4. Spieltag 12.08.18 1860 - Uerdingen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      Old Sechzgerfriend schrieb:

      Ich find die Diskussion komplett verfrüht was Demut usw angeht.

      Fakt is es geht um Fussball und wenn ma 3 späte Tore bekommen muss ma sich aufregen dürfen. Des würd ich a in der Kreisklasse.

      Ein Weltuntergang isses sicher no ned aber sich immer klein machen is eine Ausrede für alle Beteiligten.

      Wahrscheinlich sind wir einfach alle Erfolgsfans seit letztem Jahr und das ist das Problem:)
      Die Frage ist halt, wie sich drei verschenkte Punkte am Saisonende ausmachen. Die anderen Vereine schlafen ja auch nicht. Zur Erinnerung: 2016 hätten uns EIN Punkt und ein paar mehr Tore gereicht um die 2. Liga zu halten. Und so wird es diesmal bei 4 Absteigern auch aussehen. Und das Argument "die benötigten Punkte holen wir uns halt in den nächsten Spielen" hab ich schon zu oft gehört (und zu selten gesehen).
    • Neu

      Peru schrieb:

      Old Sechzgerfriend schrieb:

      Ich find die Diskussion komplett verfrüht was Demut usw angeht.

      Fakt is es geht um Fussball und wenn ma 3 späte Tore bekommen muss ma sich aufregen dürfen. Des würd ich a in der Kreisklasse.

      Ein Weltuntergang isses sicher no ned aber sich immer klein machen is eine Ausrede für alle Beteiligten.

      Wahrscheinlich sind wir einfach alle Erfolgsfans seit letztem Jahr und das ist das Problem:)
      Die Frage ist halt, wie sich drei verschenkte Punkte am Saisonende ausmachen. Die anderen Vereine schlafen ja auch nicht. Zur Erinnerung: 2016 hätten uns EIN Punkt und ein paar mehr Tore gereicht um die 2. Liga zu halten. Und so wird es diesmal bei 4 Absteigern auch aussehen. Und das Argument "die benötigten Punkte holen wir uns halt in den nächsten Spielen" hab ich schon zu oft gehört (und zu selten gesehen).
      Bisher hab ich gesehen, dass so gut wie alle Spieler und der Trainer sich dermaßen den Ars.. aufreißen und kämpfen. Leider gab's in der Schlussphase bisher ein paar individuelle Fehler, welche die Mannschaft um ihren verdienten Lohn gebraucht hat. Manche (meine jetzt nicht dich) tun hier ja grad so, als würden wir die Spiele freiwillig verschenken, oder die hätten keinen Bock drauf. Dem ist absolut nicht so, wir haben seit langem endlich wieder mal eine richtig geile Truppe auf dem Platz. Ein himmelweiter Unterschied zu 2016. Wir holen die Punkte schon noch. Und wenn nicht, dann geht's halt wieder runter. Dann werden ein paar Leute wieder etwas mehr geerdet/demütiger. Vielleicht ging's einfach doch zu schnell wieder hoch in die dritte Liga.
    • Neu

      Old Sechzgerfriend schrieb:

      Ich find die Diskussion komplett verfrüht was Demut usw angeht.

      Fakt is es geht um Fussball und wenn ma 3 späte Tore bekommen muss ma sich aufregen dürfen. Des würd ich a in der Kreisklasse.

      Ein Weltuntergang isses sicher no ned aber sich immer klein machen is eine Ausrede für alle Beteiligten.

      Wahrscheinlich sind wir einfach alle Erfolgsfans seit letztem Jahr und das ist das Problem:)
      Die Frage ist halt, wie sich drei verschenkte Punkte am Saisonende ausmachen. Die anderen Vereine schlafen ja auch nicht. Zur Erinnerung: 2016 hätten uns EIN Punkt und ein paar mehr Tore gereicht um die 2. Liga zu halten. Und so wird es diesmal bei 4 Absteigern auch aussehen. Und das Argument "die benötigten Punkte holen wir uns halt in den nächsten Spielen" hab ich schon zu oft gehört (und zu selten gesehen).

