Spielerkader/Mannschaftsplanung Saison 2018/19

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das macht Urdingen schon ziemlich raffiniert. Angeblich wollen sie Grimaldi jetzt doch, aber für deutlich weniger Geld.
      Ganz schön beschissene Situation für uns. Weiß auch nicht was man da jetzt am besten macht.

      Bei der Gelegenheit fällt mir aber ein Artikel im Brunnenmiller diese Saison ein.
      Der Schreiberling meinte, man solle nicht immer so voreilig im abkulten von vermeintlichen Publikumslieblingen sein. Nur weil diese mal 3-4 Tore schießen. Recht hatte er. Oder wer hat dem Grimaldi gleich den Ehrentitel "Grünwaldi" verliehen?

      Naja, ich versuche auch draus zu lernen.
    • Old Sechzgerfriend schrieb:

      Anton Bader schrieb:

      Old Sechzgerfriend schrieb:

      Ekelhafter Söldner. Sportlich größtmöglichen Misserfolg wünsch ich.
      Ekelhafter Kommentator. Beruflich grösstmöglichen Misserfolg wünsche Ich.
      danke dafür aber ich versteh auch ned recht was dabei dein problem is. ich wünsch ihm ein bankdrückerdasein und einen evtl. nichtaufstieg. sportlicher misserfolg eben. schön dass du ihm noch ne weltkarriere wünschst;)

      Da Grimaldi wohl doch bei 60 bleibt dürfte dein Wunsch nach dem größtmöglichen sportlichen Mißerfolg schneller wahr werden als uns allen lieb ist.
    • St.Agostino schrieb:

      Old Sechzgerfriend schrieb:

      Anton Bader schrieb:

      Old Sechzgerfriend schrieb:

      Ekelhafter Söldner. Sportlich größtmöglichen Misserfolg wünsch ich.
      Ekelhafter Kommentator. Beruflich grösstmöglichen Misserfolg wünsche Ich.
      danke dafür aber ich versteh auch ned recht was dabei dein problem is. ich wünsch ihm ein bankdrückerdasein und einen evtl. nichtaufstieg. sportlicher misserfolg eben. schön dass du ihm noch ne weltkarriere wünschst;)
      Da Grimaldi wohl doch bei 60 bleibt dürfte dein Wunsch nach dem größtmöglichen sportlichen Mißerfolg schneller wahr werden als uns allen lieb ist.
      Anstatt Aufstieg gehts gegen den Abstieg für unseren Superstar ;-)

      Bin echt gespannt wie mit Personalie "Superstar" weiter umgegangen wird...langweilig wirds definitv ned

      EDITH: Uerdingen will den Grimaldi weiterhin verpflichten! Geht "nur" noch um die finale Ablösesumme.
      Der Wahnsinn nimmt seinen Lauf...
    • Oh Gott, der Chaosverein wie er leibt und lebt. Bin ja gespannt wie wir aus der Nummer rauskommen... kann mir nicht vorstellen, dass der Grimaldi nochmal engagiert für uns spielt.

      @Anton Bader und @AllgäuLöwe

      Mei seid ihr zwei nervige Moralapostel. Die Internet-Sherrifs, ihr bestimmt was Recht und Unrecht ist. Und du Anton Bader, hast dich extra dafür angemeldet? Das hier ist ein Forum, hier kann man seine Meinung kund tun. Und wenn jemand schreibt, dass der Grimaldi ein Depp ist und ein Geldgeier, dann hat er Recht. Und selbst wenn nicht...
      ~ Für ein Sechzig ohne Scheich ~

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Troublemaker ()

    • Ex-Oberlandler schrieb:

      Ich habe jetzt die stille Hoffnung, dass ein chinesischer Erstligist oder sowas daherkommt und nochmal ein paar 100.000 mehr auf den Tisch legt als Uerdingen es getan hätte... es hat ja auch im Sommer geheißen, dass er Angebote von Erst- und Zweitligisten aus dem Ausland hatte.
      Kasachstan, Usbekistan oder Sibirien wären vielleicht ne Überlegung wert für einen, dem Münster besser gefällt als München.
      1996 - in den Farben weiß und blau!
    • Kasi schrieb:

      Das wird spannend, was Gorenzl draus macht.

