Alles zum Investoreneinstieg oder auch -ausstieg

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • MutigerLöwe wrote:

      Ja, was machen die nur mit den 10 Millionen ...
      Auf tm.de hat mal einer vermutet, dass die AA-Ausstiegskosten (FCB / Caterer) nach dem Abstieg erst mal gestundet, aber nach dem Aufstieg dann fällig gestellt wurden.
      Meiner Meinung nach durchaus nachvollziehbar.
      Es gibt auch Zahlungen, die fällig werden, sobald wir in die zweite Liga aufsteigen. Soweit ich weiß, gilt das aber „nur“, wenn dies vor 2025 passiert.
    • Dachauer_Löwe wrote:

      Xanderl wrote:

      Seit wann ist es im Profifußball ein Problem Spieler mit bestehenden Verträgen abzugeben? Wenn ich mich Recht erinnere, sind das die, für die man Geld kriegen kann, weshalb so etwas öfter vorkommen soll.
      Hat er ja selbst gesagt. Der Kader is von ihm persönlich zusammengestellt. Anscheinend will er also aus persönlichen gründen keine Spieler zum wechseln drängen
      Na und, wir haben in den letzten 20 Jahren immer aus wirtschaftlichen Gründen Spieler abgegeben, deren Verbleib uns sportlich sicher geholfen hätte. Der Wechsel von Biero nach Leverkusen gehört da auch dazu. So geht das Geschäft nun mal.
      not my sportlicher Leiter

      Sektion Gutmensch
      Team schwäbische Hausfrau
    • Ich denke, da hat biero schon Recht. Schauen wir uns Mal an, wer ein gutverdiener ist, denn nur die lohnt es abzugeben. Darunter dürften Lex, Moll, Mölders fallen, dann in der zweiten Reihe steini, wein, karger, Weber und Zier. Vom dem drei top verdienern kann man sich aktuell keinen abgeben, denn Mölders ist zu alt, die anderen beiden verletzt. Daher dürften nur Wein und karger für einen Transfer in Frage kommen. Denn beide könnten wir einigermaßen ersetzen, steini und Weber sind nicht ersetzbar bzw. Müssten wir für gleichwertigen ersatz mindestens das gleiche geld in die hand nehmen...bringt also Nichts.
    • MutigerLöwe wrote:

      Ja, was machen die nur mit den 10 Millionen ...
      Auf tm.de hat mal einer vermutet, dass die AA-Ausstiegskosten (FCB / Caterer) nach dem Abstieg erst mal gestundet, aber nach dem Aufstieg dann fällig gestellt wurden.
      Meiner Meinung nach durchaus nachvollziehbar.
      Dass etwa 33% des Umsatzes in den Lizenzspielerkader fließen ist ein durchaus normaler Wert.
    • HHeinz wrote:

      St.Agostino wrote:

      Ein gutes Interview.

      Eine Frage muss sich Daniel Bierofka aber selber stellen, warum hat man denn die 2 Mio bereits im ersten jahr ausgegeben wenn es auf 2 Jahre ausgelegt war? Das Problem hat doch die GF und die sportliche Leitung selbst zu verantworten.
      Er selber meint ja das Budget 2018/2019 für den Profibereich wären 4.5 Mio. gewesen und man ist 600.000 Euro darunter geblieben, u.a. durch den Verkauf von Grimaldi. Entweder macht jemand laufend falsche Ansagen oder gespartes Geld verschwindet bei uns sofort in einem schwarzen Loch.
      Schade dass niemand angesprochen hat warum man nicht Kosten in den e.V. verlagert (U21, U19), auch wenn ich das persönlich gar nicht so gut finden würde.
      Warum findest du die Verlagerung persönlich nicht gut?
    • Reisinger bietet uns keine Perspektive, keine Fantasie, keine Träume. Das einzige, das ich wahrnehme, sind verschwurbelte Aussagen/Sticheleien ggü. dem Mitgesellschafter und Abgrenzungen, die begründen (sollen), warum wieder einmal alle anderen Schuld sind. Das wirklich Traurige ist, dass weit und breit keine Alternative vorhanden ist.
    • harie wrote:

      MutigerLöwe wrote:

      Ja, was machen die nur mit den 10 Millionen ...
      Auf tm.de hat mal einer vermutet, dass die AA-Ausstiegskosten (FCB / Caterer) nach dem Abstieg erst mal gestundet, aber nach dem Aufstieg dann fällig gestellt wurden.
      Meiner Meinung nach durchaus nachvollziehbar.
      Dass etwa 33% des Umsatzes in den Lizenzspielerkader fließen ist ein durchaus normaler Wert.
      ;-))))
      äääh ... ein typischer harie!

