SpVgg Unterhaching - TSV 1860 München

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • leon1860 schrieb:

      ich bin stolz auf unsere Jungs, wie die nach einer kämpferischen 1 Halbzeit dann in der 2. Halbzeit gespielt haben, hat mir echt Freude gemacht. Den Elfmeter muss (darf ;-)) man nicht geben. Umso geiler wie der Hiller zweimal pariert hat. Dass die Hachhinger mit ihrer gefühlt einzigen Chance dann in der Nachspielzeit den Ausgleich gemacht haben, passt zu Sechzig, aber ändert nichts an meiner Meinung ein tollen, mannschaftlich geschlossenen geilen Leistung in der 2. Halbzeit. Frust hin oder her über das Ergebnis, das Team macht echt Spass und Grimaldi ist ne geile Sau (sportlich betrachtet).

      Ps.: Und natürlich darf Möders das Kontertor machen und Karger abspielen, aber mei, trotzdem wars für mich eine geile Mannschaftsleistung - Darauf trink ich noch ein August Oktoberfestbier
      da würd´ich noch nicht mal nach am Rechtschreibfehler suchen....blanko unterschrieben !!!!
    • Schade dass Manni Schwabl so geldgierig ist, und die Hachinger zu blöd sind ihren Sportpark auszuverkaufen.
      So mussten halt ca. 200-300 Löwen hinter der Nordtribüne stehen, nachdem schon alle Zugänge absolut voll waren.
      Und wenn ich Löwen mit Trikot nicht in die Südkurve lasse, kann ich die eben nicht alle nach Nord schicken.
      Und wenn ich Zaunfahnen in Sichthöhe erlaube, kann ich nicht bis ganz nach unten verkaufen.
      Aber mit den depperten Löwen kann man es ja machen.

      Ach was war doch Pipinsried professionell im Gegensatz zu diesen Pfeifen.

      Und dann kommt noch die 90.Minute dazu. Also ich bin nicht besonders amused.
    • friedhofstribüne schrieb:

      Schade dass Manni Schwabl so geldgierig ist, und die Hachinger zu blöd sind ihren Sportpark auszuverkaufen.
      So mussten halt ca. 200-300 Löwen hinter der Nordtribüne stehen, nachdem schon alle Zugänge absolut voll waren.
      Und wenn ich Löwen mit Trikot nicht in die Südkurve lasse, kann ich die eben nicht alle nach Nord schicken.
      Und wenn ich Zaunfahnen in Sichthöhe erlaube, kann ich nicht bis ganz nach unten verkaufen.
      Aber mit den depperten Löwen kann man es ja machen.

      Ach was war doch Pipinsried professionell im Gegensatz zu diesen Pfeifen.

      Und dann kommt noch die 90.Minute dazu. Also ich bin nicht besonders amused.
      Sag ich doch, unsympathisches rotes Pack.
      Freiheit für den TSV 1860 München
    • Auch wieder zurück. Vor dem Spiel hätte ich 1 Punkt gerne genommen, jetzt bin
      ich natürlich enttäuscht. Das Tor hat sich überhaupt nicht angedeutet, eine pure
      Glücksaktion mit Handspiel. Das haben unsere Jungs heute nicht verdient !
      Man kann ihnen - bis auf die schlampig ausgespielten Kontor nichts vorwerfen.
      Das war kämpferisch super und auch ein paar spielerische Aktion waren schön
      anzuschauen. Haching, eine Topmannschaft der 2. Liga, war überhaupt nicht im Spiel.

      Für mich war der Sportpark überfüllt. Da wurde durchgesagt das die Stehplätze
      zusammrücken sollen, obwohl das kaum noch ging. Viele kamen erst nach 30 Minuten
      oder zur Halbzeit ins Stadion. Wie man da noch versuchen kann sich Bratwurst oder
      Bier zur holen ist mir ein Rätsel. Lächerlich das das Stadion tauglich für die 2. Liga
      sein soll und das GWS nicht.

      Noch mal - die Mannschaft hat alles gegeben und viel besser gespielt als gegen
      Wehen, aber mit Unentschieden kommt man halt nicht unten raus.
      Hoffe wir haben gegen Würzburg mal das nötige Glück
    • leon1860 schrieb:

      ich bin stolz auf unsere Jungs, wie die nach einer kämpferischen 1 Halbzeit dann in der 2. Halbzeit gespielt haben, hat mir echt Freude gemacht. Den Elfmeter muss (darf ;-)) man nicht geben. Umso geiler wie der Hiller zweimal pariert hat. Dass die Hachhinger mit ihrer gefühlt einzigen Chance dann in der Nachspielzeit den Ausgleich gemacht haben, passt zu Sechzig, aber ändert nichts an meiner Meinung ein tollen, mannschaftlich geschlossenen geilen Leistung in der 2. Halbzeit. Frust hin oder her über das Ergebnis, das Team macht echt Spass und Grimaldi ist ne geile Sau (sportlich betrachtet).

