Alles zum Investoreneinstieg oder auch -ausstieg

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • BCM1860 wrote:

      Schindluder wrote:

      poker_stu wrote:

      und wollte aber gleichzeitig immer mitreden
      mitreden reicht ihm doch gar nicht, er will alleine sagen was Sache ist
      da bin ich mir aktuell gar nicht mehr so sicher. Manchmal habe ich den Eindruck, er ist nur noch der Gaul, den andere reiten!
      Weil er sich nicht mehr blicken lässt?
      Mir will eher scheinen, daß er einfach per Fernsteuerung kaputthaut.
      Die sommerliche Theatervorstellung hat begonnen
    • bangkok wrote:

      Bitte zitiere mich komplett, sonst kommt der Sinn nicht rueber.
      Die Vorgaenge der letzten 8 Jahre bestaetigen meine These oder welche weitere Moeglichkeit siehst Du?
      Ps.: Die 4. von mir genannte Moeglichkeit hast Du unterschlagen, eine Insolvenz Meckis.

      Ich finde, der Sinn kommt prima rüber.
      Ich wollte nur darauf hinaus, daß Deine "am ehesten mögliche" Option genau die ist, die 8 Jahre lang vergeblich probiert wurde und deren reale Unmöglichkeit erprobt & erwiesen ist.
      Die sommerliche Theatervorstellung hat begonnen
    • Schau, nach dem die gegenseitigen Muskelspiele jedem halfen sein Gesicht zu wahren und zu nichts weiterem fuehrten, koennte man ja langsam zur konstruktiven Arbeit uebergehen.

      Den bisherigen Verlauf kannste nicht Mecki alleine ankreiden.
    • bangkok wrote:

      Schau, nach dem die gegenseitigen Muskelspiele jedem halfen sein Gesicht zu wahren und zu nichts weiterem fuehrten, koennte man ja langsam zur konstruktiven Arbeit uebergehen.

      Den bisherigen Verlauf kannste nicht Mecki alleine ankreiden.
      wo hat der e.V. Muskelspiele betrieben? Gar nicht böse gemeint, nur für mich zur Einordnung.
    • bangkok wrote:

      Schau, nach dem die gegenseitigen Muskelspiele jedem halfen sein Gesicht zu wahren und zu nichts weiterem fuehrten, koennte man ja langsam zur konstruktiven Arbeit uebergehen. Den bisherigen Verlauf kannste nicht Mecki alleine ankreiden.
      Nein; ich kann mich da ganz gut erinnern.
      Besonders zu Zeiten von Schneider & Schäfer war die Hautsportart des TSV "Investor ärgern".
      Danach jedoch nicht mehr und allerspätestens seit Cassalette hat er nun wirklich keinen Grund mehr, zu bocken.
      Dennoch ist es in der Gegenwart tatsächlich Mecki alleine, der konstruktive Arbeit aktiv & mutwillig verhindert.
      Die sommerliche Theatervorstellung hat begonnen
    • bangkok wrote:

      Der allgemeine Tenor des damaligen Praesidiums nach dem Einstieg Meckis war der, wir haben einen Idioten mit Geld gefunden, der keine Ahnung hat.
      Mh. Am Ende hat man genau den Idioten bekommen. Machtgeil und Unfähigkeit zur Zusammenarbeit fehlt noch.
      Gut, dass wir mit Peter Cassallette einen Präse haben, der HI den ihm gebührenden Respekt erweist, und sich den Forderungen nicht verweigert bzw ihn nicht als Idiot sieht. Jetzt geht's aufwärts.
      Wir schreiben schon noch das Jahr 2015 / 2016?
    • bangkok wrote:

      Der allgemeine Tenor des damaligen Praesidiums nach dem Einstieg Meckis war der, wir haben einen Idioten mit Geld gefunden, der keine Ahnung hat.
      Da hast Du Recht.
      Das hab ich damals ja selber immer S&S vorgeworfen.
      Danach jedoch habens alle #gemeinsam mit ihm versucht. Vergeblich. Geht nicht.
      Die sommerliche Theatervorstellung hat begonnen
    • bangkok wrote:

      Der allgemeine Tenor des damaligen Praesidiums nach dem Einstieg Meckis war der, wir haben einen Idioten mit Geld gefunden, der keine Ahnung hat.
      Aber das ist lange her.

      Und der Tenor seitens Ismaik war dass er "nicht mit Polizisten und Autoverkäufern zusammenarbeiten will".


      Ich kann, wie manch anderer eben auch, keinen Grund erkennen, der mich glauben lässt dass das mit Ismaik besser werden kann. Denn es gibt einen unauflösbaren Zielkonflikt- Ismaik will nicht gemeinsam mit einem Verein als Mitgesellschafter Erfolg haben sondern alleine.

