Satzung: Fragen, Änderungen, Diskussionen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • AllgäuLöwe wrote:

      Ebersberger wrote:

      AllgäuLöwe wrote:

      Nachdem es ja wieder eine Diskussion über die Brief oder online Wahl gibt....und ich eigentlich ein Gegner der ganzen Sache bin habe ich mir trotzdem ein paar Gedanken zu dieser leidlichen Geschichte gemacht...die in folgende Idee mündet:

      Brief oder Online Wahl ja, aber.....nur auf Antrag des Mitgliedes selber bzw. Folgende Vorraussetzungen:
      mind 5 Jahre Mitgliedschaft und mind. 2 besuchte JHV...
      Bei 10 Jahren mind. 4 besuchte MV usw.

      Die Besuche der JHV könnten in der Mitgliederverwaltung hinterlegt werden. Es wird ja schließlich auch eine Anwesenheitsliste an der MV geführt.
      Die MV ist aber nicht (nur) als Wahlveranstaltung zu verstehen. Es gibt aktuelle Berichte des Präsidiums, des Schatzmeisters und aus den Abteilungen. Es werden Anträge gestellt, es gibt Wortmeldungen, Gegenreden etc. Das ist elementar in einem Vereinswesen und auch Vereinsleben. Und dann wird gewählt, eben auch mit der Einschätzung aus der stattgefundenen MV.Abgesehen davon, dass so eine angesetzte Online Wahl, im Vorfeld noch viel mehr eine entsprechende Schlammschlacht und über die Medien transportiert erzeugen würde. Inkl. Schaden am Verein!
      Bevor du loslederst hättest du dich auch erkundigen können an welcher JHV ich in den letzten 20 Jahren gefehlt habe....und lies genau...das sind sehr hohe Hürden für eine solche Wahl....
      Ich leder nicht los :-) Wir diskutieren einfach....

      Mein Standpunkt ist, dass eine MV oder eben auch eine JHV keine reine Wahlveranstaltung ist. Sie ist das höchste Organ des Vereins, mit vielfältigen Entscheidungsfindungen, nicht nur von Personen-Wahlen. Und MV ist deshalb nicht gleichzusetzen mit Wahl und von daher für mich keine Art von Gleichung: Entweder MV Teilnahme /oder Brief/Online Wahl.

      Was mir dann bei der ganzen Sache immer noch in den Sinn kommt, als sehr paradoxes Phänomen....

      So ca. alle 2 Wochen finden wohl tausende Mitglieder den Weg ins Stadion, trotz aller möglicher Anreise-, Termin- Gesundheitshandicaps, wathever....Jau, und der muss jetzt noch sein...."Wo schlafen ?" (die alle dann) :-)
    • Ebersberger wrote:

      AllgäuLöwe wrote:

      Ebersberger wrote:

      AllgäuLöwe wrote:

      Nachdem es ja wieder eine Diskussion über die Brief oder online Wahl gibt....und ich eigentlich ein Gegner der ganzen Sache bin habe ich mir trotzdem ein paar Gedanken zu dieser leidlichen Geschichte gemacht...die in folgende Idee mündet:

      Brief oder Online Wahl ja, aber.....nur auf Antrag des Mitgliedes selber bzw. Folgende Vorraussetzungen:
      mind 5 Jahre Mitgliedschaft und mind. 2 besuchte JHV...
      Bei 10 Jahren mind. 4 besuchte MV usw.

      Die Besuche der JHV könnten in der Mitgliederverwaltung hinterlegt werden. Es wird ja schließlich auch eine Anwesenheitsliste an der MV geführt.
      Die MV ist aber nicht (nur) als Wahlveranstaltung zu verstehen. Es gibt aktuelle Berichte des Präsidiums, des Schatzmeisters und aus den Abteilungen. Es werden Anträge gestellt, es gibt Wortmeldungen, Gegenreden etc. Das ist elementar in einem Vereinswesen und auch Vereinsleben. Und dann wird gewählt, eben auch mit der Einschätzung aus der stattgefundenen MV.Abgesehen davon, dass so eine angesetzte Online Wahl, im Vorfeld noch viel mehr eine entsprechende Schlammschlacht und über die Medien transportiert erzeugen würde. Inkl. Schaden am Verein!
      Bevor du loslederst hättest du dich auch erkundigen können an welcher JHV ich in den letzten 20 Jahren gefehlt habe....und lies genau...das sind sehr hohe Hürden für eine solche Wahl....
      Ich leder nicht los :-) Wir diskutieren einfach....
      Mein Standpunkt ist, dass eine MV oder eben auch eine JHV keine reine Wahlveranstaltung ist. Sie ist das höchste Organ des Vereins, mit vielfältigen Entscheidungsfindungen, nicht nur von Personen-Wahlen. Und MV ist deshalb nicht gleichzusetzen mit Wahl und von daher für mich keine Art von Gleichung: Entweder MV Teilnahme /oder Brief/Online Wahl.

