Toto-Pokal 18/19

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • richtigblau wrote:

      Langsam aber sicher dreht sich der Wind!
      60 war noch nie so kaputt wie heute und damit meine ich nicht nur die Niederlagenserie und genau dafür müssen die Verantwortlichen nun zur Rechenschaft gezogen werden.
      Heute in Aschaffenburg hat sich ein Gerücht, über 6 Punkte Abzug nä.Saison rumgesprochen-wenn das auch noch stimmt, wird es eine sehr interessant MV für ein paar Personen.
      Ich bin nicht mehr wütend, sondern nur noch traurig!
      Darf ma Fragen wohin sich der Wind denn dreht?
      Es gibt seit Jahren nur eine Windrichtung. Und der Wind ist der Schuldenberg.
      Da kann man sich mit erhobenem Haupt dagegen stellen und überlegen, wie man den Sturm überlebt bis er abklingt, oder man fliegt mit, hebt ab und zerschellt.
      Wir sind nach einigen unsanften Landungen schon zerbeult. Es ist jetzt einfach mal an der Zeit stehenzubleiben. Das wissen die Meisten auch. Geduld ist der Schlüssel.

      Löwengrüsse
    • Oh mei. Ich komm eben von Ascheberch heim und ärgere mich maßlos. Es war einfach ein Fehler "ohne 4" dorthin zu fahren, wobei ein Böhnlein heute aber ein gutes Spiel gemacht hat. Im Sturm sind wir aber einfach ein Witz.
      Mein Verein für alle Zeit, wird 1860 sein!
    • Löweninsel wrote:

      Tower wrote:

      wmpurple wrote:

      helli66 wrote:

      Anstatt auf die Mannschaft und den Trainer einzuprügeln sollte man den Löwen den Rücken stärken, wir brauchen noch mindestens einen Punkt.
      wie kann man diesen Lappen noch den Rücken stärken wollen?! Ernsthaft: die haben jeden Kredit verspielt. Du kannst ja wieder rausgehen gegen Köln und den Versagern zujubeln. Merkst net dass du mittlerweile fast der einzige bist, der so denkt? Das ganze Forum ist seit spätestens heute komplett bedient. Mir persönlich ist es auch egal ob die absteigen oder drin bleiben. Seit Braunschweig eine einzige Frechheit, und da haben wir glatt noch vom 4. Platz geträumt, wir Trotteln. In Zwickau geht die Verarsche weiter - soviel ist sicher. Biero taugt nicht für profifussball, muss man leider eingestehen.Was soll's, ist bloss scheiss Fussball.
      Nein, er ist nicht der Einzige!Ich bin enttäuscht und frustriert. Aber es bringt nichts, auf die Mannschaft einzuschlagen. Es sind die selbe Spieler, die im letzten Jahr den Aufstieg geschafft haben und vioele tolle Spiele in dieser Sason geliefert haben. Sie stehen für dire Löwen auf dem Feld und sollten daher unterstützt werden. Ich bin niemand, der nur hingeht, wenn sie gewinnen und ich bin bereit, das meine zu leisten.

      Man kann die Mannschaft kritisieren, aber die Unterstützung verwehren .... das kommt für mich nicht in Frage!
      Mei Sechzger halt. Ich nenns mal das “Löwenparadox”:Einerseits sehnen sich alle nach “echtem Fußball” und schimpfen auf den Kommerz und das große Geld immer mit dem Finger auf den ungeliebten Nachbarn zeigend und sich im eigenen so lebensechten Leid suhlend.
      Auf der anderen Seite sitzt der kleine Mr Hyde, der bei jeder lebensechten Situation (schlechte Phasen) sofort den Mephisto herbeiruft und alles kurz und klein redet. Die Erwartungshaltung eines echten Bayernfans.
      Freilich müssen wir dieses Jahr den Landespokalb gwinna und mindestens 5. In der Liga. Mia san Sechzge. Wer is scho Aschaffenbergingen oder Rostock oder Lautern?