      Ganz verzwickte Angelegenheit.

      Am besten cool bleiben. Zur Not machen wir halt weiter, wie bisher.
      Da der Gorenzel ja wieder schön übers Stöckchen gesprungen ist als ihn der Griss ein Handy vor die Rübe gehalten hat soll er auch schauen wie er aus dieser Zwickmühle wieder rauskommt. Das bei 60 keiner mal die Klappe halten kann...ich werde es nie verstehen!
    • Troublemaker schrieb:

      Oh Gott, der Chaosverein wie er leibt und lebt. Bin ja gespannt wie wir aus der Nummer rauskommen... kann mir nicht vorstellen, dass der Grimaldi nochmal engagiert für uns spielt.

      @Anton Bader und @AllgäuLöwe

      Mei seid ihr zwei nervige Moralapostel. Die Internet-Sherrifs, ihr bestimmt was Recht und Unrecht ist. Und du Anton Bader, hast dich extra dafür angemeldet? Das hier ist ein Forum, hier kann man seine Meinung kund tun. Und wenn jemand schreibt, dass der Grimaldi ein Depp ist und ein Geldgeier, dann hat er Recht. Und selbst wenn nicht...
      Du machst deinem Namen alle Ehre...
    • Ich verstehe die Aufregung nicht so ganz.

      Der Grimaldi hat ein paar Wochen gut gespielt und wollte dann weg. Um dies zu unterstreichen, spielte er in der Folge schlecht und jetzt hat es mit dem von ihm erhofften Wechsel nicht geklappt.

      Also sortiert man ihn aus und Ende. Nicht nur der Koerper, sondern auch der Kopf unterliegen nun mal einem Verletzungsrisiko und was sich der Grimaldi da zugezogen hat, scheint nicht einfach therapierbar zu sein.
    • Boah, also hoffentlich zieht sich das Thema jetzt nicht bis Transferschluss 31.1. hin...

      Ich bin mir nicht sicher, ob man nicht den schwarzen Peter für die Situation mittlerweile von Grimaldi zu Gorenzel weiterreichen kann. Es gibt noch nicht mal ein Angebot für Grimaldi. Der steht jetzt als Ramschware im Schaufenster mit Preisschild 600.000,- und ist dank Gorenzels über-scharfer und vorschneller Äußerungen so verbrannt, dass er kaum re-integrierbar bei uns ist. Interessierte Vereine sagen sich jetzt natürlich zurecht, dass Sechzig vom aufgerufenen Preis ordentlich was abziehen darf. Aktuell haben wir nur die Wahl zwischen in auf die Tribüne setzen oder eben ihn abgeben zu MÜSSEN.

      Kann mir bitte einer der geübten Analytiker hier ein Erklärungsmuster für Gorenzels Verhalten liefern?
    • geisterradler schrieb:

      Bei der Gelegenheit fällt mir aber ein Artikel im Brunnenmiller diese Saison ein.
      Der Schreiberling meinte, man solle nicht immer so voreilig im abkulten von vermeintlichen Publikumslieblingen sein. Nur weil diese mal 3-4 Tore schießen. Recht hatte er. Oder wer hat dem Grimaldi gleich den Ehrentitel "Grünwaldi" verliehen?
      Ich glaube, ich weiß, welchen Artikel Du meinst. Das war der zum Heimspiel gegen Uerdingen.
      Da ging es aber eigentlich darum, dass im Vorfeld ja viel Stimmung gegen Stefan Aigner gemacht wurde und es Diskussionen gab, ob man ihn auspfeifen muss/soll/darf, oder nicht.
      Fand den Artikel auch sehr gelungen. Vor allem wurde die Schnelllebigkeit angesprochen, durch die der umjubelte Rückkehrer und Ur-Löwe Aigner zum angeblich charakterlosen Söldner wurde,
      der seinem Herzensverein den Rücken gekehrt und sich bei der Ersten Gelegenheit verpisst hat. Gleichzeitig wird ein Sascha Mölders, der u.a. das FCA-Wappen auf der Brust trägt, zur Klub-Ikone erhoben...
      Wo Mainstream zum Kult wird, wird Widerstand zur Pflicht!
    • Ex-Oberlandler schrieb:

      Aktuell haben wir nur die Wahl zwischen in auf die Tribüne setzen oder eben ihn abgeben zu MÜSSEN.
      3. Möglichkeit: Man orientiert sich (ausnahmsweise und nur unter allergrößten Blähungen!) an den Roten und ihren Umgang mit Lewandowski. Wie oft wollte der schon weg, was er und sein Berater immer wieder laut und deutlich kommunizierten? Irgendwie hat man sich ja dann doch wieder zusammengerauft und er macht weiter seine Tore für das Gschwerl.
      Klar, Lewandowski ist absoluter Vollprofi und hat sich auf dem Platz von der Einstellung her (soweit ich das beurteilen kann) niemals was zu schulden kommen lassen. Da hat Grimaldi jetzt mit Sicherheit schon mal viel Nachholbedarf. Aber wenn er jetzt wirklich keinen Abnehmer finden sollte, der die geforderte Summe zahlt, dann kann er ja so eigentlich nicht weitermachen. Denn neue Interessenten würde es für so jemanden sicher nicht geben. Also soll er uns zum Klassenerhalt schießen und dann im Sommer von mir aus abhauen. Und klar, der Ehrentitel "Grünwaldi" gehört ihm mit sofortiger Wirkung entzogen ;-)
    • An diesem Beispiel (Grimaldi) kann man mal wieder die Bandbreite des Buches mit sieben Siegeln namens 1860 München
      trefflich ablesen. Es konkurrieren in der Münchner Medienlandschaft jede Menge Gazetten um Aufmerksamkeit und damit
      Quote. Richtig machen können es die Verantwortlichen nie......Plaudert einer zu forsch, befriedigt er zwar die Journaille aber läuft Gefahr zu viel zu quatschen; sagt einer nix, kommt er bei manchen Wissbegierigen in die Kritik, weil angeblich nicht informiert würde. Zur letzteren Spezies gehört ohne Zweifel der e.V. Präsi Reisinger und das bestärkt mich in der festen Überzeugung, dass hier der seriöseste und glaubwürdigste Vorstand seit sehr langer Zeit wirkt. Und es gibt keine öffentlichen Dissonanzen zu Sitzberger und Schmidt; die drei wissen definitiv was sie tun. Das sollte man sich auch mal hinter die Ohren schreiben, wenn man, hier sicher nicht unberechtigt, manchmal zu heftig kritisiert, wie z.B. bei der sehr fragwürdigen Annahme der Ismaik-Kohle in der jüngsten Vergangenheit. Bei der KgaA schaut das schon anders aus und das ist auch teilweise verständlich; hier ist ständig Öffentlichkeit gefragt; das hier sind, bei allem Respekt, nicht die Sportfreunde Lotte...... Das entbindet aber vor allem Gorenzel nicht davon, mit Infos nach außen a bisserl zurückhaltender zu agieren. Das Thema Pressesprecher drängt sich doch gerade hier auf. Wenn der Informationsfluss und Gedankenaustausch unter der KgaA - Spitze funktioniert, dann gibt es eben Öffentlichkeit nur und ausschließlich über dieses Organ Pressesprecher und basta. Zu Grimaldi ist natürlich zu sagen, dass sein Verhalten, vor allem auf dem Platz, in den letzten Wochen den Eindruck aufdrängt hat, als hätte er einen Weggang befeuern wollen. Nur ist dies aber immer noch Spekulation und eine "Behauptung", dass dem so sei, nicht endgültig und zweifelsfrei zu beweisen. Sein Platz bei 1860 ist jetzt aber nach menschlichem Ermessen "verbrannt", da ist er sicher entsprechend selber mit schuld. Ein Hinweis noch zur Verhandlungspolitik: wer immer noch glaubt, das 1860 in einer guten Verhandlungsposition sei, dem sollte endlich klar werden, dass dem schon seit vielen, vielen Jahren nicht so ist und die jeweiligen Verhandlungspartner dies sehr, sehr genau wissen.
      Der Marktwert von Grimaldi beträgt doch kolportierte 450.000 €; wenn das erlöst werden könnte, hätten alle einen guten bis brauchbaren Job erledigt. Wir bleiben heuer mit und auch ohne Grimaldi "drin" und der Weg weiter nach oben wird ein steiniger und langer sein........Das wissen die Verantwortlich auch.