Alles zum Investoreneinstieg oder auch -ausstieg

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kasi schrieb:

      ice.bear#86 schrieb:

      Dem Löwenmagazin wurde nahe gelegt, die Berichterstattung über Ismaik "zu überdenken", weil es sonst zu Klagen kommen könnte (Quelle: Löwenmagazin WhatsApp-Broadcast).
      Lass ich jetzt einfach mal so stehen.
      Das ist hart, aber auch wieder mal typisch.
      Respekt vorm Löwenmagazin.
      Da könnte sich manch selbstverliebeter Schreiber von der SZ eine Scheibe runterschneiden.
      Dann wirds morgen mal wieder Zeit für das Scheichlied. Wäre doch ein gutes Zeichen, vor allem wenn das Spiel auch noch im BR live übertragen wird.
      Doch eins weiß ich genau, heut Nacht träum ich vom TSV.
    • ice.bear#86 schrieb:

      Dem Löwenmagazin wurde nahe gelegt, die Berichterstattung über Ismaik "zu überdenken", weil es sonst zu Klagen kommen könnte (Quelle: Löwenmagazin WhatsApp-Broadcast).
      Lass ich jetzt einfach mal so stehen.
      So wie Du es schreibst erfüllt das für mich (als Nicht-Jurist) den Tatbestand der Nötigung aber vielleicht enthielt der Text dann doch ein wenig mehr Substanz.
      Ein Verein gehört nicht einem Menschen. Der Verein gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren.
      Christian Streich in einem Kicker Interview am 16.04.2015
    • Ammer-Lion schrieb:

      Kasi schrieb:

      ice.bear#86 schrieb:

      Dem Löwenmagazin wurde nahe gelegt, die Berichterstattung über Ismaik "zu überdenken", weil es sonst zu Klagen kommen könnte (Quelle: Löwenmagazin WhatsApp-Broadcast).
      Lass ich jetzt einfach mal so stehen.
      Das ist hart, aber auch wieder mal typisch.Respekt vorm Löwenmagazin.
      Da könnte sich manch selbstverliebeter Schreiber von der SZ eine Scheibe runterschneiden.
      Dann wirds morgen mal wieder Zeit für das Scheichlied. Wäre doch ein gutes Zeichen, vor allem wenn das Spiel auch noch im BR live übertragen wird.
      Gefällt mir!
      FREIHEIT FÜR 60 UND NACH GIESING ZURÜCK!
      60 IST DER GEILSTE CLUB DER WELT! OHNE HASAN!
    • rip1860 schrieb:

      Aber keiner weiß zu 100% was hinter manchen Türen abgeht.
      ich weiss es in diesem Fall ganz genau was abging, meinst sonst würd ich mich so aus dem Fenster lehnen?

      Unter Diskussionskultur versteht sicherlich jeder was anderes, ich halte nix (mehr) von dem Konsensmist, der hat uns genau dahin gebracht wo wir jetzt sind. Daher ist mir ein guter Streit lieber, bei dem hinterher zumindest die Positionen klar erkennbar sind. Das ist aber sicherlich Geschmackssache.
      „Eine Krise ist der Zustand, in dem das Alte abstirbt, aber das Neue noch nicht zur Welt kommen kann. In einer solchen Zeit der Zwischenherrschaft gibt es viele Gefahren, und es kann zu allen möglichen Krankheitserscheinungen kommen – es ist die Zeit der Monster.“ (Antonio Gramsci)
    • Schindluder schrieb:

      rip1860 schrieb:

