Sonntag, 29.4., 15:30 Uhr, Grünwalder Stadion: Geiern Hühnchen - TSV 1860

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Oiso für mich ist es auch ein Auswärtsspiel wie jedes andere und irgendwo sogar lieber, dass die ihr "Heimspiel" gegen uns nicht in unserm Stadion machen...

      Entweder ist nicht allzuviel los oder es gibt irgendwann an öffentlichen Verkauf. Die wollen wahrscheinlich nicht den Fehler machen wie beim Pokal-Derby, wo wir ziemlich schnell (auch durchs LF) relativ viele Karten weggekauft haben...

      Wissen muas aber jeder selber...
    • Es gäbe natürlich Mittel und Wege diese Grenze zu umgehen, jeder kennt (leider) wohl jemanden, der jemanden kennt, der Mitglied bei den roten bzw Fanclub Mitglied ist. Wurde mir auch schon angeboten, aber warum der Aufwand.
      Ludwigshafener sei hiermit nochmals zitiert.
      FREIHEIT FÜR 60 UND NACH GIESING ZURÜCK!
      60 IST DER GEILSTE CLUB DER WELT! OHNE HASAN!
    • BlueMav schrieb:

      Es gäbe natürlich Mittel und Wege diese Grenze zu umgehen, jeder kennt (leider) wohl jemanden, der jemanden kennt, der Mitglied bei den roten bzw Fanclub Mitglied ist. Wurde mir auch schon angeboten, aber warum der Aufwand.
      Weil's sicher deutlich lustiger wäre satt keine 4500 Löwen vor Ort, wenn jeder seine Kreativität ins Organisieren von Tickets stecken würde und trotz Aussperren auf einmal doch 20.000+x Löwen vor Ort sind!
      Zwickt's mi, i man i tram!
    • friedhofstribüne schrieb:

      Das muss natürlich jeder selbst entscheiden, aber meine Meinung ist eigentlich ganz klar:

      Wenn die Roten tatsächlich 25000 Blaue aussperren wollen, sollten ihnen die 4700 von Ulis und Rummenigges Gnaden auserwählten Besucher den Mittelfinger zeigen und zuhause bleiben.
      Leider hatten wir aber schon immer eine ausgeprägte Affinität bei dem Kasperltheater der Roten mitzumachen. Siehe z.B. die AA. Von der Mannschaft würde ich in diesem Spiel
      mindestens 200% auch ohne Zuschauer erwarten. Da können sie sich mal revanchieren für eine Sensationssaison in Punkto Unterstützung durch die Fans. Ich glaube man sollte sich nicht jede
      Willkür gefallen lassen, auch wenn die Roten selbstverständlich verbandsrechtlich die Möglichkeit haben uns auszusperren und sich selbst lächerlich zu machen. Mit der Situation im GWS ist
      das nicht zu vergleichen, weil hier die Voraussetzungen einfach so gegeben sind. Also wir die Ost und die paar Sitzer auf die Haupttribüne und Rot den Rest. Ist halt so. Muss man damit leben.
      Aber in eine 70000 Zuschauer Arena umzuziehen um dann 4700 Blaue rein zu lassen ist reine Verarsche. Also:


      Arsch lecken ihr roten Wichser!
      es gab mal ein derby in italien, rom oder mailand, weiß ich nicht mehr genau.ganze kurve nackter arsch richtung stricher, transparent „schaut in den spiegel“. wär vielleicht was für die die hingehen.
    • Vielleicht sollte man bedenken, dass der Arenabau zumindest, was den Autobahnanschluss angeht, stark subventioniert wurde, eigentlich auch in Sachen U-BAHN. Der Polizeieinsatz wird von der Öffentlichkeit gezahlt.

