Stopp den Pyro Irrsinn!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • HHeinz schrieb:

      rip1860 schrieb:

      Also erst einmal werden im Schnitt so ca. 50 Unbeteiligte pro Jahr im Fussball durch Pyro verletzt.
      Niemals,
      Was den Rauch betrifft. Durch jahreslanges Rauchen sind meine Bronchien anscheinend noch austrainiert. Aber an Sylvester war es bei mir im Viertel immer "schlimmer" als irgendwann mal im Fußballstadion und als Familienvater kann man sich dann auch nicht im Luftschutzbunker verstecken bis sich der Rauch verzogen hat. Ich persönlich mache mir mehr Sorgen dass meine Fensterscheiben inzwischen innerhalb weniger Tage komplett verrusst sind. Man könnte meinen ich wohne neben einem Kohlekraftwerk.
      Zu Punkt 1:
      lzpd.polizei.nrw/sites/default…esbericht%202016_2017.pdf

      Zu Punkt 2: Falls du jetzt ernsthaft mit Sylvester als Argument kommst, dann weiß ich auch nicht mehr weiter...was kommt dann als Nächstes? Ausbruch von Vulkanen, die mehr Dreck und Ruß als alle Sylverster zusammen raus blasen? Oder die Feinstaubbelastung in München? An Sylvester kann ich entscheiden ob ich raus geh, oder drin bleibe weil bei mir im Viertel Leute denken dass man nur mit Polenböllern Spass haben kann. An Sylvester kann ich mich auch auf den Ostparkberg stellen und muss keine Angst haben zerschossen zu werden von Knallern und Raketen. Frage mich immer warum Sylvester mit Pyro im Stadion verglichen wird.

      Sry, aber lass uns doch mal sachlich und bei den Fakten bleiben:
      - Pyro ist erst einmal eine Ordnungswidrigkeit
      - Pyro ist vom DFB UND!!!!! vom Verein in den Stadien verboten

      Daher sage ich ja: Jeder der den Verein schädigen will und jeder der denkt er kann sich über Verordnungen und Regeln hinweg setzen der soll dann aber auch die Eier in der Hose haben und sich im Stadion seiner Verantwortung stellen. Neben dem Ordner Bengalo anzünden und alle Konsequenzen tragen. Wo ist das Problem?
    • Ich habe jetzt keine Zeit 10 Seiten durchzulesen, stelle aber mal die (vielleicht schon gestellte) Frage in den Raum.
      Wie bezeichnet man eigentlich solche "Fans", die wissentlich ein ums andere Mal ihrem eigenen Verein bewusst Schaden zufügen?
      Nur weil es schön aussieht und für manchen dazugehört ist sicherlich kein Argument für die senilen Herren vom DFB das Ganze zu legalisieren...
    • Peterle167 schrieb:

      Ich habe jetzt keine Zeit 10 Seiten durchzulesen, stelle aber mal die (vielleicht schon gestellte) Frage in den Raum.
      Wie bezeichnet man eigentlich solche "Fans", die wissentlich ein ums andere Mal ihrem eigenen Verein bewusst Schaden zufügen?
      Nur weil es schön aussieht und für manchen dazugehört ist sicherlich kein Argument für die senilen Herren vom DFB das Ganze zu legalisieren...
      also falls du die meinst die dem verein geringen schaden zufügen dann nennt man sie glaub ich ultras

      wenn du aber die meinst die großen schaden zufügen dann heißen die peter hasan saki etc.
    • Inspiriert vom Fred und vom Pro und Contra hab ich mal ein wenig im Netz gestöbert.

      Hab mich immer gefragt, wie bekommen die Feuerwerker ihr Material in den Block, trotz strengen Kontrollen, Spürhunden etc.

      Hier ein Outing eines Ehemaligen

      „In der MOPO erklärte ein Insider: „Es ist irrelevant, wie heftig kontrolliert wird. Du bekommst es immer mit rein. Selbst wenn die Kontrollen im Vorfeld angekündigt werden und die Polizei ihre Spürhunde dabei hat, erhöht das nur die Motivation“, bekräftigte er.„

      Hier der ganze Artikel.
      mopo.de/sport/hsv/insider-verr…rial-ins-stadion-30174034

      Ich brauch den Mist nicht, will Fuppes sehen.