      Aber keiner weiß zu 100% was hinter manchen Türen abgeht.
      ich weiss es in diesem Fall ganz genau was abging, meinst sonst würd ich mich so aus dem Fenster lehnen?
      Unter Diskussionskultur versteht sicherlich jeder was anderes, ich halte nix (mehr) von dem Konsensmist, der hat uns genau dahin gebracht wo wir jetzt sind. Daher ist mir ein guter Streit lieber, bei dem hinterher zumindest die Positionen klar erkennbar sind. Das ist aber sicherlich Geschmackssache.
      Lehn dich soweit aus irgendwelche Fenster wie du willst. Wenn du denkst das du einen Streit vom Zaun brechen musst, nur weil jeman wagt zu sagen das es ihn jucken würde wenn der BIero geht, dann ist das deine Sache aber nicht meine. Wenn du meinst, dass eine Diskussion und der darüber provozierte Streit deswegen nötig ist, weil solche Dinge "uns genau dahin gebracht hat wo wir jetzt sind", dann mein Freund gibst du dem Wort Polemik eine schöne Bedeutung und übertreibst maßlos.
      Ich wüsste nicht warum ich mit jemanden streiten sollte ob des Herrn Biero. Und ich weiß erst recht nicht, warum für die Provokation so extrem übertrieben wird. Mit deiner Logik streitest du jetzt über alles bei 60? Die Christl hat aufgehört. Ich finde es schade. Magst darüber jetzt auch streiten? Nicht das ich mit meiner Aussage mit Schuld dran habe an der Misere in der wir gerade stecken....merkst was?
      Aber was du als Diskussion "Kultur" verstehst, deckt sich nicht mit meinen Verständnis mit Diskussionskultur. Daher lassen wir es einfach dabei, das du wirklich alles weißt und ich in meiner Blase lebe in der ich gerne auch mal sage das ich es schade finden würde wenn der Biero abhaut.
      Du kannst ja solange aus dem Fenster lehnen/springen oder was auch immer. Wenn es dir gefällt. Ich werde mich jetzt aus dieser Diskussion mit dir ausklinken. Ich habe schon genug Stress in der Arbeit. Ich brauche das nicht in einem Forum von meinem Verein.
    • @rip1860: stimme Deiner Meinung und Deinen Ausführungen 100%ig zu !!

      Da wir gerade 100 JAhre Novemberrevolution gedenken: Schindluder erinnert mich an die Meinung, dass die Revolution von Ebert verraten wurde... und bei 60 übernimmt für ihn Biero diese Rolle. Mancher Standpunkt lässt sich nicht mit Fakten, sondern mit Ideologie begründen.
    • Unterdessen darf der, der die Christl-Abschiedsfeier organisiert hat bei DuBai24 verbreiten, dass er unter Reisinger kein Spiel mehr besuchen wird, weil er ihm nie verzeihen wird, dass er sich nicht vom Scheichlied distanziert hat und Drees nicht zurückgepfiffen hat.

      Bevor wir uns hier zerfleischen sollten wir uns doch bitte alle freuen, dass wir nicht so drauf sind :-)

      Was freu ich mich, wenn diese Stüberl-Löwen alle vereinspolitisch endlich gar keine Rolle mehr spielen.
    • route66 schrieb:

      Mancher Standpunkt lässt sich nicht mit Fakten, sondern mit Ideologie begründen.
      wer lesen kann wäre im Vorteil. Sind aber bestimmt Fake News, muss ja, weil der Biero ja so ein dufter Löbe is.
      „Eine Krise ist der Zustand, in dem das Alte abstirbt, aber das Neue noch nicht zur Welt kommen kann. In einer solchen Zeit der Zwischenherrschaft gibt es viele Gefahren, und es kann zu allen möglichen Krankheitserscheinungen kommen – es ist die Zeit der Monster.“ (Antonio Gramsci)
    • Schindluder schrieb:

      route66 schrieb:

      Mancher Standpunkt lässt sich nicht mit Fakten, sondern mit Ideologie begründen.
      wer lesen kann wäre im Vorteil. Sind aber bestimmt Fake News, muss ja, weil der Biero ja so ein dufter Löbe is.
      Also ich habe mein Biero Trikot auch noch nicht verbrannt. Er ist unser Trainer, es gibt sicherlich Schlechtere und wenn er es eines Tages nicht mehr da ist dann freue ich mich eben auf den Nächsten. Ob er jetzt den Verein erpresst hat oder nicht spielt dabei für mich gar keine so große Rolle denn Daniel Bierofka hat sich schon IMMER investorenfreundlich positioniert. Daher kann man natürlich vielleicht menschlich enttäuscht sein aber er hat sich in seiner Haltung nicht verändert, manche haben ihn vielleicht nur falsch eingeschätzt.