      Was mir dann bei der ganzen Sache immer noch in den Sinn kommt, als sehr paradoxes Phänomen....

      So ca. alle 2 Wochen finden wohl tausende Mitglieder den Weg ins Stadion, trotz aller möglicher Anreise-, Termin- Gesundheitshandicaps, wathever....Jau, und der muss jetzt noch sein...."Wo schlafen ?" (die alle dann) :-)
      Du hast nichts begriffen!
      Provozieren kannst du wen du willst...du gehörst wohl auch zum sog. Wahlvieh das die Hand hebt wenn im Saal das Zeichen kommt.
    • Ich finde die Gedanken vom Allgäulöwen interessant. Vermutlich sind die Hürden damit ebenfalls so hoch, dass die Befürworter so etwas gleichsetzend mit dem Status Quo.

      Generell sollte die persönliche Anwesenheit das Normale sein.

      Bissl problematisch ist, dass bei uns jeden MV zur Schicksalswahl erklärt wird:-D.
    • Für Mitglieder die sich immer die Zeit nehmen und die Versammlungen besuchen hat es dann Vorteile...denn sollte man tatsächlich Mal verhindert sein.....
      Und es würde genau die ausschließen die ansonsten nie da sind.... wobei die dann immer noch die Möglichkeit haben, wie alle anderen Mitglieder auch, persönlich an der MV teilzunehmen...
      Und das ist genau das Ziel!
    • AllgäuLöwe wrote:

      Ebersberger wrote:

      AllgäuLöwe wrote:

      Ebersberger wrote:

      AllgäuLöwe wrote:

      Nachdem es ja wieder eine Diskussion über die Brief oder online Wahl gibt....und ich eigentlich ein Gegner der ganzen Sache bin habe ich mir trotzdem ein paar Gedanken zu dieser leidlichen Geschichte gemacht...die in folgende Idee mündet:

      Brief oder Online Wahl ja, aber.....nur auf Antrag des Mitgliedes selber bzw. Folgende Vorraussetzungen:
      mind 5 Jahre Mitgliedschaft und mind. 2 besuchte JHV...
      Bei 10 Jahren mind. 4 besuchte MV usw.

      Die Besuche der JHV könnten in der Mitgliederverwaltung hinterlegt werden. Es wird ja schließlich auch eine Anwesenheitsliste an der MV geführt.
      Die MV ist aber nicht (nur) als Wahlveranstaltung zu verstehen. Es gibt aktuelle Berichte des Präsidiums, des Schatzmeisters und aus den Abteilungen. Es werden Anträge gestellt, es gibt Wortmeldungen, Gegenreden etc. Das ist elementar in einem Vereinswesen und auch Vereinsleben. Und dann wird gewählt, eben auch mit der Einschätzung aus der stattgefundenen MV.Abgesehen davon, dass so eine angesetzte Online Wahl, im Vorfeld noch viel mehr eine entsprechende Schlammschlacht und über die Medien transportiert erzeugen würde. Inkl. Schaden am Verein!
      Bevor du loslederst hättest du dich auch erkundigen können an welcher JHV ich in den letzten 20 Jahren gefehlt habe....und lies genau...das sind sehr hohe Hürden für eine solche Wahl....
      Ich leder nicht los :-) Wir diskutieren einfach....Mein Standpunkt ist, dass eine MV oder eben auch eine JHV keine reine Wahlveranstaltung ist. Sie ist das höchste Organ des Vereins, mit vielfältigen Entscheidungsfindungen, nicht nur von Personen-Wahlen. Und MV ist deshalb nicht gleichzusetzen mit Wahl und von daher für mich keine Art von Gleichung: Entweder MV Teilnahme /oder Brief/Online Wahl.

      Was mir dann bei der ganzen Sache immer noch in den Sinn kommt, als sehr paradoxes Phänomen....

      So ca. alle 2 Wochen finden wohl tausende Mitglieder den Weg ins Stadion, trotz aller möglicher Anreise-, Termin- Gesundheitshandicaps, wathever....Jau, und der muss jetzt noch sein...."Wo schlafen ?" (die alle dann) :-)
      Du hast nichts begriffen!Provozieren kannst du wen du willst...du gehörst wohl auch zum sog. Wahlvieh das die Hand hebt wenn im Saal das Zeichen kommt.
      Okay, du hast hier die Idee einer möglichen Brief/Online mit hohen Hürden zur Diskussion gestellt. Ich habe dazu meinen Standpunkt geäußert und auch argumentiert, warum ich eine MV/JHV nicht als reine Wahl sehe und deshalb gegen Brief/Online Wahlen bin und eine Anwesenheit für notwendig und richtig halte. Haben wir unterschiedliche Standpunkte, ist doch okay...

      Aber wo war das jetzt eine Provokation von mir? Und was soll das mit dem Wahlvieh? Abwertend und beleidigend ist das. Das brauchts nicht!