Schiedsrichter Unparteiisch?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Also eigentlich bin ich einer der Letzten der Schiedsrichter verteidigen möchte, vor Allem weil ich genau so das Gefühlhabe, dass wir permanent verpfiffen werden. Aber ich möchte noch immer an das Gute im Sport glauben. Deshalb glaube ich nicht, dass uns die Schiedsrichter bewusst verpfeifen. Mag sein, dass der Ein oder Andere bei Kleinigkeiten gegen uns eher mal ein Auge zudrückt. Aber ich denke es liegt allgemein daran, dass die einfach durch die Bank schlecht sind. Da nimmt man einen Budesligaschieri für die 3. Liga, weil die ja soooo souverän sind. Aber in der 3. ist es halt einfach ein komplett anderes Spiel. Das können die dann nicht. Handspiel und der dergleichen wird so unterschiedlich gepfiffen, dass doch keiner mehr weiß was eigentlich richtig ist. Es gab mal ein Eishockeyspiel, ich glaube zwischen Kanada und USA, da waren drei Schiedsrichter aus USA. Der Kanadier meinten bloß, dass das doch egal sei, weil ein Schieri nunmal einfach nur Schieri ist und das Spiel nach bestem Gewissen pfeift. Ich denke wir sollten eher mal lernen nicht so viel zu motzen. Siehe Mölders und Grimaldi und einfach mal nehmen wies ist. Wenn ich permanent angemault werde überseh ich vielleicht auch das nächste mal was. Ich wollte hier jetzt kein Schwert für die Schiedsrichter brechen. Mich nerven die genau so, aber man sollte vlt auch einfach mal einen der vielen Konter im Tor unterbringen. Dann is a wurst was gepfiffen wird. Ach ja: "Schwarze Sau!!!!!!!"
    • Unser Gemecker am Schieri nervt langsam nur noch, von Spielern (Grimaldi, Mölders) teilweise aber hauptsächlich hier im Forum. Nach jedem Spiel regen sich hier die selben Leute über den Schieri auf, nach jedem. Trotz Fansein kann ich immer noch neutral beurteilen. Natürlich pfeift er manchmal gegen uns, aber in Summe sehe ich uns nicht drastisch benachteiligt.
    • -=[FLO]=- schrieb:

      Unser Gemecker am Schieri nervt langsam nur noch, von Spielern (Grimaldi, Mölders) teilweise aber hauptsächlich hier im Forum. Nach jedem Spiel regen sich hier die selben Leute über den Schieri auf, nach jedem. Trotz Fansein kann ich immer noch neutral beurteilen. Natürlich pfeift er manchmal gegen uns, aber in Summe sehe ich uns nicht drastisch benachteiligt.
      Na und, gehört zum Fussball dazu.
      Jeder regt sich über etwas anderes auf.
      Die einen über die Toiletten, die Ordnungshüter, andere übers Dünnbier und andere wieder über das Wetter.
      Ich rege mich am liebsten über falsche SR Entscheidungen auf.

      Wenn ich z.B. die Fehlentscheidungen der letzten Spiele zusammenzähle dann komme ich aber auf ein ganz anderes Ergebnis.
      Solltest mich mal im Stadion erleben, da ist das hier im Forum Kindergeburtstag.

      Gegen Meppen war das Vergehen an Grimaldi ein ganz klarer Strafstoß und da soll man sich nicht aufregen?
      Da rege ich mich gleich noch mehr auf.
      Jeder fehlende Punkt am Ende einer Saison kann uns weh tun.

      Dieses ständige, "es gleicht sich alles in einer Saison aus" kannst den Hühnern geben,
      die sollten die Fussballregeln ordnungsgemäß umsetzen.

      Also werde ich mich auch weiterhin aufregen, ob es hier jemanden passt oder nicht.
      Freiheit für den TSV 1860 München
    • Das gestern war für mich kein Elfer. Das ziehen war außerhalb und unten war kein Kontakt. Wenn Mölders und Grimaldi so weitermachen werden wir heuer in strittigen Situationen immer de kürzeren ziehen, da sich das herumspricht. Gg Würzburg haben sie es ja auch schon zweimal probiert.

      Beim Spiel gg Würzburg war z.B. die Ecke vorm Tor keine. Vorteil 60.

      Also alles ist auch nicht gg uns. Klar in Haching war's gg uns...

      Das könnte man jetzt so weiterspinnen. Vieles gleicht sich aber schon aus.

      Meiner Meinung schießen wir uns zu stark auf die Schiris ein. Die eigene Leistung sollte schon im Vordergrund stehen.
    • "Schwarze Frau, schwarze Frau" wars am Sonntag ;)

      Wir diskutieren das Thema Schiri auch immer wieder.
      Meine Mama hat mich zum Beispiel gefragt, ob ich das "Schwarze Sau" auch immer mitsinge.
      Und ja, ich singe es mit. Aus einem einfachen Grund.

