Stopp den Pyro Irrsinn!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Tiroler Löwe schrieb:

      Nachtrag, da beim letzten Post vergessen

      Wenn nix mehr hilft

      A) Sprinkleranlage über den Kurven
      B) zusätzlich nen Wasserwerfer vor den Kurven platzieren, als letzte Option
      Aber sonst ist schon noch alles knusper?

      Wie wärs, wenn wir die Zündler noch Teeren und Federn und dann einen
      Tag am Marienplatz öffentlich zur Schau stellen?
      Schild mit "Ich habe Pyrotechnik bezündet" und die ganzen Touristen
      dürfen die Jungs dann mit faulen Eiern und Tomaten bewerfen?
      Not my Investor!
    • Wollen wir uns nicht einfach auf die Fakten konzentrieren:

      1. Fakt: Verboten
      2. Fakt: Strafe bekommt der Verein
      3. Fakt: Man schadet demnach bewusst den Verein

      Egal wie man es dreht und wendet.....Fakt bleibt Fakt!
      Hat Mordor24 überlebt und sucht hier den Ring der Weisheit!

      Sorry ich bin nur ein Löwenforum-User und habe keine Ahnung wie groß der Löwenzoo werden soll.
    • Ich spende ja gerne und immer wieder für die Choreos, aber wenn das Geld dann für Pyro ausgegeben wird, muss ich das einstellen. Feuerwerkskörper in dichten Menschenmengen sind gefährlich, da kann es keine zwei Meinungen geben. Besonders lustig war es ja, als die in Augsburg letztes Jahr ein eigenes Banner angezündet haben.
      Wenn ich in ein Stadion gehe (oder mich sonst irgendwo aufhalte), muss ich mich an gewisse Regeln halten, auch wenn ich sie vielleicht unnötig finde, oder ich nehme die Strafe, die auf Nichtbeachtung steht, in Kauf. Sich zu vermummen, um der Strafe zu entgehen, ist feig, man stelle sich das einmal in anderen Kontexten vor. Eine mögliche Konsequenz ist noch weitere Überwachung der Kurven und des restlichen Stadions mit Kameras etc. Ist das wirklich im Sinne der Zündler??
      Die Strafe anderen aufzubürden, ist allerdings auch nicht in Ordnung und zeugt von Hilflosigkeit.
      "Die Würde des Löwen ist unantastbar." (Stefan Schneider, 20.10.2018)
    • Sechzig Armageddon schrieb:

      Hier wird so getan, als gäbe es Pyromanen, die sich in unsere Kurve schleichen und dort ihre Ordnungswiedrigkeiten begehen. Wie bei allen anderen Vereinen...Pyro ist eine Form des Supports unserer aktiven Fanszene, sprich der ML und ihrer Untergruppen. Pyro wird von diesen nicht akzeptiert sondern aktiv inszeniert. Wer hier fordert, man müsse die Pyromanen ausfindig machen und aus der Kurve ausschliessen, der muss die ML als Gesamtheit aus der Kurve verbannen. Pyro wird nicht von einzelnen Personen gezündet, sondern ist die Entscheidung einer großen Gruppe. Wer die Fackel letztendlich hält, ist dabei unerheblich. Wer dabei erwischt wird und Stadionverbot erhält, hat schlichtweg Pech gehabt. Diesem das Fansein abzusprechen und als "Fan" zu titulieren geht gar nicht. Die aktive Fanszene verursacht dem Verein durch Pyrostrafen natürlich Kosten. Dem gegenüber steht jejdoch unendlich viel freiwillige Arbeit in Form von Choreos, organsierten Auswärtsfahrten oder auch dem Brunnenmiller. Dies alles nimmt der Verein dankend an und feiert sich für seine treue und emotionale Anhängerschaft. Ohne unsere aktive Fanszene wäre der Gang in die vierte Liga vergangene Saison deutlich niederschmetternder ausgefallen. Mit unserer ersten Mannschaft auswärts in Memmingen ohne den Support der ML von der ersten Minuten an, wäre die letzte Saison auch in Eichstätt, Buchnach etc. ein trauriges Jahr geworden. Wir haben mithilfe unserer jungen Ultras sogar Scheißstadien gegen Scheißgegner wie bei Ingolstadt II gerockt. Man muß Pyro nicht - wie ich - lieben, aber man sollte gegenüber unseren Ultras ein mindestmaß an Respekt wahren und sich im Zweifelsfall solidarisieren. Sie greifen schließlich keine gegnerischen Fans an oder gefährden aktiv unbeteiligte. Ich verstehe nicht, daß hier so viele wegen ein wenig Feuerwerk außerhalb Silvesters Blockwartdenken zeigen. DFB/DFL haben anscheinend ganze Arbeit geleistet...