      Danke für die Info ... aber, mich würde jetzt mehr interessieren, ob du weißt, ob wir ... evtl. schon seit einem Jahr ... sauer verdientes Geld an die Roten und deren raffgierigen Caterer abführen müssen ..
      2019/2020 : BloßnichtHiller ---- Paul -Weber -Lücke -Steinhart --- Lex -Wein -Bekiroglu????????? -Kindsvater --- Mölders -10+X!
    • Pudl wrote:

      Reisinger bietet uns keine Perspektive, keine Fantasie, keine Träume. Das einzige, das ich wahrnehme, sind verschwurbelte Aussagen/Sticheleien ggü. dem Mitgesellschafter und Abgrenzungen, die begründen (sollen), warum wieder einmal alle anderen Schuld sind. Das wirklich Traurige ist, dass weit und breit keine Alternative vorhanden ist.
      Wer bietet denn Perspektive?
      Auf Fantasien und Träume kann ich verzichten. Einmal Mond (im Traum) und zurück in die 4 - nein Danke!
      Für Fantasien und Träume sorgen wir Fans schon selber, bei den Funktionsträgern will ich Realisten mit einem Schuß Optimismus. Und doch keine Träumer. Nicht schon wieder ein "we go to the top-Albtraum"
    • Pudl wrote:

      Reisinger bietet uns keine Perspektive, keine Fantasie, keine Träume. Das einzige, das ich wahrnehme, sind verschwurbelte Aussagen/Sticheleien ggü. dem Mitgesellschafter und Abgrenzungen, die begründen (sollen), warum wieder einmal alle anderen Schuld sind. Das wirklich Traurige ist, dass weit und breit keine Alternative vorhanden ist.
      was für träume hättest denn gerne? nen löwenzoo neben dem stadion? we go to the top? sechzig gewinnt die champions league?
      auf diese träume und phantasien kann ich verzichten...
      die harte realität ist, dass der verein, bzw die kgaa hoch verschuldet ist und team hasan die KGaA noch weiter verschulden möchte. willst du das wirklich?
      das kann nicht dein ernst sein, wenn doch, dann frage ich mich wie du das im privatleben machst... gibst du da auch immer mehr geld aus als du einnimmst und lebst nur auf pump? wohl kaum!
      verschwurbelte aussagen gibt es nur von saki ("keiner bei sechzig muss angst um seinen job haben"), dazu versprechungen, die er nie einlösen kann und auf konstruktive vorschläge von seiten des eV (sponsoring, überführung der jugendmannschaften in den ev, usw...) wird nie eingegangen... stattdessen kommt "ich kann alles viel besser als RR" ....

      und jetzt erzähl mir DU, warum ich Team Hasan und nicht Team eV folgen soll...

      PS. ich habe übrigens nen Traum... und zwar den, dass ich 100 millionen im lotto gewinne und HI mir seine anteile verkauft...
      An der Grünwalder Straße daheim! Sechzig München muss es sein!
    • Pudl wrote:

      Reisinger bietet uns keine Perspektive, keine Fantasie, keine Träume. Das einzige, das ich wahrnehme, sind verschwurbelte Aussagen/Sticheleien ggü. dem Mitgesellschafter und Abgrenzungen, die begründen (sollen), warum wieder einmal alle anderen Schuld sind. Das wirklich Traurige ist, dass weit und breit keine Alternative vorhanden ist.
      Es gibt jede Menge Alternativen aber das wäre ja wieder ein Affront gegen den Mitgesellschafter.
    • Pudl wrote:

      Reisinger bietet uns keine Perspektive, keine Fantasie, keine Träume. Das einzige, das ich wahrnehme, sind verschwurbelte Aussagen/Sticheleien ggü. dem Mitgesellschafter und Abgrenzungen, die begründen (sollen), warum wieder einmal alle anderen Schuld sind. Das wirklich Traurige ist, dass weit und breit keine Alternative vorhanden ist.
      Ist das keine Perspektive, mehr Budget für eine schlagkräftige Profimannschaft zu generieren mit der Rückführung U19/21? Oder Kapitalaufstockung mit neuen Gesellschaftern?
      Die vorgeschlagene Alternativen wurden bisher ausschließlich vom Mitgesellschafter blockiert!
    • Raffzahn wrote:

      Pudl wrote:

      Reisinger bietet uns keine Perspektive, keine Fantasie, keine Träume. Das einzige, das ich wahrnehme, sind verschwurbelte Aussagen/Sticheleien ggü. dem Mitgesellschafter und Abgrenzungen, die begründen (sollen), warum wieder einmal alle anderen Schuld sind. Das wirklich Traurige ist, dass weit und breit keine Alternative vorhanden ist.
      was für träume hättest denn gerne? nen löwenzoo neben dem stadion? we go to the top? sechzig gewinnt die champions league?auf diese träume und phantasien kann ich verzichten...
      die harte realität ist, dass der verein, bzw die kgaa hoch verschuldet ist und team hasan die KGaA noch weiter verschulden möchte. willst du das wirklich?
      das kann nicht dein ernst sein, wenn doch, dann frage ich mich wie du das im privatleben machst... gibst du da auch immer mehr geld aus als du einnimmst und lebst nur auf pump? wohl kaum!
      .....
      Aber manchmal gehts halt nicht ohne "pump" um was zu erreichen, hätte ich damals keinen Kredit aufgenommen
      für mein Haus, hätte ich heut noch keines, nun ist´s abbezahlt. Kommt halt auf den Schuldenabbauplan an.
      Ist halt jetzt die Frage was teurer kommt bei 60, massvolle Investition für die neue Saison in Spieler,
      oder Abstieg, was wohl am Ende noch teurer wird.
    • bluwe wrote:

      Ist das keine Perspektive, mehr Budget für eine schlagkräftige Profimannschaft zu generieren mit der Rückführung U19/21? [...]
      Die vorgeschlagene Alternativen wurden bisher ausschließlich vom Mitgesellschafter blockiert!
      Der Mitgesellschafter kann das meiner Meinung nach gar nicht blockieren. Daher ist das letzte Wort auch noch nicht gesprochen.
      Ein Verein gehört nicht einem Menschen. Der Verein gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren.
      Christian Streich in einem Kicker Interview am 16.04.2015
    • HHeinz wrote:

      bluwe wrote:

      Ist das keine Perspektive, mehr Budget für eine schlagkräftige Profimannschaft zu generieren mit der Rückführung U19/21? [...]
      Die vorgeschlagene Alternativen wurden bisher ausschließlich vom Mitgesellschafter blockiert!
      Der Mitgesellschafter kann das meiner Meinung nach gar nicht blockieren. Daher ist das letzte Wort auch noch nicht gesprochen.
      Der wird bis zur Wahl es aussitzen und hoffen das Reisinger nicht gewählt wird
      Hat Mordor24 überlebt und sucht hier den Ring der Weisheit!

      Sorry ich bin nur ein Löwenforum-User und habe keine Ahnung wie groß der Löwenzoo werden soll.
    • New

      never_red wrote:

      Raffzahn wrote:

      Pudl wrote:

      Reisinger bietet uns keine Perspektive, keine Fantasie, keine Träume. Das einzige, das ich wahrnehme, sind verschwurbelte Aussagen/Sticheleien ggü. dem Mitgesellschafter und Abgrenzungen, die begründen (sollen), warum wieder einmal alle anderen Schuld sind. Das wirklich Traurige ist, dass weit und breit keine Alternative vorhanden ist.
      was für träume hättest denn gerne? nen löwenzoo neben dem stadion? we go to the top? sechzig gewinnt die champions league?auf diese träume und phantasien kann ich verzichten...die harte realität ist, dass der verein, bzw die kgaa hoch verschuldet ist und team hasan die KGaA noch weiter verschulden möchte. willst du das wirklich?
      das kann nicht dein ernst sein, wenn doch, dann frage ich mich wie du das im privatleben machst... gibst du da auch immer mehr geld aus als du einnimmst und lebst nur auf pump? wohl kaum!
      .....
      Aber manchmal gehts halt nicht ohne "pump" um was zu erreichen, hätte ich damals keinen Kredit aufgenommenfür mein Haus, hätte ich heut noch keines, nun ist´s abbezahlt. Kommt halt auf den Schuldenabbauplan an.
      Ist halt jetzt die Frage was teurer kommt bei 60, massvolle Investition für die neue Saison in Spieler,
      oder Abstieg, was wohl am Ende noch teurer wird.
      jo, mit nem ehrlichen, loyalen mitgesellschafter würde das vielleicht gehen.
      oder wenn man irgendwo einnahmen generieren würde, respektive kosten einsparen würde, um die schulden abzubauen (die neuen UND die alten), dazu müsste man aber a) einnahmen generieren, b) kosten reduzieren.
      die einnahmen für merchandising kriegt aber schon der hasan, ... alle vorschläge zur kostenreduzierung hat der hasan abgelehnt...

      so what?
      An der Grünwalder Straße daheim! Sechzig München muss es sein!
    • New

      never_red wrote:

      Raffzahn wrote:

      Pudl wrote:

      Reisinger bietet uns keine Perspektive, keine Fantasie, keine Träume. Das einzige, das ich wahrnehme, sind verschwurbelte Aussagen/Sticheleien ggü. dem Mitgesellschafter und Abgrenzungen, die begründen (sollen), warum wieder einmal alle anderen Schuld sind. Das wirklich Traurige ist, dass weit und breit keine Alternative vorhanden ist.
      was für träume hättest denn gerne? nen löwenzoo neben dem stadion? we go to the top? sechzig gewinnt die champions league?auf diese träume und phantasien kann ich verzichten...die harte realität ist, dass der verein, bzw die kgaa hoch verschuldet ist und team hasan die KGaA noch weiter verschulden möchte. willst du das wirklich?
      das kann nicht dein ernst sein, wenn doch, dann frage ich mich wie du das im privatleben machst... gibst du da auch immer mehr geld aus als du einnimmst und lebst nur auf pump? wohl kaum!
      .....
      Aber manchmal gehts halt nicht ohne "pump" um was zu erreichen, hätte ich damals keinen Kredit aufgenommenfür mein Haus, hätte ich heut noch keines, nun ist´s abbezahlt. Kommt halt auf den Schuldenabbauplan an.
      Ist halt jetzt die Frage was teurer kommt bei 60, massvolle Investition für die neue Saison in Spieler,
      oder Abstieg, was wohl am Ende noch teurer wird.

      Der Unterschied ist vermutlich, dass Du vorher schuldenfrei warst, bevor Du den Kredit für Dein Haus aufgenommen hast.
      Ich gehe einfach mal davon aus.

      Ismaik hat dagegen zwischen 60 und 80 Millionen verbraten - ich weiß den Anteil nicht, wie viel davon unsere Schulden sind
      oder gar auch alles, die wir zurückzahlen müssen.
      Tatsache ist - wir sind völlig überschuldet. Im Vergleich zum richtigen Leben schlafen wir unter der Brücke.
      - und da nimmt man keinen Kredit mehr auf wenn man noch a bisserl was in der Birne hat.
    • New

      LustigerGuenter wrote:

      Der Unterschied ist vermutlich, dass Du vorher schuldenfrei warst, bevor Du den Kredit für Dein Haus aufgenommen hast.
      Ich gehe einfach mal davon aus.

      Ismaik hat dagegen zwischen 60 und 80 Millionen verbraten - ich weiß den Anteil nicht, wie viel davon unsere Schulden sind
      oder gar auch alles, die wir zurückzahlen müssen.
      Tatsache ist - wir sind völlig überschuldet. Im Vergleich zum richtigen Leben schlafen wir unter der Brücke.
      - und da nimmt man keinen Kredit mehr auf wenn man noch a bisserl was in der Birne hat.
      Im richtigen Leben kriegst aber glücklicherweise auch keinen Kredit mehr, wennst unter der Brücke schlafst.. Des geht nur im Fuaßboi..
    • New

      Xanderl wrote:

      Dachauer_Löwe wrote:

      Xanderl wrote:

      Seit wann ist es im Profifußball ein Problem Spieler mit bestehenden Verträgen abzugeben? Wenn ich mich Recht erinnere, sind das die, für die man Geld kriegen kann, weshalb so etwas öfter vorkommen soll.
      Hat er ja selbst gesagt. Der Kader is von ihm persönlich zusammengestellt. Anscheinend will er also aus persönlichen gründen keine Spieler zum wechseln drängen
      Na und, wir haben in den letzten 20 Jahren immer aus wirtschaftlichen Gründen Spieler abgegeben, deren Verbleib uns sportlich sicher geholfen hätte. Der Wechsel von Biero nach Leverkusen gehört da auch dazu. So geht das Geschäft nun mal.
      Ich heiße es ja nicht gut. Im Gegenteil. Aus Stolz einen Spieler nicht zu verkaufen, obwohl es wirtschaftlich notwendig ist, kann man eigentlich nicht akzeptieren
    • New

      Sorry, is a bisserl Off-topic, aber hier was zum Thema Investorenfussball vs. "Fussballromantiker" generell.
      Ich find den Artikel sehr treffend. Es daemmert auch den Briten langsam, dass da irgendwas nicht stimmt mit dem geliebten Sport.

      Football is broken

      Man hat das ja immer so im Gefuehl. Und die Realitaet stellt sich dann nach und nach ein und bestaetigt Jenes.

      Das ist der Grund, weshalb eben viele hier die Position haben, die Ligazugehoerigkeit sei egal, solange die Seele noch lebt.

      Ich war im Januar bei West Ham im Stadion mit einem gluehenden Hammers-Fan. Ich fand's absolut grausam. Ich hab mich gefuehlt, als wuerde ich Lindenstrasse schauen.Da ist kein Funken Fussball mehr uebrig, zumindest nicht mehr so wie mein kleines, 9-jaehriges ICH sich damals diesen Sport als halber Lebenszweck aneignete.
      Dass die Eindruecke natuerlich sehr subjektiv sind, ist klar, aber ich kann mir vorstellen, dass es vielen Loewen eben genauso geht.

      Investment football - not my football