Fanszene 1860

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Wer glaubt, man kann Vereinspolitik bzw. KGaA Politik vom Sport trennen, ist nicht nur naiv...
      Es wird mit "Handlungsunfähigheit" gedroht (ich verstehe eh nicht, warum man einen handlungsunfähigen oder anders unfähigen Manager an die KGaA bindet), wegen der Pyro kann man keine Verträge verlängern, wegen dem ominösen Doppelhalter (und den T-shirts) könnte Hasi sauer werden und wieder einmal kein Genussscheine wandeln. Wegen der Strafen kann man den Berzel nicht halten (so kommt es rüber).... Die KGaA macht es unmöglich, sich nur auf den Sport zu konzentrieren.

      Wenn aber jemand meinen sollte, man muss nur demütig kuschen, damit der Hasi besänftigt wird und Geld ohne Ende fließt - ich erinnere mich da an den Zeitgenossen, der vor ein paar Spielen nach einem Handgemenge aus der Stehhalle geleitet wurde und der jetzt ein Spruch and hoch gehalten hat, mit HI und einem Herzchen - der kann sich nicht mehr auf Naivität berufen. Da ist schon eine große Portion Dummheit im Spiel.
    • Old Sechzgerfriend wrote:

      Ich frag mich was mit unseren Ultras los is... Hab mir einiges erwartet aus der Kurve nach der Woche und bin echt enttäuscht.

      Da wird "OG du bist ein..." niedergetrommelt statt mitgeschrien und vom Vorsänger gibt's ein "Haltet die Fresse" beim Scheichlied.

      Es muss ned 90 Minuten Vereinspolitik sein. Anfeuern is natürlich das wichtigste. Aber völlige Enthaltung bzw. sogar verhindern mancher Gesänge is arg verwunderlich.

      Heut wärs m. E. wichtig gewesen... Auch in Punkto Solidarisierung mit den LfgR.

      Unsere Ultras san im Stadion nur stark gegen den DFB. Auf den MVs is des anders... Da geht's gegen OG und Hasan... Warum also diese Zurückhaltung im Stadion?

      Ich verstehs ned.
      Ich verstehe es auch nicht wirklich.
      Man könnte mit einem geschlossenen Protest in der Westkurve so viel gegen Hassan erreichen, aber irgendwie kommt da leider wenig.
      Gerade die Ultrabewegung lebt doch irgendwie von dem Gedanken "gegen Kommerz", "gegen den modernen Fußball" etc. aber die ML macht bei uns selber anscheinend eine Ausnahme.
      Ich bin wirklich ein großer Freund und Bewunderer der Jungs und Mädls, aber bei anderen Kurven würds da meiner Meinung nach ganz anders zugehen, wenn sie so jemanden wie den Ismaik und den OG an der Backe hätten.
    • BlueAnarcho wrote:

      Obwohl ich hier im LF die Ultras für gewöhnlich immer in Schutz nehme, kann ich die merkwürdige Zurückhaltung in Sachen Vereinspolitik in der Kurve mittlerweile sachlich nicht mehr nachvollziehen. Da prasselt ein mediales Trommelfeuer von der KGaA, GF, dem Saki, der Boulevard-Presse und dem Uhrensohn auf das aktuelle Präsidiums des e.V. herab, und die aktive Fanszene tut so, als ob dies sie nicht wirklich tangiert.
      Nur wenn die GF gegen sie selbst vorgeht (Pyro-Problematik, Materialverbot), reagiert die aktive Fanszene angemessen. Aber, liebe ML: es gibt einen Zusammenhang zwischen der Repression gegen euch und dem Vorgehen beispielsweise gegen die LfgR. Die Vertreter, oder besser: bezahlten Funktionäre der KGaA wollen in allen Belangen bestimmen, wo es lang geht. Sie positionieren sich eindeutig pro-HAM und gehen dabei ein Bündnis mit AbuDhabi24 ein. Sie schießen gegen kritische Geister wie die LfgR, aber wollen auch festlegen was in der Kurve passiert. Sie wollen diesen verbandskonformen Fußball, diesen Kommerz-Fußball und den Erfolgsfußball, egal zu welchem Preis.
      Sie - die KGaA-Funktionäre - sind gnadenlos einseitig, aber die ML wollen ausgewogen bleiben? Das wird nicht funktionieren.
      !!!
      1860 - back in town :-)
    • putzbrunner löwe wrote:

      Warum dürfen die Ultras nicht ihre Haltung dazu haben?
      Ich singe das Scheichlied auch nicht und pfeife auch nicht.
      Mein großer Sohn ist klar gegen HI und mein bester Spezl ist klar für Ihn.
      Ich persönlich kann weder dem einen noch dem anderen Gesellschafter vertrauen.
      Wir haben eine Demokratie, ist doch gut.
      Der e.V. ist nicht nur ein Gesellschafter. Der e.V. ist Sechzig. Der e.V. sind wir!!
      Stell Dir mal vor, diesen „Gesellschafter“ würde es nicht mehr geben! Dann ist 1860 alleine in der Hand einer Person und seiner dubiosen Berater. Nix mit Mitbestimmung, nix mit Mitgliedschaft und Demokratie. Wenn er will kann der dann die Farben und das Logo ändern. Das ist bei so vielen Vereinen schon passiert. Das müssten doch auch die ML wissen. In dieser Frage kann man sich nicht einfach nicht positionieren. Wenn man das tut, dann braucht man sich nicht beschweren wenn es zu spät ist.
      1860 - back in town :-)
    • Also lasst doch mal die Jungs und Mädels in Ruhe. Und vertraut denen. Der Abstiegskampf hat nun mal Vorrang. Und positioniert haben sie sich auch schon öfters. Vielleicht sehen sie es wie ich gerade: die "andere" Seite hat doch nichts, keine Macht. Die Truppen sind auf "unserer" Seite. Klar hat die KGaA eine Offensive gestartet, mit Saki, dem BlOG und wer sonst noch mitmacht. Aber die LFgR haben mit der T-Shirt-Aktion gut geantwortet!
      Das sind doch nur Papiertiger die große mediale Wellen fabrizieren mit nix dahinter.
      Wir dagegen gehen schön brav auf die MV und bestätigen den bisher äußerst erfolgreichen Kurs. Vielleicht denken die ML in der Mehrheit genauso.
      Die angebliche Spaltung weiter zu vertiefen ist doch das Geschäft derer die nix zu sagen haben. Darauf sollten wir nicht reinfallen.
      Aufpassen würde ich nur wenn Trainer und Mannschaft weiter instrumentalisiert werden würden. Dahingehend fand ich das Interview mit Gorenzel schon um eine Spur reflektierter. Ein Anfang. Immerhin.
      Deswegen denke ich die T-Shirt-Aktion reicht fürs erste. Lassen wir uns nicht weiter verunsichern.
      Und wenn wieder nötig wird sicherlich auch unsere Kurve mitmachen.
    • Ich bin bitter enttäuscht von der Szene und auch richtiggehend immer noch grantig, dass keinerlei Unterstützung für die Lfgr und den Protest gegen Hasan kommt. Elitäre arrogante Arschkriecher! Ich habe mich gestern dann auch geweigert, ihren support mit zu tragen, und bin mit verschränkten Armen im Block gestanden. Für mich hat sich die ML gestern mehr als eindeutig positioniert und das nicht auf unserer Seite. Wenn ich da an die Jungs in Hannover denke, geht mir ein Herz auf. Leider ist unsere Szene ein Haufen Heuchler!
    • Torque wrote:

      Ich bin bitter enttäuscht von der Szene und auch richtiggehend immer noch grantig, dass keinerlei Unterstützung für die Lfgr und den Protest gegen Hasan kommt. Elitäre arrogante Arschkriecher! Ich habe mich gestern dann auch geweigert, ihren support mit zu tragen, und bin mit verschränkten Armen im Block gestanden. Für mich hat sich die ML gestern mehr als eindeutig positioniert und das nicht auf unserer Seite. Wenn ich da an die Jungs in Hannover denke, geht mir ein Herz auf. Leider ist unsere Szene ein Haufen Heuchler!
      Ja, vielleicht sollten wir mal Hannover anschauen. Die haben klar Position bezogen und scheinen sich durchzusetzen ...
      Die verstecken sich auch nicht hinter "auf das sportliche konzentrieren" ....
    • Torque wrote:

      Ich bin bitter enttäuscht von der Szene und auch richtiggehend immer noch grantig, dass keinerlei Unterstützung für die Lfgr und den Protest gegen Hasan kommt. Elitäre arrogante Arschkriecher! Ich habe mich gestern dann auch geweigert, ihren support mit zu tragen, und bin mit verschränkten Armen im Block gestanden. Für mich hat sich die ML gestern mehr als eindeutig positioniert und das nicht auf unserer Seite. Wenn ich da an die Jungs in Hannover denke, geht mir ein Herz auf. Leider ist unsere Szene ein Haufen Heuchler!
      lol.
      An der Grünwalder Straße daheim! Sechzig München muss es sein!
    • New

      "Ich kann zumindest den Sinn der Steigerung von Protesten gegen Ismaik nicht erkennen.
      Der Verein will eher kein neues Geld von der HAM und diese will derzeit auch kein neues Geld gewähren.
      Damit schaut es doch im Vergleich zu manchen früheren Zeiten relativ ruhig aus."

      Auf diese Zeilen aus meinem Beitrag von gestern habe ich bisher leider keinen konkret darauf eingehenden Beitrag gefunden.
      Vielleicht kann mich da ja jemand insbesondere zum ersten Satz aufklären?
      In memoriam Torsten Fröhling, den nach Bierofka ansprechendsten Löwentrainer der letzten Jahre.
    • New

      Wolf wrote:



      Der Verein will eher kein neues Geld von der HAM... manchen früheren Zeiten relativ ruhig aus."
      Was derzeit sehr in Gefahr ist, und im Moment empfinde ich die Situation dank der propagandamaschinerie von OG, Saki und Gorenzel als so unruhig wie in fast 8 Jahren noch nicht.
      FREIHEIT FÜR 60 UND NACH GIESING ZURÜCK!
      60 IST DER GEILSTE CLUB DER WELT! OHNE HASAN!
    • New

      BlueMav wrote:

      Wolf wrote:

      Der Verein will eher kein neues Geld von der HAM... manchen früheren Zeiten relativ ruhig aus."
      Was derzeit sehr in Gefahr ist, und im Moment empfinde ich die Situation dank der propagandamaschinerie von OG, Saki und Gorenzel als so unruhig wie in fast 8 Jahren noch nicht.
      Bei den drei genannten Personen möchte ich Dir in abgestufter Form kaum widersprechen, wobei ich bei letzterem eher den Eindruck habe, dass es ihm lediglich um mehr verfügbares Geld geht, was ja von der HAM bisher auch nicht angeboten wurde.
      Natürlich ist denkbar, dass die Person Ismaik eventuell sogar bei allen dreien alle Fäden im Hintergrund zieht, absolut sicher bin ich mir da aber nicht.
      Und solange das so ist, wäre es mir viel lieber, sich deutlich für etwas, nämlich den geplanten Kurs ohne neu aufzunehmende Verbindlichkeiten, einzusetzen, auch wenn das für manche, eher jüngere, nicht so spektakulär wäre als ein "dagegen".
      In memoriam Torsten Fröhling, den nach Bierofka ansprechendsten Löwentrainer der letzten Jahre.
    • New

      Jeder der denkt, dass die ML nicht klar gegen das Ismaik-Engagement ist, dem empfehle ich den Brunnenmiller, seines Zeichens Sprachrohr der Fanszene, zu lesen, dann dürfte das soweit geklärt sein. Außerdem wurde bei den letzten Auswärtsspielen sehr laut und geschlossen über lange Zeit das Lied getragen und auch angestimmt.

      Dass gestern das Lied nicht mitgesungen wurde, liegt einzig an der der gestern begonnenen Kampagne "Sechzig im Sechzger" ( sechzig-im-sechzger.de/ ).
      Man wollte wahrscheinlich schlicht eine positive Grundstimmung aller Pro-Giesing Löwen schaffen und diese in den Mittelpunkt stellen.
      ' wenn Giesing bebt und Sechzge lebt'
    • New

      Wolf wrote:

      "Ich kann zumindest den Sinn der Steigerung von Protesten gegen Ismaik nicht erkennen.
      Der Verein will eher kein neues Geld von der HAM und diese will derzeit auch kein neues Geld gewähren.
      Damit schaut es doch im Vergleich zu manchen früheren Zeiten relativ ruhig aus."