      Ismaik kann also nur für die Art von Fan (und das mein ich nicht abwertend) überhaupt eine Lösung für die Zukunft sein, die 1860 nur nach dem Erfolg der jeweiligen Fußballmannschaft beurteilen, die ein Trikot mit dem Wappen und in den Vereinsfarben trägt. Für jeden, dem an der Idee etwas liegt, dass ein gemeinnütziger Verein, trotz aller nicht wegzudiskutierender Kommerzialisierung, ein integraler Bestandteil des Konzepts "Profi-Fußball" bleibt, dem kann an einem weiteren Miteinder mit Ismaik nichts liegen.
    • St.Agostino wrote:

      bangkok wrote:

      Der allgemeine Tenor des damaligen Praesidiums nach dem Einstieg Meckis war der, wir haben einen Idioten mit Geld gefunden, der keine Ahnung hat.
      Aber das ist lange her.
      Und der Tenor seitens Ismaik war dass er "nicht mit Polizisten und Autoverkäufern zusammenarbeiten will".


      Ich kann, wie manch anderer eben auch, keinen Grund erkennen, der mich glauben lässt dass das mit Ismaik besser werden kann. Denn es gibt einen unauflösbaren Zielkonflikt- Ismaik will nicht gemeinsam mit einem Verein als Mitgesellschafter Erfolg haben sondern alleine.

      Ismaik kann also nur für die Art von Fan (und das mein ich nicht abwertend) überhaupt eine Lösung für die Zukunft sein, die 1860 nur nach dem Erfolg der jeweiligen Fußballmannschaft beurteilen, die ein Trikot mit dem Wappen und in den Vereinsfarben trägt. Für jeden, dem an der Idee etwas liegt, dass ein gemeinnütziger Verein, trotz aller nicht wegzudiskutierender Kommerzialisierung, ein integraler Bestandteil des Konzepts "Profi-Fußball" bleibt, dem kann an einem weiteren Miteinder mit Ismaik nichts liegen.
      Wenn man die bisherige "Alleinleistung" HI am Erfolg messen soll, dann dürfte der Weg ja keinen Anhänger mehr haben.

      Manchmal hat man das Gefühl ein Sportdirektor HI&Beratern ist in die 1. Liga aufgestiegen und der e.V. ging freiwillig in die "4". (War nicht auf dich gemünzt, sondern manche Aussagen, die ich lese oder v.a. höre)
    • loewengraetscherR wrote:

      Wenn man die bisherige "Alleinleistung" HI am Erfolg messen soll, dann dürfte der Weg ja keinen Anhänger mehr haben.
      Das wundert mich mit am meisten, eigentlich ist die Faktenlage eindeutig.
      Aber Fake-News und bewusste Falschdarstellungen vernebeln diese Sichtweise für viele wieder.

      Sehr viele suchen sich halt die Argumente zu ihrem Wunschdenken, anstatt Fakten zu prüfen und sich dann ein Bild zu machen...
    • Sehlöwe wrote:

      bangkok wrote:

      Der allgemeine Tenor des damaligen Praesidiums nach dem Einstieg Meckis war der, wir haben einen Idioten mit Geld gefunden, der keine Ahnung hat.
      Da hast Du Recht.Das hab ich damals ja selber immer S&S vorgeworfen.
      Danach jedoch habens alle #gemeinsam mit ihm versucht. Vergeblich. Geht nicht.
      Die Bewohner der Levante ticken aeusserst emotional und wenig rational. Was man da am Anfang kaputt macht, laesst sich nur muehsam wieder reparieren.
    • DrLoewenkralle wrote:

      Hans Moser wrote:

      Und Sakis angeblichen Sponsorenkonzept hat der Presseschef von MAN ja schon die Luft rausgelassen.
      hast Du hierzu eine Quelle ? Das scheint an mir vorbeigerauscht zu sein...

      Die Löwen profitieren von ihrem Partner und der wiederrum von den Löwen. Das Engagement von MAN dient zur Markenpositionierung und um die Markenbekannheit aufzubauen und zu festigen. Doch auch Kundenbindung und Mitarbeitermotivation spielen eine wichtige Rolle, so Stefan Klatt, Head of Corporate Communications von MAN Truck & Bus AG. Das Engagement ist unabhängig von Betriebsratschef Stimoniaris. „Die Kandidatur von Saki Stimoniaris ist eine reine Privatangelegenheit“, erklärt der Vertreter des Konzerns.

      loewenmagazin.de/man-premium-p…-1860-muenchen-seit-2014/
    • Sehlöwe wrote:

      Wie viele Jahzehnte soll man ihm also dann jetzt die Fußsohlen lecken, bis er sich wieder gnädig zeigen mag?
      Das ist keine Frage der Zeit, sondern eine Frage wie man das anpackt. Soviel Diplomatie, dass es fuer ein paar versoehnliche Gesten beiserseits reicht sollte vorhanden sein.

      Wenn das derzeitige Praesidium gar keinen Weg ausser Budgetkuerzung sieht, dann sehe ich schwarz.