      Wenn dann willkürlich Besucher ausgeschlossen werden, zeigt das das Ausmaß an Arroganz, das in der Seitenstraße vorherrscht und mit hoher Wahrscheinlichkeit die Bauern zu Fall bringen wird.
    • geisterradler schrieb:

      mal schauen. Kann mir fast nicht vorstellen, dass es nicht doch einen freien Verkauf geben wird.
      Wenn doch, wer organisiert dann das Public viewing im GWS?
      Wäre doch der maximal große Mittelfinger. Die Bayern spielen in ihrer Schüssel vor 7.000 Hänseln, während das Sechzger ausverkauft meldet.
      Das Löwenmagazin (bzw. der Verein dahinter) hatte von Sport1 die Zusage bekommen, dass so ein Public Viewing lizenzrechtlich möglich sei, und nun wollen sie auch weitere Rahmenbedingungen prüfen. Ich denk mal, da wird hinter den Kulissen schon was passieren aktuell.
    • PodcastFips schrieb:

      geisterradler schrieb:

      mal schauen. Kann mir fast nicht vorstellen, dass es nicht doch einen freien Verkauf geben wird.
      Wenn doch, wer organisiert dann das Public viewing im GWS?
      Wäre doch der maximal große Mittelfinger. Die Bayern spielen in ihrer Schüssel vor 7.000 Hänseln, während das Sechzger ausverkauft meldet.
      Das Löwenmagazin (bzw. der Verein dahinter) hatte von Sport1 die Zusage bekommen, dass so ein Public Viewing lizenzrechtlich möglich sei, und nun wollen sie auch weitere Rahmenbedingungen prüfen. Ich denk mal, da wird hinter den Kulissen schon was passieren aktuell.
      ich schätze mal, die polizei wird ihr OK geben müssen
      An der Grünwalder Straße daheim! Sechzig München muss es sein!
    • Ich verstehe ganz ehrlich das Rumgeheule hier nicht. Die Roten haben beim Hinspiel die Mindestanzahl an Karten bekommen obwohl sie deutlich mehr Anfragen hatten und jetzt bekommen wir im Rückspiel eben auch die Mindestanzahl, nur in einem grösseren "Stadion" was sogar bedeutet, dass wir fast 4x so viele Tickets bekommen, wie im geliebten Sechzger. Wieviele Karten sie Roten verkaufen kann uns doch völlig wurscht sein.

      Man muss doch ned ums Verrecken immer das Böse im Gegenüber suchen, auch wenns a Depp is ;)
    • Huabasepp schrieb:

      Ich verstehe ganz ehrlich das Rumgeheule hier nicht. Die Roten haben beim Hinspiel die Mindestanzahl an Karten bekommen obwohl sie deutlich mehr Anfragen hatten und jetzt bekommen wir im Rückspiel eben auch die Mindestanzahl, nur in einem grösseren "Stadion" was sogar bedeutet, dass wir fast 4x so viele Tickets bekommen, wie im geliebten Sechzger. Wieviele Karten sie Roten verkaufen kann uns doch völlig wurscht sein.

      Man muss doch ned ums Verrecken immer das Böse im Gegenüber suchen, auch wenns a Depp is ;)
      Deine Argumentation ergibt nur dann Sinn wenn das Stadion ausverkauft sein wird.

      Davon ausgehend, dass das bei weitem nicht der Fall sein wird ist diese Aktion maximal kindisch. Deswegen die Maxime- keine Punkte mehr abgeben und sich bei dem Spiel dann einfach am berühmten Hoeneß lecken lassen.
    • Oider! schrieb:

      Und die Polizei rechnet dann aber natürlich auch im Grünwalder mit Bayern-Fans, womit das Ganze zum Hochsicherheits-Public Viewing würde.
      Deshalb: keine Zustimmung. Ich seh's schon kommen...
      "Hochsicherheits-Public Viewing" > Wort des Tages!
      „Mit Ayre wollen wir einerseits ein neues Kapitel aufschlagen, andererseits mit ihm alles Menschenmögliche unternehmen, damit der TSV 1860 eines Tages wieder im allseits geliebten Grünwalder Stadion spielen darf."
      Hasan Ismaik, Facebook, April 2017