      Je höher es hergeht und je heißer die Stimmung wird, desto eher rutscht den Schiris mal eine wichtige Entscheidung pro Sechzig durch.
      Hat man erst letzte Woche bei der Gelb-Roten gesehen...

      Auf diesem Niveau sind die Pfeifen einfach noch nicht so gefestigt.
      2-3 falsche Entscheidungen vor der explodierenden Stehhalle - und beim nächsten Mal überlegen sie es sich gut, ob sie nochmal gegen Sechzig entscheiden.
      Ich sag immer, das ist die einzige Möglichkeit, wie ich selbst ein Spiel beeinflussen kann.


      Generell muss ich aber auch sagen, dass ich die Schiris der 3. Liga bis dato erschreckend schwach finde...
    • Neu

      TSV Weiß-Blau schrieb:

      Das gestern war für mich kein Elfer. Das ziehen war außerhalb und unten war kein Kontakt. Wenn Mölders und Grimaldi so weitermachen werden wir heuer in strittigen Situationen immer de kürzeren ziehen, da sich das herumspricht. Gg Würzburg haben sie es ja auch schon zweimal probiert.
      Das sehe ich genauso. Bei Grimaldi kann es höchstens Freistoß geben, ein Elfer war das auf keinen Fall.
      Und schon seit Jahren rege ich mich darüber auf, dass unsere Spieler viel zu schnell fallen.
    • Neu

      ich fand die Schiedsrichter(innen)leistung in Meppen als Fernsehzuschauer durchaus in Ordnung. In jedem Fall haben wir nicht deswegen verloren.

      Ich muss da immer an einen befreundeten roten denken, der sich bei jeder Gelegenheit darüber auslässt, dass seine Seitenstraßler benachteiligt werden. Man kann als Fan ein Spiel einfach nicht neutral beurteilen.

      Zu Grimaldi: Wenn der Gegner oben zieht und unten reißt es ihm die Beine weg...
    • Neu

      Es gleicht sich nicht in einer Saison aus.Einige Mannschaften darunter auch Sechzig werden klar benachteiligt.Es sind zu dem nicht immer die großen Entscheidungen, sondern die vielen kleineren Fehlentscheidungen.In gefühlt 90 % der Spiele bekommen wir die erste Gelbe Karte, und zwar egal wir vorher wie oft schon gefoult hat. Wie oft sich Gegner im Sechzger hinfallen lassen und die Parteiischen drauf rein fallen kann man gar nicht mehr zählen.Ich bin der Meinung das ist Absicht!!!
    • Neu

      Ist ja ganz schön wenn sich einige hier so sehen aber die Fussballregel sagt etwas anderes.
      Ziehen oder Halten ist ein eindeutiges Vergehen nach der Regel 12 und muss mit einem direkten Freistoss geahndet werden. Geschieht dies im Strafraum so ist auf Strafstoß zu entscheiden. Die Linie gehört zum Strafraum.

      Das mit der gelben Karte kann ich nur bestätigen, bei fast allen Heimspielen,
      wurde der jeweilige Gegner mehrmals bei verwarnungswürdigen Vergehen ermahnt.
      Die erste Verwarnung bekommt immer ein Löwe.
      Gegnerische Spieler werden oft zweimal ermahnt!
      Geht normal gar nicht.
      Freiheit für den TSV 1860 München
    • Neu

      putzbrunner löwe schrieb:

      Es gleicht sich nicht in einer Saison aus.Einige Mannschaften darunter auch Sechzig werden klar benachteiligt.Es sind zu dem nicht immer die großen Entscheidungen, sondern die vielen kleineren Fehlentscheidungen.In gefühlt 90 % der Spiele bekommen wir die erste Gelbe Karte, und zwar egal wir vorher wie oft schon gefoult hat. Wie oft sich Gegner im Sechzger hinfallen lassen und die Parteiischen drauf rein fallen kann man gar nicht mehr zählen.Ich bin der Meinung das ist Absicht!!!
      Kann ich so vom Hörensagen bestätigen. Ein Kumpel von mir pfeift ziemlich hoch, auch schon teilweise im Profifußball und er meinte, da isses so wie in ganz Deutschland: Ein Großteil der Schiris sind eben auch Bayern Fans.

      Einige können sich da natürlich rausnehmen und pfeifen unparteiisch aber einige, und nicht wenige, haben eben auch einen Antipathie gegen uns uns können sich so natürlich ggü. Ihren Freunden profilieren.

      Wenn man mal sieht, dass die Roten genauso viele Trikots wie alle anderen Profivereine zusammen verkauft haben kann man sich ausmalen in welcher Dimension man sich hier bewegt.
      Wo Recht zu Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht.

