Alles zum Investoreneinstieg oder auch -ausstieg

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Löweninsel wrote:

      Das ist schon möglich, aber eben reine Spekulation wie der Profifußball in 5-10 Jahren aussehen wird.
      Ebenso könnte man sagen, dass die große Geldblase irgendwann platzt und nur die Vereine überleben, die Ihr Fundament solide gegründet haben.
      Aber wer weiß das schon wo’s hingeht.

      Wichtig für mich ist, dass mein Verein bei seinen Wurzeln bleibt und sich nach außen bescheiden und demütig zeigt.
      Ein Verein ist für Alle aber ibs dafür, dass auch sozial benachteiligte Menschen Anschluss finden und man gemeinsam unter einer moralischen und Wertorientierten Agenda bestimmte Ziele verfolgt.

      Da kann es doch nicht primär darum gehen auf Teufelskreis komm raus ganz oben zu sein.
      Primär gehts mir darum eine Gemeinschaft zu sein, in der man sich wohlfühlt und seinen Hobbys nachgehen kann.
      Und wenn das alles passt, dann gehts auch nach oben in der Regel (siehe Freiburg)

      Du triffst es auf den Punkt! Gefällt mir!
    • Löweninsel wrote:



      .....
      Da kann es doch nicht primär darum gehen auf Teufelskreis komm raus ganz oben zu sein.
      ....
      Das habe ich auch nie behauptet....

      Und ja... natürlich kann es auch genau in die andere finanzielle Richtung gehen....aber eben auch reine Spekulation. Und wenn man die DFL Versammlung verfolgt hat, glaube ich eben nicht daran.
    • Schindluder wrote:

      HHeinz wrote:

      Schindluder wrote:

      Damit wäre eine weitere positive Fortführung der KGaA nicht mehr möglich (vorausgesetzt Gesellschafter Ismaik würde kein frisches Eigenkapital mehr zuführen, wovon nicht auszugehen ist).
      Warum ist davon auszugehen? Ich sehe da keinen Automatismus.
      ich sprach nicht von einem Automatismus sondern von Wahrscheinlichkeiten. Wie und wodurch siehst du in so einem Fall die Fortführung der KGaA über die nächsten Jahre als überwiegend wahrscheinlich an?
      Ich habe mich darauf bezogen dass Du annimmst dass Herr Ismaik kein frisches Eigenkapital zur Verfügung stellt. Über die finanzielle Situation von Herrn Ismaik herrscht ja ein wenig Unklarheit. Von pleite bis "nur ein Strohmann" hat man schon vieles gelesen, Was die Wahrheit ist kann ich nicht beurteilen aber ich würde es nicht für komplett unwahrscheinlich halten dass er noch über finanzielle Mittel verfügt oder sich diese kurzfristig beschaffen kann.
      Wenn er Mittel bereit stellt und/ oder die KGaA umfinanziert wird dürfte sich das meiner Meinung nach direkt auf die Fortführungsprognose der KGaA auswirken.
      Ein Verein gehört nicht einem Menschen. Der Verein gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren.
      Christian Streich in einem Kicker Interview am 16.04.2015
    • AllgäuLöwe wrote:

      Löweninsel wrote:

      .....
      Da kann es doch nicht primär darum gehen auf Teufelskreis komm raus ganz oben zu sein.
      ....
      Das habe ich auch nie behauptet....
      Und ja... natürlich kann es auch genau in die andere finanzielle Richtung gehen....aber eben auch reine Spekulation. Und wenn man die DFL Versammlung verfolgt hat, glaube ich eben nicht daran.
      .. ich meinte natürlich den Teufel - nicht seinen Kreis :)

      Da uns die Glaskugel nicht weiterbringt: Wie wäre es, wenn wir uns Alle in unserer Gegenwart dem Sinn eines Vereins wieder erinnern. Wär doch toll. Da haben nämlich Alle was davon. Es geht doch im Kern darum eine Gemeinschaft zu haben, in der man seine Interessen wiederfindet und Menschen kennenlernt, die einem helfen oder denen man helfen kann und mit denen man Spaß haben kann.
      Das ist mein 60.
      Um das zu haben muss 60 weder in der Bundesliga spielen noch einen weiteren Stürmer holen.
      Die Menschen im Verein sind einfach super. Ich hab hier Freunde und kann intensiv teilhaben, obwohl ich weiter weg wohne.
      Sorry, die KGaA ist für mich nur der Gepäckträger am Fahrrad. Schön zu haben, aber nicht zwingend.
      Ich kann Deine Ansichten schon nachvollziehen, finde das aber in Bezug auf das große Ganze und den Vereinssinn nicht das Wichtigste.

