Sascha Mölders

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Drangla wrote:

      Und wie gesagt, der derzeit verletzte Nono wechselte auch kurze Zeit zu den Roten, dann kam er wieder zurück :-) Für mich hat das alles eben einen faden Beigeschmack, aber ich verstehe natürlich auch die Spieler, die wollen im Endeffekt nur Fußball spielen und das zu den besten Bedingungen. Richtig treue Spieler, sowas gibt es ja gar nicht mehr.
      Nono hat bei uns keinen neuen Vertrag bekommen, es ist meines Wissens nach nicht so dass er unbedingt zur Seitenstraße wollte. Das gilt auch für Phillipp Steinhart, der bei den Profis nie eine echte Chance bekommen hat und dann zu alt für unser U21 Konzept wurde. In der Meisterschaftsaison fand ich ihn bockstark.
      Sascha Mölders ist natürlich ein positiver Typ aber ehrlich gesagt hatte ich gehofft dass wir für diese wichtige Position jemanden mit mehr Perspektive finden.
      Ein Verein gehört nicht einem Menschen. Der Verein gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren.
      Christian Streich in einem Kicker Interview am 16.04.2015
    • Junge talentierte Stürmer mit Perspektive, die werden doch derzeit überall gesucht.
      Mal angenommen, es gibt da den ein oder anderen auf dem Markt, dann wissen das natürlich auch die Scouts und Spielerberater von anderen Vereinen.
      Und sind wir uns doch mal ehrlich, welcher Berater empfiehlt schon den TSV 1860 als idealen Verein für seinen Spieler?
      Der sagt doch ganz klar (und nachvollziehbar): "Ne du, das lassen wir lieber, bei den Sechzgern gehts doch drunter und drüber, da droht sogar die Insolvenz."
      Was Neuverpflichtungen betrifft, haben wir also momentan ganz schlechte Karten, da haste nicht mal Chancen gegen Drittligisten aus dem unteren Tabellendrittel.
      Wir sind in der Amateur-Liga, wir haben rund um die Uhr Chaos, kein Mensch weiß genau, was da noch alles passieren kann.
      Das sind keine guten Argumente bei der Suche nach Verstärkungen.
      Aber was solls, es muss nicht immer eine fette Torte sein, kleine Brötchen schmecken auch ganz gut ;-)
      Die Zukunft war früher auch besser (Karl Valentin)
    • Das sehe ich ähnlich wie der Perlach-Löwe. Wir sind als gebeutelter Regionalligist in der Konstellation sicherlich nur noch für Spieler interessant, die auf eine Chance in kleinerem Rahmen hoffen. Vielleicht müssen wir uns auch erst mal daran gewöhnen, dass wir nicht mehr Nachwuchs für die 1. oder 2. Liga stellen, allerhöchstens noch im Ausnahmefall. Vielleicht sind diese Zeiten vorbei und kehren nicht wieder.
      Ich bin über einen gestandenen Profi im besten Stürmeralter sehr froh. Der Jugendwahn sollte evtl auch einmal unter dem Licht revidiert werden, dass Stürmer auch durchaus im Alter besser sein können. Ich denke da nur an einen gewissen Martin Max.
      Die einzige Sorge bei Mölders die ich habe ist, dass seine Gesundheit ihn evtl im Stich lässt, aber ich denke auch dass Bierofka mit ihm so trainieren wird, dass er optimal in Schuß ist.
    • HHeinz wrote:


      Sascha Mölders ist natürlich ein positiver Typ aber ehrlich gesagt hatte ich gehofft dass wir für diese wichtige Position jemanden mit mehr Perspektive finden.

      Mit Heinrich haben wir doch diesen jungen Spielertyp mit Perspektive im Kader.

      In dem Umfeld, was 1860 gerade bietet, weiß ich nicht ob das so gute Bedingungen für Nachwuchshoffnungen sind.
      Aktuell freue ich mich über jeden, der keine hochveranlagte Wundertüte ist wie zuletzt Ribamar oder Boya.
      Wir werden solang in der Kurve stehn, bis es nicht mehr schlechter werden kann,
      und irgendwann, irgendwann einmal spielt auch Sechzig wieder international





    • lion91 wrote:

      HHeinz wrote:


      Sascha Mölders ist natürlich ein positiver Typ aber ehrlich gesagt hatte ich gehofft dass wir für diese wichtige Position jemanden mit mehr Perspektive finden.

      Mit Heinrich haben wir doch diesen jungen Spielertyp mit Perspektive im Kader.

