Ex Spieler von Sechzig München

    • Chevinsky schrieb:

      Blue Velvet schrieb:

      Perlach-Löwe schrieb:

      @Raphi

      das sind übrigens nicht nur meine Gedankengänge. Das Thema Johnson hatten wir nämlich schon in der AA mit paar jungen Leuten im 126er.
      War so'ne Halbzeitplauderei, und da gings um Verpflichtungen für 17/18. Da gings halt primär ums Mittelfeld, ich hab da zb den Fabian erwähnt.
      Da hat dann überraschenderweise keiner gesagt "Nah, den kriegste niemals". In zwei drei Jahren kriegt der Eberl eh nix mehr fürn Johnson, also warum sollte man da nicht anfragen. Für mich wärs ein mehr als sinnvoller Deal.
      1. Technisch hervorragend
      2. Macht das komplette Spiel wesentlich schneller (und daran haperts bei uns seit 10 jahren)
      3. Charakterlich einwandfrei (sag ich jetzt mal so rein gefühlsmäßig)
      4. Teamplayer (sehr wichtig)
      5. Viel Erfahrung (wichtig im Zusammenspiel zb mit einem Flo Neuhaus)

      Ob er allerdings 3. Liga spielen will, ist 'ne andere Frage **duckundweg**
      Der Fabi wird wahrscheinlich an die 10 Mio kosten
      So in etwa tät ich auch schätzen. Und ob der überhaupt nochmal zu uns zurück WILL ist ja noch ne ganz andere Frage. Ansonsten gebe ich Euch vollkommen recht; der Bursche wäre auf jeden Fall ne absolute Verbesserung für uns....
      Fabi geht zumindest nicht in die 2. Liga zurück. In Liga 1 würde das vermutlich anders aussehen. Da könnte ich mir den ein oder anderen Ex-Löwen durchaus vorstellen. Sogar ein Volland wäre dann keine völlige Utopie.
      between the devil and the deep blue sea
    • Was heißt da nicht funktioniert? Der Wood hat für sein Alter und Status im Team sehr gut funktioniert. Und nicht umsonst holt man jemanden im Alter von 14 von der anderen Seite des Planeten. Damals waren die Regeln in der Hinsicht noch ziemlich wischiwaschi. Dann war er am Meniskus verletzt und stand vorm Karriereende hätte ihn der Schmidt nicht noch einen Vertrag gegeben und später hochgezogen als er selbst Cheftrainer wurde. Der wäre bei uns genauso durchgestartet, wenn er noch 1-2 Saisons geblieben wäre.
      Mehr Fehlpässe als Zuschauer - die Zeugen sind immer noch unter uns
    • helli66 schrieb:

      Chevinsky schrieb:

      helli66 schrieb:

      Bobby Wood erzielt eiskalt das hochverdiente 2:1 für den HSV.
      Glückwunsch.
      Ist mir nach wie vor ein absolutes Rätsel, wieso es ein halbes Dutzend Trainer bei uns nicht geschafft haben, den ans funktionieren zu bringen. Wenn man sieht, wie der sich beim HSFlau reinkniet, was der ackert und um jeden Ball kämpft...die reinste Augenweide.
      Stimmt, leider werden wir das nie erfahren.Irgendwas hat dem Bobby Wood nicht gepasst, kein Wunder bei unserem Verhau.
      Ja , er hat sich entwickelt ... wie man aus seinen heutigen Interviews entnehmen konnte, hat unser Idon'tspeak germanBobby mittlerweile in Berlin und Hamburg auch richtig gut Deutsch gelernt ...
      Out of the blue and into the black, they give you this, but you pay for that, and once you're gone, you can never come back, when you're out of the blue and into the black
    • Das Beispiel Wood zeigt leider wieder mal, dass Profifußball ein undankbares Geschäft ist.
      Einen Transfer zu erpressen ist ja mittlerweile ein legitimes Mittel, zumindest für Spieler.
      ____________________________________________________________________________________________________________________________________

      Sie schützen uns und unsere Art zu leben, wird Zeit ihnen etwas zurückzugeben:
      dbwv.de/C12574E8003E04C8/vwContentByKey/W27L5KVZ088DBWNDE

      1860---------------Egal in welcher Liga--------------1860
      ---------------60 München immer wieder-----------1860
    • Blue Velvet schrieb:

      Chevinsky schrieb:

      So in etwa tät ich auch schätzen. Und ob der überhaupt nochmal zu uns zurück WILL ist ja noch ne ganz andere Frage. Ansonsten gebe ich Euch vollkommen recht; der Bursche wäre auf jeden Fall ne absolute Verbesserung für uns....
      Fabi geht zumindest nicht in die 2. Liga zurück. In Liga 1 würde das vermutlich anders aussehen. Da könnte ich mir den ein oder anderen Ex-Löwen durchaus vorstellen. Sogar ein Volland wäre dann keine völlige Utopie.
      Denke ich auch. Erste Liga und ne zumindest halbwegs mittelfristig ausgelegte Struktur und Perspektive. Aber wir träumen schon wieder.....;)
      Jedes Herz ist eine revolutionäre Zelle!
    • BlueStreetUnion schrieb:

      Was heißt da nicht funktioniert? Der Wood hat für sein Alter und Status im Team sehr gut funktioniert. Und nicht umsonst holt man jemanden im Alter von 14 von der anderen Seite des Planeten. Damals waren die Regeln in der Hinsicht noch ziemlich wischiwaschi. Dann war er am Meniskus verletzt und stand vorm Karriereende hätte ihn der Schmidt nicht noch einen Vertrag gegeben und später hochgezogen als er selbst Cheftrainer wurde. Der wäre bei uns genauso durchgestartet, wenn er noch 1-2 Saisons geblieben wäre.
      das sehe ich auch so. wood hatte auch in seinen wenigen einsätzen bei uns super ansätze vor allem in sachen schnelligkeit und technik. nur leider muss man auch zugeben, dass er in den spielen für die profis häufig zu torungefährlich war. dennoch mit etwas mehr geduld und etwas mehr vertrauen wäre das sicher noch geworden. denn wie bei vielen spielern vor ihm wurde auch bei wood das junge alter überhaupt nicht beachtet und sehr schnell der stab über ihn gebrochen. dass er dann am ende unbedingt wegwollte war zumindest für mich mehr als verständlich.
      "Die einfache Wahrheit ist, dass sich viele unserer Probleme in Luft
      auflösen würden, wenn der Mannschaft erlaubt würde, erfolgreich auf dem
      Platz zu arbeiten." (Hasan Ismaik, Januar 2016)
    • MutigerLöwe schrieb:

      helli66 schrieb:

      Chevinsky schrieb:

      helli66 schrieb:

      Bobby Wood erzielt eiskalt das hochverdiente 2:1 für den HSV.
      Glückwunsch.
      Ist mir nach wie vor ein absolutes Rätsel, wieso es ein halbes Dutzend Trainer bei uns nicht geschafft haben, den ans funktionieren zu bringen. Wenn man sieht, wie der sich beim HSFlau reinkniet, was der ackert und um jeden Ball kämpft...die reinste Augenweide.
      Stimmt, leider werden wir das nie erfahren.Irgendwas hat dem Bobby Wood nicht gepasst, kein Wunder bei unserem Verhau.
      Ja , er hat sich entwickelt ... wie man aus seinen heutigen Interviews entnehmen konnte, hat unser Idon'tspeak germanBobby mittlerweile in Berlin und Hamburg auch richtig gut Deutsch gelernt ...
      Ja, er hat sich so gut entwickelt, dass sie jetzt beim HSV um seinen Verbleib zittern!
      Hat seinen Berater gewechselt und wird nun von "SportsTotal" betreut, die u.a. Reus und Kroos unter Vertrag haben.
      Hab keine Ahnung, wie ich Wood einschätzen soll. Würde ihm zutrauen, nach 1 guten Saison schon wieder weiterzuziehen...
      Wo Mainstream zum Kult wird, wird Widerstand zur Pflicht!
    • SechzgerDoc schrieb:

      BlueStreetUnion schrieb:

      Was heißt da nicht funktioniert? Der Wood hat für sein Alter und Status im Team sehr gut funktioniert. Und nicht umsonst holt man jemanden im Alter von 14 von der anderen Seite des Planeten. Damals waren die Regeln in der Hinsicht noch ziemlich wischiwaschi. Dann war er am Meniskus verletzt und stand vorm Karriereende hätte ihn der Schmidt nicht noch einen Vertrag gegeben und später hochgezogen als er selbst Cheftrainer wurde. Der wäre bei uns genauso durchgestartet, wenn er noch 1-2 Saisons geblieben wäre.
      das sehe ich auch so. wood hatte auch in seinen wenigen einsätzen bei uns super ansätze vor allem in sachen schnelligkeit und technik. nur leider muss man auch zugeben, dass er in den spielen für die profis häufig zu torungefährlich war. dennoch mit etwas mehr geduld und etwas mehr vertrauen wäre das sicher noch geworden. denn wie bei vielen spielern vor ihm wurde auch bei wood das junge alter überhaupt nicht beachtet und sehr schnell der stab über ihn gebrochen. dass er dann am ende unbedingt wegwollte war zumindest für mich mehr als verständlich.
      Soweit ich mich erinnere hatte er auch einen Lauth in der Endphase vor sich sodass er als hängende Spitze bzw. Linksaußen eingesetzt wurde. Er hat schon erstaunliche Spielzeit bekommen, ein paar Hunderprozentige versemmelt und er war wieder raus. Unter Moniz, Lauth war zurückgetreten, war er meines Erachtens kurz vorm aufblühen nur lief es halt insgesamt nicht sodass Moniz ging und mit von Ahlen jemand kam der nicht der größte Fan von ihm war.

      Was mir beim Wood aufn Senkel geht ist dass er in jedes englischsprachige Mikrofon blökt es sei alles so schlimm bei 60 in der Jugendzeit gewesen. Fremde Sprache, fremdes Land usw. Ja mei entweder du schaffst dich in der Konkurrenz durchzusetzen oder eben nicht aber gerade er ist ungefähr der Einzige der die ganze Zeit rumheult von den tausenden Jugendspielern die bei 60 im Laufe der Jahre durchgelaufen sind. Kann mich jedenfalls nicht erinnern ein Weigl oder die Benders hätten so rumgeheult. Es ist fast so als müsse er sich die ganze Zeit selbst bestätigen wie schwer der Weg war und jetzt ist er der Star. Ja mein Freund du bist nicht der erste der Profi geworden ist.
      Mehr Fehlpässe als Zuschauer - die Zeugen sind immer noch unter uns
    • Das Gastspiel von Robert Glatzel in der 1. Mannschaft des FCK ist nach nur 1 Saison wieder vorbei.
      Entgegen seiner Ankündigung, in Lautern zu bleiben und nachdem er 2 Angebote zur Verlängerung ausgeschlagen hat, wechselt er zur
      kommenden Saison nach Heidenheim (wir sind also nicht der einzige gefallene "Traditionsverein", der mit den "Provinzklubs"
      nicht mehr mithalten kann).

      Nicky Adler heute mit dem Siegtor gegen die Truppe von Klassenkämpfer Lienen.
      Schönes Tor, eigentlich Marke "Tor des Monats" - wird sich aber wohl nicht gegen "Everybody's Darling" Podolski durchsetzen können...
      Wo Mainstream zum Kult wird, wird Widerstand zur Pflicht!
    • Wuppertaler. schrieb:

      Der möchtegern Star Yannick Stark steht mit
      Frankfurt vor dem Abstieg in Liga 4 und
      verschießt heute kläglich einen Elfer.
      War ja damals ein unrühmlicher Abgang
      bei uns, manchmal bekommt man doch
      für Arroganz die Quittung
      Yannick Stark ist mir ein völliges Rätsel. Entweder hatte er damals nur eine absolut glückliche Ausnahmesaison, als er vom KICKER zum besten DM-Spieler der Saison gewählt wurde, oder er hat wirklich eine, milde ausgedrückt, schräge Persönlichkeitsstruktur. Seit jener Saison hat er nie wieder ein Bein auf die Erde bekommen. Ein wirklich rasanter Abstieg.
      Ich weiß noch, wie Moniz hier kritisiert wurde, weil er Stark nicht aufgestellt hat. Wahrscheinlich hatte der Mann doch etwas mehr Ahnung als die vielen Hobbytrainer hier ;-)
      between the devil and the deep blue sea
    • Neu

      Blue Velvet schrieb:

      Wuppertaler. schrieb:

      Der möchtegern Star Yannick Stark steht mit
      Frankfurt vor dem Abstieg in Liga 4 und
      verschießt heute kläglich einen Elfer.
      War ja damals ein unrühmlicher Abgang
      bei uns, manchmal bekommt man doch
      für Arroganz die Quittung
      Yannick Stark ist mir ein völliges Rätsel. Entweder hatte er damals nur eine absolut glückliche Ausnahmesaison, als er vom KICKER zum besten DM-Spieler der Saison gewählt wurde, oder er hat wirklich eine, milde ausgedrückt, schräge Persönlichkeitsstruktur. Seit jener Saison hat er nie wieder ein Bein auf die Erde bekommen. Ein wirklich rasanter Abstieg.Ich weiß noch, wie Moniz hier kritisiert wurde, weil er Stark nicht aufgestellt hat. Wahrscheinlich hatte der Mann doch etwas mehr Ahnung als die vielen Hobbytrainer hier ;-)
      Ein wenig sei uns Hobbytrainern zu Gute gehalten, dass die Alternative Sanchez damals auch nicht besser war. Und danach ähnlich wie Stark weitergemacht hat. Ist jetzt nach längerer vereinsloser Zeit in der MLS gelandet. Ob er da spielt weiß ich nicht. nehme aber an, dürfte eher eine Kaderergänzung sein.

      Und was aus diesem Weigl von damals geworden ist, keine Ahnung. Ich glaub der kickt jetzt irgendwo in Nordrhein-Westfalen.
    • Neu

      Troublemaker schrieb:

      Schon witzig wie Hain zum Bomber mutiert ist :D

      3. Liga schön und gut, aber bei uns war der die fleischgewordene Ungefähr.

      Stimmt ja, der Weigl hat jetzt ein Taxiunternehmen in NRW.

      4. Liga.

      Unser Zier hatte auch immer in der RL alles weg gebommt. Jetzt ist der Bankwärmer in Liga 3.
      Die Quote von hain ist schon beeindruckend, das liegt aber auch an der Mannschaft. Hachingen ist schon brutal gut aufgestellt.
      In Liga 3 macht er nicht mehr als 10, da gehts dann schon ruppiger zu, auch das Training wird höher sein, somit wird er wieder öfters die
      Krankenstation aufsuchen.
    • Neu

      St.Agostino schrieb:

      Blue Velvet schrieb:

      Wuppertaler. schrieb:

      Der möchtegern Star Yannick Stark steht mit
      Frankfurt vor dem Abstieg in Liga 4 und
      verschießt heute kläglich einen Elfer.
      War ja damals ein unrühmlicher Abgang
      bei uns, manchmal bekommt man doch
      für Arroganz die Quittung
      Yannick Stark ist mir ein völliges Rätsel. Entweder hatte er damals nur eine absolut glückliche Ausnahmesaison, als er vom KICKER zum besten DM-Spieler der Saison gewählt wurde, oder er hat wirklich eine, milde ausgedrückt, schräge Persönlichkeitsstruktur. Seit jener Saison hat er nie wieder ein Bein auf die Erde bekommen. Ein wirklich rasanter Abstieg.Ich weiß noch, wie Moniz hier kritisiert wurde, weil er Stark nicht aufgestellt hat. Wahrscheinlich hatte der Mann doch etwas mehr Ahnung als die vielen Hobbytrainer hier ;-)
      Ein wenig sei uns Hobbytrainern zu Gute gehalten, dass die Alternative Sanchez damals auch nicht besser war. Und danach ähnlich wie Stark weitergemacht hat. Ist jetzt nach längerer vereinsloser Zeit in der MLS gelandet. Ob er da spielt weiß ich nicht. nehme aber an, dürfte eher eine Kaderergänzung sein.
      Und was aus diesem Weigl von damals geworden ist, keine Ahnung. Ich glaub der kickt jetzt irgendwo in Nordrhein-Westfalen.


      facebook.com/Spieltage/photos/…016947487/?type=3&Theater
    • Neu

      Freut mich wirklich für Ilie. Für mich ein toller Kicker der eigentlich super zu uns gepasst hätte weil er meiner Meinung nach mit Herz Fußball spielt und am Ball etwas kann. Danke für den Link.
      Ein Verein gehört nicht einem Menschen. Der Verein gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren.
      Christian Streich in einem Kicker Interview am 16.04.2015