      Störzenhofecker schrieb:

      Peru schrieb:

      Old Sechzgerfriend schrieb:

      Ich find die Diskussion komplett verfrüht was Demut usw angeht.

      Fakt is es geht um Fussball und wenn ma 3 späte Tore bekommen muss ma sich aufregen dürfen. Des würd ich a in der Kreisklasse.

      Ein Weltuntergang isses sicher no ned aber sich immer klein machen is eine Ausrede für alle Beteiligten.

      Wahrscheinlich sind wir einfach alle Erfolgsfans seit letztem Jahr und das ist das Problem:)
      Die Frage ist halt, wie sich drei verschenkte Punkte am Saisonende ausmachen. Die anderen Vereine schlafen ja auch nicht. Zur Erinnerung: 2016 hätten uns EIN Punkt und ein paar mehr Tore gereicht um die 2. Liga zu halten. Und so wird es diesmal bei 4 Absteigern auch aussehen. Und das Argument "die benötigten Punkte holen wir uns halt in den nächsten Spielen" hab ich schon zu oft gehört (und zu selten gesehen).
      Bisher hab ich gesehen, dass so gut wie alle Spieler und der Trainer sich dermaßen den Ars.. aufreißen und kämpfen. Leider gab's in der Schlussphase bisher ein paar individuelle Fehler, welche die Mannschaft um ihren verdienten Lohn gebraucht hat. Manche (meine jetzt nicht dich) tun hier ja grad so, als würden wir die Spiele freiwillig verschenken, oder die hätten keinen Bock drauf. Dem ist absolut nicht so, wir haben seit langem endlich wieder mal eine richtig geile Truppe auf dem Platz. Ein himmelweiter Unterschied zu 2016. Wir holen die Punkte schon noch. Und wenn nicht, dann geht's halt wieder runter. Dann werden ein paar Leute wieder etwas mehr geerdet/demütiger. Vielleicht ging's einfach doch zu schnell wieder hoch in die dritte Liga.
      Nix gegen die Mannschaft. Hut ab. Aber das Problembewusstsein, was ein beschissener Punkt gleich am Anfangausmachen kann und dass man das im Laufe der Saison möglicherweise gar nicht mehr gut machen kann, sollte von Anfang an in den Köpfen der Verantwortlichen sein.
    • Neu

      Ich seh die 4 Punkte und die etwas fahrlässig vergebene Chance auf eine bessere Platzierung (noch) relativ entspannt.
      Entspannt deswegen, weil diese 4 Punkte die wirkliche Qualität unseres Teams definitiv nicht widerspiegeln.
      Nehmen wir doch nur mal die Krefelder mit ihren 9 Punkten und vergleichen es mit unseren 4 Punkten. Nix gegen Uerdingen, aber die haben doch locker 5 oder 6 Punkte mehr oder weniger erduselt, vor Allem was die Last-Second-Tore betrifft.
      Leute, wir reden hier von viel Pech, paar kleinen individuellen Fehlern, a bissl fehlende Cleverness und Abgezocktheit bei den Torchancen, aber letztendlich reden wir auch von Nuancen. Was das Spielerische, den Willen, den Kampf und die Qualität betrifft -und das sage ich wirklich ohne weiß-blaue Brille- könnten wir auch 8 oder 9 Punkte haben, und Uerdingen 4.
      So richtig gefestigt seh ich aktuell kein Team in Liga 3, was für mich keine Überraschung ist. Die meisten Mannschaften haben sehr viele Neuverpflichtungen, da dauerts halt a bissl bis die Systeme funktionieren.
      Apropos System, ich würds mal ohne Doppelspitze versuchen, also mit einem 4-2-3-1
      Die Zukunft war früher auch besser (Karl Valentin)
    • Neu

      Perlach-Löwe schrieb:

      Ich seh die 4 Punkte und die etwas fahrlässig vergebene Chance auf eine bessere Platzierung (noch) relativ entspannt.
      Entspannt deswegen, weil diese 4 Punkte die wirkliche Qualität unseres Teams definitiv nicht widerspiegeln.
      Nehmen wir doch nur mal die Krefelder mit ihren 9 Punkten und vergleichen es mit unseren 4 Punkten. Nix gegen Uerdingen, aber die haben doch locker 5 oder 6 Punkte mehr oder weniger erduselt, vor Allem was die Last-Second-Tore betrifft.
      Leute, wir reden hier von viel Pech, paar kleinen individuellen Fehlern, a bissl fehlende Cleverness und Abgezocktheit bei den Torchancen, aber letztendlich reden wir auch von Nuancen. Was das Spielerische, den Willen, den Kampf und die Qualität betrifft -und das sage ich wirklich ohne weiß-blaue Brille- könnten wir auch 8 oder 9 Punkte haben, und Uerdingen 4.
      So richtig gefestigt seh ich aktuell kein Team in Liga 3, was für mich keine Überraschung ist. Die meisten Mannschaften haben sehr viele Neuverpflichtungen, da dauerts halt a bissl bis die Systeme funktionieren.
      Apropos System, ich würds mal ohne Doppelspitze versuchen, also mit einem 4-2-3-1

      Alles richtig. Das Problem ist, dass Uerdingen irgenwann mal gute und 60 schlechte Spiele machen wird.

      Ich sehe Parallelen zu der Fröhling Saison. Gute Spiele, Pokalspiel Sieg gegen Hoffenheim und keine Punkte in der Liga. Dann kam die Schwächephase ...
    • Neu

      Perlach-Löwe schrieb:


      Apropos System, ich würds mal ohne Doppelspitze versuchen, also mit einem 4-2-3-1
      Seh ich a weng anders. Natürlich hätte ein Bekiroglu auf der 10 und als Spitze das Adiviech auch was.
      Und man kann dazu natürlich auf die Standards bauen, wenn die langen Kerls mit nach vorne kommen.

      Aber ich habe sooo lange gewartet, dass wir endlich wieder mit zwei Spitzen spielen.
      Gegen eine gute Abwehr sind Kindsvater, Wein, Karger, Moll, Willsch meiner Meinung nach
      noch nicht abgezockt genug, um Gefahr vorm Tor zu erzwingen.

      Da ist das Schlachtroß Mölders schon ein anderes Kaliber. Das Adiviech schafft genug Räume,
      die ein zweiter Mittelstürmer nutzen kann und das wird mit der Zeit schon noch effektiver.
      Wenn Sascha eine halbe Stunde vor Schluß platt ist, muss man eben zeitig reagieren und
      umstellen.

      Beim Wünsch-dir-was würde ich mir noch den angesprochenen Bekiroglu auf der Zehn raussuchen.
      Mit allen Freiheiten. Ich hab den in der Regionalliga zweimal live gegen uns gesehen -
      der Junge kann definitiv was. Der als Zehner und zwei Stürmer, das würde mir echt gefallen.
    • Neu

      Das wichtigste ist jetzt, dass es im Umfeld ruhig bleibt. Bierofka traue ich zu, dass er Sechzig mittelfristig in die 2. Liga bringt. Wenn du in vier Spielen dreimal ein Gegentor kurz vor Toreschluss kassierst, dann ist das natürlich mehr als bitter. Top Mannschaften passiert sowas eigentlich nicht. Neben der spielerischen Klasse, die wir haben, gehört auch Konzentration und Kaltschnäuzigkeit dazu und da muss sich die Mannschaft noch steigern.
      Die 3. Liga ist enorm eng. Jeder kann jeden schlagen. Es gibt eigentlich keine Topfavoriten.
      Solange die Euphorie um unseren Verein so hoch bleibt und die Fans weiter in Scharen ins Stadion strömen, habe ich keine Bange.
      Wir sind eine Bereicherung für diese Liga.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Loewenrudel ()

    • Neu

      @Loewenrudel: Wenn man es genau nimmt, dann hat man sogar in allen vier Spielen kurz vor Schluss ein Tor bekommen ;-) nur war es gegen Lotte halt zu vernachlässigen. Aber auch dieses Tor passte ins Schema. Abwehr weit aufgerückt. Langer Ball, schneller Abschluss - drin. Im Prinzip ganz ähnlich zu den Toren in Lautern oder gegen Uerdingen. Ohne dass wir mit einem Foul oder energischem fairen Einsatz das unterbinden. Da müssen wir wirklich dringend cleverer werden.
    • Neu