      Nachdem hier manche komplett frei drehen, ist es eine Wohltat einen so realistischen Beitrag zu lesen.

      Verantwortlich für die Einhaltung der Stadionordnung ist der Ordnungsdienst vor Ort.
      Vom DFB/DFL verantwortlich gemacht werden die KGaA und seine beiden Gesellschafter.

      Und jetzt kann man sich schon überlegen warum und wie die KGaA darauf reagiert.
      Warum kommt denn eigentlich kein neuer Facebook Beitrag vom Hasan?
      Warum hält sich der e.V. bzw. der Scharold so zurück?
      Anscheinend halten sich doch alle gerne bedeckt, wenn es um ihre Kundschaft geht.
      Und offensichtlich möchte es sich auch keiner mit seiner Kundschaft verscherzen.

      Unter diesen Gesichtspunkten frage mich dann auch, warum hier einige päbstlicher als der Pabst sein wollen.
      Oder warum manche meinen hier im Internet noch die Hilfspolizei spielen zu müssen.
      Setzt euch mit der KGaA in Verbindung und erarbeitet ein Konzept, wie das zukünftig zu vermeiden ist, und lasst
      diejenigen, die eine Ordnungswidrigkeit begehen wollen eine Ordnungswidrigkeit begehen.
      Offensichtlich kann man es ja seit Jahrzehnten nicht verhindern.


      ps
      Eine neutrale Abfrage im Stadion unter Mitarbeit aller relevanten Gruppen bzgl. der Akzeptanz von Pyro wäre aber
      z.B doch hilfreich. Mich würde es durchaus interessieren wie hier die Mehrheiten sind.
    • TheRiddler schrieb:

      Wollen wir uns nicht einfach auf die Fakten konzentrieren:

      1. Fakt: Verboten
      2. Fakt: Strafe bekommt der Verein
      3. Fakt: Man schadet demnach bewusst den Verein

      Egal wie man es dreht und wendet.....Fakt bleibt Fakt!
      Und egal wie toll es aussieht!
      Und wenn ich es richtig weiß wurde der 2. Mannschaft sowie der U19 das Trainingslager mangels Geld gestrichen!?
      Also ML macht den Geldbeutel auf.....Aber ohne in der Kurve nach Spenden zu betteln

      Und komm mir keiner Hasan soll's zahlen
    • An sich zeigen die beiden Videos ja schön die Unterschiedlichen Bestandteile der Pyro.

      Wenn es im Block bleibt und bis auf den Rauch nichts aufs Spielfeld kommt, finde ich es persönlich schon geil (ist einfach ne subjektive persönliche Meinung). Wenn aber durch den Wurf von Fackeln oder Böllern ins Spielfeld oder gegnerische Blöcke Unbeteiligte verletzt werden, ist für mich persönlich die Grenze klar überschritten und ich würde mir auch wünschen, dass der DFB/DFL dahingehend deutlich mehr unterscheidet.
      Ansonsten wurde eh schon alles mehr als genug gesagt ;)
    • Sechs Seiten wird jetzt wegen ein paar Fackeln diskutiert, beleidigt und beschimpft?
      Auf einmal gehts sogar wieder ohne aktive Fanszene, meinen Einige....erinnert sich keiner mehr, was 2016/17 für eine Stimmung war?
      Und vor allem, es hacken hier einige auf den EIGENEN Leuten rum...regts Euch auch so auf, wenn die Roten zünden oder ist es da nicht so schlimm?
      Wird ein Drama wegen den unzähligen Bierleichen gemacht, die, wenn sie es überhaupt noch ins Stadion schaffen, sie sich 90 Min. am Wellenbrecher und am Bierbecher festhalten?
      Eine sehr ausgeprägte Doppelmoral, die man sonst eher aus dem Blog gewohnt ist!
      Hetzblogger - mit Fackeln und Heugabeln aus der Stadt jagen!
    • friedhofstribüne schrieb:

      Sechzig Armageddon schrieb:

      Hier wird so getan, als gäbe es Pyromanen, die sich in unsere Kurve schleichen und dort ihre Ordnungswiedrigkeiten begehen. Wie bei allen anderen Vereinen...Pyro ist eine Form des Supports unserer aktiven Fanszene, sprich der ML und ihrer Untergruppen. Pyro wird von diesen nicht akzeptiert sondern aktiv inszeniert. Wer hier fordert, man müsse die Pyromanen ausfindig machen und aus der Kurve ausschliessen, der muss die ML als Gesamtheit aus der Kurve verbannen. Pyro wird nicht von einzelnen Personen gezündet, sondern ist die Entscheidung einer großen Gruppe. Wer die Fackel letztendlich hält, ist dabei unerheblich. Wer dabei erwischt wird und Stadionverbot erhält, hat schlichtweg Pech gehabt. Diesem das Fansein abzusprechen und als "Fan" zu titulieren geht gar nicht. Die aktive Fanszene verursacht dem Verein durch Pyrostrafen natürlich Kosten. Dem gegenüber steht jejdoch unendlich viel freiwillige Arbeit in Form von Choreos, organsierten Auswärtsfahrten oder auch dem Brunnenmiller. Dies alles nimmt der Verein dankend an und feiert sich für seine treue und emotionale Anhängerschaft. Ohne unsere aktive Fanszene wäre der Gang in die vierte Liga vergangene Saison deutlich niederschmetternder ausgefallen. Mit unserer ersten Mannschaft auswärts in Memmingen ohne den Support der ML von der ersten Minuten an, wäre die letzte Saison auch in Eichstätt, Buchnach etc. ein trauriges Jahr geworden. Wir haben mithilfe unserer jungen Ultras sogar Scheißstadien gegen Scheißgegner wie bei Ingolstadt II gerockt. Man muß Pyro nicht - wie ich - lieben, aber man sollte gegenüber unseren Ultras ein mindestmaß an Respekt wahren und sich im Zweifelsfall solidarisieren. Sie greifen schließlich keine gegnerischen Fans an oder gefährden aktiv unbeteiligte. Ich verstehe nicht, daß hier so viele wegen ein wenig Feuerwerk außerhalb Silvesters Blockwartdenken zeigen. DFB/DFL haben anscheinend ganze Arbeit geleistet...
      Nachdem hier manche komplett frei drehen, ist es eine Wohltat einen so realistischen Beitrag zu lesen.

      Verantwortlich für die Einhaltung der Stadionordnung ist der Ordnungsdienst vor Ort.
      Vom DFB/DFL verantwortlich gemacht werden die KGaA und seine beiden Gesellschafter.

      Und jetzt kann man sich schon überlegen warum und wie die KGaA darauf reagiert.
      Warum kommt denn eigentlich kein neuer Facebook Beitrag vom Hasan?
      Warum hält sich der e.V. bzw. der Scharold so zurück?
      Anscheinend halten sich doch alle gerne bedeckt, wenn es um ihre Kundschaft geht.
      Und offensichtlich möchte es sich auch keiner mit seiner Kundschaft verscherzen.

