TSV 1860 gg. FC Unterföhring | Mi. 14.03. 18:60 Uhr

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nochmal zum Spiel zurück. Die Anzahl der Granaten-Fehlpässe ist einfach viel zu hoch. Tragisch ist es auch für Koussou, auch weil er, seit er wieder fit war, seine wohl beste Leistung auf der rechten Bahn, gezeigt hatte. Auslöser: schlecht getimter Pass...aber das kommt natürlich vor. Und dann die verzögerte Reaktion der Betreuer: so was geht gar nicht. Was denken sich die dabei, haben die sich Witze erzählt? Das hat nix mit Meckern zu tun....Ansonsten wieder geiler Flutlichtabend mit dem ganzen Drumherum. Ich bin echt gespannt, ob man sich gegen die nun folgenden Gegner aus den vorderen Regionen nun leichter tun wird. Ich hoffe es.
    • Wir jammern jetzt aber schon auf hohem Niveau. Ungefährdet 2:0 gewonnen! Gut, das Spiel schlecht, die Fehlpässe zu häufig, aber schön war es doch trotzdem! Noch 3 Heimspiele und 9 Punkte, dann müssen aus den 7 Auswärtsspielen nochmal 12 Punkte her. Das wären dann 79 Punkte und ein Zweiter hatte noch nie so viele!
      Mein Verein für alle Zeit, wird 1860 sein!
    • Raffzahn schrieb:

      ich finde nicht, dass wir zusammengefallen sind.
      wir hatten das spiel von beginn an im griff, ich hatte jedenfalls nie das gefühl, dass man das spiel verlieren würde.
      natürlich war der ein oder andere fehlpass dabei, aber das passiert auch barcelona.
      ich weiß nicht, was die ansprüche der leute ist, die nach 4min - trotz führung - anfangen auf den rängen das team zu beschimpfen, zu stänkern, usw...
      in aller erster linie sind die 3 punkte das wichtigste, der rest interessiert mich nur periphär.
      lieber gewinn ich die relegation schmutzig und unansehnlich, aber mit kampf und siegeswille, als dass ich in schönheit sterbe....
      Ich denke zwar, dass Du das allgemein gemeint hast, aber trotzdem möchte ich mich kurz verteidigen: Stänkern hebe ich mir für's Forum hinterher auf, in der Kurve (bzw. Stehhalle) gibt's von mir nur Positives. Als aktiver Sportler (in einer ganz anderen Sportart) kann ich zumindest nachfühlen, dass man gerade wenn man selbst eh vielleicht schon mit dem Verlauf nicht zufrieden ist, immer positives Feedback braucht, solange man noch am Strampeln ist. Hinterher wird zusammengeräumt (und zusammengestaucht, wer's braucht...)
      Ich hab um mich rum aber auch niemand wirklich stänkern gehört. Natürlich gab's den ein oder anderen Moment, wo sich fast alle mitärgern, wenn Mölders zum x-ten Mal der Ball verspringt oder er beim Gegenstoß grundsätzlich dem Verteiler hinter ihm (ich glaub das war öfters mal der Wein) in den Rücken spielt und der erst mal eine Bremse einlegen muss.
      Aber an sich war's ja ein schöner Abend mit einem verdienten Sieg, und wann hatten wir zuletzt solch eine Statistik...
    • JohnSausage schrieb:

      Raffzahn schrieb:

      ich finde nicht, dass wir zusammengefallen sind.
      wir hatten das spiel von beginn an im griff, ich hatte jedenfalls nie das gefühl, dass man das spiel verlieren würde.
      natürlich war der ein oder andere fehlpass dabei, aber das passiert auch barcelona.
      ich weiß nicht, was die ansprüche der leute ist, die nach 4min - trotz führung - anfangen auf den rängen das team zu beschimpfen, zu stänkern, usw...
      in aller erster linie sind die 3 punkte das wichtigste, der rest interessiert mich nur periphär.
      lieber gewinn ich die relegation schmutzig und unansehnlich, aber mit kampf und siegeswille, als dass ich in schönheit sterbe....
      Ich denke zwar, dass Du das allgemein gemeint hast, aber trotzdem möchte ich mich kurz verteidigen: Stänkern hebe ich mir für's Forum hinterher auf, in der Kurve (bzw. Stehhalle) gibt's von mir nur Positives. Als aktiver Sportler (in einer ganz anderen Sportart) kann ich zumindest nachfühlen, dass man gerade wenn man selbst eh vielleicht schon mit dem Verlauf nicht zufrieden ist, immer positives Feedback braucht, solange man noch am Strampeln ist. Hinterher wird zusammengeräumt (und zusammengestaucht, wer's braucht...)Ich hab um mich rum aber auch niemand wirklich stänkern gehört. Natürlich gab's den ein oder anderen Moment, wo sich fast alle mitärgern, wenn Mölders zum x-ten Mal der Ball verspringt oder er beim Gegenstoß grundsätzlich dem Verteiler hinter ihm (ich glaub das war öfters mal der Wein) in den Rücken spielt und der erst mal eine Bremse einlegen muss.
      Aber an sich war's ja ein schöner Abend mit einem verdienten Sieg, und wann hatten wir zuletzt solch eine Statistik...
      ich hab dich gar nicht persönlich gemeint.
      um mich herum standen aber leider genug leute, die nach 10min anfingen, auf alles zu schimpfen... spieler, ultras, wieder spieler....
      da kamen so kommentare wie "jetzt schieß halt" ... dumm nur, dass er nicht schießen konnte, weil 3 rote vor ihm standen...
      teilweise wird da gegrantelt als lägen wir 2:0 hinten.
      das hat mich schon extremst gegen seligenporten genervt. dann wird über den ultra-dauergesang genöhlt (versteh ich, wenn man den nicht schön findet), aber selbst kriegt mans maul dann auch nicht auf oder die hände auseinander. komischerweise wird aber beim "jeder rote ist ein .... " laut mitgesungen, da gehts dann auch...

