Regionalliga-Reform

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Wuppertaler. wrote:

      Alexscorps wrote:

      So jetzt ist genau das eingetroffen was ich von Anfang an vorhergesagt habe: Es bleibt für die RL-BAYERN bei der Relegation. Nix ist es mit dem versprochenen Direktaufstieg des Meisters. Drecks Verbandsheuchler!
      War zu befürchten ! Es gab ja eigentlich eine gute Idee vom VFB Lübeckdie 3. Liga auf 22 Mannschaften zu erhöhen mit 5 Absteigern. Dann
      würden alle RL Meister aufsteigen
      Das wäre für mich glatter Selbstmord. Die 3. Liga ist jetzt schon äußerst labil.
      Das Prinzip mit den rotierenden direkten Aufsteigern finde ich eigentlich ganz gut. Die Extrawurst für Süd-West kann man wegen mir streichen. Die restlichen 3 spielen mit dem 18. der 3. Liga 2 Plätze aus.
      Ein Verein gehört nicht einem Menschen. Der Verein gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren.
      Christian Streich in einem Kicker Interview am 16.04.2015
    • Ich halte das Konzept der Fanszenen für am sinnvollsten. Dass wir heute diesen Murks mit den fünf RL und einer irgendwie hin gebogenen Aufstiegsregelung haben, haben wir einzig dem Ego einzelner Funktionäre zu verdanken. Der Koch wollte unbedingt eine RL Bayern. Datu hat er sich mit all seiner Macht als DFB Größe ins Zeug gelegt und sie dann eben bekommen. Im Grunde sollte er konsequenterweise seine geliebte Saisoneröffnung demnächst auch bei einem Spiel Fürth II vs. Garching abhalten...bei 120 Zuschauern!
      Fuck Armageddon...This is hell!

      ehemals 1860_sendling
    • Sechzig Armageddon wrote:

      Ich halte das Konzept der Fanszenen für am sinnvollsten. Dass wir heute diesen Murks mit den fünf RL und einer irgendwie hin gebogenen Aufstiegsregelung haben, haben wir einzig dem Ego einzelner Funktionäre zu verdanken. Der Koch wollte unbedingt eine RL Bayern. Datu hat er sich mit all seiner Macht als DFB Größe ins Zeug gelegt und sie dann eben bekommen. Im Grunde sollte er konsequenterweise seine geliebte Saisoneröffnung demnächst auch bei einem Spiel Fürth II vs. Garching abhalten...bei 120 Zuschauern!
      Ich bin wirklich kein Freund vom Koch aber wenn man halt die Mitgliederstärke und die letzten Aufsteiger ansieht, hat der Mann sogar recht.

      Bei vier Regionalligen wird einfach 82 Millionen (Einwohner Deutschlands) durch 4 geteilt und dann länderunabhängige Ligen á 20,5 Millionen (bzw. auf aktive Kicker umgemünzte) Ligen machen, nur dann ist´s eigentlich gerecht.

      Da kann dann aber leider halt auf keine alten Namen wie rot weiß Essen, Aachen oder Wattenscheid acht gegeben werden.
      Wo Recht zu Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht.

      Freiheit für Sechzig und nach Giasing zurück.