      Auf diese Zeilen aus meinem Beitrag von gestern habe ich bisher leider keinen konkret darauf eingehenden Beitrag gefunden.
      Vielleicht kann mich da ja jemand insbesondere zum ersten Satz aufklären?
      Die Aussagen diesbezüglich sind ja auch widersprüchlich. Es gibt da einerseits die Behauptung Herr Ismaik gibt gar nichts mehr, andererseits fabulierte Stimoniaris in der AZ erst kürzlich von weiterer Unterstützung

      Saki Stiomoniaris wrote:

      Hasan und ich stehen dazu: Wir wollen Bierofkas Wünsche erfüllen. Aber ich denke, es ist nachvollziehbar, dass das zu unseren Bedingungen passiert. Und damit sind keine Forderungen unsererseits gemeint, wie immer kolportiert wird.
      Aber da wir ja im Fanszene Thread sind. Unsere Kurve hat vielleicht mit der Vereinspoliik weitgehend nichts am Hut. Nimmt man die max. 200-300 Fans aus der aktiven Fanszene welche auch auf den Mitgliederversammlungen in Erscheinung treten so ist das verglichen mit der ganzen Kurve ein relativ kleiner Anteil. Was jetzt nicht als Kritik rüberkommen soll.
      Ein Verein gehört nicht einem Menschen. Der Verein gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren.
      Christian Streich in einem Kicker Interview am 16.04.2015
    • New

      MacMuc wrote:

      putzbrunner löwe wrote:

      Warum dürfen die Ultras nicht ihre Haltung dazu haben?
      Ich singe das Scheichlied auch nicht und pfeife auch nicht.
      Mein großer Sohn ist klar gegen HI und mein bester Spezl ist klar für Ihn.
      Ich persönlich kann weder dem einen noch dem anderen Gesellschafter vertrauen.
      Wir haben eine Demokratie, ist doch gut.
      Der e.V. ist nicht nur ein Gesellschafter. Der e.V. ist Sechzig. Der e.V. sind wir!!Stell Dir mal vor, diesen „Gesellschafter“ würde es nicht mehr geben! Dann ist 1860 alleine in der Hand einer Person und seiner dubiosen Berater. Nix mit Mitbestimmung, nix mit Mitgliedschaft und Demokratie. Wenn er will kann der dann die Farben und das Logo ändern. Das ist bei so vielen Vereinen schon passiert. Das müssten doch auch die ML wissen. In dieser Frage kann man sich nicht einfach nicht positionieren. Wenn man das tut, dann braucht man sich nicht beschweren wenn es zu spät ist.
      Da hast du sicherlich recht,allerdings ist die Mitbestimmung im e.V. für mich auch eher dubios.
    • New

      putzbrunner löwe wrote:

      Torque wrote:

      Die KgaA-Verantwortlichen positionieren sich mehr und mehr auf Seiten Hasans, die mediale Berichterstattung dreht sich auch langsam in diese Richtung, von daher ist ein gesteigerter Protest gegen Ismaik erforderlich, um einen "Umsturz" zu verhindern.
      Der Umsturz war bereits vor einigen Jahren, als auch ich aus dem Verein ausgetreten bin.
      Robert Reisinger rechtfertigt doch einen Wiedereintritt, oder nicht?
    • New

      Torque wrote:

      putzbrunner löwe wrote:

      Torque wrote:

      Die KgaA-Verantwortlichen positionieren sich mehr und mehr auf Seiten Hasans, die mediale Berichterstattung dreht sich auch langsam in diese Richtung, von daher ist ein gesteigerter Protest gegen Ismaik erforderlich, um einen "Umsturz" zu verhindern.
      Der Umsturz war bereits vor einigen Jahren, als auch ich aus dem Verein ausgetreten bin.
      Robert Reisinger rechtfertigt doch einen Wiedereintritt, oder nicht?
      Das Thema hab ich gestern mit meinem Sohn besprochen und bin mir bei Reisinger auch nicht wirklich sicher. Für mich gibt es noch keine Lösungen in den vielen Problembereichen (Stadion,Trainingsgelände,Jugend).Ob es mehr oder weniger Geld gibt ist für mich nicht entscheidend, da man auch mit wenig Geld gute Spieler finden kann.
      Aber davon unabhängig kauf ich mir wieder meine DK.