8. Spieltag 22.09.18 TSV 1860 - SV Wehen Wiesbaden

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ganz abgesehen davon, dass Wiesn-Heimspiele meistens komisch sind, hätte ich trotzdem einen ernstgemeinten Rat an alle Motzer.
      Kommt doch einfach ins Stadion, macht Stimmung und spart euch dieses idiotische klugscheißen im Internet.

      Zum Spiel muss man nicht viel sagen. Eine absolut verdiente Niederlage, weil man mit dieser Einstellung in dieser ausgeglichenen 3.Liga keinen Blumentopf gewinnt. Schade, weil wir gegen Cottbus wirklich überzeugt hatten.

      Dann noch ein paar persönliche Anmerkungen.
      Lieber Stefan Scheider. Nicht alle Löwenfans würden sich mit dem DFB über die EM freuen. Das hat die Reaktion aus der Kurve auch deutlich gezeigt. Und wenn ihr weiter diese Kommerzscheiße in der Pause auf die Spitze treibt, dann freue ich mich sehr, euch mit RB Leipzig, Hoffenheim oder den Roten zu vergleichen. Weil was anderes ist das nicht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von friedhofstribüne ()

    • Bis zum 1:0 wars ok, danach hat man wohl gedacht, dass läuft jetzt von alleine. Klassisch den Gegner unterschätzt und das noch an einem Wiesnspieltag, an denen wir gefühlt nie gewinnen.
      Unentschieden wäre gerecht gewesen, aber die Einstellung hat nicht gepasst. Das Spiel wurde durch die Psyche verloren.
      ~ Für ein Sechzig ohne Scheich ~
    • Troublemaker schrieb:

      Bis zum 1:0 wars ok, danach hat man wohl gedacht, dass läuft jetzt von alleine. Klassisch den Gegner unterschätzt und das noch an einem Wiesnspieltag, an denen wir gefühlt nie gewinnen.
      Unentschieden wäre gerecht gewesen, aber die Einstellung hat nicht gepasst. Das Spiel wurde durch die Psyche verloren.
      Ich glaube es war nicht einmal bis zum 1:0 o.k., den Biero seine Nicht-Reaktion beim Tor sprach Bände...da hat man wohl den Gegner kräftig unterschätzt, dem man aber auch Respekt zollen sollte: sehr gut organisiert und diszipliniert, Grimaldi zugestellt und Schwächen ausgenutzt....

      Schade das Sascha nicht wirklich zu 100% fit ist, ansonsten wäre er wohl schon früher gekommen

      PS: Weiss wer warum der Karges runter musste? Verletzung?
      Aus Schwabing, in die Welt hinaus...
    • Madrider Loewe schrieb:

      Troublemaker schrieb:

      Bis zum 1:0 wars ok, danach hat man wohl gedacht, dass läuft jetzt von alleine. Klassisch den Gegner unterschätzt und das noch an einem Wiesnspieltag, an denen wir gefühlt nie gewinnen.
      Unentschieden wäre gerecht gewesen, aber die Einstellung hat nicht gepasst. Das Spiel wurde durch die Psyche verloren.
      Ich glaube es war nicht einmal bis zum 1:0 o.k., den Biero seine Nicht-Reaktion beim Tor sprach Bände...da hat man wohl den Gegner kräftig unterschätzt, dem man aber auch Respekt zollen sollte: sehr gut organisiert und diszipliniert, Grimaldi zugestellt und Schwächen ausgenutzt....
      Schade das Sascha nicht wirklich zu 100% fit ist, ansonsten wäre er wohl schon früher gekommen

      PS: Weiss wer warum der Karges runter musste? Verletzung?
      Ja, so hat es der Schneider zumindest nach der Halbzeit gesagt, als er die Auswechslung durchgesagt hat.
    • Nun, ich wüsste auch noch einen anderen Grund ... bis zur Halbzeit hatte er 1 gute Aktion (39.) Eine!
      Dafür mehrere Ballverluste (Stockfehler, Fehlpässe über 5 m und verlorene Sprintduelle!)
      Ich hab diesmal, aufgrund der Diskussionen hier , extra auf Karger geachtet.

      Aber bevor die Karger-Fanboys (..und das girl..) wieder Schnappatmung bekommen ... Kindsvater war leider auch nicht gut .. .ein paar gezogene Fouls.. ansonsten war da auch nichts. Ich hatte den Eindruck, dass er überrascht war, dass manche Gegner in der 3. Liga doch auch gute und v.a. schnelle Verteidiger haben. Da ist ihm das ansonsten große Herz etwas in die Hose gerutscht. Geholfen hat ihm natürlich auch nicht, dass seine Kameraden in der 2. HZ ziemlich desolat gespielt haben.

