Tatort-Fred

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • monaco100 wrote:

      Ich hätte noch - als ich die Vorschau gelesen habe - schwören können, dass es eine Wiederholung war. War da nicht schonmal ein gannz ähnlicher Fall, der an Gadaffi-Junior erinnert hat?

      So oder so: Kurzweilig und insbesondere der Prinz auch richtig gut gespielt.

      Dieses deja-vu hatte ich auch! Spätestens als das Kamel im Garten auftauchte war ich mir sicher, das schon mal gesehen zu haben. Hm.
      "Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben." Alexander von Humboldt (1769-1859)
    • So, gerade die Tatort-Nacht im BR genossen.
      Im 1985er Fall "Schicki-Micki" spielt eine Szene in der Redaktionssitzung eines Münchner Boulevardblatts.
      Chefredakteur: "So, jetzt zum Sport. Sagen Sie mal, Herr Röttger, wer ist denn diese Woche eigentlich Trainer bei 1860?"
    • Also, für den Tatort heut hol ich doch glatt mal diesen eingestaubten fred hoch.
      Top aktuelles Thema, sehr fesselnd erzählt, ich hoffe das aus dieser Fiktion niemals Realität wird, wobei Zweifel bleiben.
      90 Minuten nicht zum qualmen gekommen, des hoasst scho was!
    • Auch wenn das letzte Posting schon etwas her ist, hole ich den Thread mal wieder hoch^^

      Nachdem gestern ja nur eine Wiederholung von Münster kam (die ich mir getrost gespart habe) kommt heute ein neuer Tatort aus Berlin.

      Ich fand die ersten 4 Tatorte von dem neuen Ermittlerteam ganz gut.

      Mal schauen wie's heute wird :-)
    • Hab mir gestern nach langer Abstinenz mal wieder den Tatort angeschaut:


      Folge 1055: "Ich töte niemand"


      Das Positive zuerst: die Schauspieler. Fand ich prima.
      Davon alleine kann man sich aber nichts abbeißen, wenn alles andere so schlecht ist.
      Eine vollkommen wirre Geschichte, die immer wirrer und blöder wird, je länger sie dauert.
      Perfekt dazu passen Kameraführung, Regie und Schnitt: fahrig, schlampig und dilettantisch.
      Den Machern dieses Tatorts möchte man zurufen, deutlich weniger zu koksen.
      Und vor allem erst nach der Arbeit, nicht vorher!
      Mit Klassen unbedingt verlängern!
    • Sehlöwe wrote:

      Wie hat Euch eigentlich der Murmeltiertatort gefallen?
      Ich fand den saugeil, muß ich sagen. Wird wohl nicht jeder so sehen....

      Wow, wir haben nen Tatort-Fred...!? Wieso finde ich den jetzt erst, nach all den Jahren...??

      Aber gut, besser spät als nie. Bin bei Dir, Sehlöwe, was die Murmeltier-Episode angeht. War gut gemacht (hätte nie geahnt, auf was für verschiedene Arten und Weisen man bei so'nem Bankraub mit Geiselnahme zu Tode kommen kann...:)
      "Today's music ain't got the same soul - I like an old time Rock'n'Roll!" [Bob Seger]

    • Chevinsky wrote:

      Wow, wir haben nen Tatort-Fred...!? Wieso finde ich den jetzt erst, nach all den Jahren...??

      Guck mal die letzten Einträge an, dann weißt Du, wie oft hier was geschrieben wird.
      Mir wäre der Fred wohl auch entgangen, wenn ich ihn nicht von früher kennen würde, wo fast jeder Tatort diskutiert wurde.

      Chevinsky wrote:

      Aber gut, besser spät als nie. Bin bei Dir, Sehlöwe, was die Murmeltier-Episode angeht. War gut gemacht (hätte nie geahnt, auf was für verschiedene Arten und Weisen man bei so'nem Bankraub mit Geiselnahme zu Tode kommen kann...:)

      Ja; man kann sich auch schon vor dem Bankraub gleich nach dem Aufwachen erschießen....
      Mit Klassen unbedingt verlängern!
    • Und, Sehlöwe, watt sachste? Geht ja mächtig zu in Franken....

      Die Story fand ich schon gut entwickelt, prima auch die verschiedenen Zeitebenen verwoben, das war echt spannend. Ein Rache-Epos wagnerianischen Ausmaßes und das quasi vor Originalkulissen. Doch, hatte was. Probleme habe ich eher mit der Besetzung. Den Klugscheißer Hinrichs kann ich sowieso nicht ab, der hat in meinen Augen selbst die klassische Serienmörder-Áusstrahlung und ist von daher als Kommissar nicht eben glaubwürdig. Seine Kolleginnen und Kollegen finde ich auch nicht viel besser.

      Den sonst eher plüschigen Stephan Grossmann als vom Leben gezeichnetes kriminelles Superhirn...da hätte es meiner Meinung nach auch bessere Alternativen gegeben. Einzig Jürgen Tarrach als fiese Kapitalmade überzeugt wie eigentlich immer.

      Insgesamt aber ne ziemlich runde Sache. Ich geb mal 8 von 10 möglichen Punkten...
      "Today's music ain't got the same soul - I like an old time Rock'n'Roll!" [Bob Seger]

    • Chevinsky wrote:

      Und, Sehlöwe, watt sachste? Geht ja mächtig zu in Franken....
      Weiß ich; da kommt meine Frau her.
      Hannibal Leggda in Bayreuth; das Schweigen der Broudwerschd....
      Hat mir gefallen; ich stimm Dir in wirklich allen Punkten zu; bis hin zur Benotung.
      Und ja, der Hinrichs sollte tatsächlich mal fiese Figuren spielen; vielleicht steht ihm das besser.
      Mit Klassen unbedingt verlängern!
    • Hat gestern jemand "Bombengeschäft" gesehen?

      Wie ist der Mord eigentlich genau durchgeführt worden?
      Wenn ich das richtig verstanden habe, hat der Maiwald Junior dem Krämer aufgelauert und einfach im richtigen Moment die Handgranate geworfen, wodurch dann auch die Fliegerbombe hochgegangen ist.
      Bumm.
      Ich finde das als Mordplan etwas arg wackelig.
      Unter anderem, weil die Detonation der Bombe den Werfer der Granate garantiert mit erwischt hätte.

      Auch den Rest der Geschichte fand ich etwas zu durchkonstruiert, um wirklich glaubwürdig zu sein. Außerdem war sie teilweise extrem sprunghaft erzählt. Wenn ich mir diesen TO am TV angeschaut hätte und nicht in der Mediathek mit ihrer Möglichkeit, immer wieder ein Stück zurückzuspulen, wäre ich echt aufgeschmissen gewesen.

      Von mit gibts mühsame 7 von 10 Sternderl.
      Eigentlich nur 6; das siebte obendrauf eigentlich bloß, weil dieser TO als Kontrast zu dem extrem schwachsinnigen Film "Der Auftrag" vom Vortag äußerst wohltuend war.
      Mit Klassen unbedingt verlängern!
    • 7 habe ich auch gegeben. War wirklich etwas kompliziert designed, man musste echt aufpassen. Aber gute Typen, deshalb auch die Punktzahl.
      "Today's music ain't got the same soul - I like an old time Rock'n'Roll!" [Bob Seger]