Soll und Haben - Aktuelle Finanzsituation des TSV 1860

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • St.Agostino schrieb:

      Ist ja schon gut ... :)

      Aber vielleicht können wir den Investor raus lassen und die Frage, ob er nun endlich Profis verpflichtet?


      Da bin ich ganz bei Dir.

      Und die Frage, ob der Mayrhofer noch nicht beim Herrn Ismaik vorgesprochen hat, weil er selbst keinen Bock hatte oder aber, weil ihm bis dato kein Termin gewährt wurde, gehört auch nicht hierher.

      Die Bilanz der KGaA läßt weiter auf sich warten. Indes:

      TSV 1860 Merchandising GmbH
      (vormals: TSV München von 1860 Fan Artikel der Fußball- Lizenzspielerabteilung GmbH)
      München
      Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.07.2011 bis zum 30.06.2012
      ...
      Jahresüberschuss 160.238,72 EUR
      ...
      Die Geschäftsführung schlägt vor, vom Jahresüberschuss einen Betrag in Höhe von EUR 140.119,36 auf neue Rechnung vorzutragen und einen Betrag von EUR 20.119,36 an den Gewinnbezugsberechtigten auszuschütten.
      IN TREUE FEST

      GRÜNWALDER STADION
    • @Lude59/HHeinz

      Der Kneißl war ja auch schon mal GF der KGaA. Was die Fanartikel (jetzt TSV 1860 Merchandising) GmbH anbelangt, die 5 Jahre zuvor:

      TSV München von 1860 GmbH & Co. Kommanditgesellschaft auf Aktien
      München

      Jahresabschluss zum 30.06.2011

      Erträge aus Gewinnabführungsverträgen € 144.559,13 Vorjahr € 125.406,22

      Am 1. Juli 2011 hat ein Wechsel des Vermarkters bei der Gesellschaft stattgefunden. Durch den neuen Vermarktervertrag konnten die Kosten in der Vermarktung gesenkt werden.
      ...
      Jahresabschluss zum 30. 06. 2010

      Erträge aus Gewinnabführungsverträgen € 125.406,22 Vorjahr € 187.554,48
      ...
      Jahresabschluss zum 30.06.2009

      Erträge aus Gewinnabführungsverträgen € 187.554,48 Vorjahr € 113.406,88
      ...
      Jahresabschluss zum 30.06.2008

      Erträge aus Gewinnabführung € 113.406,88 Vorjahr € 0
      Aufwendungen aus Verlustübernahme € 0 Vorjahr € -59.772,97
      ...
      Jahresabschluss zum 30.06.2007

      Beteiligungserträge entstehen im Wesentlichen aus dem Gewinnabführungsvertrag mit der Fanartikel GmbH, die als 100 %-Organtochter der GmbH & Co. KGaA den Fanartikelverkauf und die Verwertung der Lizenzrechte verantwortet. Die Gewinnverrechnung erfolgt jeweils zum Geschäftsjahresabschluss (hier: 30. Juni 2007). Im abgelaufenen Geschäftsjahr musste für die Fanartikel GmbH erstmals ein Verlust in Höhe von TEUR 60 übernommen werden (Vorjahr: TEUR 158 Gewinn).
      IN TREUE FEST

      GRÜNWALDER STADION

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von sagax ()

    • sagax schrieb:

      Oiwei no nix...

      Wer zahlt eigentlich das Ordnungsgeld (mindestens 2.500,- € und höchstens 25.000,- €)?

      Laut Bericht in der AZ vom 9.9.2013 wurde die angeblich fehlende Unterschrift vor einigen Wochen geleistet. Bevor die Bilanz veröffentlicht werden kann muss diese jedoch von den KGaA Gesellschaftern per Beschluss in einer Gesellschafterversammlung freigegeben werden. So ein Treffen sei im Moment nicht fixiert, daher auch keine Veröffentlichung.