      Ich bin auch angefressen nach so einer Darbietung, aber a Busserl mehr Demut und Bescheidenheit nach 2017 würde dem Löwen derzeit nicht schaden.

      Mannschaft anfeuern und in 3 Wochen den Klassenerhalt feiern. Des mach I jedenfois.

      Jompi1860 wrote:

      Hrvatska Lav wrote:

      Der Fisch stinkt immer vom Kopf her!

      Ich glaube, dass sich das äußerst angespannte Verhältnis Reisinger / Bierofka so langsam auf die Laune und des Trainers niederschlägt. Wir sind alle nur Menschen und brauchen ein Mindestmaß an Wertschätzung und keine Abwertungen, auch Daniel Bierofka. Von einem grantigen Trainer kann kein positiver Spirit auf die Mannschaft übergehen. Auch wenn es hier einen Aufschrei geben wird, meine Meinung ist: RR!!! Reisinger raus!!!
      Dafür sehe ich keinerlei Grund. Das Präsidium hat für die neue Saison eine klare Devise ausgegeben.
      Für einen Trainer gibt es in dieser Situation zwei Möglichkeiten:

      Entweder, ich nehme die Herausforderung an. Dass er das kann, hat er zumindest eine Liga tiefer letztes Jahr bewiesen.

      Oder ich nehme meinen Hut und sage, dass ich unter den Vorgaben nicht arbeiten möchte.

      Beides völlig legitim.

      Was aber nicht geht ist zu bleiben und sich dann über die schwierigen Rahmenbedingungen zu beschweren (gilt für Gorenzel noch mehr als für Bierofka).

      Der Auftrag an die sportliche Führung ist klar: Nächste Saison mit wenig Geld eine Mannschaft formen, die den Klassenerhalt in der Dritten Liga schaffen kann (vorausgesetzt, wir steigen dieses Jahr nicht noch ab). Bierofka muss sich jetzt dann mal klar positionieren, ob er Bock darauf hat und ob er sich es zutraut, den Weg so mitzugehen oder nicht.
      Ja stimmt, hast eigentlich Recht, ist ernst gemeint. Das ist die professionelle Sichtweise.
      Aber er muss halt mit dem was gerade los ist, auch noch die restlichen Spiele irgendwie gestalten. Und bei aller Professionalität menschelt jeder, auch der Bierofka.
      Ich will jetzt dem Reisinger nicht zu nahe treten, aber ich finde, er hat schon ein Politikerverhalten (abducken, aussitzen, schweigen) drauf, das würde mich als emotionaler sportlicher Leiter auch aufregen. Weiterhin bin ich mir auch nicht im Klaren, welche herausragenden Kompetenzen er haben soll, seine sozialen Kompetenzen sind es wohl nicht.
      Ich weiß auch gar nicht, was der RR damit erreichen will. "Nicht in JEDE Kamera sprechen" ist ok, aber in KEINE sprechen ist nicht ok. Komischer Vogel irgendwo.
    • Löweninsel wrote:

      richtigblau wrote:

      Langsam aber sicher dreht sich der Wind!
      60 war noch nie so kaputt wie heute und damit meine ich nicht nur die Niederlagenserie und genau dafür müssen die Verantwortlichen nun zur Rechenschaft gezogen werden.
      Heute in Aschaffenburg hat sich ein Gerücht, über 6 Punkte Abzug nä.Saison rumgesprochen-wenn das auch noch stimmt, wird es eine sehr interessant MV für ein paar Personen.
      Ich bin nicht mehr wütend, sondern nur noch traurig!
      Darf ma Fragen wohin sich der Wind denn dreht?Es gibt seit Jahren nur eine Windrichtung. Und der Wind ist der Schuldenberg.
      Da kann man sich mit erhobenem Haupt dagegen stellen und überlegen, wie man den Sturm überlebt bis er abklingt, oder man fliegt mit, hebt ab und zerschellt.
      Wir sind nach einigen unsanften Landungen schon zerbeult. Es ist jetzt einfach mal an der Zeit stehenzubleiben. Das wissen die Meisten auch. Geduld ist der Schlüssel.