      Ps.: Und natürlich darf Möders das Kontertor machen und Karger abspielen, aber mei, trotzdem wars für mich eine geile Mannschaftsleistung - Darauf trink ich noch ein August Oktoberfestbier
      Ganz genauso sehe ich es auch. War - mal abgesehen vom Ergebnis - ein sehr geiles kleines Derby.

      Heute hat man gesehen, dass Haching einfach schon eine Menge Drittliga-Erfahrung hat und wir immer noch zu grün hinter den Ohren sind. Als wir nach dem 1:0 nicht zeitnah nachgelegt haben, habe ich mir schon gedacht, dass es so kommt. Die Viertelstunde rund um die Führung war auch die einzige, wo die Hachinger Abwehr mal so richtig geschwommen ist. Wenn man mal ehrlich ist, hätten wir uns aber auch über ein 2:2 nicht beschweren können.

      Vor den Riesenparaden habe ich mich tierisch über die schlechten Abschläge vom Hiller aufgeregt. Das muss er echt mal trainieren, auch wenn er auf der Linie saustark ist.

      Weber würde ich auch mal eine Pause gönnen, der strahlt einfach notorisch Unruhe aus. Mauersberger muss allmählich schon in die Tischkante beißen, weil er nie eine Chance bekommt.

      Ein Wort noch zum Organisation von Haching: Man hat schon gemerkt, dass sie keine hohen Zuschauerzahlen gewohnt sind und alles ein wenig chaotisch war. Ich war jedoch um 18:30 am Eingang Nord und musste vielleicht fünf Minuten am Eingang warten.

      Die Blaskapelle und die Böllerschützen fand ich eine nette Idee. Genau wie den Trompeter in der Halbzeit, der seine Sache echt gut gemacht hat.
    • Rosenheimer 60er schrieb:



      Ein Wort noch zum Organisation von Haching: Man hat schon gemerkt, dass sie keine hohen Zuschauerzahlen gewohnt sind und alles ein wenig chaotisch war. Ich war jedoch um 18:30 am Eingang Nord und musste vielleicht fünf Minuten am Eingang warten.
      Ich war um 18.45 da und kam überhaupt nicht mehr in einen Block. Und zwar an allen drei Eingängen. Die standen aus dem Block bis hinter die Nordtribüne.
    • Ich habe das nur insofern mitbekommen, als der Vorsänger während des Stimmungsboykotts vor den Blöcken mit dem Megaphon die Leute gebeten hat, noch etwas zusammen zu rücken. Ich stand in N2 ganz am linken Zaun und da war schon noch etwas Luft, genau wie ganz unten. Es sind dann auch noch einige Leute nachgekommen.

      Mir ist aber aufgefallen, dass im ganzen Block keine Ordner waren, die das hätten regeln können (auch keine von uns). Das kenne ich vom Eishockey bei Stehblöcken ganz anders. Da wären in so nem Block 50-60 Ordner gestanden, die Fluchtwege freigehalten und dafür gesorgt hätten, dass zeitnah jeder reinkommt. 1860 Rosenheim hat sich bei unserem Gastspiel dort zum Beispiel auch die Ordner vom SBR "ausgeliehen".

      Und warum dieses Stadion zweitligatauglich ist und das GWS nicht, wissen die Götter. Liegt vermutlich an den berühmt-berüchtigten Medienflächen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Rosenheimer 60er () aus folgendem Grund: Letzte zwei Absätze hinzugefügt.

    • da Schwarze schrieb:

      Drecks Haching. Ein Lob an den Fahrer der S sonderfahrt nach Giesing
      Der war klasse!
      Obwohl die beiden Hachinger neben uns 'not amused' waren, als 'mit Leib und Seele' durch die Lautsprecher klang. Selber schuld! :-)

      Warum dieses Stadion zweitligatauglich sein soll, erschließt sich mir auch nicht. Meine Tochter hat - wirklich aus Versehen - Betonbröckchen aus der Stufe vor ihr getreten. Die (Stufe) war bröckliger als eine Sandburg! ;-)

      Bei der Spielunterbrechung kurz vor Ende war ich richtig entsetzt, weil unsere Spieler hektisch nach dem medizinischen Personal winkten und Paul eine gefühlte Ewigkeit am Boden lag ... GSD scheint nichts wirklich Schlimmes passiert zu sein! Dass der Schiri da abpfeift, versteh ich!

