeln? Jahrelang wurde konsequent auf die AA gepocht und das war ein riesiger Fehler! Und genau diesen sollte man jetzt nicht genau umgekehrt machen. Eines geht in meinen Augen gar nicht und das heißt Olympiastadion in seiner jetzigen Form. Wir brauchen Strukturen für die Zukunft und man sollte über den Tellerrand hinaus sehen und mal nach Aachen, Essen ect. schauen. Wir haben noch immer ein NLZ das aber wohl schon rein aus finzieller Sicht mehr wie stark auf der Kippe steht. Sollte das geschlossen werden verlieren wir wohl noch viel mehr wie unsere eigene Identität! Man muss nur herum schauen mit wem wir in diesem Bereich konkurrieren. FCA, FCB, 1. FC Nürnberg, Ingolstadt, Fürth..... und welche Perspektive bieten wir jungen ambitionierten Kickern? 4. und 3 Liga? Ist das wirklich unser/euer Anspruch?
      Dein Vorschlag?
      Was soll der Verein machen?
    • Neu

      AllgäuLöwe schrieb:

      Nur Mal so in den Raum geworfen jetzt ganz ohne Hintergedanken mit Scheich o.ä. Wer von Euch hat denn wirklich Lust darauf ewig gegen Pipinsried, Bauern 2, oder gar Rot Weiss Erfurt, "Hansi" Rostock in der 4. und 3. Liga Rum zu dümpeln? Jahrelang wurde konsequent auf die AA gepocht und das war ein riesiger Fehler!
      Es ist doch auch eine Frage der Alternativen. Wenn das Leben ein Wunschkonzert wäre würde ich mir natürlich wünschen dass 1860 selbstbestimmt und unabhängig in der Bundesliga oben mitspielt. Da die gute Fee aber wohl nicht existiert muss ich meine Wünsche der Realität anpassen, und dann bleiben 2 Möglichkeiten:
      Neue Millionen irgendeines Investors spülen mich evtl. wieder nach oben. Dann kommt vielleicht sogar eine neues gesichtsloses Stadion irgendwo im Münchner Umland und wir gehen den Weg, den wir mit HI eingeschlagen haben zu Ende, diesmal hoffentlich mit Erfolg.
      Alternative 2 wäre der jetzt eingeschlagene Weg. Der sportliche Erfolg ist ungewiss und der große Wurf wird wohl eine Zeit auf sich warten lassen. Bis dahin spielt man tatsächlich gegen die von dir genannten Vereine, allerdeings eben nicht als Investorenprodukt sondern als lebendiger, eigenständiger Verein, der im großen Fussballgeschäft seine eigene kleine Nische mit einzigartigem Stadion gefunden hat. Und mir ist diese Option deutlich lieber, mit all den Nachteilen die sich ergeben. Ich glaube, dass 1860 als der Verein, der er ist nur in Giesing überleben kann. Oly oder ein Neubau auf der grünen Wiese würde die Seele des Vereins verändern, genauso wie es die AA getan hat. Klar gibt es dann Fussballer, die mit dem Löwen auf der Brust rumlaufen, ob das dann noch viel mit "meinem 60" zu tun hat, da bin ich skeptisch.
    • Neu

      AllgäuLöwe schrieb:

      @poker_stu
      Das heißt du würdest das NLZ opfern?
      Dass das NLZ stark auf der Kippe steht ist doch nur eine Erfindung von Dir und das schreibe ich als jemand der sich im Jugendbereich eigentlich eine völlige Neuorientierung wünscht.

      PS: Das NLZ gehört mehrheitlich Herrn Ismaik insofern sind die Möglichkeiten der Mitglieder einen Präsidenten zu irgendeinem Handeln zu zwingen meiner Meinung nach begrenzt.
      Ein Verein gehört nicht einem Menschen. Der Verein gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren.
      Christian Streich in einem Kicker Interview am 16.04.2015

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von HHeinz ()

    • Neu

      Die Jugendmannschaften gehören alle bis auf die U19 zum e.V.

      tsv1860.org/portfolio/fussball/

      Der e.V. steht finanziell gut da (wie auf der Jahreshauptversammlung präsentiert wurde), durch die neueintritte sogar tendenziell besser.

