Aufruf der ARGE zur Mitgliederversammlung...da fällt dir nix mehr ein...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ich bin ja nur Schriftführung bei PRO1860.
      Aber mein Verständnis von Mitgliederversammlung sagt: jede/r, der was auf dem Herzen hat, sollte das Mikrofon ergreifen - JEDE und JEDER!
      Die Verantwortung muss man schon selbst übernehmen, wenn man sieht, dass "für und wider" gegeneinander aufgerieben werden.
      Sicherlich wird PRO1860 sich da positionieren, dennoch sehe ich es in der Verantwortung einer/s Jeden, die Dinge selbst in die gewünschte Richtung zu formulieren.
      "Alles wird gut!"
    • In meinen Augen ist es eigentlich wichtig, dass ich "die Vier" verhindere!

      Dass das u.U. nicht ganz gelingt ist durchaus im Bereich des möglichen, wenn man jedoch z.B. zwei von denen verhindern kann ist evtl. auch schon sehr viel erreicht.
      Denn schlussendlich sind 4 von 9 schon ein ordentliches Pfund, während 2 von 9 eigentlich schon fast wieder zu vernachlässigen ist.
    • Power-Löwin schrieb:

      ich bin ja nur Schriftführung bei PRO1860.
      Aber mein Verständnis von Mitgliederversammlung sagt: jede/r, der was auf dem Herzen hat, sollte das Mikrofon ergreifen - JEDE und JEDER!
      Die Verantwortung muss man schon selbst übernehmen, wenn man sieht, dass "für und wider" gegeneinander aufgerieben werden.
      Sicherlich wird PRO1860 sich da positionieren, dennoch sehe ich es in der Verantwortung einer/s Jeden, die Dinge selbst in die gewünschte Richtung zu formulieren.
      sei nicht so bescheiden, du bist ganz sicher nicht "nur" ;-)
      ansonsten stimme ich dir voll und ganz zu und freue mich, wenn wir uns nachher in Giesing treffen
      Sektion Gutmensch
      Team schwäbische Hausfrau


      "Weil, so schließt er messerscharf, nicht sein kann, was nicht sein darf." (Christian Morgenstern)
    • Oberloewe schrieb:

      ARGE schrieb:

      Quo Vadis ARGE ?

      40 Jahre ARGE, 40 Jahre in denen wir alle Höhen und Tiefen miterlebt haben: Bayernliga, Qualifikation für die CL und dann den Abstieg in die 4. Liga

      Der Löwen Blues hat keinen –oder zumindest nur ganz wenige – abgeschreckt.

      Unsere Vereinigung mit über 500 Fan Clubs und fast 40.000 Mitgliedern erstreckt sichnicht nur in Bayern, sondern in Europa und sogar in Übersee. Das spricht für sich.

      Stehen wir jetzt am Scheideweg?

      Deswegen stellt sich jetzt umso mehr die Frage: Soll man sich in die Vereinspolitik einbringen oder soll man es nicht.

      Wie man es macht, macht man es falsch. Was uns schon immer eint, ist die bedingungslose Treue zum Verein, was wir schon immer schätzen,sind der Kampf der Mannschaft. Was jeder von uns möchte, ist der Zusammenhalt schwierigen Zeiten; „Wir wollen Euch kämpfen sehen“, das ist es, was der richtige Löwen Fanmöchte. Dann kann man auch mal verlieren, aber niemals aufgeben.

      Hinfallen ist keine Schande, sofern man danach wieder aufsteht und weiterkämpft.

      Und jetzt stehen nicht nur die Vorstandschaft und die Regionssprecher, sondern auch unsere vielen Tausend Fans vor einer schwierigen Entscheidung.

      „Wir können Regionalliga“ Können wir das wirklich, und vor allem WOLLEN wir das wirklich?

      Zurück in die “alte Heimat“; es wird nie wieder so ein Flair geben wie zu Bayernliga Zeiten, und die meisten von uns wollen das auch nicht.

      Mit der derzeitigen Vereinsführung wird es auf lange Sicht keine Entwicklung hin zum Profifußball geben.

      Hier haben leider NOCH„falsche“ Personen das Sagen.

      Und deswegen müssen wir uns auf unsere Wurzeln besinnen.

      Einmal Löwe immer Löwe, aber wir sind Fans des Vereins, NICHTeines Stadions.

      Wir wollen mittelfristig Profifußball sehen in einem für unsere Verhältnisse angemessenen Stadion.

      Wir sind keine Träumer und Utopisten. Wir wollen SECHZIG da sehen, wo wir hingehören; in den bezahlten Fußball. Und wenn wir dasind können wir für eine hoffentlich positive Zukunft Weichen stellen.

