FC Pipinsried gg. TSV 1860 München

    • Neu

      Tanderer schrieb:

      Es gibt keine Einzelkarten.
      Wenn Du Dich beim Schwaiger anmeldest, bekommst Du die Karte auch erst im Bus.
      Verstehe deinen Einwand. Warum solltest du dem Busunternehmen 10 Euronen geben wenn du 3km entfernt bist. Ich hatte auch geplant mit dem Fahrrad anzureisen, da auf halben Weg ein geiler Biergarten liegt. Die Zustiegpunkte sind für Fans die im Dachauer Hinterland wohnen optimal. Für mich am nächsten wäre Dachau Bahnhof. Strafzettel fürs Parken garantiert. Klar könnte ich öffentlich anreisen. Einmal nach München rein und dann wieder raus.
      Wobei wenn das Wetter nicht mitspielt, fällt die Fahrrad/Biergartenoption flach und der Wacken-Vergleich wäre nicht so abwägig :-). 2000 Löwen die den Hang in einer Schlammrinne runterrutschen. Hätte was, da wäre ich gerne dabei.

      Edit meint noch..
      Und dann stehen die eingesauten Bazies vorm Bus und wollen zurück zur SBahn....:-). Dann wären die 10Euronen mehr als angemessen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von LittleJoe ()

    • Neu

      Sie hätten ja auch nichts machen können, somit nur 2500 in den Ort/ zum Spiel lassen und uns nur 250 (berichtige mich Tandern, aber ich glaube von denen bekommen wir die wenigsten Gästetickets in der ganzen Saison) Tickets überlassen können. So haben wenigstens zahlreiche Löwen die Möglichkeit zum Spiel zum kommen, halt zu deren Bedingungen, aber deutlich besser wie wenn sie vor Ort nichts gemacht hätten.
      Busanreise gilt ja auch nur für die zusätzlich geschaffenen Plätze, mit allen anderen Tickets darf man auch so in den Ort (oder zumindest wenn man über Sechzig eine Gästekarte bekommt, darf man per PKW oder sonstiges anreisen).
      No, no, no, no, no We say, "No, no, no, no, no. Fuck no!" No, no, no, no, no. Fuck no!
    • Neu

      So wie ich es verstanden habe dürfen sie 2500 Tickets verkaufen, die Wiese ist da schon dabei. Woanders macht man ein Feld auf, leitet die Autofahrer drauf, kassiert und entschädigt den Landwirt für den Ernteausfall über die Parkgebühren. Wenn man 10 Euro verlangt wird sich kein vollbesetzter Pkw beschweren da man 40 Euro gespart hat. Landwirt happy, bezahlte Helfer happy, Fußballfan happy. Und das Rausziehen mit Traktor ist als Service mit dabei.
      Klingt abwägig? Habs erlebt beim letzten Weihnachtsmarkt in Maitenbeth/Albaching. Die Burschen haben sogar gestritten wer den nächsten rausziehen darf.
    • Neu

      Ja das stimmt. Aber wir haben auch mit der Erweiterung nur einen Anspruch auf ca. 250 Karten. Da der Gästeblock aber 380 fast bekommen wir die und 28 Sitzplätze.
      Aber jeder Fanclub hat halt die Möglichkeit genügend Karten für den Hügel zu kaufen.
      Sie haben halt die Auflage mit den Bus, da es fast keine Parkplätze gibt.
    • Neu

      Tanderer schrieb:

      Sie verkaufen 2000 im Stadion, da eine Seite freibleiben muss wegen der Sicht vom Hügel.
      Auf den Hügel dürfen 5000.
      Und für so viele gibt's halt keine Parkplätze.
      Ok. Also reden wir von 7000 die sie verplanen?
      Im PDF ist die Rede von 2500. Die Kapazitätserweiterung um 5000 durch die Natürtribüne wird nicht explizit erwähnt.
      Dann macht das alles Sinn da 1000 bis 1500 zusätzliche Stellplätze ca 9 Hektar Ackerfläche fressen würden.
      100 Busse die die fehlenden Parkplätze kompensieren reihen sich auf 2 Km auf.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von LittleJoe ()

    • Neu

      Es gibt 7000 Plätze, von denen, wie ich das verstanden habe 2000 IM Stadion sind, und 5000 "außerhalb". Dadurch erhält Sechzig wohl 700 Gästetickets (10%) IM Stadion, die frei verkauft werden dürfen.
      Und die 5000 Hügelplätze werden nur im 50er-Pack an eine selbst auszuwählende Busfirma, oder über die Busfirma Schwaiger inklusive Fahrt verkauft.
      Bedeutet im Endeffekt eigentlich schon eine große Verbesserung, was die Ticketsituation betrifft im Vergleich zu Buchbach oder Schalding, auch wenn's a bissal kompliziert is...
    • Neu

      Nachdem jetzt alles geklärt ist, ist nix mehr kompliziert.
      Das Entgegegenkommen der Gastgeber wurde falsch interpertiert, da ein paar Einzelheiten in der Ankündigung für nicht Eingweihte nicht nachvollziehbar waren.

      Aber mal ehrlich, wenn wirklich 7000 kommen...
      8000 Liter Bier + 5000 x Bratwurscht mit Semmel und 1000 Leberkassemmeln?

      Hut ab Pipinsried, da habts was vor.
    • Neu

      Ich finde die Lösung hervorragend! Hätten sie das mit der "Naturtribüne" nicht gemacht hätten wohl die Wenigsten Tickets bekommen.

      Und da das mit den Parkplätzen wohl nicht anders lösbar ist haben sie sich halt für die Busanreisen entschieden. Sehr gut improvisiert. Klar, für Radlfahrer nicht ganz ideal, aber viele wären halt doch mit dem Auto gekommen.

      Meine Güte, dann fährt man halt mit der S-Bahn oder wie auch immer nach Dachau, Altomünster, ... , ich sehe kein Problem.
    • Neu

      Weißbiertrinker schrieb:

      Ich finde die Lösung hervorragend! Hätten sie das mit der "Naturtribüne" nicht gemacht hätten wohl die Wenigsten Tickets bekommen.

      Und da das mit den Parkplätzen wohl nicht anders lösbar ist haben sie sich halt für die Busanreisen entschieden. Sehr gut improvisiert. Klar, für Radlfahrer nicht ganz ideal, aber viele wären halt doch mit dem Auto gekommen.

      Meine Güte, dann fährt man halt mit der S-Bahn oder wie auch immer nach Dachau, Altomünster, ... , ich sehe kein Problem.
      Ich glaube nicht, dass ALLE Fanclubs ALLE Karten verkauft haben. D.h. für Radfahrer sollte es an den Bussen noch genug Tickets geben?
      Wo Recht zu Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht.

      Freiheit für Sechzig und nach Giasing zurück.