      Hab ja letzte Woche schon, wie schrieb einer in Ludwigshafen, "gemeckert", weil ich u.a. drei Spieler gestern nicht in die Anfangself bzw. für den Kader nominiert hätte.
      Lex war genauso schlecht wie in Rostock, Abruscia fast genauso schwach und Weber leicht verbessert, was angesichts seiner Katastrophenleistung in Rostock auch nicht schwer war.
      (Wer hat eigentlich Weber mal gesagt, dass er dribbeln könne? Seine Zeitlupendribblings erinnern mich an unseren AH-Libero ... ist immer recht spannend, wenn er als (vor-)letzter Mann, in der Vorwärtsbewegung der Mannschaft, zu seinen Sturmläufen ansetzt ... also, der Weber!)

      Obwohl ich nicht wie Bierofka am Trainerschein arbeite, bin ich der Meinung, Mauersberger, Bekiroglu, Kindsvater und Mölders sollten mal 180 Minuten zeigen dürfen, ob sie die besseren Alternativen sind.

      Ja, Mölders würde wieder ein 4 - 4 - 2 bedeuten, aber können wir es uns in der Offensive leisten, auf einen der beiden sehr guten Sturmtanks zu verzichten? Und das "Loch" im offensiven Mittelfeld müsste halt dann Bekiroglu oder vielleicht bald mal Lacazette schließen ... man müsste sich dann halt von der Doppelsechs verabschieden und auf die MF-Raute setzen .. schwierig .. gebe ich zu.

      Ansonsten bin ich etwas ratlos .. waren wir so schlecht oder war WW der beste Gegner in der Saison?
      Die Abwehrkette von denen ein Traum (Mockenhaupt! Grimaldi völlig ausgeschaltet). Athletisch,kopfballstark und zum Teil auch sehr schnell.
      Normalerweise müsste WW auch diese Saison wieder vorne mitspielen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von MutigerLöwe ()

    • dxbcamper schrieb:

      ich will jetzt in kein wespennest stechen, und ich LIEBE das grünwalder stadion. aber sooooooooo toll fand ich die stimmung bei uns noch nie. ich schiebe es aber eher auf die schlechte akustik (fehlendes dach). in der west machen auch nur 2-3 blöcke richtig mit, in der stehhalle...naja, das ist abhängig von der tagesform. aber von einem "hexenkessel" sind wir meiner meinung nach ganz weit weg.

      stehe ich alleine mit dieser meinung da?
      Ja ;-) Kann ich so überhaupt nicht bestätigen. Gestern war's aber mau, das stimmt. Der Funke ist halt weder in der einen noch in der anderen Richtung übergesprungen. Gab's auch zu Bayernligazeiten Anfang der Neunziger. Wenn man es mit der Stimmung in anderen Stadien vergleicht, sind wir ganz vorne mit dabei. Gebrachte Tage wie gestern sind da nicht der Maßstab.
    • Ich sah es ähnlich, wie der "Mutige Löwe". Wehen war sehr gut organisiert, hatte eine überragende Abwehr und mit dem Schäffler haben die vorne einen groß gewachsenen, athletischen und ballsicheren Stürmer. Den sollten wir unbedingt wieder verpflichten und zurückholen. So ballsicher, wie der Schäffler ist der Grimaldi nicht. Dem verspringt öfters mal der Ball. Mölders ist natürlich ein Sturmtank, seinen Zenit hat er aber schon überschritten. Die paar Kilos zuviel auf den Rippen, merkt man ihm schon an. Er hat eher eine Statur wie ein Bezirksliga Spieler. Aber er hat wenigstens nach seiner Einwechslungen noch ordentlich Dampf ins Spiel gebracht.
      In der Abwehr haben wir Probleme, Weber ist nicht der Schnellste. Frage mich schon immer, warum der Biero so an ihm festhält (immer noch Aufstiegsbonus)? Und wenn dann wie gestern die Flügel nicht dicht gehalten werden, dann brennt es oft lichterloh. Steinhart und Paul waren leider auch weit von der Bestform entfernt.
      Im Mittelfeld sähe ich auch ganz gerne noch einen Strategen, der das Spiel ordnet. Daniel Wein ist da noch nicht so weit.
      Mauersberger und Bekiroglu sollten jetzt mal eine Chance von Anfang an bekommen.
      Der Kindsvater spielt das, was er kann. Für die 3. Liga reicht das oft nicht.
      Weiß selbst, dass ich sehr kritisch geschrieben habe. Aber gestern hat wirklich der letzte gemerkt, dass wir kein Aufstiegsfavorit sind und schauen müssen, dass wir möglichst schnell die 40 Punkte erreichen. In dieser 3. Liga kann jeder jeden schlagen und bei einer schlechten Serie bist du schnell mal im Abstiegskampf.
      In den nächsten Wochen wird sich zeigen, wo die Reise der Löwen hingehen wird. Weitere Verstärkungen in der Winterpause sind für mich jedoch unausweichlich.
    • Wuppertaler. schrieb:

      Hat der Sascha tatsächlich wieder eine Wampe ? Ist mir garnicht so aufgefallen,
      der hatte doch sauber abgenommen
      Na ja, die Weight watchers gaben bei ihm scheinbar nur ein kurzes Gastspiel , von einer langfristigen Verpflichtung hat er wohl Abstand genommen ... willst ihn in athletischer Erinnerung behalten, dann betrachte ihn lieber nicht mehr von der Seite;-))

      PS
      Ist komischerweise bei ihm auch egal, bei seinen saugefährlichen Drehschüssen hat er mehr Beweglichkeit gezeigt, als die meisten Kollegen mit 30 Kilo weniger auf den Rippen!
    • Berger2.0 schrieb:

      Konnte das Spiel nicht live sehen und schau mir gerade die Aufzeichnung an... also versäumt hab ich nix (und ich hab gerade mal die 1. Halbzeit gesehen!). Ja, kurz nach der Führung wäre fast das 2:0 gefallen - bis zum 1:0 hätte man aber auch mit 0:2 (durch Andrist) zurückliegen können.

      Stitch schrieb:

      Was die Ultras bei dieser zweiten Halbzeit und dem verdienten 2:1 von Wehen dazu reizt "Vor über 50 Jahren" anzustimmen verstehen wahrscheinlich auch nur sie selbst.
      Keine Ahnung. Kann auch mit dem obligatorischen "Sch... FC BAYERN" (außer beim Derby) nichts anfangen. Scheinbar ist diese Form der "Anfeuerung" aber für manche der einzige Grund, ihren Mund aufzumachen. Aber das ist eh eine Never-Ending-Story...

      BrickIm schrieb:

      in Rostock war der Support schon klasse! War fantechnisch auf alle Fälle ein klasse Trip!
      Glaube ich Dir/Euch. Aber im TV waren die Löwenfans, im Gegensatz zu heute, kaum bis gar nicht wahrzunehmen! Auch wenn der Vergleich Heim-/Auswärtsspiel (sowie Gegner) nicht fair ist, aber so schlecht hat sich das heute nicht angehört (2. Halbzeit kann ich noch nicht bewerten). War natürlich nicht der "Hexenkessel", den der Kommentator herbeireden wollte. Aber wenn die Kamera in die volle Westkurve schwenkt, dahinter die Türme vom HKW und der weiß/blaue Himmel - da geht mir einfach das Herz auf!Frage: Warum wurde im Wehen-Block ein FC Ingolstadt-Schal hochgehalten???
      Siehe brunnenmiller. Haben anscheinend ne fanfreundschaft mit denen, ala zwei pseudovereine halten zusammen.
      FREIHEIT FÜR 60 UND NACH GIESING ZURÜCK!
      60 IST DER GEILSTE CLUB DER WELT! OHNE HASAN!
    • Troublemaker schrieb:

      Ich frage mich auch, ob wir uns das überhaupt leisten können, einen Mauersberger Spieltag für Spieltag zu Hause zu lassen. Von der Statur und Erfahrung locker unser bester IV und mit ihm wären wir bei Standars noch gefährlicher.
      Mauersberger ist sicher nicht der beste Aufbauspieler, aber er putzt hinten konsequent aus und kann m.E. hinten deutlich besser dirigieren und organisieren als Weber. Von daher pro Mauer!
    • Jompi1860 schrieb:

      Troublemaker schrieb:

      Ich frage mich auch, ob wir uns das überhaupt leisten können, einen Mauersberger Spieltag für Spieltag zu Hause zu lassen. Von der Statur und Erfahrung locker unser bester IV und mit ihm wären wir bei Standars noch gefährlicher.
      Mauersberger ist sicher nicht der beste Aufbauspieler, aber er putzt hinten konsequent aus und kann m.E. hinten deutlich besser dirigieren und organisieren als Weber. Von daher pro Mauer!
      Wobei ich auch auf das Aufbauspiel von Weber gerne verzichten würde:

      Auf eine guten Diagonalpass kommen mindestens drei Schläge ins Niemandsland - auf ein durchdachtes, erfolgreiches Mittelfelddribbling kommen mindestens drei Harakiri-Läufe über die Wiese.