      Nur gemeinsam sind wir stark. Nur gemeinsam können wir es schaffen. Deshalb bitten wir Euch: Geht ALLE zur Mitgliederversammlung. Und stimmt dortRICHTIG ab; wir haben es in der Hand. Es gelten keine Entschuldigungen!, Der Kanarienvogel von der Schwiegermutter kann seinen Geburtstag auch mal ohne uns feiern. Bitte auch KEINE Stimmenthaltungen !!

      Wer jetzt den Arsch nicht hoch bringt, darf sich nicht wundern wenn wir von der Landkarte des deutschen Fußballs verschwinden

      Mit den jetzigen Verantwortlichen werden wirin der Versenkung verschwinden; und das Highlight ist dann das Derby gegen Großhadern II

      Wir brauchen in der Führungsriege Personen die das mitbringen, was ehemalige Spieler wie Thomas Miller, Armin Störzenhofecker oder Roland Kneissl mitgebracht haben, nicht zu vergessen Peter Pacult und Daniel Borimirov sowie Micki Stevic und Manfred Wagner, um nur einige zu nennen.

      Das Herz auf dem rechten Fleck und den Löwen in der Brust, kämpft für die Löwen und steht hinter der ARGE.

      Pipinsried und Unterföhring darf dauerhaft nicht unser Ziel sein.

      Unsere Kandidaten für den VR sind

      Athanasios Stimoniaris, Yahya Ismaik, Stephen Griffiths und Klaus Hagl

      Einmal Löwe immer Löwe

      Die ARGE Vorstandschaft
      wollte eigentlich nicht zur Versammlung kommen. Aber nach diesem Aufruf werde ich mich doch auf den Weg machen, um diese ewigen Spalter zu verhindern.
      Ein solch beeindruckendes Ausmaß an Ignoranz muss man auch erst einmal erreichen. Chapeau!

      Ich weiß wirklich nicht was die Fans der Roten verbrochen haben sollten, das sie unsympathischer machen sollte als Leute die angesichts der letzten 20 Jahre immer noch solche Standpunkte vertreten. Ich bin es so leid...
    • Ich dacht mir schon dass Griffiths ein Trojaner von HI ist, bei der Vorstellung war er mir zu technisch. (Ach dachte der Hagl wäre der Ruhrdorfer Namen verwechselt)
      Wenn ich wüsste das Saki nichts mit dem HI zu tun hat, würde ich ihn sofort wählen; nun bin ich jedoch auch hier wieder skeptisch. Weil ich persönlich gegen eine Profesionalisierung nichts habe, aber gegen HI sehr wohl.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von serbian1328 ()

    • Hier sind doch bestimmt auch einige ARGE Mitglieder unterwegs. Wie ist denn das Verhältnis der Mitglieder zur ARGE Führung? Denkt ihr, die meisten Fanclubs folgend diesem Aufruf? Oder steht die ARGE Führung nicht auch bei einigen Fanclubs in der Kritik?

      Was ich überhaupt nicht verstehen kann:
      - Wieso unterstützen manche immer noch blind Ismaik, nach all dem was da vorgefallen ist?
      - Wieso werden von der ARGE Führung Zitate in bester OG Manier aus dem Zusammenhang gerissen ("Wir können Regionalliga") --> was ist der Zweck? Noch tiefere Gräben?
      - Ist man ein Fan eines Stadions, weil man null Sinn dahinter sieht, 4. Liga in einem 70.000 Stadion zu spielen? (Selbst der GF der KgaA hat bestätigt, wie sinnlos das ist)

      Schade, dass manche Fans nicht zusammenhalten wollen, gerade jetzt, wo man die Chance auf einen echten Neuanfang als Giesinger Kultclub hat, ganz ohne die Fesseln der Arenaverträge, die uns jahrelang so runtergedrückt haben.
    • Wahnsinn es wird wirklich Zeit das sich eine richtige Fanorganisation entwickelt im Gegensatz zum Trachten ARGE verein ,aber ich finde es einfach nur traurig das es offensichtlich Fanclubs und Mitglieder gibt die eine andere Meinung haben in dieser ARGE aber nicht denn Aufstand wagen wollen gegen die Schnells und Andi Kern .
    • Spike60 schrieb:

      Wahnsinn es wird wirklich Zeit das sich eine richtige Fanorganisation entwickelt im Gegensatz zum Trachten ARGE verein ,aber ich finde es einfach nur traurig das es offensichtlich Fanclubs und Mitglieder gibt die eine andere Meinung haben in dieser ARGE aber nicht denn Aufstand wagen wollen gegen die Schnells und Andi Kern
      Welcher Fanclub-Vorstand will es denn riskieren gegen die aufzubegehren und es von diesem Zeitpunkt an sehr schwer zu haben an knappe Eintrittskarten zu kommen?
      Die Arge-Führung (insbesondere die Schnell Jutta) dürfte schon einigen Einfluss haben in der Geschäftsstelle.
    • München West schrieb:

      Ich wäre ebenfalls für eine Wahlempfehlung dankbar
      Kommt natürlich immer auf Deine eigene Präferenz an
      Sascha Königsberg
      Harald Riedl
      Nicolai Walch
      Klaus Ruhdorfer (hat mich persönlich allerdings nicht so überzeugt)
      Werner Landmann
      Sebastian Seeböck (ich darf nur nicht an seinen Vater denken, sorry)
      (in wahlloser Reihenfolge) fand ich alle respektabel.

      Bei Athanasios Stimoniaris bin ich zwiegespalten. Einerseits kam der als völlige Luftpumpe rüber andererseits wirkte er überraschend harmlos und vielleicht fällt für den e.V. etwas ab!?
      Wenn sich jemand ausnutzen lassen möchte wäre es ja nicht so schlimm.
      Ich selbst wähle ihn aber nicht (hab mir schon vier zusammengekratzt und bin damit ganz zufrieden).

      Herbert Hagen hat diesmal nicht kandidiert aber seine Art das Amt des Kassenprüfers wahrzunehmen beeindruckt mich (wollte ich nur mal anmerken, kenne ihn aber nicht persönlich).

      PS: Jeder der als Vereinsmitglied für ein Ehrenamt kandidiert sollte prinzipiell wählbar sein.
      Ein Verein gehört nicht einem Menschen. Der Verein gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren.
      Christian Streich in einem Kicker Interview am 16.04.2015

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von HHeinz () aus folgendem Grund: PS angefügt

    • HHeinz schrieb:

      München West schrieb:

      Ich wäre ebenfalls für eine Wahlempfehlung dankbar
      Kommt natürlich immer auf Deine eigene Präferenz anSascha Königsberg
      Harald Riedl
      Nicolai Walch
      Klaus Ruhdorfer (hat mich persönlich allerdings nicht so überzeugt)
      Werner Landmann
      Sebastian Seeböck (ich darf nur nicht an seinen Vater denken, sorry)
      (in wahlloser Reihenfolge) fand ich alle respektabel.

      Bei Athanasios Stimoniaris bin ich zwiegespalten. Einerseits kam der als völlige Luftpumpe rüber andererseits wirkte er überraschend harmlos und vielleicht fällt für den e.V. etwas ab!?
      Wenn sich jemand ausnutzen lassen möchte wäre es ja nicht so schlimm.
      Ich selbst wähle ihn aber nicht (hab mir schon vier zusammengekratzt und bin damit ganz zufrieden).

      Herbert Hagen hat diesmal nicht kandidiert aber seine Art das Amt des Kassenprüfers wahrzunehmen beeindruckt mich (wollte ich nur mal anmerken, kenne ihn aber nicht persönlich).
      Sehe ich sehr ähnlich wie Heinz. Mich haben am meisten Königsberg, Seeböck, Walch überzeugt. Beim vierten bin ich mir nicht sicher. Ich finde zwar für das Amt Stimoniaris nicht wirklich geeignet werde ihn aber denke wegen seiner Kontakte wählen.
    • Ihr seid hier nicht besser - macht doch auch ständig Hetze gegen den e. V. Insofern handelt die ARGE nur konsequent wenn sie sich zum Investor bekennt. Ohne frisches Geld für eine eigene oder modernisierte Spielstätte (für die Schwabl-Pläne veranschlage ich gut und gerne 200 Mio Euro) sieht es doch bei 1860 weiterhin mau aus. Also wird man moderate Töne anschlagen müssen. Ich bin definitiv nicht für ein komplettes Ismaik-Kabinett, aber ex Ultras und so Jungspritzer brauche ich auch nicht. Kann mir nicht vorstellen, dass Leute wie Königsberger eine Chance haben.
    • Vinyard schrieb:

      Ihr seid hier nicht besser - macht doch auch ständig Hetze gegen den e. V. Insofern handelt die ARGE nur konsequent wenn sie sich zum Investor bekennt. Ohne frisches Geld für eine eigene oder modernisierte Spielstätte (für die Schwabl-Pläne veranschlage ich gut und gerne 200 Mio Euro) sieht es doch bei 1860 weiterhin mau aus. Also wird man moderate Töne anschlagen müssen. Ich bin definitiv nicht für ein komplettes Ismaik-Kabinett, aber ex Ultras und so Jungspritzer brauche ich auch nicht. Kann mir nicht vorstellen, dass Leute wie Königsberger eine Chance haben.
      Du disqualifizierst dich mit jedem deiner Posts immer meh!

