Angepinnt Sechzgerstadion oder doch grüne Wiese?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • MutigerLöwe schrieb:

      Also, ich deute jetzt mal deine Zeilen so, dass du der Auffassung bist, dass die Stadt München weder für einen "bundesligagerechten" Ausbau/Umbau des Olympiastadions noch des Grünwalderstadions viele Millionen Steuergelder ausgeben wird bzw. ausgeben soll.
      Ich habe gar nichts dagegen, wenn die Stadt München z.B. für das Grünwalder Stadion viele Millionen Steuergelder für einen bundesligagerechten Ausbau/Umbau verwenden würde, aber ich glaube, dass unser Investor sich als Bremsklotz erweisen könnte. Die Stadt München wird sich auf das Allernötigste beschränken, sollten Maßnahmen eines Tages erforderlich werden, und für Sonderwünsche auf unseren Hasan verweisen. Das ist meine derzeitige Einschätzung/Befürchtung.
      „Mit Ayre wollen wir einerseits ein neues Kapitel aufschlagen, andererseits mit ihm alles Menschenmögliche unternehmen, damit der TSV 1860 eines Tages wieder im allseits geliebten Grünwalder Stadion spielen darf."
      Hasan Ismaik, Facebook, April 2017
    • MutigerLöwe schrieb:

      Kasi schrieb:

      MutigerLöwe schrieb:

      Aber unser Verein ist halt auch nicht - so wie dort - das fußballerische Aushängeschild der Stadt. Das ist der FC Bayern München.
      Und der läßt ..... Politiker nach seiner Pfeife tanzen..
      Richtig, und da hast Du bzw. der Xanderl keine Angst, dass die Roten ein gewichtiges Wort mitreden, was die Zukunft des GW anbelangt?
      Doch, das könnte ich mir gut vorstellen.
    • Ich könnte mir aber auch vorstellen, dass der Verein aus der Seitenstraße ein gewichtiges Wort mitreden will, wenn es um die Erweiterung der Spielgenehmigung für die Ingolstädter Straße geht. Zur Not kann man baulich auch bezüglich des Lärmschutzes was machen, so dass auch Mannschaften jenseits der U19 spielen können. Mieter der Stadt im GWS zu sein ist sicherlich nicht das Gelbe vom Ei, wenn man selbst ein (größtenteils) ausreichendes Stadion auf eigenem Grund hat.
    • SechzgerStefan schrieb:

      Ich könnte mir aber auch vorstellen, dass der Verein aus der Seitenstraße ein gewichtiges Wort mitreden will, wenn es um die Erweiterung der Spielgenehmigung für die Ingolstädter Straße geht. Zur Not kann man baulich auch bezüglich des Lärmschutzes was machen, so dass auch Mannschaften jenseits der U19 spielen können. Mieter der Stadt im GWS zu sein ist sicherlich nicht das Gelbe vom Ei, wenn man selbst ein (größtenteils) ausreichendes Stadion auf eigenem Grund hat.
      Wie? Du glaubst , die wollen mit ihrer Zweiten raus aus dem Grünwalder? Du glaubst, die wollen nach dem angestrebten Aufstieg, die Fans von Rostock , Karlsruhe, Cottbus etc. auf Ihrem Nachwuchs-Campus empfangen?

      Hmmh ...
    • Es spräche ja auch nichts dagegen deren zweite Mannschaft in die Arena zu verpflanzen, ist doch die neue Heimat des fcb und die logen Besitzer hätten auch wieder mehr profiligaSpiele. Einzig deren Hermann g. Kampfbahn deppen würden stänkern.
      Und für die Frauen würde ihr neues Tg in der Tat reichen.
      FREIHEIT FÜR 60 UND NACH GIESING ZURÜCK!
      60 IST DER GEILSTE CLUB DER WELT! OHNE HASAN!
    • BlueMav schrieb:

      Es spräche ja auch nichts dagegen deren zweite Mannschaft in die Arena zu verpflanzen, ist doch die neue Heimat des fcb und die logen Besitzer hätten auch wieder mehr profiligaSpiele. Einzig deren Hermann g. Kampfbahn deppen würden stänkern.
      Und für die Frauen würde ihr neues Tg in der Tat reichen.
      Stimmt .. wär ne Möglichkeit ... der Rasen in der AA ist mittlerweile so nicht mehr richtig ausgelastet.
    • MutigerLöwe schrieb:

      SechzgerStefan schrieb:

      Ich könnte mir aber auch vorstellen, dass der Verein aus der Seitenstraße ein gewichtiges Wort mitreden will, wenn es um die Erweiterung der Spielgenehmigung für die Ingolstädter Straße geht. Zur Not kann man baulich auch bezüglich des Lärmschutzes was machen, so dass auch Mannschaften jenseits der U19 spielen können. Mieter der Stadt im GWS zu sein ist sicherlich nicht das Gelbe vom Ei, wenn man selbst ein (größtenteils) ausreichendes Stadion auf eigenem Grund hat.
      Wie? Du glaubst , die wollen mit ihrer Zweiten raus aus dem Grünwalder? Du glaubst, die wollen nach dem angestrebten Aufstieg, die Fans von Rostock , Karlsruhe, Cottbus etc. auf Ihrem Nachwuchs-Campus empfangen?
      Hmmh ...
      Rot macht auf mich den Eindruck, ihre corporate identity dadurch zu befeuern möglichst über das Neuste, Tollste und natürlich Eigene zu verfügen und da passt es eher nicht bei der Stadt Mitmieter einer Ruine zu sein. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass die roten in ihrer berühmten Selbstlosigkeit sogar bereit sind auf den Standort Giesing zu verzichten, wenn damit Zusagen verbunden sind, dass sie entsprechende Erweiterungen auf ihrem Campus machen können.

      Nachtrag:
      Die steigen nicht auf.
      Sektion Gutmensch
      Team schwäbische Hausfrau


      "Weil, so schließt er messerscharf, nicht sein kann, was nicht sein darf." (Christian Morgenstern)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Xanderl ()

    • SechzgerStefan schrieb:

      AllgäuLöwe schrieb:

      Und selbst wenn die Stadt einen U-Bahnhof für 500.000.000 unters GWS baut muss sie als Hauptgesellschafter der Olympiapark GmbH ca. 150.000.000 für die Renovierung des "Museums Oly" ausgeben. Du kennst bestimmt jemanden aus dem Stadtrat persönlich und kannst das ganze Hinterfragen.
      Nö. Ich kenn aber genug, die a bisserl an Sinn für Ironie haben.
      Aber ich seh schon, wenn man nicht der Meinung von Dir oder dem mutigen Kollegen ist, dann geht's gleich voll auf Angriff. Schad, weil man kann ja gerne diskutieren und unterschiedlicher Meinung sein, ohne sich anzubellen. Du willst unbedingt ins Oly - ich bin dafür, die Möglichkeiten des GWS so weit auszureizen, wie es geht. Dass weder wir beide noch sonst jemand im LF irgendeinen direkten Einfluss nehmen können, wo Sechzig in 10 Jahren spielt, macht's eigentlich nur sinnloser, jede andere Meinung niederzubrüllen. Und jetzt halt ich's mit dem wunderbaren Vorschlag vom Mutigen und ignorier einfach, was mir zu blöd ist.
      STOP.......Weisse Fahne

      Sollte ich die Ironie deines Beitrages nicht erkannt haben..... Entschuldige bitte!

      Bevor jetzt etwas komplett falsch verstanden wird:

      Ich habe mehrfach geschrieben das ALLLE (!!!!) froh waren das Oly verlassen zu können. Mit alle meine ich auch mich!

      Und ich will nicht unbedingt zurück ins Oly!!!!

      Es gibt nunmal Fakten die einen Ausbau, des meiner Meinung nach idealen Stadions mit 35000 Fassungsvermögen, in der Grünwalder Straße wohl verhindern werden. U.a. VIP Dinge....Kameraplätze fürs Fernsehen....
      (Kosten fürs Parkhaus unterm GWS ;))

      Ich beharren da auch nicht auf 35000 sollte es möglich sein einen Ausbau meinetwegen auf 28000 zu realisieren dann ist doch alles im Butter.

      Und wenn man ehrlich zu sich selber ist, dann sind 28000 für ein Stadion das bei uns für ungefähr 3 Ligen reichen muss das absolute Minimum.

      Ich würde mich sehr freuen, wenn Du meine bisher in diesem Theard, gebrachten Fakten widerlegst und mir mit Fakten zeigen kannst das die Stadt München den Ausbau des GWS auf 28 - 35000 Zuschauern forsieren wird. Danke schonmal im voraus.

      Ich betone das dies keinerlei Angriff oder ähnliches auf dich oder irgend jemand anderen sein soll der der selben oder ähnlichen Meinung ist wie Du.

