Mitgliederversammlung am 22.07.2018 im Zenith mit Wahl des Verwaltungsrates

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • db81 schrieb:

      Das sehe ich nicht so. Die Reduktion des Verwaltungsrats ist ja eine Satzungsänderung, die muss erst Mal eingetragen werden. Sowas dauert und der Beschluss kann auch angefochten werden. Der Antrag hätte daher konkretisiert werden müssen, ab wann...so ist es unglücklich.
      Da liegst du falsch! Es steht in der Satzung das die MV entscheiden kann wie viele Mitglieder der VR hat, mind jedoch 5 und max 9
    • Muckl1860 schrieb:

      harie schrieb:

      Antrag von Herbert Hagen: Änderung von § 13.1 der Vereinssatzung („Reduzierung der Anzahl der Mitglieder des Verwaltungsrates von neun auf sieben Personen“)Das wird spannend. Da gibts beim Team Profifußball nächstes Jahr ja schon wieder komplette Neuwahlen zum VR weil dann nur noch 3 übrig sind. Wann wir es den Mitgliedern eigentlich mal zu blöd mit dem dauernden Zirkus um dieses Gremium?
      Der Top 12a muss doch dann logischerweise vorgezogen werden oder?Wenn wir unter Top11b neun Verwaltungsräte wählen, ist es doch ungut wenn danach die Anzahl auf 7 beschlossen würde.
      Nein, das ist weder notwendig noch bringt es irgendetwas, da die Satzungsänderungen erst mit der Eintragung ins Vereinsregister in Kraft treten.
      Egal, ob dieser Antrag angenommen wird, er ist für die MV 2018 nocht nicht gültig.

      Worüber allerdings auf der MV vor TOP 11b) abgestimmt werden kann, ist eine Reduzierung der Anzahl der Verwaltungsrat für die kommende Amtszeit. Dies ist laut Satzung (13.1) möglich; ein entsprechender Antrag dazu kann auch erst auf der MV gestellt werden.

      Da die Reduzierung also nach aktueller Satzung ohnehin möglich ist, ist der Antrag von Herrn Hagen ziemlich überflüssig. Die aktuelle Regelung bietet hier flexible Möglichkeiten.
    • AllgäuLöwe schrieb:

      db81 schrieb:

      Das sehe ich nicht so. Die Reduktion des Verwaltungsrats ist ja eine Satzungsänderung, die muss erst Mal eingetragen werden. Sowas dauert und der Beschluss kann auch angefochten werden. Der Antrag hätte daher konkretisiert werden müssen, ab wann...so ist es unglücklich.
      Da liegst du falsch! Es steht in der Satzung das die MV entscheiden kann wie viele Mitglieder der VR hat, mind jedoch 5 und max 9
      Zumindest ist der Antrag als Satzungsänderung formuliert, so ist er auch kategorisiert und als solcher unterliegt er auch den entsprechend hohen Hürden. Aber ich finde man muss gar nicht so tun als hätte der Antrag von Herbert Hagen irgendeine Chance auf Erfolg. Da dürfte man sich ausnahmsweise sogar mit dem Team Profifußball einig sein.
      Die Herleitung dass mit einer geringeren Anzahl an Verwaltungsräten weniger Verwaltungsratsmitglieder zurücktreten würden oder sich dadurch irgendeine Wichtigkeit betonen ließe halte ich sowieso für an den Haaren herbeigezogen. Auf mich wirkt der Antrag wie der Versuch einer Retourkutsche, ohne dass ich jetzt wüsste was der Auslöser ist. Aber Herbert Hagen ist ja der ehemalige Kassenprüfer, vielleicht war ihm die eine oder andere Spesenabrechnung zu hoch (das ist jetzt nicht ganz ernst gemeint).
      Ein Verein gehört nicht einem Menschen. Der Verein gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren.
      Christian Streich in einem Kicker Interview am 16.04.2015
    • Calafati schrieb:

      Muckl1860 schrieb:

      harie schrieb:

      Antrag von Herbert Hagen: Änderung von § 13.1 der Vereinssatzung („Reduzierung der Anzahl der Mitglieder des Verwaltungsrates von neun auf sieben Personen“)Das wird spannend. Da gibts beim Team Profifußball nächstes Jahr ja schon wieder komplette Neuwahlen zum VR weil dann nur noch 3 übrig sind. Wann wir es den Mitgliedern eigentlich mal zu blöd mit dem dauernden Zirkus um dieses Gremium?
      Der Top 12a muss doch dann logischerweise vorgezogen werden oder?Wenn wir unter Top11b neun Verwaltungsräte wählen, ist es doch ungut wenn danach die Anzahl auf 7 beschlossen würde.
      Nein, das ist weder notwendig noch bringt es irgendetwas, da die Satzungsänderungen erst mit der Eintragung ins Vereinsregister in Kraft treten.Egal, ob dieser Antrag angenommen wird, er ist für die MV 2018 nocht nicht gültig.

