FC Schweinfurt 05 - 1860 München

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • St.Agostino schrieb:

      Sehlöwe schrieb:

      domlöwe schrieb:

      Zwei Spieler an der Ecke sind grundsätzlich sinnvoll. Wenn der Eckenschütze alleine ist, muss gar kein Abwehrspieler in Eckennähe (natürlich unter Einhaltung des Mindestabstands von 9 Meter) sein. Ist ein zweiter Spieler draußen, muss der Gegner aber gleich zwei Spieler nach außen abstellen. Denn einer alleine hätte keine Chance gegen zwei bei einer kurz ausgeführten Ecke.
      Wieso muß der Gegner dann Spieler nach draußen abstellen?Wenn, dann zwei und nicht bloß einen; das leuchtet mir ein. Aber wieso nicht keinen?
      Ich glaub dir schon, dass du keine Ahnung von Fußball hast. Unnötig dss jetzt weiter auszuarbeiten ;)
      Ich bin hier, um was zu lernen.
      Warum soll ich als verteidigende Mannschaft nicht alle Mann 'ins Tor' stellen, auch wenn die Angreifer zwei Mann ver(sch)wenden, um den Eckstoß etwas unberechenbarer zu gestalten? Ist diese Unberechenbarkeit wirklich so schwerwiegend, daß ich dafür gleich zwei Mann abstellen muß?
      Endlich sind wir:
      !!! Raus aus der Arena !!!
    • Sehlöwe schrieb:

      St.Agostino schrieb:

      Sehlöwe schrieb:

      domlöwe schrieb:

      Zwei Spieler an der Ecke sind grundsätzlich sinnvoll. Wenn der Eckenschütze alleine ist, muss gar kein Abwehrspieler in Eckennähe (natürlich unter Einhaltung des Mindestabstands von 9 Meter) sein. Ist ein zweiter Spieler draußen, muss der Gegner aber gleich zwei Spieler nach außen abstellen. Denn einer alleine hätte keine Chance gegen zwei bei einer kurz ausgeführten Ecke.
      Wieso muß der Gegner dann Spieler nach draußen abstellen?Wenn, dann zwei und nicht bloß einen; das leuchtet mir ein. Aber wieso nicht keinen?
      Ich glaub dir schon, dass du keine Ahnung von Fußball hast. Unnötig dss jetzt weiter auszuarbeiten ;)
      Ich bin hier, um was zu lernen.Warum soll ich als verteidigende Mannschaft nicht alle Mann 'ins Tor' stellen, auch wenn die Angreifer zwei Mann ver(sch)wenden, um den Eckstoß etwas unberechenbarer zu gestalten? Ist diese Unberechenbarkeit wirklich so schwerwiegend, daß ich dafür gleich zwei Mann abstellen muß?
      Dafür gibt es je nach Philosophie sicher einige Gründe.

      1) Zwei Spieler alleine bei der Ecke können diese kurz ausführen und ungestört leicht 10 Meter Raumgewinn zum Tor schaffen. Kürzere Flankenwege, mehr Passoptionen, weniger Reaktionszeit als bei einer regulär ausgeführten Ecke die erst einmal in den Strafraum segeln muss. Zwangsweise muss dann ein (oder sogar zwei) Abwehrspieler vom kurzen Pfosten rausrücken, was bei schlechter Zuordnung spontan Räume schafft.

      2) Zwei Spieler alleine bei der Ecke bedeutet im Umkehrschluss noch mehr Abwehrspieler im eigenen Strafraum, die keinen direkten Gegenspieler zugewiesen haben. Damit steigt dann beispielsweise die Gefahr von gegenseitiger Behinderung, wie schon beim 2:1 von Mölders gesehen, als er mehr oder weniger ungestört einköpfen kann da sich zwei Abwehrspieler gegenseitig in die Quere kommen.
    • Sehlöwe schrieb:

      St.Agostino schrieb:

      Sehlöwe schrieb:

      domlöwe schrieb:

      Zwei Spieler an der Ecke sind grundsätzlich sinnvoll. Wenn der Eckenschütze alleine ist, muss gar kein Abwehrspieler in Eckennähe (natürlich unter Einhaltung des Mindestabstands von 9 Meter) sein. Ist ein zweiter Spieler draußen, muss der Gegner aber gleich zwei Spieler nach außen abstellen. Denn einer alleine hätte keine Chance gegen zwei bei einer kurz ausgeführten Ecke.
      Wieso muß der Gegner dann Spieler nach draußen abstellen?Wenn, dann zwei und nicht bloß einen; das leuchtet mir ein. Aber wieso nicht keinen?
      Ich glaub dir schon, dass du keine Ahnung von Fußball hast. Unnötig dss jetzt weiter auszuarbeiten ;)
      Ich bin hier, um was zu lernen.Warum soll ich als verteidigende Mannschaft nicht alle Mann 'ins Tor' stellen, auch wenn die Angreifer zwei Mann ver(sch)wenden, um den Eckstoß etwas unberechenbarer zu gestalten? Ist diese Unberechenbarkeit wirklich so schwerwiegend, daß ich dafür gleich zwei Mann abstellen muß?
      Bei der von dir vorgeschlagenen Abwehrstrategie könnten die beiden Angreifer problemlos nach einer kurzen Ecke den Ball in eine für die verteidigende Mannschaft wesentlich gefährlichere Position bringen: In eine Position, von der man einerseits wegen einer geringeren Distanz und einem günstigeren Winkel gefährlichere Flanken schlagen, andererseits auch weitere Optionen wie Direktschuss oder das flache kurze Anspiel auf einen sich im Strafraum befindenden Stürmer hat.
      Ein einzelner Verteidiger könnte das kaum verhindern, wenn die zwei Angreifer an der Ecke halbwegs gut zusammenspielen. Nur mit zwei Verteidigern könnt man das verhindern.


      Oder aus der Perspektive der verteidigenden Mannschaft ausgedrückt:
      Eine weite Eckstoßflanke ist immer noch wesentlich einfacher zu verteidigen als die Situation, in der die Angreifer ungestört bis in Strafraumnähe kombinieren können.
    • Danke, Fips & Dom; leuchtet durchaus ein.
      In der Praxis allerdings scheint es mir vielmehr so auszuschauen, daß bei solchen Sperenzchen nur in den allerseltensten Fällen was sinnvolles dabei rauskommt. Allermeistens läuft es sich einfach auf eine verschenkte Ecke raus. So zumindest mein Eindruck von der Geschichte.
      Endlich sind wir:
      !!! Raus aus der Arena !!!
    • unser vollständiges Album findet ihr auf folgender Seite

      facebook.com/pg/Bruckmandl-L%C…album_id=2072674743016730

      wir sind im Aufbau und mit unterschiedlicher "Stärke" bei allen Spielen vertreten.

      Wir sind pro e.V., wir unterstützen den Kurs #der schwäbischen Hausfrau (#ARGE-Schmäh) - wir sind im Aufbau und wir sind via social Media etwas offensiver.

      # niemals schweigen # Flagge zeigen - siehe auch

      loewenmagazin.de/bruckmandl-lo…unpolitischen-dachverband
      Dateien
      • smartphone 594.jpg

        (923,59 kB, 12 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Logo.jpg

        (83,55 kB, 4 mal heruntergeladen, zuletzt: )