Schiedsrichter Unparteiisch?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      DaDidi schrieb:

      putzbrunner löwe schrieb:

      DaDidi schrieb:

      wir haben ein echtes Schiri Problem in den unteren Ligen. Der von heute war so ziemlich das Schlechteste was ich seit langem gesehen hab.
      Nicht nur in den unteren Ligen.Der Fisch fängt am Kopf an zu stinken.
      das kann ich leider nicht beurteilen, ich schau mir nur Sechzig an, glaube Dir das aber unbesehen
      Wir haben definitiv ein Schiedsrichterproblem in ganz Deutschland. Ich weiß wie schwer es ist alles richtig zu pfeifen. Pfeife ja selbst oft Jugendspiele. Man versucht alles richtig zu machen, aber manche Situationen kann man immer so oder so auslegen.
      Aber eines ist schon auffällig. Unser angeblich bester Schiri Brych war der schlechteste Schiri bei der WM. Das der nach einem Spiel aus dem Verkehr gezogen wurde war absolut richtig. Die Rote Karte in der CL gegen Ronaldo war ja wieder so ein Unsinn. Wolfgang Stark war als Schiri auf dem Platz in den letzten Jahren eine Katastrophe und selbst am TV ist er nicht in der Lage Zweikämpfe richtig zu beurteilen. Die Probleme mit dem Videoschiedsrichter sind doch auch hausgemacht. Das ist grundsätzlich eine gute Sache, leider ist überhaupt keine klare Linie zu erkennen. Es bleibt immer Glücksache ob Regelverstöße geahndet werden oder nicht. Dann gibt es auch noch so Idiotenentscheidungen wie den Handelfer für Augsburg in Hannover vor ein paar Wochen. Zum Kopfschütteln!
      Mein Verein für alle Zeit, wird 1860 sein!
    • Neu

      helli66 schrieb:

      So, habe mir das komplette Spiel im TV angesehen.

      Nr 23 Manu,
      Hat sich im gesamten Spiel 8 x fallen lassen um jeweils ein Foulsspiel vorzutäuschen.
      Dazu kommt noch die glasklare Schwalbe beim unberechtigten Strafstoß.
      Selbst zieht er in der 4. Minute am Trikot des Gegenspielers.
      Selbst spielt er noch in der 11./53./ und 62. Minute Foul, Einmal von hinten.
      Nichts, keine Verwarnung, nicht eine Ermahnung.

      Nr.7
      Schwalbe 48.Minute im Strafraum, 54.Minute im Mittelfeld, spielt 3x grob Foul und bekommt
      endlich in der 85.Minute die längst fällige gelbe Karte.

      Den ersten Strafstoß muss er wiederholen lassen, der Spieler der den Nachschuss von Mölders verhindert steht bei der Ballberührung des Schützen bereits hinter diesem.

      Das nicht gegebene Tor für die Löwen wegen angeblichen Abseits war der Fehler seines Assistenten.

      Dieses unsägliche Zeitschinden der Gäste wusste der SR nicht zu unterbinden.
      Lächerlich die gelbe Karte für Kindsvater in der 72.Minute für ein angebliches Stürmerfoul.

      Wenn SR Justus Zorn nächste Saison noch dritte Liga pfeift dann stimmt im SR Wesen nichts mehr.
      Genau so ist es!
    • Neu

      Nochmal zum 2. Elfmeter für uns:

      Ich halte es durchaus für möglich, dass die Schiedsrichter nach der schweren Verletzung von Gentner vor einem Jahr die Anweisung bekommen haben, Das Nachvorne- und Hochspringen mit angezogenen Knie bei Torhütern konsequenter zu ahnden und es ähnlich zu bewerten wie ein hohes Bein bei einem Feldspieler. Trifft ein Spieler mit seinem hohen Bein den Gegner, wird gepfiffen unabhängig davon, ob auch der Ball getroffen wird. Wertet man das angezogene Knie bei einem solchen Sprung genauso, ist der Elfer berechtigt.
    • Neu

      domlöwe schrieb:

      Nochmal zum 2. Elfmeter für uns:

      Ich halte es durchaus für möglich, dass die Schiedsrichter nach der schweren Verletzung von Gentner vor einem Jahr die Anweisung bekommen haben, Das Nachvorne- und Hochspringen mit angezogenen Knie bei Torhütern konsequenter zu ahnden und es ähnlich zu bewerten wie ein hohes Bein bei einem Feldspieler. Trifft ein Spieler mit seinem hohen Bein den Gegner, wird gepfiffen unabhängig davon, ob auch der Ball getroffen wird. Wertet man das angezogene Knie bei einem solchen Sprung genauso, ist der Elfer berechtigt.
      Sehe ich wie du, nur weil er den Ball zuerst fangen kann , gibt ihm nicht das Recht den Gegenspieler zu foulen.
    • Neu

      Habe in meinem Leben schon viele Spiele gesehen, aber selten eine Schiedsrichter Leistung, wie die von Herrn Zorn. Er weiß wahrscheinlich selbst am besten, was er da, inklusive seiner Fandlwinker, gepfiffen hat. Letzte Saison in der Regionalliga hatten wir bessere und wahrscheinlich gibt es auch in der Bezirksliga stärkere.
      Schwamm drüber, wenigstens noch ein Punkt geholt bei diesem Grottenkick. Die Löwen haben sich vom Schiri anstecken lassen und mit die schwächste Saisonleistung geboten. Was ist eigentlich mit Grimaldi los? Der ist ja nur noch ein Schatten im Vergleich zu den ersten Spielen.
    • Neu

      sickofitall schrieb:

      Q60 schrieb:

      liga3-online.de/strittige-szen…alyse-von-babak-rafati-4/

      Schön, dass sich da der gute Herr Ziegner betrogen fühlt.
      Babak Rafati, alles richtig was du sagst.Das Handspiel hatte ich schon ganz verdrängt...
      So ein Beschiss...
      Wow!
      3 potentielle, weitere Tore für uns: 1. Der Mölders-Elfer hätte wiederholt werden müssen - 2. Das Steinhart-Tor war regelkonform - 3. Wir hätten noch einen (Hand-)Elfmeter bekommen müssen - und 4. der Steinhart-Elfer war korrekt!
      Das nächste Mal schickt den Lehrling bitte zu einem anderen Kandidaten - z.B. einen der ersten Drei!
      "Erfolg ist prinzipiell nicht schlecht, er wird nur überbewertet. Das Leben ist spannender mit weniger. Da muss man den 60ern Recht geben." (Capriccio am 23.01.18)
    • Neu

      putzbrunner löwe schrieb:

      domlöwe schrieb:

      Nochmal zum 2. Elfmeter für uns:

      Ich halte es durchaus für möglich, dass die Schiedsrichter nach der schweren Verletzung von Gentner vor einem Jahr die Anweisung bekommen haben, Das Nachvorne- und Hochspringen mit angezogenen Knie bei Torhütern konsequenter zu ahnden und es ähnlich zu bewerten wie ein hohes Bein bei einem Feldspieler. Trifft ein Spieler mit seinem hohen Bein den Gegner, wird gepfiffen unabhängig davon, ob auch der Ball getroffen wird. Wertet man das angezogene Knie bei einem solchen Sprung genauso, ist der Elfer berechtigt.
      Sehe ich wie du, nur weil er den Ball zuerst fangen kann , gibt ihm nicht das Recht den Gegenspieler zu foulen.
      Den Vergleich von Babak Rafati, der das Foul mit einem Ellenbogentreffer während eines Kopfballduells gleichsetzt, finde ich auch zutreffend.