      1. hetzt hier niemand (außer dir) gegen den e.V., sondern sieht vllt. manches ab und zu etwas kritisch
      2. wir brauchen kein neues Stadion solange wir im Amateurbereich spielen
      3. DIE ARGE gibt es nicht, es gibt eine Führung und ein paar FCs, die dazu 'Ja und Amen' sagen, aber auch sehr viele kritische Stimmen
      4. der - sehr kompetente - junge Mann heißt Königsberg!

      Aber was schreib ich? - Du wirst mir eh das Wort im Mund umdrehen! Viel 'Spaß' morgen!
      "Erfolg ist prinzipiell nicht schlecht, er wird nur überbewertet. Das Leben ist spannender mit weniger. Da muss man den 60ern Recht geben." (Capriccio am 23.01.18)
    • Vinyard schrieb:

      Insofern handelt die ARGE nur konsequent wenn sie sich zum Investor bekennt.
      Kann sogar sein nur hat uns der Investor in die 4. Liga gebracht und in der Champagner Arena spielen wir auch nicht mehr. Undementiert hat Herr Ismaik einen Umzug nach Giesing als richtige Entscheidung für die 4. Liga erachtet.
      Und was soll man sagen, da hat er wohl recht.

      Vinyard schrieb:

      Ohne frisches Geld für eine eigene oder modernisierte Spielstätte (für die Schwabl-Pläne veranschlage ich gut und gerne 200 Mio Euro) sieht es doch bei 1860 weiterhin mau aus.
      Die Problemlage ist doch eine völlig andere. Die Fans rennen uns die Bude ein, die Eintrittspreise sind vermutlich Weltrekord für die 4. Liga (Warum wohl) und das Stadion hat deutlich Potential, wie man gestern wieder sehen konnte denn es ist immer noch zu 1/3 leer.

      Und es gibt einiges was man tun kann ohne einen 200 Mio. Tempel zu bauen. Mobile Getränkeverkäufer, mehr Stände, Abluftsysteme um die Auswahl an Speisen auszubauen, elektronische Werbebanden, eine Anzeigetafel über der Ost, ein verbessertes Konzept für Menschen mit körperlicher Behinderung und eine moderate Ertüchtigung kostet nicht die Welt. Vielleicht traut man sich auch noch einmal an die Stadionwirtschaft, denn die hat den Charme einer Bunkeranlage samt Kantineneinrichtung. Hier dürfen auch die Sponsoren mal ein wenig mitdenken, für die wird's ja gemacht.

      Das was man dann hat bringt uns vielleicht nicht in die Champions League aber es macht Mut auf mehr (also Dir natürlich nicht aber vielen Anderen). Ich war diesmal selber nicht dabei (Arbeit) aber die positive Berichterstattung der Medien alleine war doch klasse!? Wir haben ja jahrelang nur auf die Fresse bekommen.

      Das Team ist sowieso ein Wahnsinn. Wie sich u.a. ein Gebhart freut so gut man eigentlich gar nicht schauspielern. Jetzt muss der Verein vielleicht mal kurz durchschnaufen und dann geht es weiter. Auch im Jugendbereich, um mal ein e.V. Thema anzuschneiden, hat man reagiert und mit Jürgen Jung jemanden geholt der es können sollte.

      Etwas schade finde ich dass man für viele Entscheidungen wieder einen Externen holen musste (Markus Fauser). Das ist zwar bequem, denn wenn's schief geht war's ja keiner im Verein, aber ich finde es immer positiv wenn jemand sich etwas zutraut und dass dann auch versucht offensiv durchzusetzen. Ach, Hauptsache es ist überhaupt mal etwas passiert.
      Ein Verein gehört nicht einem Menschen. Der Verein gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren.
      Christian Streich in einem Kicker Interview am 16.04.2015
    • Weißbiertrinker schrieb:

      Wolf schrieb:

      Noch ist auch wegen der etwa 600 km langen Anfahrt nicht gesichert, ob ich am Sonntag kommen werde. Der meiner Meinung nicht entsprechende Aufruf der ARGE spricht aber dafür.
      Wäre super, wenn du es schaffen würdest. Wird verdammt eng werden ...
      Ich fahre jetzt los, auf die Löwen und auf eine Bestätigung von Herrn Reisinger!
      In memoriam Torsten Fröhling, den ansprechendsten Löwentrainer seit vielen Jahren.