      von mir aus kann man schimpfen und pfeifen, aber dann bitte erst nach dem spiel, wenn man wirklich 3:0 verloren hat.
      aber doch nicht bei nem ungefährdeten (wenn auch nicht glanzvollen) 2:0 erfolg.
      An der Grünwalder Straße daheim! Sechzig München muss es sein!
    • Kiwi.pro schrieb:

      Hast schon dran gedacht, dass diese Saison eine Mannschaft mehr spielt?
      Ned dass unsere wieder zu früh das spielen einstellen.
      so war es in den letzten Jahren:
      Haching 83 Punkte aus 34 Spielen
      Jahn 64 (!) / 34
      Kickers 80/34
      FCBäh II 79/36
      1860 II 80/38

      Bayern hat heute 49 und kann somit maximal noch auf 82 kommen. Da sollten die von mir erwähnten 79 dann schon reichen.
      Mein Verein für alle Zeit, wird 1860 sein!
    • Meine Fresse, was habt ihr denn für Probleme?
      Auf dem Fussballplatz sind die Zuschauer so, das war noch nie anders.
      Da regt sich der Fan schon auf wenn sich Spieler in dieser Spielklasse nicht aus 5 Metern den Ball zuspielen können.
      Oder dem angespielten Spieler der Ball 5 Meter wegspringt.
      Da soll man ruhig bleiben? Gehts noch?
      Das was hier einige als nörgeln bezeichnen ist für mich ein ganz normaler Vorgang in einem Fussballstadion.
      Wenn ich dann noch so einen blinden zweiten Assistenten vor der Nase habe, dem das Spiel zu schnell ist
      und er auf Höhe der Sechzenerlinie seinem SR deutet dass der Ball noch nicht über der Torauslinie war
      dann geht mir der Hut hoch.
      Da rutscht einem schon mal was raus, was nicht so kultiviert klingt..
      Wäre doch furchtbar langweilig.
      Da bin ich gerne ein Nörgler.
      Freiheit für den TSV 1860 München
    • helli66 schrieb:

      Meine Fresse, was habt ihr denn für Probleme?
      Auf dem Fussballplatz sind die Zuschauer so, das war noch nie anders.
      Da regt sich der Fan schon auf wenn sich Spieler in dieser Spielklasse nicht aus 5 Metern den Ball zuspielen können.
      Oder dem angespielten Spieler der Ball 5 Meter wegspringt.
      Da soll man ruhig bleiben? Gehts noch?
      Das was hier einige als nörgeln bezeichnen ist für mich ein ganz normaler Vorgang in einem Fussballstadion.
      Wenn ich dann noch so einen blinden zweiten Assistenten vor der Nase habe, dem das Spiel zu schnell ist
      und er auf Höhe der Sechzenerlinie seinem SR deutet dass der Ball noch nicht über der Torauslinie war
      dann geht mir der Hut hoch.
      Da rutscht einem schon mal was raus, was nicht so kultiviert klingt..
      Nicht nur dir. Die Frage ist ob man die Mannschaft selbst erstmal bedingungslos unterstützt und anfeuern, oder ob man durch auspfeifen etc bei gelegentlichen Fehlern oder rückpässen ihr in den Rücken fällt, und umso mehr Druck aufbaut.
      FREIHEIT FÜR 60 UND NACH GIESING ZURÜCK!
      60 IST DER GEILSTE CLUB DER WELT! OHNE HASAN!
    • helli66 schrieb:

      Meine Fresse, was habt ihr denn für Probleme?
      Auf dem Fussballplatz sind die Zuschauer so, das war noch nie anders.
      Da regt sich der Fan schon auf wenn sich Spieler in dieser Spielklasse nicht aus 5 Metern den Ball zuspielen können.
      Oder dem angespielten Spieler der Ball 5 Meter wegspringt.
      Da soll man ruhig bleiben? Gehts noch?
      Das was hier einige als nörgeln bezeichnen ist für mich ein ganz normaler Vorgang in einem Fussballstadion.
      Wenn ich dann noch so einen blinden zweiten Assistenten vor der Nase habe, dem das Spiel zu schnell ist
      und er auf Höhe der Sechzenerlinie seinem SR deutet dass der Ball noch nicht über der Torauslinie war
      dann geht mir der Hut hoch.
      Da rutscht einem schon mal was raus, was nicht so kultiviert klingt..
      Wäre doch furchtbar langweilig.
      Da bin ich gerne ein Nörgler.
      es ist schon ein unterschied, ob man nach 10min beim stande von 1:0 nach 2min, damit anfängt die mannschaft zu beschimpfen oder sich über die ultras aufregt, weil man sich wenig unterhalten fühlt. im zweifel hilft es der mannschaft mehr, wenn man von den rängen aus unterstützt und anfeuert...
      keiner sagt was, wenn man mal wegen eines fehlpasses raunt, über den schiri hab ich mich gestern selbst aufgeregt, aber was gar nicht geht: mannschaft und eigene fans beschimpfen, weil man nach 15min nicht 3:0 führt oder weil aus der westkurve ein gesang kommt, den man selbst nicht kennt...
      wenn das der anspruch ist, unterhaltung pur, tiki-taka, usw... dann wäre man bei den roten wohl besser aufgehoben
      An der Grünwalder Straße daheim! Sechzig München muss es sein!
    • BlueMav schrieb:

      helli66 schrieb:

      Meine Fresse, was habt ihr denn für Probleme?
      Auf dem Fussballplatz sind die Zuschauer so, das war noch nie anders.
      Da regt sich der Fan schon auf wenn sich Spieler in dieser Spielklasse nicht aus 5 Metern den Ball zuspielen können.
      Oder dem angespielten Spieler der Ball 5 Meter wegspringt.
      Da soll man ruhig bleiben? Gehts noch?
      Das was hier einige als nörgeln bezeichnen ist für mich ein ganz normaler Vorgang in einem Fussballstadion.
      Wenn ich dann noch so einen blinden zweiten Assistenten vor der Nase habe, dem das Spiel zu schnell ist
      und er auf Höhe der Sechzenerlinie seinem SR deutet dass der Ball noch nicht über der Torauslinie war
      dann geht mir der Hut hoch.
      Da rutscht einem schon mal was raus, was nicht so kultiviert klingt..
      Nicht nur dir. Die Frage ist ob man die Mannschaft selbst erstmal bedingungslos unterstützt und anfeuern, oder ob man durch auspfeifen etc bei gelegentlichen Fehlern oder rückpässen ihr in den Rücken fällt, und umso mehr Druck aufbaut.
      seh ich auch so. Mir geht gelegentlich auch ein gepflegtes "Zefix" oder ähnliches über die Lippen, wenn z.B. der xte Fehlpass gespielt wird. Gestern war das durchaus auch der Fall. Fehler der eigenen Mannschaft dürfen einen schon ärgern, noch mehr natürlich Fehler des Schiris oder Fouls des Gegners. Und das darf man im Stadion auch artikulieren. Reaktionen von den Rängen auf das Geschehen auf dem Platz sind doch wesentlich für die Stimmung im Stadion. Dazu gehört das Jubeln beim Tor genauso wie gelegentliche Bekundungen von Unmut. Die eigene Mannschaft während des Spiels auspfeifen ist aber für mich ein absolutes No-Go.
      not my sportlicher Leiter

      Sektion Gutmensch
      Team schwäbische Hausfrau
    • Nörgeln geht ja noch.

      Gestern wurde eine Reihe vor mir in Block L der Koussou ständig als Neger bezeichnet und noch anderweitig beleidigt, und als er dann verletzt raus musste meinte der mit dem Neger-Spruch noch: "Ja super! Was besseres kann uns doch gar nicht passieren!"

      Das ist der wahre Abschaum. Sorry für die harte Wortwahl.
    • PodcastFips schrieb:

      Nörgeln geht ja noch.

      Gestern wurde eine Reihe vor mir in Block L der Koussou ständig als Neger bezeichnet und noch anderweitig beleidigt, und als er dann verletzt raus musste meinte der mit dem Neger-Spruch noch: "Ja super! Was besseres kann uns doch gar nicht passieren!"

      Das ist der wahre Abschaum. Sorry für die harte Wortwahl.
      den abschaum gibts in jedem Dorf, in jedem Bundesland, in jedem Land, überall ... gibt Orte da gibt es mehr und Orte da gibt es weniger ... da musst stabil sein und denen klar machen, dass se de Klappe halten sollen oder sich verpissen. Zur not hald die alte schule ;-)
    • PodcastFips schrieb:

      Nörgeln geht ja noch.

      Gestern wurde eine Reihe vor mir in Block L der Koussou ständig als Neger bezeichnet und noch anderweitig beleidigt, und als er dann verletzt raus musste meinte der mit dem Neger-Spruch noch: "Ja super! Was besseres kann uns doch gar nicht passieren!"

      Das ist der wahre Abschaum. Sorry für die harte Wortwahl.
      Unglaublich, so einem Arschgesicht würde ich schon die Grenzen aufzeigen. Da könnte ich mich nicht zurückhalten.
      Freiheit für den TSV 1860 München