      Ansonsten muss man eben einen Wollitz holen. Ich weiss der ist hier nicht sonderlich beliebt aber der hat sich die letzten 20 Jahre nicht verbiegen lassen und der steht meiner Meinung nach im Profifußball nicht immer nur auf der Seite des Geldes. Dafür bekommt er aber auch regelmäßig auf die Mütze und polarisiert. Ich bin allerdings selber gerade ein wenig erschrocken wie wenige es im Profigeschäft von dieser Sorte noch gibt (Streich wäre auch so einer).
      Ein Verein gehört nicht einem Menschen. Der Verein gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren.
      Christian Streich in einem Kicker Interview am 16.04.2015
    • Biero ist für mich auch ein super Löwe.
      Die Jahre als Ama-Trainer und die letzte Aufstiegssaison waren schon eine tolle Sache mit ihm, bzw. dank ihm.
      Es wäre natürlich mein Traum, dass er sich öffentlich vom Investor und seinen Schergen distanziert. Aber ich sehe das als unrealistisch an.

      Das Ding mit den 2 Mio. Genussscheinen liegt mir auch seit dieser Zeit schwer im Magen. Ich habe dazu auf der letzten MV eine angemeldete,
      kritische Wortmeldung zu diesem Thema gebracht, die von R. R. kurz erklärt wurde und das wars. Von anderen Mitgliedern auf der Versammlung
      kam dann gar nix. Keine Widerrede, keine weiteren Fragen.
      Mein Eindruck war dann: Dann wirds wohl auch keinen interessieren.

      Für die Zukunft wäre mein Plan: Dritte Liga halten, Jugend fördern, dadurch wiederum 1. Mannschaft stärken, sparsam sein, keinen Cent mehr vom Investor annehmen.
    • HHeinz schrieb:

      ice.bear#86 schrieb:

      Dem Löwenmagazin wurde nahe gelegt, die Berichterstattung über Ismaik "zu überdenken", weil es sonst zu Klagen kommen könnte (Quelle: Löwenmagazin WhatsApp-Broadcast).
      Lass ich jetzt einfach mal so stehen.
      So wie Du es schreibst erfüllt das für mich (als Nicht-Jurist) den Tatbestand der Nötigung aber vielleicht enthielt der Text dann doch ein wenig mehr Substanz.

      Der genaue Wortlaut der Mitteilung:

      Löwenmagazin | WhatsApp-Broadcast schrieb:

      Der Redaktion wurde eindringlich dazu geraten, die Berichterstattung über Ismaik zu überdenken. Es könnte sonst zu Klagen kommen. Wir wollen an dieser Stelle noch einmal betonen, dass wir alle Themen neutral, nach bestem Wissen und Gewissen und aufwendig recherchiert angehen. Wir haben hierfür eine Datenbank angelegt, in der wir alle Quellen, Daten und Dokumente abspeichern.
      STARK STOLZ WIE NOCH NIE
    • HHeinz schrieb:

      Schindluder schrieb:

      route66 schrieb:

      Mancher Standpunkt lässt sich nicht mit Fakten, sondern mit Ideologie begründen.
      wer lesen kann wäre im Vorteil. Sind aber bestimmt Fake News, muss ja, weil der Biero ja so ein dufter Löbe is.
      Also ich habe mein Biero Trikot auch noch nicht verbrannt. Er ist unser Trainer, es gibt sicherlich Schlechtere und wenn er es eines Tages nicht mehr da ist dann freue ich mich eben auf den Nächsten. Ob er jetzt den Verein erpresst hat oder nicht spielt dabei für mich gar keine so große Rolle denn Daniel Bierofka hat sich schon IMMER investorenfreundlich positioniert. Daher kann man natürlich vielleicht menschlich enttäuscht sein aber er hat sich in seiner Haltung nicht verändert, manche haben ihn vielleicht nur falsch eingeschätzt.
      Ansonsten muss man eben einen Wollitz holen. Ich weiss der ist hier nicht sonderlich beliebt aber der hat sich die letzten 20 Jahre nicht verbiegen lassen und der steht meiner Meinung nach im Profifußball nicht immer nur auf der Seite des Geldes. Dafür bekommt er aber auch regelmäßig auf die Mütze und polarisiert. Ich bin allerdings selber gerade ein wenig erschrocken wie wenige es im Profigeschäft von dieser Sorte noch gibt (Streich wäre auch so einer).
      privat kann jeder denken was er will, ist doch ein Unterschied ob er investorenfreundlich eingestellt ist oder ob er den Verein erpresst, nachdem er genau weiss was er für ein Standing hat nach dem glücklichen Aufstieg. Das ist dann schon was anderes, da dann hinzugehen und zu sagen, entweder ich bekomme was ich will oder ich renn zum Hasi und/oder such mir einen anderen Verein, meinst nicht?
      Pikant dabei ist ja auch, dass er den Job nur hat weil der Verein an ihm festgehalten hat und er U16 Trainer wurde. Dankbarkeit sieht für mich anders aus.
      Hast du denn ein Beispiel wo sowas passiert ist? Geht ein Kovac zu Allianz oder ein Herrlich zu Bayer, bzw droht damit wenn er nicht die Spieler bekommt die er will?...Sowas gibts nur bei uns und das völlig ohne Konsequenzen. Da brauch ich keinen Wollitz oder Streich.
      Woanders könnte ein Trainer gar nicht so schnell schaun wie er auf der Straße sitzt. Wohin das führt wenn man sowas durchgehen lässt, sieht man doch an den Aussagen die jetzt folgen.
      Daher wäre die einzig richtige Entscheidung gewesen ihn sofort freizustellen.
      „Eine Krise ist der Zustand, in dem das Alte abstirbt, aber das Neue noch nicht zur Welt kommen kann. In einer solchen Zeit der Zwischenherrschaft gibt es viele Gefahren, und es kann zu allen möglichen Krankheitserscheinungen kommen – es ist die Zeit der Monster.“ (Antonio Gramsci)
    • rais schrieb:

      Es gibt zwei Regeln hier:
      1.) ...
      2.) Don´t try to discuss with Schindluder.
      ich machs trotzdem mal kurz...

      Schindluder schrieb:

      route66 schrieb:

      Mancher Standpunkt lässt sich nicht mit Fakten, sondern mit Ideologie begründen.
      wer lesen kann wäre im Vorteil. Sind aber bestimmt Fake News, muss ja, weil der Biero ja so ein dufter Löbe is.
      Das Thema hatten wir schon mal: aus den öffentlich zugänglichen Informationen kann ich keine Erpressung erkennen. Das ist Deine (ideologisch gefärbte?) Meinung. Mag sein, dass Du interne Infos hast (das suggeriert Dein Post weiter oben), für mich bleibt es legitime Einflussnahme eines Trainers, der sich sicher seiner starken Position bewusst ist - zum wohle des sportlichen Erfolgs

      P.S: der tendenziell herablassende Stil deiner Antworten nervt mich
    • route66 schrieb:

      rais schrieb:

      Es gibt zwei Regeln hier:1.) ...
      2.) Don´t try to discuss with Schindluder.
      ich machs trotzdem mal kurz...

