Pyro-Diskussion

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Detlev schrieb:

      Muß ich mir als verheirateter Mann mit 65 Jahren mit zwei erwachsenen Kindern und fünfzig Jähriger Stadion Erfahrung von jemanden der mir völlig unbekannt ist, und oft nur ein Drittel so alt ist wie ich -VORSCHREIBEN LASSEN- wann! ich meine MILBERTSHOFEN Fahne aufhängen darf ?Ihr könnt ja gerne eure! Antwort darauf geben. Ist eure Sache-mir aber völlig wurscht!
      Ihr könnt mir gerne eure Argumente näher bringen, lese sie auch, bzw. höre mir diese an.
      Aber, wie ich Fußball anschaue, bzw. allgemein sehe das müsst ihr schon mir überlassen. Auch wenn ich eurer Meinung nach fünfzig Jahre zu blöd war um den Fußball zu verstehen und jetzt erst richtig durch die Kurve (Ultras) aufgeklärt werde (werden muss).
      Da gehe ich sehr damit konform mit den Worten des Präsidenten und ehem. Manager Uli Hoe. zu seinen damaligen "Ultras" der Kurve.
      Was glaubt ihr denn wer ihr seit ?
      Nein, musst du nicht. Hättest halt deine Fahne aufgehängt.

      Beitrag von Detlev ()

      Dieser Beitrag wurde vom Autor aus folgendem Grund gelöscht: Kein Themenbezug Keine Foren-Relevanz ().
    • Obwohl ich grundsätzlich Pro Pyro und Pro Ultras eingestellt bin, wenn man wirklich Fanclubs am Aufhängen der Zaunfahnen gehindert hat, finde ich das höchst verwerflich und stellt fast schon ein faschistoides Mittel der Gewalt dar. Ich wunderte mich schon, dass GAR KEINE Zaunfahnen hingen, schließlich gibt es doch auch zahlreiche ARGE-Fanclubs in der West, die sich eher nicht mit den ML solidarisieren würden.
    • Detlev schrieb:

      Muß ich mir als verheirateter Mann mit 65 Jahren mit zwei erwachsenen Kindern und fünfzig Jähriger Stadion Erfahrung von jemanden der mir völlig unbekannt ist, und oft nur ein Drittel so alt ist wie ich -VORSCHREIBEN LASSEN- wann! ich meine MILBERTSHOFEN Fahne aufhängen darf ?Ihr könnt ja gerne eure! Antwort darauf geben. Ist eure Sache-mir aber völlig wurscht!
      Ihr könnt mir gerne eure Argumente näher bringen, lese sie auch, bzw. höre mir diese an.
      Aber, wie ich Fußball anschaue, bzw. allgemein sehe das müsst ihr schon mir überlassen. Auch wenn ich eurer Meinung nach fünfzig Jahre zu blöd war um den Fußball zu verstehen und jetzt erst richtig durch die Kurve (Ultras) aufgeklärt werde (werden muss).
      Da gehe ich sehr damit konform mit den Worten des Präsidenten und ehem. Manager Uli Hoe. zu seinen damaligen "Ultras" der Kurve.
      Was glaubt ihr denn wer ihr seit ?
      Nein, wir müssen beim Thema Fankultur, Pyroshow und Kurvenbild nicht gemeinsamer Meinung sein - und sind es auch nicht.
      Aber den Uhrensohn, Steuerbetrüger und narzisstischen Bonzenfunktionär als positives Beispiel in einem Löwenforum anzupreisen geht entschieden zu weit!
      Siamo tutti antifascisti

      Beitrag von Detlev ()

      Dieser Beitrag wurde vom Autor aus folgendem Grund gelöscht: Kein Themenbezug Keine Foren-Relevanz ().

      Beitrag von Detlev ()

      Dieser Beitrag wurde vom Autor aus folgendem Grund gelöscht: Kein Themenbezug Keine Foren-Relevanz ().

      Beitrag von Detlev ()

      Dieser Beitrag wurde vom Autor aus folgendem Grund gelöscht: Kein Themenbezug Keine Foren-Relevanz ().
    • jetz beruhig dich erst mal.
      Hier und im Stadion gibt es kein allg. IHR.
      ihr, das sind viele unterschiedliche Leute und mit abweichenden Meinungen. Das vorweg.

      Erst mal wurde zu Solidarität in einer Sache aufgerufen. Dem Wunsch kann man aus gründen entsprechen. Wolltest du halt nicht. Ok. Ist in Ordnung. Dann häng doch deine Fahne auf. Hast du ja dann auch gemacht.

      Wenn Leute dich ansprechen und nachfragen, warum du nicht mitmachen willst bei der Aktion und mit dir das Gespräch suchen und dich evtl sogar mit Argumenten bitten vielleicht heute mal ausnahmsweise nicht die fahne aufzuhängen, finde ich das auch ok. Vielleicht entwickelst du ja durch die Diskussion Verständnis für Ihre Position. Sie werben für ihre Aktion. Das geht doch in Ordnung.

