dieblaue24.de Fact-Checking

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • dieblaue24.de Fact-Checking

      Der Fanblog von Oliver Griss - dieblaue24.de - hat sich zu einem der reichweitenstärksten Nachrichtenportal im 1860-Kosmos entwickelt.

      Leider ist die Berichterstattung dort oft tendenziös und/oder nicht faktenbasiert. Journalistische Mindeststandards werden oft nicht eingehalten, dafür wurde er bereits wiederholt kritisiert, u.a. auf Twitter vom Vorsitzenden der Fachgruppe Online im Bayerischen Journalistenverband, Thomas Mrazek. Auch alte Pressekollegen haben sich wiederholt negativ über die Art und Weise von Griss Berichterstattung geäußert. Mit dem Stil seiner Berichterstattung beschäftigt sich inzwischen auch der Ehrenrat des TSV 1860.

      In Zeiten von "alternativen Fakten" und Meinungs-Filterblasen, in denen nur noch Medien konsumiert werden, welche die eigene Meinung widerspiegeln, ist es daher vielleicht eine gute Idee, die meinungsstarken Internetseite von Oliver Griss ab und zu auf den Prüfstand zu stellen und über nachweislich falsche und/oder tendenziöse Berichterstattung sowie mangelnde journalistische Sorgfalt zu berichten und sie zu korrigieren. Wenn euch derartiges auffällt, nicht nur auf der blauen24.de, oder auch in der Süddeutschen, der AZ, Merkur/tz oder sonstigen Medien, wäre dieser Thread die Möglichkeit, darauf hinzuweisen.

      Wichtig ist mir des Weiteren, dass das hier kein Pressebashing oder Grissbashing werden soll, sondern ein Versuch, die Debatte um den TSV 1860 zu versachlichen und Anreize zu schaffen, das Niveau der publizistischen Arbeit rund um den TSV 1860 zu verbessern.
      Ein Verein der hat es gar nicht leicht
      Wenn er will dass er sein Ziel erreicht
      Aber wir, wir sind da fein heraus
      Und geben einfach noch ein paar Genussscheine aus


      Inhalt des Kooperationsvertrages zwischen 1860 München und Hasan Ismaik

      The post was edited 1 time, last by NördlingerLöwe ().

    • 2. Juni 2017, dieblaue24.de: "Tag der Entscheidung - der Ticker":

      9.05: Ex-Verwaltungsrätin Christine Jodlbauer ist in großer Sorge - im dieblaue24-Gespräch bietet sie einen Blick hinter die Kulissen, wie im Verein gearbeitet tatsächlich gearbeitet wird. “Ich habe Todesangst um 1860”, erklärte die 73-Jährige: “Wenn einer von diesen Verwaltungsräten an die Macht kommt, dann gehen bei 1860 endgültig die Lichter aus. Der Verein wird mit diesen Leuten sterben. Schon zu meiner Zeit wurde der Verein unterwandert. Diese Leute interessiert nicht der Sport, sondern nur das Grünwalder Stadion. Ich kann nur appellieren: Liebe Fans und Mitglieder, bitte wacht auf! Ich habe keine Aktien mehr bei 1860, ich habe keine Lust auf Politik - aber wir alle müssen unserem Verein helfen und sofort aufstehen gegen diese Saboteure im eigenen Lager. Deswegen muss 1860 vor dem Einfluss der Vereinszerstörer geschützt werden.”


      1.) Die Frau heißt Christina Jodlbauer.