      Schindluder schrieb:

      route66 schrieb:

      Mancher Standpunkt lässt sich nicht mit Fakten, sondern mit Ideologie begründen.
      wer lesen kann wäre im Vorteil. Sind aber bestimmt Fake News, muss ja, weil der Biero ja so ein dufter Löbe is.
      Das Thema hatten wir schon mal: aus den öffentlich zugänglichen Informationen kann ich keine Erpressung erkennen. Das ist Deine (ideologisch gefärbte?) Meinung. Mag sein, dass Du interne Infos hast (das suggeriert Dein Post weiter oben), für mich bleibt es legitime Einflussnahme eines Trainers, der sich sicher seiner starken Position bewusst ist - zum wohle des sportlichen Erfolgs
      P.S: der tendenziell herablassende Stil deiner Antworten nervt mich
      ob die Einflussnahme des Trainers in dieser Form legitim ist oder nicht, kann man sicher sehr unterschiedlich interpretieren. Für mich hat Biero, den ich gerne noch länger als Trainer bei 60 sehen möchte, hier eindeutig überzogen. Das sollte er nicht noch mal machen.
      not my sportlicher Leiter

      Sektion Gutmensch
      Team schwäbische Hausfrau
    • Xanderl schrieb:

      route66 schrieb:

      rais schrieb:

      Es gibt zwei Regeln hier:1.) ...2.) Don´t try to discuss with Schindluder.
      ich machs trotzdem mal kurz...

      Schindluder schrieb:

      route66 schrieb:

      Mancher Standpunkt lässt sich nicht mit Fakten, sondern mit Ideologie begründen.
      wer lesen kann wäre im Vorteil. Sind aber bestimmt Fake News, muss ja, weil der Biero ja so ein dufter Löbe is.
      Das Thema hatten wir schon mal: aus den öffentlich zugänglichen Informationen kann ich keine Erpressung erkennen. Das ist Deine (ideologisch gefärbte?) Meinung. Mag sein, dass Du interne Infos hast (das suggeriert Dein Post weiter oben), für mich bleibt es legitime Einflussnahme eines Trainers, der sich sicher seiner starken Position bewusst ist - zum wohle des sportlichen ErfolgsP.S: der tendenziell herablassende Stil deiner Antworten nervt mich
      ob die Einflussnahme des Trainers in dieser Form legitim ist oder nicht, kann man sicher sehr unterschiedlich interpretieren. Für mich hat Biero, den ich gerne noch länger als Trainer bei 60 sehen möchte, hier eindeutig überzogen. Das sollte er nicht noch mal machen.
      Du hast eine Meinung, erhebst aber durch den ersten Satz keinen Anspruch auf den alleinigen Besitz der Wahrheit. Passt, kann ich gut mit leben.
    • Xanderl schrieb:

      AllgäuLöwe schrieb:

      BlueAnarcho schrieb:

      friedhofstribüne schrieb:

      Ansonsten kapier ich nicht ganz was dieser ganze Stress hier jetzt soll
      Onkel Hasan lässt über seine Agentur etwas verlauten, und wir kloppen uns hier die Schädel ein.
      ........Ich bleib dabei: Sechzig ist erst wieder frei, wenn Ismaik Geschichte ist.
      Wir werden es wohl mind. die nächsten 10 - 20 Jahre nicht erleben das man das Investment verkaufen wird. So jubelt man immer dem "Geld" zu. Egal was so mancher hier meint....
      Und auch wenn Ismaik verkaufen sollte, wird das nicht wirklich etwas ändern, dann haben wir halt einen anderen Investor. Der Verein wird ganz sicher nicht in der Lage sein die Anteile zurückzukaufen.
      Dann hört halt endlich zum Saufen auf und spart, zefix!