      Perlach-Löwe schrieb:

      Nix gegen Uerdingen, aber die haben doch locker 5 oder 6 Punkte mehr oder weniger erduselt, vor Allem was die Last-Second-Tore betrifft.
      Laut Stefan Aigner haben die Krefelder am Sonntag ihr bisher bestes Spiel in dieser Saison gemacht, mit der Leistung der vergangenen Wochen hätten sie sicher verloren. Deren Coach hatte aber auch ein glückliches Händchen mit seinen Einwechslungen...
      Wo Mainstream zum Kult wird, wird Widerstand zur Pflicht!
    • Neu

      BSI 2.0 schrieb:

      @Loewenrudel: Wenn man es genau nimmt, dann hat man sogar in allen vier Spielen kurz vor Schluss ein Tor bekommen ;-) nur war es gegen Lotte halt zu vernachlässigen. Aber auch dieses Tor passte ins Schema. Abwehr weit aufgerückt. Langer Ball, schneller Abschluss - drin. Im Prinzip ganz ähnlich zu den Toren in Lautern oder gegen Uerdingen. Ohne dass wir mit einem Foul oder energischem fairen Einsatz das unterbinden. Da müssen wir wirklich dringend cleverer werden.
      Wenn ihr mal genau hinschaut, dann ist es oftmals unser Käpt'n Felix Weber, der bei Gegentoren schlecht aussieht. Mache ihn nicht als Schuldigen aus, er ist eigentlich sehr stark, nur in den entscheidenden Szenen muss er zweikampfstärker werden.
    • Neu

      Loewenrudel schrieb:

      BSI 2.0 schrieb:

      @Loewenrudel: Wenn man es genau nimmt, dann hat man sogar in allen vier Spielen kurz vor Schluss ein Tor bekommen ;-) nur war es gegen Lotte halt zu vernachlässigen. Aber auch dieses Tor passte ins Schema. Abwehr weit aufgerückt. Langer Ball, schneller Abschluss - drin. Im Prinzip ganz ähnlich zu den Toren in Lautern oder gegen Uerdingen. Ohne dass wir mit einem Foul oder energischem fairen Einsatz das unterbinden. Da müssen wir wirklich dringend cleverer werden.
      Wenn ihr mal genau hinschaut, dann ist es oftmals unser Käpt'n Felix Weber, der bei Gegentoren schlecht aussieht. Mache ihn nicht als Schuldigen aus, er ist eigentlich sehr stark, nur in den entscheidenden Szenen muss er zweikampfstärker werden.
      Was eben auch ein Zeichen fehlender Fitness (nicht ausreichender Physis?) der Abwehr ist...die sind halt kurz vor Schluss immer platt...und kommt mir nicht mit dem Argument Hitze, die andere Mannschaft hat ja auch immer damit zu kämpfen...

      Passt halt nicht mit dem zusammen was man von Bieros Team gewöhnt ist/war...evtl macht sich da auch die Abwesenheit vom Cheffe Biero bemerkbar...?
      Aus Schwabing, in die Welt hinaus...
    • Neu

      Störzenhofecker schrieb:

      Peru schrieb:

      Old Sechzgerfriend schrieb:

      Ich find die Diskussion komplett verfrüht was Demut usw angeht.

      Fakt is es geht um Fussball und wenn ma 3 späte Tore bekommen muss ma sich aufregen dürfen. Des würd ich a in der Kreisklasse.

      Ein Weltuntergang isses sicher no ned aber sich immer klein machen is eine Ausrede für alle Beteiligten.