      Jetzt Kommt es natürlicj ganz drauf wie das ganze abgelaufen ist . ;)
      blöd anmachen, beschimpfen oder unter Druck setzen lassen, musst du dich natürlich nicht. Ist immer noch freiwillig ob du dich solidarisieren willst. Wenn dem so war, kann ich deinen Unmut nachempfinden.
      Aber so wie du dich hier nach Tagen immer noch aufregst und auf deinem recht beharrst, kann ich mir vorstellen das du auch nicht gerade deeskalitv warst in der Situation. Aber das ist jetzt natürlich eine Unterstellung von mir. Sorry dafür.
    • schnittervonjitter schrieb:

      jetz beruhig dich erst mal.
      Hier und im Stadion gibt es kein allg. IHR.
      ihr, das sind viele unterschiedliche Leute und mit abweichenden Meinungen. Das vorweg.

      Erst mal wurde zu Solidarität in einer Sache aufgerufen. Dem Wunsch kann man aus gründen entsprechen. Wolltest du halt nicht. Ok. Ist in Ordnung. Dann häng doch deine Fahne auf. Hast du ja dann auch gemacht.

      Wenn Leute dich ansprechen und nachfragen, warum du nicht mitmachen willst bei der Aktion und mit dir das Gespräch suchen und dich evtl sogar mit Argumenten bitten vielleicht heute mal ausnahmsweise nicht die fahne aufzuhängen, finde ich das auch ok. Vielleicht entwickelst du ja durch die Diskussion Verständnis für Ihre Position. Sie werben für ihre Aktion. Das geht doch in Ordnung.

      Jetzt Kommt es natürlicj ganz drauf wie das ganze abgelaufen ist . ;)
      blöd anmachen, beschimpfen oder unter Druck setzen lassen, musst du dich natürlich nicht. Ist immer noch freiwillig ob du dich solidarisieren willst. Wenn dem so war, kann ich deinen Unmut nachempfinden.
      Aber so wie du dich hier nach Tagen immer noch aufregst und auf deinem recht beharrst, kann ich mir vorstellen das du auch nicht gerade deeskalitv warst in der Situation. Aber das ist jetzt natürlich eine Unterstellung von mir. Sorry dafür.
      Deine Äußerungen unterstützte ich.
      1996 - in den Farben weiß und blau!
    • @Pyro: Kommentar/Kolumne v. Ben Redelings
      (c) n-tv.de v. 12.03.2019

      OT: "In Bochum gab es dieses kontrollierte Abfackeln in den 90er-Jahren bereits einmal. Und es war jedes Mal eine wunderbare Einstimmung auf das folgende Spiel. Besonders natürlich an den Freitagabenden im grünlichen Lichtschimmer der Flutlichtmasten des Ruhrstadions."

      @kaltpyro - eine mögliche alternative.
      Out beyond ideas of wrongdoing and rightdoing, there is a field.
      I’ll meet you there.
      (Dschalāl ad-Dīn Muhammad ar-Rūmī )

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Revierloewe ()

    • friedhofstribüne schrieb:

      Nein, musst du nicht. Hättest halt deine Fahne aufgehängt.
      Das mit den Zaunfahnen hatte mich auch gestört, die gehören einfach dazu.
      Wir hatten eigentlich vor unsere Zaunfahne trotzdem auzufhängen, sind aber wegen Verkehrsstau
      auf den letzten Drücker angekommen.
      Deshalb haben wir es gar nicht mitbekommen dass bereits aufgehängte Zaunfahnen wieder abgehängt wurden.
      Mit Schwierigkeiten und Widerständen bei der Montage hatten wir sowieso gerechnet.
      "Dann hättest halt deine Zaunfahne aufgehängt" Toller Vorschlag, aber scheinbar nicht möglich.

      Mir persönlich ist eine Westkurve voller Zaunfahnen wichtiger als der Pyrodreck und der überflüssige und unnötige Gesang über Hurensöhne.
      Freiheit für den TSV 1860 München
    • Revierloewe schrieb:

      @Pyro: Kommentar/Kolumne v. Ben Redelings
      (c) n-tv.de v. 12.03.2019

      OT: "In Bochum gab es dieses kontrollierte Abfackeln in den 90er-Jahren bereits einmal. Und es war jedes Mal eine wunderbare Einstimmung auf das folgende Spiel. Besonders natürlich an den Freitagabenden im grünlichen Lichtschimmer der Flutlichtmasten des Ruhrstadions."

      @kaltpyro - eine mögliche alternative.

      Guter Kommentar, wie ich finde!

      OT: "Denn wenn Menschen sich über das Spiel erheben, dann werden sie niemals gewinnen. Und dann hatten sie auch nie lautere Absichten."
      Wo Mainstream zum Kult wird, wird Widerstand zur Pflicht!