      Hab hierfür leider keine Quelle, wie sie die friedhofstribüne immer von mir fordert, aber ich schätze mal, dass an einem Heimspieltag etwa für 100 000 Euro Bier gesoffen wird. Macht bei 20 Heimspielen im Jahr satte 2 Millionen Euro, also in 10 Jahren 20 Millionen und in 20 Jahren 40 Millionen Euro.

      Ich schlage daher vor, wir gründen einen "Abstinenz für die Löwen - Fonds", in den jeder immer den Betrag für das nicht getrunkene Bier einbezahlt.

      Und in 10 bis 20 Jahren - kommt auf die Ligazugehörigkeit an - wirft uns Ismaik seine Anteile hinterher und der Verein gehört wieder den Fans.

      Ideal oder?
      Die üblichen Verdächtigen können ihre kleinkrämerischen Bedenken und Einwände gerne für sich behalten ... mimimi
    • Schindluder schrieb:

      Hast du denn ein Beispiel wo sowas passiert ist? Geht ein Kovac zu Allianz oder ein Herrlich zu Bayer, bzw droht damit wenn er nicht die Spieler bekommt die er will?...Sowas gibts nur bei uns und das völlig ohne Konsequenzen. Da brauch ich keinen Wollitz oder Streich.
      Woanders könnte ein Trainer gar nicht so schnell schaun wie er auf der Straße sitzt. Wohin das führt wenn man sowas durchgehen lässt, sieht man doch an den Aussagen die jetzt folgen.
      Daher wäre die einzig richtige Entscheidung gewesen ihn sofort freizustellen.
      Natürlich gibt es solche Beispiele. Es kommt dann meistens zur Trennung aufgrund von unterschiedlichen Auffassungen im sportlichen Bereich. Herr Ismaik ist für mich aber auch nicht Allianz oder Bayer sondern eher ein Martin Kind. Der Vergleich hinkt schon dadurch dass Bayer jedes Jahr 20 oder 25 Mio. Euro als Kapital zur Verfügung stellt, nicht als Darlehen oder Genussscheine sondern als Geld mit dem man einfach arbeiten kann.
      Aber eigentlich ist das ein Punkt über den wir gar nicht diskutieren müssen denn ich hätte das Thema damals auch sehr schnell beendet. Die Ausgangssituation ist aber auch eine andere. Für mich gäbe es keine Zusammenarbeit mit Herrn Ismaik, während der e.V. bzw. große Teile der Funktionäre doch immer noch versucht Geld aus dem Bankomaten zu leiern. Wenn man unbedingt immer sportlich oben mitschwimmen will geht es vermutlich auch nicht anders. Vielleicht geht mit den aktuellen Strukturen gar keine 3. Liga, dann muss man eben abwägen.

      Der Ricardo Moniz hatte auch mal eine Situation bei der ihm vorne Qualität gefehlt hat. Der hat damals gesagt dass man jetzt entweder fertige Kicker holen kann oder eben mit Geduld einen Marius Wolf aufbauen muss. Weil das angeblich ein Super Fußballer ist (aber auch ein fauler Drecksack). Als Mensch war für mich Moniz auch ein echter Riese, als Trainer fehlt ihm wohl leider etwas. Recht hatte er damals trotzdem.

      MutigerLöwe schrieb:

      Ich schlage daher vor, wir gründen einen "Abstinenz für die Löwen - Fonds", in den jeder immer den Betrag für das nicht getrunkene Bier einbezahlt.
      ich meine mich zu erinnern dass es in Manchester ein Projekt gibt welches Geld sammelt um United irgendwann mal wieder in die eigenen Hände zu bekommen. Ansonsten wird man auch einfach abwarten müssen was die DFL in der Causa Kind unternimmt. Der DFL Seifert würde leider so ziemlich alles zu Geld machen wenn er denn nur könnte.
      Ein Verein gehört nicht einem Menschen. Der Verein gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren.
      Christian Streich in einem Kicker Interview am 16.04.2015

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von HHeinz ()