      In dem Umfeld, was 1860 gerade bietet, weiß ich nicht ob das so gute Bedingungen für Nachwuchshoffnungen sind.
      Aktuell freue ich mich über jeden, der keine hochveranlagte Wundertüte ist wie zuletzt Ribamar oder Boya.


      Nix gegen Ribamar und Boya, ich fand sie beide absolut top, die haben uns wirklich gut geholfen. **gg**

      Die Verletzungsanfälligkeit vom Sascha macht mir schon auch a bisserl Sorgen, vielleicht wärs gscheider, wenn er gar ned trainiert, höhö.
      Dass er womöglich bei den Strichern im Gespräch war, find ich persönlich nicht schlimm.
      Man muss kein Insider sein um zu wissen, dass der Sascha unglaublich viel Wert auf Familie legt. Das wird dann wohl auch mMn der entscheidende Aspekt gewesen sein, nicht nach Essen oder Duisburg zu gehn. Ein, zwei Jahre als "Wochenend-Papa" fungieren? Naaah, das kann ich mir beim Sascha nicht vorstellen, immerhin reden wir hier von 4 (!!) Kinder. Wäre er 28 und unverheiratet, dann würds wahrscheinlich anders aussehn.
      Der Mölders ist nicht mehr der Jüngste, auch fetzt er die 100m nicht wie ein Usain Bolt, aber er wird sich reinknien und der Mannschaft helfen so gut er kann. Und er ist ein Typ, der auch abseits des Rasens wichtig für die junge Truppe sein kann.
      Mit all dem unerträglichen und scheinbar nie endenden Wahnsinn bei Sechzge sollten wir froh sein, einen graden Kerl wie Sascha Mölders zu haben.
      Die Zukunft war früher auch besser (Karl Valentin)
    • Nett, was der Biero über Mölders im Interview sagt:
      Nicht wörtlich
      - 'der wird auch nicht besser, wenn er auf der Bank sitzt'
      - 'seine Vorbereitung werden die ersten Spiele sein'

      und auf den Hinweis auf ein kleines Bäuchlein: "Da wern ma schaun, dass er das nächste Mal ein luftigeres Trikot anzieht."
      "Der Konsolidierungskurs ist alternativlos." (Karl-Christian Bay auf der MV am 30.06.2019)
    • bluelady wrote:

      Nett, was der Biero über Mölders im Interview sagt:
      Nicht wörtlich
      - 'der wird auch nicht besser, wenn er auf der Bank sitzt'
      - 'seine Vorbereitung werden die ersten Spiele sein'

      und auf den Hinweis auf ein kleines Bäuchlein: "Da wern ma schaun, dass er das nächste Mal ein luftigeres Trikot anzieht."


      ........und kaum isser da, schon hat er eingenetzt. :-)
      i hab leider nix gsehn vom Spiel.....zefix
      Die Zukunft war früher auch besser (Karl Valentin)
    • Kurz vor seiner Auswechslung hatte er noch eine 100%ige: Gebhart hatte sich im Strafraum durchgesetzt, zu ihm zurückgepasst, aber vergab aus kurzer Distanz. War ein schöner Spielzug, als ob sie schon Jahre zusammenspielen würden.
      "Der Konsolidierungskurs ist alternativlos." (Karl-Christian Bay auf der MV am 30.06.2019)
    • Drangla wrote:

      Die letzten beiden Spieler, die es von der Grünwalder an die Säbener Straße zog, waren "Nono" Koussou und Philipp Steinhart. Koussou verlies den FCB nach einer Spielzeit wieder und steht inzwischen wieder im Sechziger-Kader.

      Die beiden "zog" es nicht wirklich.
      Sie wurden beim TSV entsorgt (man hatte bei uns keine Verwendung mehr für sie und verlängerte ihre Verträge nicht) und wo junge münchner Nachwuchsspieler dann hingehen, ist ja wohl klar.
      Köllner find ich gut
    • Perlach-Löwe wrote:

      Und sind wir uns doch mal ehrlich, welcher Berater empfiehlt schon den TSV 1860 als idealen Verein für seinen Spieler?

      Der Berater eines alten Spielers kurz vor dem Ruhestand.


      (Edith reissts grad:
      Nein; ich hab damit nicht den Mölders gemeint!)
      Köllner find ich gut

      The post was edited 3 times, last by Sehlöwe ().

    • Was hat er denn in der Sommerpause gemacht, außer mutmaßlich gegrillt und Kuchen gegessen unser kleiner Ailton? ;-)
      Ewald Lienen, warum Menschen Stricher-Zuschauer werden: „Das sind alles diese Leute, die ihre frühkindliche Deprivation durch ein wöchentliches Erfolgserlebnis kompensieren müssen“