      Freiheit für Sechzig und nach Giasing zurück.
    • Neu

      Was für ein Rumgeheule hier...sind wir jetzt schon Bayernfans...?

      Die Schiris verstolpern nicht klare Konterchancen. Die Schiris spielen dem gegnerischen Stürmer nicht den Ball vor die Beine.

      Schiessen wir einfach die Tore, verteidigen konzentriert 90min und bleiben einfach etwas cooler: dann gibts den Thread hier gar nicht...
      Aus Schwabing, in die Welt hinaus...
    • Neu

      putzbrunner löwe schrieb:

      Es gleicht sich nicht in einer Saison aus.Einige Mannschaften darunter auch Sechzig werden klar benachteiligt.Es sind zu dem nicht immer die großen Entscheidungen, sondern die vielen kleineren Fehlentscheidungen.In gefühlt 90 % der Spiele bekommen wir die erste Gelbe Karte, und zwar egal wir vorher wie oft schon gefoult hat. Wie oft sich Gegner im Sechzger hinfallen lassen und die Parteiischen drauf rein fallen kann man gar nicht mehr zählen.Ich bin der Meinung das ist Absicht!!!

      Mit dem Gefühl ist es aber auch immer so eine Sache ... :-)

      Unsere bisherigen Spiele und Mannschaft mit der ersten gelben (Quelle kicker.de):

      1. ST gg. FCK: 1860
      2. ST gg. Lotte: Lotte
      3. ST gg. Osnabrück: 1860
      4. ST gg. Uerdingen: Uerdingen
      5. ST gg. Aalen: Aalen
      6. ST gg. Cottbus: Cottbus
      7. ST gg. Rostock: Rostock
      8. ST gg. Wehen: 1860
      9. ST gg. Haching: Haching
      10. ST gg. Würzburg: Würzburg
      11. ST gg. Meppen: Meppen

      --> Also haben wir in 11 Spielen 3 mal als erste Mannschaft die gelbe Karte gesehen - also weniger als 30 % der Spiele :-)

      Wir müssen einfach davon loskommen, dass er Schiri "uns jedes Mal" verpfeifft. Im Stadion darf ruhig druck auf dem "Unparteiischen" ausgeübt werden, aber danach sollte man schon unterscheiden, ob vllt. die eigene Leistung einfach nicht gereicht hat.

      P.S.: Babak Rafati hat auf Liga3-online auch beide Entscheidungen in Meppen als korrekt bewertet (Elfer- und Torszene).

      Also einfach gegen Braunschweig wieder ein gscheide Leistung zeigen, dann wirds auch mit dem 3er was - wird schwer genug!
    • Neu

      1860_supporter schrieb:

      putzbrunner löwe schrieb:

      Es gleicht sich nicht in einer Saison aus.Einige Mannschaften darunter auch Sechzig werden klar benachteiligt.Es sind zu dem nicht immer die großen Entscheidungen, sondern die vielen kleineren Fehlentscheidungen.In gefühlt 90 % der Spiele bekommen wir die erste Gelbe Karte, und zwar egal wir vorher wie oft schon gefoult hat. Wie oft sich Gegner im Sechzger hinfallen lassen und die Parteiischen drauf rein fallen kann man gar nicht mehr zählen.Ich bin der Meinung das ist Absicht!!!
      Kann ich so vom Hörensagen bestätigen. Ein Kumpel von mir pfeift ziemlich hoch, auch schon teilweise im Profifußball und er meinte, da isses so wie in ganz Deutschland: Ein Großteil der Schiris sind eben auch Bayern Fans.
      Einige können sich da natürlich rausnehmen und pfeifen unparteiisch aber einige, und nicht wenige, haben eben auch einen Antipathie gegen uns uns können sich so natürlich ggü. Ihren Freunden profilieren.

      Wenn man mal sieht, dass die Roten genauso viele Trikots wie alle anderen Profivereine zusammen verkauft haben kann man sich ausmalen in welcher Dimension man sich hier bewegt.
      Das mag sein, aber in der 3. Liga kommt kein Schiedsrichter, der ein Löwenspiel pfeift, aus München. Jemand, der z.B. in Hessen zum Bayernfan wird hat 1. Einen an der Waffel und 2. Keine Antipathie zu 60, dafür ist die sportliche Konkurrenz einfach zu klein.
    • Neu

      Eigentlich sind ja auch immer Schiedsrichterbeobachter im Stadion die sich bei
      jeder Aktion Notizen machen. Bei wiederholt schlechten Leistungen wird man
      Ruckzuck wieder in Liga 4 oder 5 versetzt. Und was hat ein Schiedsrichter der
      z.B. aus Niedersachsen kommt gegen die Löwen ?
      Wir hatten in der Vergangenheit schon oft Pech mit Schiedsrichterentscheidungen, hoffen
      wir das wir mal einen bekommen der bei einer 50/50 Situation auch mal für uns pfeifft