      Und das NLZ aufzugeben war nie eine Option, von der ich irgendwo gelesen habe, von Ismaik haben die seit einiger Zeit schon kein Geld mehr bekommen

      m.sportbild.bild.de/fussball/2…51823160.sportMobile.html


      [list][*]
      [/list]
    • Neu

      Benutzername1860 schrieb:

      Die Jugendmannschaften gehören alle bis auf die U19 zum e.V.

      tsv1860.org/portfolio/fussball/

      Der e.V. steht finanziell gut da (wie auf der Jahreshauptversammlung präsentiert wurde), durch die neueintritte sogar tendenziell besser.

      Und das NLZ aufzugeben war nie eine Option, von der ich irgendwo gelesen habe, von Ismaik haben die seit einiger Zeit schon kein Geld mehr bekommen

      m.sportbild.bild.de/fussball/2…51823160.sportMobile.html


      [list][*]
      [/list]
      und genau deshalb ist es richtig, Ismaiks Forderung noch mehr Jugendmannschaften in de KGaA zu überführen, entschieden abzulehnen
      Sektion Gutmensch

      "Weil, so schließt er messerscharf, nicht sein kann, was nicht sein darf." (Christian Morgenstern)
    • Neu

      AllgäuLöwe schrieb:

      Offensichtlich wird jetzt etwas missverstanden hier. Ich wollte nur ausdrücken das ein NLZ auf Dauer in der 4. und 3 Liga sehr schwer zu finanzieren ist und die Priorität in der KgaA in den nächsten Jahren auch auf dessen Erhält ausgerichtet werden muss!
      Die KGaA ist bilanziell überschuldet. Jedes Jahr muss man daher meiner Meinung nach Herrn Ismaik bitten seine Darlehen über einen Zeitraum von mindestens 2 Jahren zu stunden.
      Unter diesen Voraussetzungen den e.V. zu Aussagen über "die nächsten Jahre" zu bewegen bleibt schwierig. Herr Ismaik hat sich eigentlich noch nie langfristig festnageln lassen.
      Aber davon abgesehen.
      Der e.V. selbst setzt quasi alle zur Verfügung stehenden Mittel für den Jugendbereich ein. Das finanzielle Engagement des e.V. hat sich zuletzt, vor allem durch den Zuwachs an Mitgliedern, signifikant erhöht.
      Es gibt Gedanken Teile der Jugendarbeit in ein Stiftungsmodell zu überführen. So könnte unter anderem die Finanzierung eventuell längerfristig und unabhängiger vom Gezank zwischen e.V. und KGaA gestaltet werden. Ein Beispiel dafür wäre z.B. die SC Freiburg - Achim Stocker Stiftung. Ich bin noch kein Anhänger eines Stiftungsmodells aber der Nachwuchs genießt im e.V. meiner Meinung nach allerhöchste Priorität.

      Gemessen am finanziellen Aufwand sind wir mit einem Verein wie dem FCB nicht konkurrenzfähig.
      Dieser Link führt zu den Roten, Benutzung auf eigene Gefahr.
      Das galt aber auch schon für die Zeit vor dem Doppelabstieg. Herrn Ismaik Worte sind meistens größer als seine Taten.
      Ein Verein gehört nicht einem Menschen. Der Verein gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren.
      Christian Streich in einem Kicker Interview am 16.04.2015
    • Neu

      HHeinz schrieb:

      Die KGaA ist bilanziell überschuldet. Jedes Jahr muss man daher meiner Meinung nach Herrn Ismaik bitten seine Darlehen über einen Zeitraum von mindestens 2 Jahren zu stunden.
      Genau deshalb sehe ich es kommen, dass wir in 2-5 Jahren wieder bei 0 stehen und nur hoffen können, dass es nicht zu weit nach unten geht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Benutzername1860 ()