      Löwengrüsse
      Witzig ist auch, dass dem jetzigen Präsidium, das die alten Fehler eben nicht mehr immer und immer wieder wiederholen möchte, für unzählige, haarsträubende Fehlentscheidungen aus den (mindestens) letzten 20 Jahren ans Kreuz genagelt werden soll. Da frage ich mich schon, wie manche Menschen, ohne sich dabei zu schämen, einfach mal zwei Jahrzehnte ausblenden können, nur um (s)einen persönlichen Sündenbock abwatschen zu können.
    • da Schwarze wrote:

      Oh mei. Ich komm eben von Ascheberch heim und ärgere mich maßlos. Es war einfach ein Fehler "ohne 4" dorthin zu fahren, wobei ein Böhnlein heute aber ein gutes Spiel gemacht hat. Im Sturm sind wir aber einfach ein Witz.
      Über einen Witz kann man ja noch lachen ... by the way ... hatten wir überhaupt einen Sturm???
      Schwarzer Humor ist wie Essen. Hat halt nicht jeder.
    • Hravtska Lav, Deinen Eindruck kann ich schon nachvollziehen. Man ist es halt nicht gewohnt, wenn jemand so konsequent nicht das Rampenlicht sucht wie Reisinger. Und ja, in einer solchen Situation wünscht man sich natürlich ein paar klare Worte der Orientierung und der Aufmunterung. Die kommen derzeit weder vom Präsidenten noch von Ismaik.

      So, wie ich Reisinger kennengelernt habe, ist er ein außergewöhnlich konsequenter Mann, der seine Linie durchzieht, auch wenn der Druck extrem groß wird. Darum würde ich ihm Politikergehabe gerade nicht vorwerfen, eher das Gegenteil davon. Dies birgt natürlich Gefahren, insbesondere die der Orientierungslosigkeit in stürmischen, schwierigen Zeiten wie wir sie jetzt gerade erleben. Da würde auch ich mir etwas mehr “öffentliche Präsenz“ wünschen, denn Vertrauen aufzubauen, dauert lange, es zu zerstören, geht von einer Sekunde auf die andere.
    • Hrvatska Lav wrote:

      Der Fisch stinkt immer vom Kopf her!
      Ich glaube, dass sich das äußerst angespannte Verhältnis Reisinger / Bierofka so langsam auf die Laune und des Trainers niederschlägt. Wir sind alle nur Menschen und brauchen ein Mindestmaß an Wertschätzung und keine Abwertungen, auch Daniel Bierofka. Von einem grantigen Trainer kann kein positiver Spirit auf die Mannschaft übergehen. Auch wenn es hier einen Aufschrei geben wird, meine Meinung ist: RR!!! Reisinger raus!!!
      OG tauchte hier plötzlich auf, rotzte zwei Postings ins Forum, wurde abgewatscht und verschwand wieder.

      Im nächsten Moment tauchtest Du auf, bedienst Dich eines exotischen Namens, hast offenbar kein so angespanntes Verhältnis zur automatischen Rechtschreibkorrektur wie OG das hat, und machst Propaganda auf deutlich forumstauglicherem Niveau als OG das auf seinem Blog macht.

      Ein Schelm, wer böses dabei denkt....


      (Edith fragt sich gerade, ob die beiden Gestalten "richtigblau" und "lebleu" in diesem Kielwasser mit hier reingeschwappt kamen?)
      Schärfere Überprüfungen der Schiedsrichterteams! Jetzt!

      The post was edited 1 time, last by Sehlöwe ().