      Unter diesen Gesichtspunkten frage mich dann auch, warum hier einige päbstlicher als der Pabst sein wollen.
      Oder warum manche meinen hier im Internet noch die Hilfspolizei spielen zu müssen.
      Setzt euch mit der KGaA in Verbindung und erarbeitet ein Konzept, wie das zukünftig zu vermeiden ist, und lasst
      diejenigen, die eine Ordnungswidrigkeit begehen wollen eine Ordnungswidrigkeit begehen.
      Offensichtlich kann man es ja seit Jahrzehnten nicht verhindern.


      ps
      Eine neutrale Abfrage im Stadion unter Mitarbeit aller relevanten Gruppen bzgl. der Akzeptanz von Pyro wäre aber
      z.B doch hilfreich. Mich würde es durchaus interessieren wie hier die Mehrheiten sind.

      Das ist sehr schön zusammengefasst. Das zeigt auch auf, in welche Zwickmühle der BFB bzw. die DFL die Vereine bringt, indem man solche Strafen verhängt.

      Einige Vereine und die Verbände möchten gerne den einfachen zuschauer haben, der hin und wieder klatscht und für Auswärtsspiele enorm Geld abdrückt. Willenlose Fans sollen die Stadien bevölkern und ihre Taschen leeren. Gleichzeitig möchte man aber gerne richtig "Stimmung" haben (fürs Fernsehpublikum). Vielleicht schafft man es in Zukunft duch Hochhalten von Schildern, das Klatschen und Rufen des Publikums entsprechend zu steuern .....

      Die Verbände sind daher nicht wirklich in der Lage, sich mit den Fans auszutauschen. Aus dieser Hilflosigkeit kommen dann solche Strafen auf. Die Strafen sind nicht geeignet, würden einer rechtsstaatlichen Überprüfung nicht standhalten und polarisieren enorm, wie man an dieser Diskussion sieht.

      Mich würde einmal interessieren, wie viele Zuschauer ernsthalt durch Pyro im Stadion verletzt wurden und wie viele dagegen durch überzogene Polizeieinsätze im Stadion verletzt wurden. Ich denke schon, dass man hier sehr gerne auf eine Gruppe zeigt, um für alle "Sicherheitsmaßnahmen" schon mal vorsorglich die Schuldigen parat zu haben. Das Stadion dient für viele Dinge als großes bereitwilliges Testfeld.

      Hinzu kommt dann auch, dass man sich ja vielelicht die, durch dir Ultras notwendig gewordenen übermäßige Polizeipräsenz auch noch von den Vereinen zahlen lassen kann. Man hat ja die Schuldigen schon rechtzeitig definiert.
    • Moosbauer schrieb:

      Sechzig Armageddon schrieb:

      daß hier so viele wegen ein wenig Feuerwerk außerhalb Silvesters Blockwartdenken zeigen. DFB/DFL haben anscheinend ganze Arbeit geleistet...
      "Blockwart" ist Nazi Jargon. Du solltest etwas aufpassen, was du sagst. Nur weil jemand gegen Pyro ist, ist das kein Grund ausfällig zu werden...
      und wenn man für Pyro ist auch nicht. Da werden dann halt AfD-Wutbürger-like, gleich mal Wasserwerfereinsätze gegen die gesamte Kurve gefordert, macht ja nix, wird man ja noch sagen dürfen
      „Eine Krise ist der Zustand, in dem das Alte abstirbt, aber das Neue noch nicht zur Welt kommen kann. In einer solchen Zeit der Zwischenherrschaft gibt es viele Gefahren, und es kann zu allen möglichen Krankheitserscheinungen kommen – es ist die Zeit der Monster.“ (Antonio Gramsci)
    • Moosbauer schrieb:

      Sechzig Armageddon schrieb:

      daß hier so viele wegen ein wenig Feuerwerk außerhalb Silvesters Blockwartdenken zeigen. DFB/DFL haben anscheinend ganze Arbeit geleistet...
      "Blockwart" ist Nazi Jargon. Du solltest etwas aufpassen, was du sagst. Nur weil jemand gegen Pyro ist, ist das kein Grund ausfällig zu werden...
      Da hast Du mich falsch verstanden. Ich akzeptiere die Ablehnung von Pyro in der Kurve als völlig legitime Meinung. Gibt ja auch genügend gute Gründe dagegen. Als Blockwartdenken habe ich lediglich die Aussagen derjenigen Schreiber kritisiert, die jeden Zündler unter unseren Fans liebend gerne identifizieren und ans Messer der Verbände liefern würden. Und auf diese trifft der längst in den allgemeinen Sprachgebrauch übergegangene Begriff, der eine bestimmte Mentalität und Denkhaltung kritisiert, ganz gut, denke ich.
      Fuck Armageddon...This is hell!

      ehemals 1860_sendling
    • ..:chris schrieb:

      Scheiß DFB, DFL und Co!

      Früher "südländische Atmosphäre", heute sinds Auschreitungen.
      Geldkarten, Rauchverbot im Block und bezahlte Choreos von Agenturen,
      machts nur so weiter, dann habt ihr genau die Fans, die ihr (DFL und
      co) verdient habts.
      Da kommt man zu folgendem Schluss:

      Es wird auch ohne Ultras und deren Kaschperl Gehabe Fußball gespielt. Euch brauchts gar nicht dazu.


      Mein erster Beitrag, ich lese ja schon länger mit. Deshalb ein Hallo in die Forums-Runde. Aber mir wurde gesagt hier darf jeder Löwe seine Meinung äußern.
      Mache ich hiermit.
      ...gibt immer die feine Würze dazu.
    • Hab in irgend einem Beitrag gelesen, daß das Abbrennen von Pyro nur eine Ordnungswidrigkeit darstellen soll. Folgender Artikel sagt aber schon etwas anders aus:
      kujus-strafverteidigung.de/blo…erletzung-durch-bengalos/


      Bisher hab ich den Jungs in der Kurve auch immer Geld in ihre Sammelbüchse geworfen und werde es wohl auch weiterhin tun. Denn eins ist auch mir als absoluter Pyrogegner klar: Die Burschen machen wirklich geile Choreos. Ein herzliches Danke auch dafür.
    • Bei eine Threadtitel dieser Bauart kann man keine sachliche Diskussion erwarten. Populismus drauf, Gleiches drin...

      Danke, dass es noch ein paar sachliche Analysen gab. Übrigens kann man Regelungen durchaus hinterfragen und dagegen protestieren. Das ist gelebte Demokratie (die nicht vom Verband vorgelebt wird). Pyro heizt im Stadion die Stimmung an und verkauft sich im TV gut (das freut Sender und Verbände). Pyro, die im Block bleibt find ich gut. Respekt an die ML für den sicheren Umgang damit -> Böller und Raketen gab es n.W. keine
    • Tiroler Löwe schrieb:

      Wenn man lesen kann (Stadionordnungen), warum zündelt man denn? Spätestens da muss doch
      den Buben klar sein, daß es nicht statthaft ist!

      Warum zum Teufel haben diese Kinder Kapuzen auf und Schals vor dem Gesicht?

      Manchmal glaube ich, diese Fanart weiß nicht was sie tut, hat den Horizont einer knieenden
      Waldameise.

      Mein Plädoyer:

      1 x Pyro = saftige Geldstrafe für den Club plus Verwarnung auf Punkteabzug

      2 x Pyro = noch saftigere Geldstrafe plus 1 Punkt Abzug

      dann stetiges Steigern bis 3 Punkte Abzug (pro Pyroeinsatz)


      Ergebnis: die Kurven werden wieder sauber, weil Selbstreinigungsprozess der Fans


      Auch: Kopfprämien des Vereines. Dann hat der Club die Leute am Wickel, denen er die
      Geldstrafen durch den DFB aufdrücken kann.

      Habe mit diesem Fred fertig! Es nervt. Punkt und Ausrufezeichen.
      Da zündeln`s und sind auch noch zu feige Ihr Gesicht zu zeigen.
      Warum? Weils Angst haben dass Sie die Rechnung zahlen müßen.

      Der Verein muß für das Fehlverhalten von einer Minderheit den Kopf hinhalten.