      Aber Vorschlag zur Güte. Macht doch ala der Trinkpausen je Halbzeit ne Pyropause.

      Zündler beider Lager brennen kontrolliert von der Feuerwehr am Mittelkreis den Drecksrauch ab. In der Zeit kann man in Ruhe ein Bier und ne Bratwurst holen und weiter geht’s.
      Alles wird gut!
    • Raffzahn schrieb:

      TheRiddler schrieb:

      Habe da noch ne "brennende" Frage: Warum schadet man bewusst dem Verein?
      Gegenfrage, warum verhängen DFL und DFB bewusst Strafen für Pyro, wo nachweislich noch nie was Schlimmes passiert ist?
      Antworten wir jetzt auf Fragen mit Gegenfragen?
      Hat Mordor24 überlebt und sucht hier den Ring der Weisheit!

      Sorry ich bin nur ein Löwenforum-User und habe keine Ahnung wie groß der Löwenzoo werden soll.
    • Raffzahn schrieb:

      TheRiddler schrieb:

      Habe da noch ne "brennende" Frage: Warum schadet man bewusst dem Verein?
      Gegenfrage, warum verhängen DFL und DFB bewusst Strafen für Pyro, wo nachweislich noch nie was Schlimmes passiert ist?
      Weil man die Strafen für ungerecht und falsch hält und sie deswegen nicht akzeptiert, ihr braven Bürger und (darf ich's sagen?) Knechte...
      Für mich ist auch Vermummung nie und nimmer eine Straftat, weil dadurch niemand geschädigt wird. Das läuft meinem Rechtsempfinden extrem zuwider...


    • so ab o.40 wird es hell

      würde ja mal gespannt sein auf die Strafe, sollte das Grünwalder so erleuchtet sein.

      Wobei man ja immer die Südländische Stimmung hervorhebt, denke das trifft es ganz gut. Im GWS sind wir da noch etwas weit weg.

      Ob ich das jetzt immer bräuchte, eigentlich nicht. Genauso wie das Sinnlos Getrommle. Vielleicht sollte man da mal Investieren, Trommelausbildung und Neue Trommeln.

      Wen die bei uns mal 5 Begos anzünden, würde ich eher sagen, entweder Richtig siehe 0.40 oder gar nicht. Da sehen Konfettiwolken besser aus.
    • rip1860 schrieb:

      HHeinz schrieb:

      rip1860 schrieb:

      Also erst einmal werden im Schnitt so ca. 50 Unbeteiligte pro Jahr im Fussball durch Pyro verletzt.
      Niemals,Was den Rauch betrifft. Durch jahreslanges Rauchen sind meine Bronchien anscheinend noch austrainiert. Aber an Sylvester war es bei mir im Viertel immer "schlimmer" als irgendwann mal im Fußballstadion und als Familienvater kann man sich dann auch nicht im Luftschutzbunker verstecken bis sich der Rauch verzogen hat. Ich persönlich mache mir mehr Sorgen dass meine Fensterscheiben inzwischen innerhalb weniger Tage komplett verrusst sind. Man könnte meinen ich wohne neben einem Kohlekraftwerk.
      Zu Punkt 1:lzpd.polizei.nrw/sites/default…esbericht%202016_2017.pdf

      Zu Punkt 2: Falls du jetzt ernsthaft mit Sylvester als Argument kommst, dann weiß ich auch nicht mehr weiter...was kommt dann als Nächstes? Ausbruch von Vulkanen, die mehr Dreck und Ruß als alle Sylverster zusammen raus blasen? Oder die Feinstaubbelastung in München? An Sylvester kann ich entscheiden ob ich raus geh, oder drin bleibe weil bei mir im Viertel Leute denken dass man nur mit Polenböllern Spass haben kann. An Sylvester kann ich mich auch auf den Ostparkberg stellen und muss keine Angst haben zerschossen zu werden von Knallern und Raketen. Frage mich immer warum Sylvester mit Pyro im Stadion verglichen wird.

