Alles zum Investoreneinstieg oder auch -ausstieg

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • muenchner wrote:

      er will alleine bestimmen und wird keine Ruhe geben bis er das kann

      Nur was würde dann eigentlich passieren?
      Er kann auch alles zu Silber machen was noch geht und dann die KGaA noch stärker bei ihm verschuldet dastehen lassen.
      Immerhin weiß er jetzt, dass sich sicher ein Depp aus dem e.V. finden wird, der ihm das Ganze zumindest teilsaniert.
      In der Zwischenzeit kann er an den Spielerwerten verdienen und die Transfererlöse bis auf den Pflichtanteil auch munter auf seine HAM Int. schreiben lassen.
      Da kann er auch 30 Jahre Verträge schließen lassen, die nur ihm etwas bringen.
      Ismaik würde da schon kreativ sein.
      "Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen." George Santayana
    • ArikSteen wrote:

      "Es geht nur gemeinsam, aber nicht mit Ismaik und nicht mit Reisinger!"

      Das ist ein hochgradig gefährlicher Trick. Immer wieder erscheinen auf verschiedenen Plattformen "neue" User, die diese Theorie verbreiten. Im Wissen, dass Herr Reisinger wählbar / abwählbar ist, HAM International bzw. Herr Ismaik aber in jedem Fall bleiben.
      guter Punkt und ein schönes Beispiel wie einfach man heutzutage mit Fake News und bezahlten Schreiberlingen die Wahrheit beugen kann. Scheiss Internet :)
      "So unvorstellbare Schrecken das Weltuntergangs-Szenario auch birgt, für die prä-apokalyptische Zeitspanne gehen wir von beispiellosen Gewinnmöglichkeiten aus." (Robert Mankoff)
    • ArikSteen wrote:

      "Es geht nur gemeinsam, aber nicht mit Ismaik und nicht mit Reisinger!"

      Das ist ein hochgradig gefährlicher Trick. Immer wieder erscheinen auf verschiedenen Plattformen "neue" User, die diese Theorie verbreiten. Im Wissen, dass Herr Reisinger wählbar / abwählbar ist, HAM International bzw. Herr Ismaik aber in jedem Fall bleiben wird.
      Reisinger ist demokratisch legitimiert und wird in gegebener Konstellation hoffentlich auf der MV bestätigt. Ich bin - Gott behüte - kein Anhänger Stimoniaris' und Vertretern vom sogenannten "Team Profifußball". Diese demokratische Legitimation bestreite ich auch keineswegs. Nur ist das Verhältnis (was uns gegenwärtig unbekannt ist) von Reisingerwählern und Nicht-Reisinger-Wählern keinesfalls ideal. Wenn ein großer Teil die Strategie nicht mitträgt und sich dies in zunehmender Aggression untereinander äußert, dann ist das nicht der ideale Weg.
      Er kann es unter gegebenen Umständen sein, aber im Idealfall (!) ist der Klub frei von HI, aber auch frei von Reisinger. Da ist zu viel verbranne Erde auf beiden Seiten!

      Schindluder wrote:

      ArikSteen wrote:

      "Es geht nur gemeinsam, aber nicht mit Ismaik und nicht mit Reisinger!"

      Das ist ein hochgradig gefährlicher Trick. Immer wieder erscheinen auf verschiedenen Plattformen "neue" User, die diese Theorie verbreiten. Im Wissen, dass Herr Reisinger wählbar / abwählbar ist, HAM International bzw. Herr Ismaik aber in jedem Fall bleiben.
      guter Punkt und ein schönes Beispiel wie einfach man heutzutage mit Fake News und bezahlten Schreiberlingen die Wahrheit beugen kann. Scheiss Internet :)
      Ich kann dich beruhigen, mir ist die Satzung vom TSV 1860 bekannt und Geld erhalte ich für meinen Beitrag auch nicht!
    • AltoAdige wrote:

      Schindluder wrote:

      ArikSteen wrote:

      "Es geht nur gemeinsam, aber nicht mit Ismaik und nicht mit Reisinger!"