      Worüber allerdings auf der MV vor TOP 11b) abgestimmt werden kann, ist eine Reduzierung der Anzahl der Verwaltungsrat für die kommende Amtszeit. Dies ist laut Satzung (13.1) möglich; ein entsprechender Antrag dazu kann auch erst auf der MV gestellt werden.

      Da die Reduzierung also nach aktueller Satzung ohnehin möglich ist, ist der Antrag von Herrn Hagen ziemlich überflüssig. Die aktuelle Regelung bietet hier flexible Möglichkeiten.
      Nun ja, ganz überflüssig ist er nicht, weil man bei einer generellen Reduzierung bei max. 7 liegen würde.
      Eine Erhöhung, auch vorübergehend, sieht die Satzung dann nicht vor.
      Wer als Löwe bei Amazon bestellen möchte und dabei diesem Link zum Shop folgt, unterstützt damit automatisch die Junglöwen!
      Bei Amazon kaufen und Junglöwen unterstützen!
    • HHeinz schrieb:

      AllgäuLöwe schrieb:

      db81 schrieb:

      Das sehe ich nicht so. Die Reduktion des Verwaltungsrats ist ja eine Satzungsänderung, die muss erst Mal eingetragen werden. Sowas dauert und der Beschluss kann auch angefochten werden. Der Antrag hätte daher konkretisiert werden müssen, ab wann...so ist es unglücklich.
      Da liegst du falsch! Es steht in der Satzung das die MV entscheiden kann wie viele Mitglieder der VR hat, mind jedoch 5 und max 9
      ...... Aber ich finde man muss gar nicht so tun als hätte der Antrag von Herbert Hagen irgendeine Chance auf Erfolg. Da dürfte man sich ausnahmsweise sogar mit dem Team Profifußball einig sein.....
      1860% Zustimmung
      Da gibt es einen anderen Antrag der meiner Meinung nach eher an eine Entmachtung des derzeitigen Prasidiums aussieht als es zu Unterstützen! Meine Meinung!
    • Wuppertaler. schrieb:

      wenn ich mir so die Tagesordnung ansehe
      und davon ausgehe das wir wie immer
      spáter anfangen bin ich froh wenn
      ich zum Tatort wieder zu Hause bin.
      Werde meiner Frau sagen sie muss
      mit dem Abendessen nicht warten
      Was heißt das in genauer Zeitangabe?
      20:15?

      Nie und nimmer - ich rechne mit wesentlich später... aber vielleicht wohnst Du ja neben dem Zenith :)
      1996 - in den Farben weiß und blau!
    • Letztes Jahr waren wir um halb acht rum fertig, wenn ich mich nicht täusche. Da hatten wir aber nicht so viele Wahlen und kein Team Profi Fussball, das sich strikt weigert, sich vorher den Mitgliedern zu stellen, da wird es also auf der Versammlung wohl oder übel auch einige Fragen geben. Ich denke, wenn wir vor zehn Uhr abends fertig sind wir gut.
    • Sandra schrieb:

      Letztes Jahr waren wir um halb acht rum fertig, wenn ich mich nicht täusche. Da hatten wir aber nicht so viele Wahlen und kein Team Profi Fussball, das sich strikt weigert, sich vorher den Mitgliedern zu stellen, da wird es also auf der Versammlung wohl oder übel auch einige Fragen geben. Ich denke, wenn wir vor zehn Uhr abends fertig sind wir gut.
      Dafür dauert die Befragung nicht doppelt so lang, wenn ein Dolmetscher erst übersetzen muss, was er wahrscheinlich selbst nicht ganz verstanden hat.
      Und eine stundenlange Aufarbeitung von Mailverkehr in diese oder jene Richtung ist hoffentlich auch nicht nötig. Da haben wir leicht mal 2 Stunden gewonnen. ;-)


      Dem Team Profifußball mit der transparenten Mitgliederinformation würde ich genau so viel Beachtung schenken wie sie verdienen. Nämlich gar keine.
      Wer sich nicht allen vorstellen will, interessiert mich schlichtweg nicht. Egal was er für Argumente hätte.
    • Ein wichtiger Hinweis eines besorgten Mitglieds:

      Denert 2o auf DB24 schrieb:

      Zur Wahl gehen und Farbe bekennen. Pro Profifußball und bei Bedrohungen und angriffen die Polizei rufen. Auf gar keinen Fall Angst machen lassen. Passen wir aufeinander auf dann werden die Gewaltbereiten gws ler, ich meine damit nicht alle. uns nicht klein kriegen. Bei Übergriffen diese Filmen. Diesmal müssen die Vorgänge dokumentiert werden. Ebenso festhalten wenn Wahl Karten plötzlich auf dem Boden liegen oder plötzlich neue Gesichter im Verlauf der Veranstaltung auftauchen. Es muss ausgeschlossen werden das bei der Wahl betrogen werden kann.
    • Calafati schrieb:

      Ein wichtiger Hinweis eines besorgten Mitglieds:

      Denert 2o auf DB24 schrieb:

      Zur Wahl gehen und Farbe bekennen. Pro Profifußball und bei Bedrohungen und angriffen die Polizei rufen. Auf gar keinen Fall Angst machen lassen. Passen wir aufeinander auf dann werden die Gewaltbereiten gws ler, ich meine damit nicht alle. uns nicht klein kriegen. Bei Übergriffen diese Filmen. Diesmal müssen die Vorgänge dokumentiert werden. Ebenso festhalten wenn Wahl Karten plötzlich auf dem Boden liegen oder plötzlich neue Gesichter im Verlauf der Veranstaltung auftauchen. Es muss ausgeschlossen werden das bei der Wahl betrogen werden kann.

      genau,
      fotografiert die Typen und den Rest erledigt der Verein.
      Sektion Gutmensch
      Team schwäbische Hausfrau


      "Weil, so schließt er messerscharf, nicht sein kann, was nicht sein darf." (Christian Morgenstern)
    • Hmmmm also sind alle die verspätet kommen schon mal pauschal verdächtigt....

      Und wie erkennt man die "Gutmenschen" tragen die alle T-Shirts mit I Love Hasi ???

      Muss ich jetzt Sorge haben das mehr Polizei als Mitglieder vor Ort sind, und wie schauts mit meinem Persönlichkeitsrecht aus... Es soll ja sowas geben wie Rechte auf Bild und Tonaufnahmen... Fragen über Fragen...
    • DrLoewenkralle schrieb:

      Für alle, die wie ich im letzten Jahr bei der MV nicht anwesend waren: ist denn irgendwas vorgefallen, dass so einen Post nur im Geringsten rechtfertigt ?
      nein, aber dieser Post zeigt wie die bewusste Diskreditierung der aktuellen Mandatsträger Früchte trägt
      Sektion Gutmensch
      Team schwäbische Hausfrau


      "Weil, so schließt er messerscharf, nicht sein kann, was nicht sein darf." (Christian Morgenstern)
    • Xanderl schrieb:

      DrLoewenkralle schrieb:

      Für alle, die wie ich im letzten Jahr bei der MV nicht anwesend waren: ist denn irgendwas vorgefallen, dass so einen Post nur im Geringsten rechtfertigt ?
      nein, aber dieser Post zeigt wie die bewusste Diskreditierung der aktuellen Mandatsträger Früchte trägt
      Für mich ist das wirklich erschreckend.
      Natürlich ist da DB24 ganz vorne mit dabei: erst Konflikte schüren und provozieren - und dann anklagen, wenn jemand darauf reagiert.

      Aber auch das "Team Profifußball" scheint eine nicht unbedeutende Rolle bei der Verbreitung von Un- und Halbwahrheiten zu spielen:
      - Die MV 2017 soll im Vorfeld "abgekartelt" gewesen sein.
      - Das Ergebnis der Nachwahlen für den Verwaltungsrat wird angezweifelt.
      - Die MV 2017 soll unfair gewesen sein.
      - Es wird angezweifelt, dass der Wahlausschuss die Wahlen auf der MV 2018 ordnungsgemäß durchführt; dabei wurden auch direkt einzelne Mitglieder der Manipulation verdächtigt.

      Das Hauptproblem dabe ist, dass die Punkte nicht offen und direkt von den Zweiflern bei den zuständigen Personen oder Gremien angesprochen werden, sondern dass "hintenrum" agiert wird, so dass eine Klarstellung nicht möglich ist. Einer Auseinandersetzung wird bewusst aus dem Weg gegangen. Dadurch können die Vorwürfe und Unterstellungen in Ruhe gedeihen.