    • Ja passt schon, weißt Jompi, mein Hauptproblem ist halt dieses sich überhaupt nicht äußern, so etwas macht mich immer misstrauisch. Da hat er bei zwei BR-Heimspielen die beiden Geschäftsführer an die Mikros geschickt, ich finde das geht nicht, einmal muss er auch ran. Man kann ihm durch so ein Verhalten unterstellen, dass er keine Antworten auf die (evtl. unangenehmen) Fragen hat uvm. Ich persönlich habe ihn noch nicht kennengelernt. Vor etlichen Jahren kannte ich einen Jugendlichen, der bei ihm in der Spedition eine Ausbildung gemacht hat. Und ein Spezl von mir war mal sein Nachbar. Ich will jetzt nicht den Stab über RR brechen, aber komischer Vogel trifft schon das, was ich über ihn gehört habe.
    • Jompi1860 wrote:

      Löweninsel wrote:

      richtigblau wrote:

      Langsam aber sicher dreht sich der Wind!
      60 war noch nie so kaputt wie heute und damit meine ich nicht nur die Niederlagenserie und genau dafür müssen die Verantwortlichen nun zur Rechenschaft gezogen werden.
      Heute in Aschaffenburg hat sich ein Gerücht, über 6 Punkte Abzug nä.Saison rumgesprochen-wenn das auch noch stimmt, wird es eine sehr interessant MV für ein paar Personen.
      Ich bin nicht mehr wütend, sondern nur noch traurig!
      Darf ma Fragen wohin sich der Wind denn dreht?Es gibt seit Jahren nur eine Windrichtung. Und der Wind ist der Schuldenberg.Da kann man sich mit erhobenem Haupt dagegen stellen und überlegen, wie man den Sturm überlebt bis er abklingt, oder man fliegt mit, hebt ab und zerschellt.
      Wir sind nach einigen unsanften Landungen schon zerbeult. Es ist jetzt einfach mal an der Zeit stehenzubleiben. Das wissen die Meisten auch. Geduld ist der Schlüssel.

      Löwengrüsse
      Witzig ist auch, dass dem jetzigen Präsidium, das die alten Fehler eben nicht mehr immer und immer wieder wiederholen möchte, für unzählige, haarsträubende Fehlentscheidungen aus den (mindestens) letzten 20 Jahren ans Kreuz genagelt werden soll. Da frage ich mich schon, wie manche Menschen, ohne sich dabei zu schämen, einfach mal zwei Jahrzehnte ausblenden können, nur um (s)einen persönlichen Sündenbock abwatschen zu können.
      Mei und es geht ja gar nicht mal um einzelne Personen im Verein. Es geht darum, dass eine Firma, die de Facto pleite ist sich dafür entscheidet den schweren Gang zu gehen oder sich gehen lässt und abnippelt.
      Das hat für mich auch sehr viel mit Werteverständnis zu tun.
      Ehrlich arbeiten, ehrlich Wirtschaften und wenn man im Schlamm steckt krempelt man die Ärmel hoch. Wenn alle 20000 Mitglieder das Unterstützen, dann geht das auch- über mehrere Jahre hinweg allerdings.

      Schulden haben ist einfach Mist find ich - Andere anscheinend nicht. Um mehr oder Weniger gehts ja momentan essenziell gar nicht.

      Und nur weil jeder Andere Schulden hat, macht dies die Tatsache für mich keineswegs Salonfähig. Nach mir die Sintflut... so will ich meine Kinder nicht erziehen und so darf auch mein 60 nicht agieren.
    • Löweninsel wrote:

      Und nur weil jeder Andere Schulden hat, macht dies die Tatsache für mich keineswegs Salonfähig. Nach mir die Sintflut... so will ich meine Kinder nicht erziehen und so darf auch mein 60 nicht agieren.

      And now, the end is near
      And so I face the final curtain
      My friend, I'll say it clear
      I'll state my case, of which I'm certain
      I've lived a life that's full
      I've traveled each and every highway
      And more, much more than this
      I did the 1860 way
      Schwarzer Humor ist wie Essen. Hat halt nicht jeder.
    • Hey Sehlöwe, erst mal Danke für die Komplimente ;-)

      Ich will gerne auf freundlicher Augenhöhe mit euch auch meine Meinung mitteilen, auch wenn diese nicht immer konform ist mit der Meinung anderer Löwen, evtl. auch deiner.

      Propaganda ist dies deshalb noch lange nicht, v.a. hat dieses Wort einen sehr hässlichen Hintergrund.