      Das Geschäftsjahr ist längst abgeschlossen, die Zahlen von einem Wirtschaftsprüfer testiert und beim Finanzamt eingereicht. Auf der Zahlenbasis wurde bereits die Lizenz für die Saison 2012/2013 beantragt (und erteilt). Diese Hinhaltetaktik ist einfach nur peinlich und alle machen mit. Da kannst Du echt wählen wen Du willst.
    • HHeinz schrieb:

      sagax schrieb:

      Oiwei no nix...

      Wer zahlt eigentlich das Ordnungsgeld (mindestens 2.500,- € und höchstens 25.000,- €)?

      Laut Bericht in der AZ vom 9.9.2013 wurde die angeblich fehlende Unterschrift vor einigen Wochen geleistet. Bevor die Bilanz veröffentlicht werden kann muss diese jedoch von den KGaA Gesellschaftern per Beschluss in einer Gesellschafterversammlung freigegeben werden. So ein Treffen sei im Moment nicht fixiert, daher auch keine Veröffentlichung.

      Das Geschäftsjahr ist längst abgeschlossen, die Zahlen von einem Wirtschaftsprüfer testiert und beim Finanzamt eingereicht. Auf der Zahlenbasis wurde bereits die Lizenz für die Saison 2012/2013 beantragt (und erteilt). Diese Hinhaltetaktik ist einfach nur peinlich und alle machen mit. Da kannst Du echt wählen wen Du willst.
      Da kann man jetzt keinem einen Vorwurf machen, denn daß die Bilanz von den Gesellschaftern freigegeben werden muss ,
      kommt doch wirklich völlig überraschend :thumbsup: .


      Da kann man doch nicht im Vorfeld schon einen Termin dafür einplanen ...




      Wir wollen doch keinen überfordern :sleeping:

    • Dem Bundesamt für Justiz ist es i.d.R. herzlich egal, aus welchen internen Gründen ein Jahresabschluß verspätet publiziert wird. Da geht es immerhin um Einnahmen, und die 12-Monatsfrist soll ja ohnehin als absolute Obergrenze gelten.

      Also ich wage es zu bezweifeln, daß man eine Ordnungsstrafe z.B. unter Hinweis darauf, daß bereits seit Monaten der Aufsichtsrat TSV München von 1860 GmbH & Co. KgaA und der Beirat der TSV München von 1860 Geschäftsführungs-GmbH neu konstituiert werden, abwenden kann.

      tsv1860.de/tsv-1860/kgaa/die-kgaa

      Auch ein Hinweis auf den Terminplan eines Herrn Ismaik dürfte da m.E. kaum hilfreich sein.
      IN TREUE FEST

      GRÜNWALDER STADION
    • St.Agostino schrieb:

      Fabi60 schrieb:

      sind wir jetzt in der schule????
      jeder versteht es und basta
      wenn ich am pc was tippe intressierts mich nicht ob da jetzt irgend ein rechtschreibfehler ist oder nicht!!!
      falls es dir nicht passt kannst ja den seitenbetreibern ne auto korrektur vorschlagen

      mfg


      bubi, passt scho.

      Das nächste mal üben wir auch noch am Stilmittel der Inonrie

      Agostino, Du verstehst es nicht. Es geht um Inhalte, nicht um Bürokratie, wie wir sie schon bei 60 haben. Genau daran krankt der ganze Verein.
    • Jompi1860 schrieb:

      Die tz spekuliert bezüglich der noch ausstehenden Bilanz:

      tz-online.de/sport/tsv-1860/wi…-1860-bilanz-3170086.html






      Und Ende November steht die Nachlizenzierung bei der DFL an. Auf die Frage, ob dem TSV 1860 in diesem Zusammenhang Sanktionen drohen könnten, antwortete Mayrhofer vor einer Woche: „Dazu kann man jetzt noch wenig sagen. Das wird man sehen.“


      Da hat er aber noch ein paar Steine umzudrehen...