      Sry, aber lass uns doch mal sachlich und bei den Fakten bleiben:
      - Pyro ist erst einmal eine Ordnungswidrigkeit
      - Pyro ist vom DFB UND!!!!! vom Verein in den Stadien verboten

      Daher sage ich ja: Jeder der den Verein schädigen will und jeder der denkt er kann sich über Verordnungen und Regeln hinweg setzen der soll dann aber auch die Eier in der Hose haben und sich im Stadion seiner Verantwortung stellen. Neben dem Ordner Bengalo anzünden und alle Konsequenzen tragen. Wo ist das Problem?
      Ich habe generell Zweifel an Ausagen der Polizei denn diese ist nicht neutral aber Du hast Deine Aussage sicherlich belegt daher Danke für die Mühe. Die Polizei unterscheidet meines Wissens nach aber auch nicht zwischen Pyro und Böllern. Ansonsten solltest Du bitte unterscheiden zwischen subjektiver Meinung und objektiven Aussagen. Meinen Bronchien geht es gut, ich kann und will mir da auch nichts einbilden. Ich habe sowohl außerhalb als auch innerhalb eines Stadions schon Rauch eingeatmet und die Folgen sind bei mir bisher eben Null. Das solltest Du genauso akzeptieren wie ich Deinen Polizeibericht. Wenn von Pyro solch eine starke Gesundheitsgefahr ausgehen würde dann wäre das Silvesterfeuerwerk längst verboten. Eine subjektive Belästigung streite ich gar nicht ab, ebenso wie ich als Ex-Raucher leider relativ empfindlich auf Zigarettenrauch reagiere. Allerdings versuche ich dann meine Situation zu verändern und nicht die aller andereren.

      Ich zünde selbst kein Pyro, weder im Stadion noch an Silvester. Wäre es möglich ein Stadion Pyrofrei zu bekommen? Vermutlich ja aber viele Vereine kommen bei Abwägung von Pro und Kontra anscheinend zu dem Ergebnis dass sich die Mühe nicht lohnt. Was die sicherlich empfindlichen Strafen betrifft. Diese werden angeblich ausschießlich für gemeinnützige Zwecke ausgegeben. Es sind daher in gewisser Weise auch immer eine (nicht ganz freiwillige) Spende. Zumindest entsteht dadurch hoffentlich Positives.

      Die Verbände haben zumindest eines erreicht. Pyro ist inzwischen weit geächteter als noch vor ein paar Jahren. Vermutlich wird Zündeln irgendwann wirklich aus den Stadien verschwinden. Mir bleiben dann wenigstens die Erinnerungen. Das erste Ama-Derby nach der Kaputtrenovierung (wir in der West). Es hat wie aus Kübeln geschüttet aber im Stadion war eine Stimmung wie ich sie zuvor lange nicht erlebt habe. Und es gab auf beiden Seiten ein schönes Feuerwerk (die Böller lasse ich dabei weg). Das Spiel haben wir verloren aber das Erlebnis bleibt fürs Leben.

      Wenn jemand Pyro aus dem Stadion haben will wird er sich selbst engagieren müssen oder darauf hoffen dass dies andere tun. Ich selbst habe meine Freude am Profifußball sowieso schon weitgehend verloren.
      Ein Verein gehört nicht einem Menschen. Der Verein gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren.
      Christian Streich in einem Kicker Interview am 16.04.2015

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von HHeinz () aus folgendem Grund: Ich kann nicht schreiben.