      Im Übrigen heißt mein exotischer Name nichts anderes als Kroatischer Löwe.
    • el_che wrote:

      Löweninsel wrote:

      Und nur weil jeder Andere Schulden hat, macht dies die Tatsache für mich keineswegs Salonfähig. Nach mir die Sintflut... so will ich meine Kinder nicht erziehen und so darf auch mein 60 nicht agieren.
      And now, the end is near
      And so I face the final curtain
      My friend, I'll say it clear
      I'll state my case, of which I'm certain
      I've lived a life that's full
      I've traveled each and every highway
      And more, much more than this
      I did the 1860 way
      :)
      The 1860 way:
      A Highway to hell and a stairway to heaven
      Walk on, walk on with a Lion in your heart
      In the end nothing else matters.

      Guad Nacht
    • (Edith fragt sich gerade, ob die beiden Gestalten "richtigblau" und "lebleu" in diesem Kielwasser mit hier reingeschwappt kamen?)


      Sorry, das hatte ich übersehen. Erst mal liebe Grüße an Edith (ich übernehme das Wortspiel mal) und kann dir sagen, dass ich den Namen sehr nett finde. Meine Mutter heißt nämlich auch so, allerdings mit a am Ende (also Editha), das hört man ja nicht so häufig. Und ich kann sie beruhigen (also deine Edith, meiner ist`s ja wurscht), ich kenne die beiden nicht.
    • Hrvatska Lav wrote:

      Hey Sehlöwe, erst mal Danke für die Komplimente ;-)
      Gerngscheng.
      Vielleicht tu ich Dir ja Unrecht, aber mich hats bereits bei Deinem ersten Posting gerissen.
      Und jetzt nach Deinem "Der Fisch stinkt immer vom Kopf her"-Text muß ich das dringend äußern.
      Wenn ich OG wäre, würde ich nämlich genau so etwas machen.
      Schärfere Überprüfungen der Schiedsrichterteams! Jetzt!
    • Ach Mensch und warum man gleich mit dem OG in Verbindung gebracht wird (geht ja nicht nur mir so), nur weil man eine (andere) Meinung äußert, ergo Kritik übt, erschließt sich mir nicht. Soll aber auch nicht mein Problem sein. Ich kann nur sagen, ich kenne den Herrn nicht, will ihn auch nicht kennenlernen und überhaupt sind mir Internetfuzzis (Blogger u.ä.) eh suspekt. Ich hoffe ich habe ihn damit jetzt nicht beleidigt, nicht dass es Proteste gibt deswegen.
    • Als ich nach dem Spiel aus dem Stadion bin, habe ich mir so gedacht, es war eigentlich ein schöner Tag. Meine Frau und ich sind schon vormittags nach Aschaffenburg gefahren, sind gemütlich durch die Stadt gebummelt, haben uns ein bisschen Kultur gegeben (die Stiftsbasilika ist echt sehenswert) und haben gut gegessen. Warum nur haben wir den Tag damit versaut, dass wir ja unbedingt noch dieses Scheißspiel anschauen mussten. Da dachte ich, schlimmer geht's nicht. Und dann habe ich jetzt daheim in München angefangen im lf zu lesen, und scheiße ja, es geht doch noch schlimmer.
      not my sportlicher Leiter

      Sektion Gutmensch
      Team schwäbische Hausfrau

      The post was edited 1 time, last by Xanderl ().

    • Sorry!

      Nochmal ganz deutlich:

      ICH HABE NICHTS MIT OG ZUM TUN, ICH KENNE IHN NICHT UND WILL AUCH NICHTS MIT IHM ZUM TUN HABEN!!!

      Aber es gibt noch mehr Löwen, die mit dem aktuellen Präsidium und dessen Kurs nicht einverstanden sind. Und dazu gehöre ich!

      Ich bin Mitglied seit 25 Jahren, Löwe seit 40 Jahren und habe MEINE Meinung. Ich höre mir die eure auch an, kein Ding. Aber es wäre cool, wenn ihr meine auch zumindest lest. Mehr ist es ja nicht.