      Das ist ein hochgradig gefährlicher Trick. Immer wieder erscheinen auf verschiedenen Plattformen "neue" User, die diese Theorie verbreiten. Im Wissen, dass Herr Reisinger wählbar / abwählbar ist, HAM International bzw. Herr Ismaik aber in jedem Fall bleiben.
      guter Punkt und ein schönes Beispiel wie einfach man heutzutage mit Fake News und bezahlten Schreiberlingen die Wahrheit beugen kann. Scheiss Internet :)
      Ich kann dich beruhigen, mir ist die Satzung vom TSV 1860 bekannt und Geld erhalte ich für meinen Beitrag auch nicht!
      dann stellt sich nur noch die Frage wieso du mit deinem ersten Beitrag hier Unwahrheiten bzgl des Verhaltens des Präsidiums verbreitest. Reisinger hat nix verbrannt. Ganz im Gegenteil, das einzige was er versucht hat zu tun, im Sinne des Vereins und der Mitglieder zu handeln, die ihre Meinung und Präferenzen ihm bei der MV ganz klar mit auf den Weg gegeben hatten. Wenn man dauernd auf Fake News und Gehetze des Bloggers, der GF der KgaA und weiteren gekauften Hanswursten reagieren muss, nicht etwa weil da was dran wäre sondern einfach weil sie sich den Verein und insbesondere Reisinger als Feind ausgesucht haben, dann soll man deiner Meinung nach zurücktreten oder was?
      "So unvorstellbare Schrecken das Weltuntergangs-Szenario auch birgt, für die prä-apokalyptische Zeitspanne gehen wir von beispiellosen Gewinnmöglichkeiten aus." (Robert Mankoff)
    • harie wrote:

      Glasi (Telalöwe) wrote:

      RR wird gewählt,bin mir da sehr sicher.
      Aber deshalb brauchen wir trotzdem einen neuen Weg besser in allen Gremien / Bereichen (zusammen)arbeiten zu können. So wie heuer darf es doch nicht 5 Jahre vereinspolitisch weitergehen.
      Da müsste sich aber Grundlegendes ändern sonst seh ich da schwarz.Wie man weiß und bei 60 gilt das besonders. Nach der Wahl ist vor der Wahl.
      Bei allem Disput über die sportliche Perspektive in der Saison 2019/2020 - grad ging es auch in unserer Innstadt-WA-Gruppe dazu heiß her - die Wahl von RR steht für mich tatsächlich außer Frage. Denn inhaltlich stehen sehr sehr viele hinter ihm, Sitzberger und Schmidt. Der Termin ist jedenfalls vorgemerkt. In der Kommunikation und wie man mit den verschiedenen Menschen rund um den TSV umgeht - da hat er noch einen Weg vor sich.
      Ein guter Löwen-Freund hat mir folgendes geschrieben: "Der Kapitän gehört im Sturm auf die Brücke und nicht unter Deck. Man kann nicht immer nur schriftlich mitteilen, dass die Crew Ruhe bewahren soll." Finde das sehr treffend.
      Fußball ist ein Mannschaftssport und die gute Organisation drumrum ist "People Business". Gerade wenn es schwierig wird sind Gespräche auf allen Ebenen zwingende Voraussetzung für ein gemeinsames Anpacken.
      Einmal Löwe - Immer Löwe
    • Schindluder wrote:

      AltoAdige wrote:

      Schindluder wrote:

      ArikSteen wrote:

      "Es geht nur gemeinsam, aber nicht mit Ismaik und nicht mit Reisinger!"

      Das ist ein hochgradig gefährlicher Trick. Immer wieder erscheinen auf verschiedenen Plattformen "neue" User, die diese Theorie verbreiten. Im Wissen, dass Herr Reisinger wählbar / abwählbar ist, HAM International bzw. Herr Ismaik aber in jedem Fall bleiben.
      guter Punkt und ein schönes Beispiel wie einfach man heutzutage mit Fake News und bezahlten Schreiberlingen die Wahrheit beugen kann. Scheiss Internet :)
      Ich kann dich beruhigen, mir ist die Satzung vom TSV 1860 bekannt und Geld erhalte ich für meinen Beitrag auch nicht!
      dann stellt sich nur noch die Frage wieso du mit deinem ersten Beitrag hier Unwahrheiten bzgl des Verhaltens des Präsidiums verbreitest. Reisinger hat nix verbrannt. Ganz im Gegenteil, das einzige was er versucht hat zu tun, im Sinne des Vereins und der Mitglieder zu handeln, die ihre Meinung und Präferenzen ihm bei der MV ganz klar mit auf den Weg gegeben hatten. Wenn man dauernd auf Fake News und Gehetze des Bloggers, der GF der KgaA und weiteren gekauften Hanswursten reagieren muss, nicht etwa weil da was dran wäre sondern einfach weil sie sich den Verein und insbesondere Reisinger als Feind ausgesucht haben, dann soll man deiner Meinung nach zurücktreten oder was?
      ich zitier mich einfach mal selbst vom 7 Mai:

      Hans Moser wrote:

      fuckin´reds wrote:

      Was ich über 2 Ecken erfahren habe, würde wohl ein oder mehrer Geldgeber ein "Investment" tätigen, aber leider nicht bei der aktuellen Konstellation.