      Ansonsten: Am Montag Mauer für Weber (oder Paul) und mit Hiller jeden Tag Abschläge und mit Grimaldi und Mölders Abschlüsse üben, dann klappts am Montag mit dem Dreier!

      Thema Stimmungsboykott: Unangenehm, aber notwendig! Dass sich das bis Haching noch nicht rumgesprochen hat, ist typisch für die Bobfahrer! Wir haben bei der Choreo der Vorstädter übrigens einstimmig festggestellt, dass WIR uns an die komische Niederlage am 3. Dezember nicht wirklich erinnern können. Wir haben wohl schon Schlimmeres erlebt! :-)
      "Erfolg ist prinzipiell nicht schlecht, er wird nur überbewertet. Das Leben ist spannender mit weniger. Da muss man den 60ern Recht geben." (Capriccio am 23.01.18)
    • Rosenheimer 60er schrieb:

      Weber würde ich auch mal eine Pause gönnen, der strahlt einfach notorisch Unruhe aus. Mauersberger muss allmählich schon in die Tischkante beißen, weil er nie eine Chance bekommt.
      Mhm. Also gestern, während der HZ 2 hat man schon gemerkt das dem Sascha ziemlich schnell die Puste ausgegangen ist - das man dann erst so spät wechselt und dann den Karges..hmm....das Trainerteam sollte doch wissen das unsere Verteidigung zum Schluss fast immer ins Schwimmen kommt, warum mal nicht die "sichere" Option ziehen und den Mauer rein und davor dann eine Doppel-Sechs spielen lassen? Da haben Biero und Co nicht wirklich taktisch klug agiert, einen nicht wirklch fitten Karges zu bringen war da fast schon a bissal arrogant...

      Und vielleicht darf man auch mal gerne in der Schlussminute ein drittes Mal wechslen um noch mehr Zeit runter zu bekommen, hm...?


      (Freilich, hinterher lässt es sich immer vortrefflich "hätte-wette" sagen...trotzdem, Weber und Co da hinten können einfach nicht die vollen 90 Minuten durchhalten, denen ist das Tempo der 3. Liga über das ganze Spiel noch zu schnell und es scheint immer dann wieder der geistige Aussetzer zu kommen, der dann gnadenlos bestraft wird...)


      PS: Grosser in der Halbzeitpause auf Telekom Sport...einfach unsäglich seniles und sinnfreies Gelabbere...aber damit halt dann auch auf geistiger Augenhöhe mit dem Griss, schon klar warum sich die zwei so gut verstehen...man hat gemerkt das der Moderator dann das halb-senile Gebrabbel abgewürgt hat, Gott-sei-Dank ist auch einiges durch den Trompeter untergegangen hahahha
      Aus Schwabing, in die Welt hinaus...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Madrider Loewe ()

    • Clarence schrieb:

      Der DFB ist doch immer ganz schnell am Strafen aussprechen, wenn mal ein Licht im Block brennt.
      Warum spricht der DFB eigentich keine Strafen aus, wenn der Heimverein die Lage im Gästeblock nicht unter Kontrolle hat? Der Block war definitiv überfüllt.
      Des muss ma scho verstehen. Gefährdung geht immer und grundsätzlich nur von den pösen Fans aus und nie nicht von Vereinen oder gar dem Verband.
      Sektion Gutmensch
      Team schwäbische Hausfrau


      "Weil, so schließt er messerscharf, nicht sein kann, was nicht sein darf." (Christian Morgenstern)
    • Beim ekstasischen 1:0-Jubel habe ich Bier ins linke Auge bekommen und konnte eine halbe Minute nur mit dem rechten Auge sehen. Habe ich so auch noch nie erlebt. Mitte der 2.Halbzeit habe ich mich im Block erstaunt umgeblickt und mich gewundert, wie voll der Stehplatzbereich war. Mein Gedanke war, wie 1993 im GWS gegen Tennis Borussia Berlin bei meinem ersten Löwenspiel.
      Könnte Marco Hiller seine Abschläge besser koordinieren, würde er in der Bundesliga spielen. Nach dem Spiel versperrten zwei Polizeipferde den bedenklich schmalen Weg zur S-Bahn. Unweigerlich musste ich an das Unglück in Duisburg bei der Love Parade denken. Auch war mir nicht wohl dabei, als ich an den beiden Pferden vorbei ging. Wenn die mitten in dieser gedrängten Menschenmenge durchdrehen, sind ja doch Fluchttiere, gibt es ein paar Löwen weniger.
      „Mit Ayre wollen wir einerseits ein neues Kapitel aufschlagen, andererseits mit ihm alles Menschenmögliche unternehmen, damit der TSV 1860 eines Tages wieder im allseits geliebten Grünwalder Stadion spielen darf."
      Hasan Ismaik, Facebook, April 2017