      2.) Die Aussage, der Verein würde "mit diesen Leuten sterben", ist sehr weit hergeholt. Erst gestern hat der TSV 1860 e.V. in einer Mail an die Mitglieder versichert, dass die kommende Saison im Nachwuchsbereich des e.V., gesichert sei. Dementsprechend besteht keine Gefahr des "Sterbens des Vereins", sondern höchstens die Gefahr des Sterbens der GmbH & Co. KGaA.
      Ein Verein der hat es gar nicht leicht
      Wenn er will dass er sein Ziel erreicht
      Aber wir, wir sind da fein heraus
      Und geben einfach noch ein paar Genussscheine aus


      Inhalt des Kooperationsvertrages zwischen 1860 München und Hasan Ismaik
    • Gries schreibt auch evtl. geht es tiefer runter als RL. Koch vom BFV hat doch schon bestätigt, dass sechzig als 19 Mannschaft in die RL kommt. Aber an sich kannst jeden Satz als Lüge, Müll und Propaganda hinstellen. Normal gehört dieser Kerl auch aus dem Verein ausgeschlossen
    • 2. Juni 2017, dieblaue24.de: "Tag der Entscheidung - der Ticker",
      2. Juni 2017, sueddeutsche.de: "Die sechs Wünsche des Hasan Ismaik"
      1. Juni 2017, tz.de: "Stimmen Sie ab! Wie soll es bei den Löwen weitergehen?"

      Von dieblaue24.de:

      9.33: Wer entscheidet jetzt auf Vereinsseite? Die Namen: Heinz Schmidt, Hans Sitzberger (beide Vize-Präsident), Markus Drees, Richard Ostermeier, Robert von Bennigsen, Verena Dietl, Klaus Leipold und Robert Reisinger (alle Verwaltungsrat). Diese acht Köpfe haben es in der Hand, ob der TSV 1860 sich vom Profi-Fußball verabschiedet oder gerettet wird.


      1.) Meines Wissens nach verfügt keine der acht genannten Personen kurzfristig über rund 11 Millionen Euro. Dementsprechend haben es die acht bestenfalls mittelbar in der Hand, ob sich der TSV 1860 vom Profi-Fußball verabschiedet. Beeinflussen könen die genannten acht Personen die Zukunft des Profi-Fußballs lediglich über ihr Verhältnis zum offenbar einzig möglichen Geldgeber, Hasan Ismaik. Dieser verknüpft die Zahlung der 11 Millionen laut eines Berichts der Süddeutschen Zeitung mit Forderungen, die laut einer Stellungnahme der DFL gegen DFL-Regularien verstoßen. Der Bericht der SZ wurde von e.V. Seite im Kern bestätigt, während Hasan Ismaik den Bericht dementiert. Fraglich bleibt beim Artikel der SZ indes, warum die DFL für Vorgänge in der Lizenzierung für die 3. Liga verantwortlich ist, die meines Wissens nach eine Angelegenheit des DFB ist.

      2.) Der Begriff "Rettung" ist suggestiv. Viele Mitglieder und Fans des TSV 1860 würden es eben gerade als Rettung des TSV 1860 verstehen, wenn er sich zeitweilig vom Profi-Fußball verabschieden würde. Dies belegt z.B. diese Umfrage bei tz.de, die aber leider manipulierbar und nicht repräsentativ ist, ohne dass darauf von Seiten der tz hingewiesen wird.
      Ein Verein der hat es gar nicht leicht
      Wenn er will dass er sein Ziel erreicht
      Aber wir, wir sind da fein heraus
      Und geben einfach noch ein paar Genussscheine aus


      Inhalt des Kooperationsvertrages zwischen 1860 München und Hasan Ismaik

      The post was edited 1 time, last by NördlingerLöwe ().

    • franz-goalie wrote:

      Gries schreibt auch evtl. geht es tiefer runter als RL. Koch vom BFV hat doch schon bestätigt, dass sechzig als 19 Mannschaft in die RL kommt. Aber an sich kannst jeden Satz als Lüge, Müll und Propaganda hinstellen. Normal gehört dieser Kerl auch aus dem Verein ausgeschlossen
      kein Problem: nimm den Vordruck und ersetz Ismaik durch Griss. Verweis auf seine Internetseite, Details können nachgereicht werden.
      "So unvorstellbare Schrecken das Weltuntergangs-Szenario auch birgt, für die prä-apokalyptische Zeitspanne gehen wir von beispiellosen Gewinnmöglichkeiten aus." (Robert Mankoff)