      Wahrscheinlich sind wir einfach alle Erfolgsfans seit letztem Jahr und das ist das Problem:)
      Die Frage ist halt, wie sich drei verschenkte Punkte am Saisonende ausmachen. Die anderen Vereine schlafen ja auch nicht. Zur Erinnerung: 2016 hätten uns EIN Punkt und ein paar mehr Tore gereicht um die 2. Liga zu halten. Und so wird es diesmal bei 4 Absteigern auch aussehen. Und das Argument "die benötigten Punkte holen wir uns halt in den nächsten Spielen" hab ich schon zu oft gehört (und zu selten gesehen).
      Bisher hab ich gesehen, dass so gut wie alle Spieler und der Trainer sich dermaßen den Ars.. aufreißen und kämpfen. Leider gab's in der Schlussphase bisher ein paar individuelle Fehler, welche die Mannschaft um ihren verdienten Lohn gebraucht hat. Manche (meine jetzt nicht dich) tun hier ja grad so, als würden wir die Spiele freiwillig verschenken, oder die hätten keinen Bock drauf. Dem ist absolut nicht so, wir haben seit langem endlich wieder mal eine richtig geile Truppe auf dem Platz. Ein himmelweiter Unterschied zu 2016. Wir holen die Punkte schon noch. Und wenn nicht, dann geht's halt wieder runter. Dann werden ein paar Leute wieder etwas mehr geerdet/demütiger. Vielleicht ging's einfach doch zu schnell wieder hoch in die dritte Liga.
      Jungs....und Ladies.......cool bleiben! ENDLICH wieder ne Truppe, die alles bringt was uns sooo lange gefehlt hat! Lust, Einsatz, Wucht, Kampf, offensives pressing, viele Chancen, Team spirit....und halt ein bisserl Löwen-Pech (genetisch nicht veränderbar ;-) ) mir machts unheimlich Spaß denen zuzuschauen, des is echt, authentisch und fühlt sich einfach RICHTIG an !!!
    • Neu

      Hab mir die Zusammenfassung heute nochmal angeschaut, also wir waren ja deutlich besser. Einfach nur Pech gehabt und Uerdingen halt Dusel. Den Sand nicht in den Kopf stecken und dann kommen die Punkte schon demnächst. Sechzig hat nie so nen guten Saisonstart, dafür spielen sie jetzt schon ziemlich stark. Glaube wir können unter den ersten 6 landen (Platz 4-6^^), wenn man am Abschluss arbeitet (Abschlusstraining machen Biero, die brauchen 6 Schüsse für ein Tor oder so).
      ~ Für ein Sechzig ohne Scheich ~
    • Neu

      Letzte Saison war die Einheit von Verein, Mannschaft, Fans und GWS/Giesing der Grund für den schon legendären Erfolg.
      Diese Saison gibt's Zweckoptimismus statt Euphorie und ob's in der Mannschaft stimmt wage ich zu bezweifeln...wird wohl eher langer und harter Abstiegskampf werden.
      Wenigstens scheint Biero jetzt endlich Druck zu machen...
    • Neu

      Wifling schrieb:

      Letzte Saison war die Einheit von Verein, Mannschaft, Fans und GWS/Giesing der Grund für den schon legendären Erfolg.
      Diese Saison gibt's Zweckoptimismus statt Euphorie und ob's in der Mannschaft stimmt wage ich zu bezweifeln...wird wohl eher langer und harter Abstiegskampf werden.
      Wenigstens scheint Biero jetzt endlich Druck zu machen...
      Sehr ich nicht ganz so. Meiner Meinung nach lag es diesmal am Coaching (worüber ich nicht böse bin). Mit etwas mehr Demut gibt man sich mit einem Punkt zufrieden aber ich finde man hat Trainer und Mannschaft deutlich angemerkt dass man unbedingt die 3 Punkte wollte. Dabei hat man Uerdingen meiner Meinung nach dann ein wenig unterschätzt. Friedhelm Funkel hätte vermutlich ab der 70 Minuten dicht gemacht und sich mindestens einen Punkt ermauert. Geärgert habe ich mich schon, auf der anderen Seite ist ein unbedingter Siegeswille bei einem Heimspiel auch nicht zu verachten.
      Sollten die Punkte weiterhin ausbleiben hoffe ich dass wir da taktisch auch mal umstellen können. Das Potential die Liga zu halten ist auf jeden Fall vorhanden, ganz vorne dabei sehe ich uns aber noch nicht. Die 3. Liga ist so ausgeglichen da braucht man manchmal auch einfach ein wenig Glück.
      Ein Verein gehört nicht einem Menschen. Der Verein gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren.
      Christian Streich in einem Kicker Interview am 16.04.2015