      Was für mich erstaunlicher ist, dass auch sportliche Kompetenz mit Stallgeruch wohl involviert ist.

      Anscheinend gibt es immernoch Leute die von "unserem" Potential angezogen werden.

      Problem ist aber, wie beschrieben, die aktuelle Konstellation der Gesellschafter und leider geht es ohne einer Einwilligung oder Verkauf des Gröfazs gar nix.
      Genau das hatte ich in einem anderen Thread beschrieben.Es gibt Interessenten aber mit verschiedenen Vorstellungen.

      So wird das aber nichts. Die einen wollen investieren mit Reisinger ohne Hassan, die anderen ohne Reisinger mit Hasan und wieder andere ohne Beide und selbst ans Ruder.
    • BSI 2.0 wrote:

      Um künftig mal bei Diskussionen den Advocatus Diaboli geben zu können ;-) mal eine ernst gemeinte Frage: Gibt es eigentlich auch positive Dinge, die der Hasan seit seinem Einstieg gemacht hat? Also etwas, das dem Verein 1860 München tatsächlich zugute gekommen ist? Damit meine ich jetzt nicht Freibier und Brotzeit bei der Vorstellung von Herrn Pereira ;-) Sondern etwas bezüglich Investitionen in die Infrastruktur, karitatives, Nachwuchs etc. Kam da schon mal irgendwas?
      Nein
    • Xanderl wrote:

      muenchner wrote:

      er will alleine bestimmen und wird keine Ruhe geben bis er das kann

      Nur was würde dann eigentlich passieren?
      Ich kann mir inzwischen ja überhaupt kein Bild davon machen was dann passiert.
      (ich meine jetzt nicht das Chaos was kommt, sondern ...?)
      was soll da sonst kommen außer Chaos? Die Saison 16/17 ist die Blaupause. Wer´s mag
      Ja schon klar, aber ich meine der HI geht ja nicht mit dem persönlichen Ziel in den Tag und sag, so ich verbreite jetzt mal Chaos?!?!
      (sollte man meinen)
      Da sich ja auch keiner sicher sagen kann wer eigentlich hinter dem Geld steht. Sollte man doch meinen es gibt eine Idee (außer Chaoas)
    • Glasi (Telalöwe) wrote:

      harie wrote:

      Glasi (Telalöwe) wrote:

      RR wird gewählt,bin mir da sehr sicher.
      Aber deshalb brauchen wir trotzdem einen neuen Weg besser in allen Gremien / Bereichen (zusammen)arbeiten zu können. So wie heuer darf es doch nicht 5 Jahre vereinspolitisch weitergehen.
      Da müsste sich aber Grundlegendes ändern sonst seh ich da schwarz.Wie man weiß und bei 60 gilt das besonders. Nach der Wahl ist vor der Wahl.
      Bei allem Disput über die sportliche Perspektive in der Saison 2019/2020 - grad ging es auch in unserer Innstadt-WA-Gruppe dazu heiß her - die Wahl von RR steht für mich tatsächlich außer Frage. Denn inhaltlich stehen sehr sehr viele hinter ihm, Sitzberger und Schmidt. Der Termin ist jedenfalls vorgemerkt. In der Kommunikation und wie man mit den verschiedenen Menschen rund um den TSV umgeht - da hat er noch einen Weg vor sich.Ein guter Löwen-Freund hat mir folgendes geschrieben: "Der Kapitän gehört im Sturm auf die Brücke und nicht unter Deck. Man kann nicht immer nur schriftlich mitteilen, dass die Crew Ruhe bewahren soll." Finde das sehr treffend.
      Fußball ist ein Mannschaftssport und die gute Organisation drumrum ist "People Business". Gerade wenn es schwierig wird sind Gespräche auf allen Ebenen zwingende Voraussetzung für ein gemeinsames Anpacken.
      Da gebe ich Dir ja durchaus Recht. Nur nützt es eben nichts wenn der Kapitän auf der Brücke steht und redet, die Mannschaft aber nicht zuhört oder nur das hört was sie hören will.
    • Konietzka wrote:

      BSI 2.0 wrote:

      Um künftig mal bei Diskussionen den Advocatus Diaboli geben zu können ;-) mal eine ernst gemeinte Frage: Gibt es eigentlich auch positive Dinge, die der Hasan seit seinem Einstieg gemacht hat? Also etwas, das dem Verein 1860 München tatsächlich zugute gekommen ist? Damit meine ich jetzt nicht Freibier und Brotzeit bei der Vorstellung von Herrn Pereira ;-) Sondern etwas bezüglich Investitionen in die Infrastruktur, karitatives, Nachwuchs etc. Kam da schon mal irgendwas?
      Nein
      Doch eines war positiv - sehr positiv sogar. Mittels seiner "4" hat er uns aus dem Bayernstadion rausgeholt, für immer.

      Kann sein dass HI die Umstände (BFV-50+1) anders eingeschätzt hat, aber dass sein "Präsident" PC schon vor der "4" zurückgetreten war und damit ein Nachfolger kommen wird, sollte ihm nicht entgangen sein. Und die "4" kam aussschließlich und nachweisbar NUR von ihm. HI hat ja von Anfang an betont dass er 50+1 respektiert und nach seiner "4" dann auch schnell Gelegenheit bekommen zu sehen wie der PC-Nachfolger diese Regel mit Leben (z.B. in Person v. Markus Fauser) füllt.

      Danach kam dann aber nichts Nennenswertes mehr von ihm, trotzdem nochmal: "Danke Hasan"
    • Ich glaube ws die meisten nicht verstehen wollen ist das Fanlager mag gespalten sein... der Verein (zumindest der aktive Teil) ist es bei weitem nicht so... wie sonst erkären sich die Kritiker den Zuwachs an Mitgliedern... ich glaube viele neue Mitglieder wollen damit ihre Unterstützung für Reisinger, den Vorstand und ihren Kurs zeigen...

      Und mal was zu den "Raufereien" im Block... habe eine mitbekommen und da ging es um die Geschwindigkeit mit der Hiller die Abstöße ausführt ... wenn wir im Rücksatnd sind ... also keine Vereinspolitik... und viel Bier war auch im Spiel...
    • Saschac wrote:

      habe eine mitbekommen und da ging es um die Geschwindigkeit mit der Hiller die Abstöße ausführt ..
      schon auch ziemlich krank wegen was man sich heutzutage fotzt.
      "So unvorstellbare Schrecken das Weltuntergangs-Szenario auch birgt, für die prä-apokalyptische Zeitspanne gehen wir von beispiellosen Gewinnmöglichkeiten aus." (Robert Mankoff)
    • Saschac wrote:

      Ich glaube ws die meisten nicht verstehen wollen ist das Fanlager mag gespalten sein... der Verein (zumindest der aktive Teil) ist es bei weitem nicht so... wie sonst erkären sich die Kritiker den Zuwachs an Mitgliedern... ich glaube viele neue Mitglieder wollen damit ihre Unterstützung für Reisinger, den Vorstand und ihren Kurs zeigen...

      Und mal was zu den "Raufereien" im Block... habe eine mitbekommen und da ging es um die Geschwindigkeit mit der Hiller die Abstöße ausführt ... wenn wir im Rücksatnd sind ... also keine Vereinspolitik... und viel Bier war auch im Spiel...
      Schade! Ich dachte schon, der Gris hätt eins auf die Mütze bekommen.
      Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert. Albert Einstein
    • Menzinger wrote:

      Schindluder wrote:

      Saschac wrote:

      habe eine mitbekommen und da ging es um die Geschwindigkeit mit der Hiller die Abstöße ausführt ..
      schon auch ziemlich krank wegen was man sich heutzutage fotzt.
      Ist doch eigentlich mal wieder herzerfrischend banal urig?
      so gesehen, wusste aber nicht dass sowas bei uns Tradition hat.
      "So unvorstellbare Schrecken das Weltuntergangs-Szenario auch birgt, für die prä-apokalyptische Zeitspanne gehen wir von beispiellosen Gewinnmöglichkeiten aus." (Robert Mankoff)