      Ich bin fest davon überzeugt, dass das deutsche Vereinswesen sich vom “Gott des Geldes” (Zitat C. Streich) nicht zerstören lässt, wenn sich wie bei uns die Mehrheit auf dessen Sinn erinnern und die sozialen Werte pflegen.
    • Also, wenn das stimmt, was Wettberg sagt, dass es ein Angebot über 50 Millionen gab und Ismaik ablehnte, dann ist das schon heftig. Ich dachte, Ismaik wäre auch mit weniger sehr zufrieden und würde verkaufen.

      Ich befürchte, den werden wir tatsächlich nicht mehr los.
    • MutigerLöwe wrote:

      Also, wenn das stimmt, was Wettberg sagt, dass es ein Angebot über 50 Millionen gab und Ismaik ablehnte, dann ist das schon heftig. Ich dachte, Ismaik wäre auch mit weniger sehr zufrieden und würde verkaufen.

      Ich befürchte, den werden wir tatsächlich nicht mehr los.
      Wahrs meinte der die mittlerweile schon alte Episode um den Gerhard Mey. damals wurde tatsächlich eine solche Summe kolportiert, die ismaik ablehnte.
      FREIHEIT FÜR 60 UND NACH GIESING ZURÜCK!
      60 IST DER GEILSTE CLUB DER WELT! OHNE HASAN!
    • MutigerLöwe wrote:

      Also, wenn das stimmt, was Wettberg sagt, dass es ein Angebot über 50 Millionen gab und Ismaik ablehnte, dann ist das schon heftig. Ich dachte, Ismaik wäre auch mit weniger sehr zufrieden und würde verkaufen.
      Würde er vermutlich auch, wenn vernünftiges, rationales Denken die Grundlage seines Handelns wäre.
      Schärfere Überprüfungen der Schiedsrichterteams! Jetzt!
    • Sehlöwe wrote:

      MutigerLöwe wrote:

      Also, wenn das stimmt, was Wettberg sagt, dass es ein Angebot über 50 Millionen gab und Ismaik ablehnte, dann ist das schon heftig. Ich dachte, Ismaik wäre auch mit weniger sehr zufrieden und würde verkaufen.
      Würde er vermutlich auch, wenn vernünftiges, rationales Denken die Grundlage seines Handelns wäre.
      Der Wettberg sagt auch, dass wir ruhig Darlehen aufnehmen können, weil wir die eh nie zurückzahlen.
    • 60erMichi wrote:

      Der Wettberg sagt auch, dass wir ruhig Darlehen aufnehmen können, weil wir die eh nie zurückzahlen.
      Wobei er damit ja sogar irgendwo Recht hat.
      "Wir" sind es ja auch gar nicht, die die Darlehen aufnehmen, sondern das ist die Firma, die Ismaik weitestgehend gekauft hat. Korrigiert mich bitte, wenn ich Schmarrn sag.
      Schärfere Überprüfungen der Schiedsrichterteams! Jetzt!
    • DrLoewenkralle wrote:

      richtigblau wrote:

      Sehlöwe wrote:

      richtigblau wrote:

      Dementsprechend muss zum Wohle von 60 eben ein neuer gemeinsamer Weg gefunden werden und dazu müssen beide Seiten!!! neue Wege gehen und der Hass beiseite gelegt werden.
      Und wie soll das gehen, wenn es seit acht Jahren von einer der beiden Seiten aktiv verhindert wird?
      Da sind leider beide Seiten beteiligt!
      Na also DEN Beweis bleibst Du schuldig! Da bin ich mal gespannt.
      Muss gerade überlegen, ob ich als Homeboy oder Fanboy antworte..
    • richtigblau wrote:

      DrLoewenkralle wrote:

      richtigblau wrote:

      Sehlöwe wrote:

      richtigblau wrote:

      Dementsprechend muss zum Wohle von 60 eben ein neuer gemeinsamer Weg gefunden werden und dazu müssen beide Seiten!!! neue Wege gehen und der Hass beiseite gelegt werden.
      Und wie soll das gehen, wenn es seit acht Jahren von einer der beiden Seiten aktiv verhindert wird?
      Da sind leider beide Seiten beteiligt!
      Na also DEN Beweis bleibst Du schuldig! Da bin ich mal gespannt.
      Muss gerade überlegen, ob ich als Homeboy oder Fanboy antworte..
      Erweitere doch bitte deine Überlegungen dahin gehend, wie du auf die Idee kommst, es gäbe ein gemeinsames Interesse zum Wohle des Vereins.
      not my sportlicher Leiter

      Sektion Gutmensch
      Team schwäbische Hausfrau
    • Xanderl wrote:

      richtigblau wrote:

      DrLoewenkralle wrote:

      richtigblau wrote:

      Sehlöwe wrote:

      richtigblau wrote:

      Dementsprechend muss zum Wohle von 60 eben ein neuer gemeinsamer Weg gefunden werden und dazu müssen beide Seiten!!! neue Wege gehen und der Hass beiseite gelegt werden.
      Und wie soll das gehen, wenn es seit acht Jahren von einer der beiden Seiten aktiv verhindert wird?
      Da sind leider beide Seiten beteiligt!
      Na also DEN Beweis bleibst Du schuldig! Da bin ich mal gespannt.
      Muss gerade überlegen, ob ich als Homeboy oder Fanboy antworte..
      Erweitere doch bitte deine Überlegungen dahin gehend, wie du auf die Idee kommst, es gäbe ein gemeinsames Interesse zum Wohle des Vereins.
      Ehrlich gesagt, bin ich seit dem Auftritt von RR gestern endgültig der Meinung, dass es so keine positive Zukunft mehr für 60 geben kann.
      RR hat sich im Rahmen seiner Möglichkeiten verkauft, mit einigen guten und einigen peinlichen Äusserungen, aber man muss auch erstmal in einem Fernsehstudio sitzen.
      Er hat dabei aber deutlich gezeigt, dass ein Miteinander von beiden Seiten nur noch schwer möglich sein wird, aber ein Auseinander unmöglich ist.
      60 wird dazwischen aufgerieben!
      Alle weiteren Diskussionen machen wohl an dieser Stelle leider keinen Sinn mehr und wir können jetzt alle nur abwarten, was die nächsten Jahre passieren wird.
    • Löweninsel wrote:

      AllgäuLöwe wrote:

      Löweninsel wrote:

      .....
      Da kann es doch nicht primär darum gehen auf Teufelskreis komm raus ganz oben zu sein.
      ....
      Das habe ich auch nie behauptet....Und ja... natürlich kann es auch genau in die andere finanzielle Richtung gehen....aber eben auch reine Spekulation. Und wenn man die DFL Versammlung verfolgt hat, glaube ich eben nicht daran.
      .. ich meinte natürlich den Teufel - nicht seinen Kreis :)
      Da uns die Glaskugel nicht weiterbringt: Wie wäre es, wenn wir uns Alle in unserer Gegenwart dem Sinn eines Vereins wieder erinnern. Wär doch toll. Da haben nämlich Alle was davon. Es geht doch im Kern darum eine Gemeinschaft zu haben, in der man seine Interessen wiederfindet und Menschen kennenlernt, die einem helfen oder denen man helfen kann und mit denen man Spaß haben kann.
      Das ist mein 60.
      Um das zu haben muss 60 weder in der Bundesliga spielen noch einen weiteren Stürmer holen.
      Die Menschen im Verein sind einfach super. Ich hab hier Freunde und kann intensiv teilhaben, obwohl ich weiter weg wohne.
      Sorry, die KGaA ist für mich nur der Gepäckträger am Fahrrad. Schön zu haben, aber nicht zwingend.
      Ich kann Deine Ansichten schon nachvollziehen, finde das aber in Bezug auf das große Ganze und den Vereinssinn nicht das Wichtigste.

      Ich bin fest davon überzeugt, dass das deutsche Vereinswesen sich vom “Gott des Geldes” (Zitat C. Streich) nicht zerstören lässt, wenn sich wie bei uns die Mehrheit auf dessen Sinn erinnern und die sozialen Werte pflegen.
      Leider Gottes ist es das schon.... ansonsten wäre der Profifußball bei uns noch im e.V. eingegliedert ;)
      Ich möchte auch kein Investoren Modell für uns.... allerdings Fussball auf einer gewissen Ebene zwischen Liga 3 und 1. Je nachdem wie es läuft. Im Moment läuft halt gerade wieder die Kacke bergauf. Wir haben schonmal eine Generation Fans verloren. Und darauf steuern wir leider gerade wieder zu. Eine Lösung dazu habe ich auch nicht, dazu haben wir ja Angestellte....ich weiß nur eines Mitglied im e.V. werde ich immer bleiben ...aber wegen Fussball unterhalb der 3.Liga werde ich nicht mehr dauerhaft nach Giesing pendeln. Da hab ich in der Nachbarschaft gleich 2 Clubs, wo ich vor und nach d m Spiel in die Kneipe kann und mit Kumpels Fan Kultur zelebrieren. ;)
    • Habe mir das Interview angesehen. Stellenweise fand Ich es nicht schlecht. Was mich wieder einmal genervt hat, ist das Silodenken und damit verbundene Wegschieben der Verantwortung. Dieses „Ich bin Präsident des eV“ bringt mich auf die Palme
    • Pudl wrote:

      Habe mir das Interview angesehen. Stellenweise fand Ich es nicht schlecht. Was mich wieder einmal genervt hat, ist das Silodenken und damit verbundene Wegschieben der Verantwortung. Dieses „Ich bin Präsident des eV“ bringt mich auf die Palme
      warum? Ist doch so. Diesen Satz hat Cassalette übrigens auch verwendet.
      not my sportlicher Leiter

      Sektion Gutmensch
      Team schwäbische Hausfrau