      Und ja da sind wir derselben Meinung daß wir letzt endlich keinen Einfluss haben auf das was die Stadt oder GF's der GmbH da irgendwann Mal entscheiden. Das kennen wir nur zur genüge wenn man zurück denkt. ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von AllgäuLöwe ()

    • MutigerLöwe schrieb:

      MutigerLöwe schrieb:

      da Schwarze schrieb:

      Wir müssen uns aktuell darauf konzentrieren, die Kapazität des GWS wieder schrittweise zu erhöhen. Parallel darüber nachdenken, welche Tribünen durch neuere modernere ersetzt werden könnten oder ob man z.B. auf die Ostkurve ein Stockwerk aufsetzt.
      Andererseits, was ist , wenn die Stadt sagt, Tribünenumbauten gibt es nicht, bei 18600 ist ein für allemal Schluss, egal ob ihr in 10 Jahren Bayernliga oder Bundesliga spielt? Tönt es dann immer noch durch's Forum : "60 gibt es nur in Giesing"?
      Christkind hin , Lebenserfahrung her .... diese Frage will mir anscheinend keiner beantworten!
      PS
      Ich tippe mal, dass ich noch ein paar Monate älter als die Friedhofstribüne bin, also habe ich mehr Lebenserfahrung, also habe ich recht!
      Tippst Du nur oder hat Dich hier aus dem Forum schon mal irgendjemand live gesehen?
      Würde mich echt interessieren.


      ice.bear#86 schrieb:

      Also wenn ich das richtig verstanden habe, ist die Kapazität von 15.000 bzw. evtl 18.600 nicht das Problem für die Bundesligatauglichkeit.
      Die Probleme sind

      - fehlende Überdachung der Stehplätze
      - fehlende Stellflächen und Kamerastandorte für TV-Übertragung
      - fehlende Medienflächen
      - keine ausreichenden VIP-Zonen und -Stellplätze
      - nicht ausreichende Flutlichtanlagen

      Bislang konnte mir niemand schlüssig erklären, ob und warum diese Punkte in Giesing nicht behoben werden können. Eine Überdachung der Westkurve würde gleichzeitig das Lärmproblem lösen. Auf das Osttribünerl könnte, wie schon öfter angeregt, ein zweiter Stock mit VIP-Logen aufgesetzt werden. Auch das würde gleichzeitig zum Lärmschutz beitragen. Die anderen Probleme lassen sich mit Sicherheit ähnlich kreativ lösen wie die VIP-Alm am Trainingsgelände.

      Das ist für mich die einzig realistisch erscheinende Lösung. Wenn das schon nicht klappt, ist es verschwendete Zeit über alles andere nachzudenken. Das Olympiastadion ist für Fußball allgemein untauglich, meines Erachtens auch nach dem Umbau. In die Arena am Müllberg lassen uns die Roten Gott sei Dank nicht mehr. Und Gott sei Dank haben sie endlich ihre roten Sitze drin.
      Von einem Neubau sind wir soweit entfernt wie vom Gewinn der Champions League. Daran denk ich nicht einmal im Traum, das ist völliger Blödsinn. Wer soll das denn zahlen? Und vor allem: wo?
      - fehlende Überdachung der Stehplätze? - geschenkt, da im erforderlichen Umfang machbar und bezahlbar.

      - fehlende Stellflächen und Kamerastandorte? - wieso musste ich gegen Kiel auf der Treppe stehen, weil direkt daneben die Kamera im Block platziert war?
      Die kann genausogut ganz oben auf der Treppe stehen und keinen würde es stören. Ansonsten: Genug Platz auf den Dächern der Ostkurven-Klos (oder wofür sind diese
      Bunker da?) sowie auf der Pressetribüne, die dafür da ist.

      - fehlende Medienflächen?
      Hä? Seid's Ihr noch gescheid?
      Es gibt keine Stawi mehr fürs Volk, die Interviews finden im Innenraum statt und die Volckmerstraße ist eh ständig nahezu komplett gesperrt - wie viel Platz brauchen
      die denn noch im digitalen Zeitalter, wo die Technik immer weiter verdigitalisiert und -ich will das Wort auch mal benutzen- "verzwergt" wird?
      Fressen können die Medienfuzzis auch in der Almhütte.

      - keine ausreichenden VIP-Zonen und Stellplätze?
      Ganz einfache Antwort: Na und?
      Es ließe sich btw. baulich ausreichend Krabbenplatz rausholen, mann muss es nur machen.
      Nötig ist es meiner Meinung nach nicht.

      - nicht ausreichende Flutlichtanlagen?
      Bitte was?
      Mit dem alten Flutlicht wurde locker mal zweite Liga gespielt und nach der kompletten Erneuerung und Verstärkung der ganzen Anlage soll immer noch was fehlen?
      Um wie viel Lux soll es sich handeln? Fünf? Zehn?
      Ein paar Hochleistungs-Strahler mit dem Hubschrauber drangepappt und gut ist!
      1996 - in den Farben weiß und blau!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Löwentrio-Martl ()

    • MutigerLöwe schrieb:


      PS
      Ich tippe mal, dass ich noch ein paar Monate älter als die Friedhofstribüne bin, also habe ich mehr Lebenserfahrung, also habe ich recht!
      Ich lasse dir gerne den Vortritt, und wage trotzdem vorsichtig anzumerken, dass im fortgeschrittenen Alter das Recht haben sich auch gerne im Altersstarsinn äußert. (ich weiß von was ich spreche) Daher würde ich dir raten, dass du dich an das unausweichliche gewöhnst, und dich gemeinsam mit uns an bestehender Situation erfreust. Solange wir keinen Knopf in der Tasche haben, werden wir wohl mit dem leben müssen, was uns die Stadt bereit stellt. Aber sobald wir im Lotto gewinnen und den Hasan los sind, stellen wir ein klimaneutrales Schmuckkästchen mit allen Schnickschnack von Stadtviertelzentrum bis sonstwas hin. Solarzellen, begehbare und begrünte Tribünendächer. Logen als Jugendkulturzentren etc. etc. Und da wären 30000 kein Hexenwerk. Das sollte unser Ziel sein, und nicht sich darauf verlassen, dass uns die Stadt ein Leichtathletikstadion ertüchtigt um darin einen Mieter zu haben.
    • @LTM
      Also, einer hat mich sogar mal nackt gesehen, zählt der doppelt?
      Ansonsten darf man hier doch wohl auch schreiben, wenn man nicht zur Stadtguerillaszene gehört, hoffe ich mal .. oder wolltest du wissen, ob ich schon mal ein Löwenspiel besucht habe?

      @FT
      Altersstarrsinn ist mir fremd … ich weiß nur immer alles besser als die anderen .. um deine Fantasien zu teilen, fehlen mir um diese Zeit die bewusstseinserweiternde Substanzen … aber zumindest fange ich jetzt dann wieder mit dem Lotto spielen an, wir sollten ALLE Lotto spielen!
      "Lotto spielen für ein besseres Stadion" - das wär mal ein Motto für das Lotto ..
    • MutigerLöwe schrieb:

      @LTM
      Also, einer hat mich sogar mal nackt gesehen, zählt der doppelt?
      Ansonsten darf man hier doch wohl auch schreiben, wenn man nicht zur Stadtguerillaszene gehört, hoffe ich mal .. oder wolltest du wissen, ob ich schon mal ein Löwenspiel besucht habe?
      Daß Du schon mal ein Löwenspiel besucht hast, setze ich einfach mal voraus.
      Nein, ich wollte nur wissen, ob einer der mir anwesenden Bekannten bestätigen kann, dass Du tatsächlich älter als der friedhofstribüne bist :).
      1996 - in den Farben weiß und blau!
    • Löwentrio-Martl schrieb:

      MutigerLöwe schrieb:

      @LTM
      Also, einer hat mich sogar mal nackt gesehen, zählt der doppelt?
      Ansonsten darf man hier doch wohl auch schreiben, wenn man nicht zur Stadtguerillaszene gehört, hoffe ich mal .. oder wolltest du wissen, ob ich schon mal ein Löwenspiel besucht habe?
      Daß Du schon mal ein Löwenspiel besucht hast, setze ich einfach mal voraus.Nein, ich wollte nur wissen, ob einer der mir anwesenden Bekannten bestätigen kann, dass Du tatsächlich älter als der friedhofstribüne bist :).
      Oh Gott, ist der schon so alt, dass man es für unwahrscheinlich hält, dass jemand anderes überhaupt noch älter als er sein kann ? ;-)))
    • Löwentrio-Martl schrieb:

      , dass Du tatsächlich älter als der friedhofstribüne bist :).
      Was möchtest du damit andeuten? Grrrr... ich bin höchstens ....

      BlueMav schrieb:

      Hat ja nicht umsonst seinen nickname:) fühlt sich in friedhofsumgebungen wie in wien schon sehr heimisch...
      Man sollte den Dornbacher/Hernalser Friedhof nicht überbewerten, auch wenn der Ernst Selig Happel dort verweilt.
      Aber wichtiger ist doch folgendes:
      Die Dornbacher Buam san heid wieda in Form, san heid wieda beinand, allerhand. Der Tormann a Jass, die Verteidigung klass, Läufer Stürmer nach vor, noch ein Tor. Heid lass man wieda renna unsern Schmäh und ganz Hernals is in da Häh....

      Und aufgemerkt; Es gibt noch ein zweites wunderschönes Stadion mitten in einer Stadt, auch wenn es nicht mal Stadion heißt.
      Das ist aber nur was für fortgeschrittene Liebhaber von Stadien mit Geschichte.

      MutigerLöwe schrieb:

      @FT
      Altersstarrsinn ist mir fremd … ich weiß nur immer alles besser als die anderen ..
      Na dann würd ich doch glatt den lieben Apollo zitieren. Du bekommst recht und gibst dafür eine Ruh.
      Du musst dich ja eh die nächsten Jahre mit dem 60er arrangieren. Da wird dir gar nichts anderes übrig bleiben.