    • HHeinz schrieb:

      Mir bleiben dann wenigstens die Erinnerungen. Das erste Ama-Derby nach der Kaputtrenovierung (wir in der West). Es hat wie aus Kübeln geschüttet aber im Stadion war eine Stimmung wie ich sie zuvor lange nicht erlebt habe. Und es gab auf beiden Seiten ein schönes Feuerwerk (die Böller lasse ich dabei weg). Das Spiel haben wir verloren aber das Erlebnis bleibt fürs Leben.
      Wer damals mit in der West stand, der wird diesen Tag niemals vergessen. Und dazu hat dann eben auch die Pyro mit beigetragen, bzw. diese Extase erst mit ausgelöst.
    • rip1860 schrieb:

      HHeinz schrieb:

      rip1860 schrieb:

      Also erst einmal werden im Schnitt so ca. 50 Unbeteiligte pro Jahr im Fussball durch Pyro verletzt.
      Niemals,Was den Rauch betrifft. Durch jahreslanges Rauchen sind meine Bronchien anscheinend noch austrainiert. Aber an Sylvester war es bei mir im Viertel immer "schlimmer" als irgendwann mal im Fußballstadion und als Familienvater kann man sich dann auch nicht im Luftschutzbunker verstecken bis sich der Rauch verzogen hat. Ich persönlich mache mir mehr Sorgen dass meine Fensterscheiben inzwischen innerhalb weniger Tage komplett verrusst sind. Man könnte meinen ich wohne neben einem Kohlekraftwerk.
      Zu Punkt 1:lzpd.polizei.nrw/sites/default…esbericht%202016_2017.pdf

      Zu Punkt 2: Falls du jetzt ernsthaft mit Sylvester als Argument kommst, dann weiß ich auch nicht mehr weiter...was kommt dann als Nächstes? Ausbruch von Vulkanen, die mehr Dreck und Ruß als alle Sylverster zusammen raus blasen? Oder die Feinstaubbelastung in München? An Sylvester kann ich entscheiden ob ich raus geh, oder drin bleibe weil bei mir im Viertel Leute denken dass man nur mit Polenböllern Spass haben kann. An Sylvester kann ich mich auch auf den Ostparkberg stellen und muss keine Angst haben zerschossen zu werden von Knallern und Raketen. Frage mich immer warum Sylvester mit Pyro im Stadion verglichen wird.

      Sry, aber lass uns doch mal sachlich und bei den Fakten bleiben:
      - Pyro ist erst einmal eine Ordnungswidrigkeit
      - Pyro ist vom DFB UND!!!!! vom Verein in den Stadien verboten

      Daher sage ich ja: Jeder der den Verein schädigen will und jeder der denkt er kann sich über Verordnungen und Regeln hinweg setzen der soll dann aber auch die Eier in der Hose haben und sich im Stadion seiner Verantwortung stellen. Neben dem Ordner Bengalo anzünden und alle Konsequenzen tragen. Wo ist das Problem?
      Klar, und warum haben generell nicht ALLE die Eier in der Hose sich bei jedem falsch parken selbst anzuzeigen. Mein Gott, liest Du Deine Sätze eigentlich durch.
      Ist schon klar warum man als Einzelner keinen Bock auf 10000 Euro Strafen hat, die auf kommerzielle Fußballvereine ausgelegt wurde.

      Frag doch mal beim Landratsamt Deines Vertrauen nach, was ein illegales Feuerwerk kostet, wenn Dich Dein Nachbar anzeigt?
      Wo Recht zu Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht.

      Freiheit für Sechzig und nach Giasing zurück.
    • Bin ja klar Contra Pyro etc. Das brauch ich nicht, um mich beim Fuppes aufzugeilen.

      Aber ok, ich hab beschlossen, mich näher damit zu beschäftigen. Jeder hat ne Chance verdient, auch die Zündler.
      Auch will ich herausfinden, was das für Leute sind, welche diesen Unsinn betreiben. Werde mich bei einem Spiel (muss jetzt nicht Sechzig sein) mal mitten oder direkt neben die Feuerwerker stellen und schaun, wie die das anstellen und auch direkt fragen, was sie so umtreibt. Gerne möchte ich auch mal ne Fackel am langen Arm hochrecken.....

      Vielleicht finde ich auch heraus, welch Intellekt, welch soziale Struktur, welch Wesen diese Spezies
      ausstrahlen.

      Für den Fall der Fälle werde ich feuerfeste Kleidung anlegen.

      Alla hopp.....
      Alles wird gut!