Firmen- und Fördermitgliedschaft

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Firmen- und Fördermitgliedschaft

      Nachdem das Thema jahrelang stiefmütterlich behandelt wurde, kommt seit ein paar Wochen Schwung in diese Fördermöglichkeit. Zwei Fanclubs sind beigetreten und 14 Firmen kamen in dieser Saison dazu.


      tsv1860.org/mitgliedschaft/

      Firmenmitgliedschaft

      Es gibt verschiedene Arten als Löwe den TSV 1860 zu unterstützen. Wer die engagierte Nachwuchsarbeit im Verein als Einzelperson finanziell regelmäßig unterstützen möchte, für den bietet sich eine Fördermitgliedschaft an. Durch den höheren finanziellen Beitrag der Fördermitglieder wird die sportliche Ausbildung für Jugendliche beim TSV 1860 nachhaltig gestärkt. Dabei werden die Beiträge der Fördermitglieder nicht pauschal verwendet, sondern kommen direkt der jeweils gewählten Abteilung zugute.
      Firmenmitglieder genießen neben den Vorteilen, die jedes Löwenmitglied hat, wie z.B. Rabatte im Fanshop oder bei Partnern von uns, noch viele weitere. So gibt es beispielsweise Vergünstigungen bei Werbebanden in der AHD-Kleinfeld-Arena auf dem Trainingsgelände, das Firmenlogo wird bei unseren Firmenmitgliedern auf der Internetseite abgebildet und zur jeweiligen Homepage verlinkt, Neumitglieder werden im Newsletter genannt und das Firmenlogo erscheint in jedem Vereinsmagazin auf der Seite der Firmenmitglieder.
      Firmenmitglieder

      Fördermitgliedschaft

      Mittels der Fördermitgliedschaft werden die gewünschten Abteilungen ebenfalls durch einen höheren finanziellen Beitrag direkt unterstützt. Seit 2016 wird diese Form der Mitgliedschaft nicht mehr angeboten, die Abteilungen profitieren aber weiterhin von den bestehenden Fördermitgliedschaften.
      Fördermitglieder
    • Ich kapier das nicht. Auch wenn ich die Texte 2x lese.

      Haben wir tatsächlich nur so wenig Fördermitgliefer? Dafür dann aber ein ernstes Hoch! Auf die Arge.

      Was kostet do eine Firmenmitgliedschaft? Anzahl Mitglieder x Jahresbeitrag? Was bedeutet das für die einzelnen Fanclub-Mitglieder? Müssen die nochmal Ymitglied sein, Stimmrecht usw

      Heut is spät, aber mir fallen nur Fragen und keine Antworten ein.
    • St.Agostino schrieb:

      Ich kapier das nicht. Auch wenn ich die Texte 2x lese.

      Haben wir tatsächlich nur so wenig Fördermitgliefer? Dafür dann aber ein ernstes Hoch! Auf die Arge.

      Was kostet do eine Firmenmitgliedschaft? Anzahl Mitglieder x Jahresbeitrag? Was bedeutet das für die einzelnen Fanclub-Mitglieder? Müssen die nochmal Ymitglied sein, Stimmrecht usw

      Heut is spät, aber mir fallen nur Fragen und keine Antworten ein.

      Gemäß der Satzung gibt es die Möglichkeit einer außerordentlichen Mitgliedschaft für juristische Personen. Juristische Personen sind Personenvereinigungen mit gesetzlich anerkannter Rechtsfähigkeit. Ihnen stehen die natürliche Personen, also Einzelpersonen entgegen. Hierfür gilt die Satzung II 5.1.2 aus dem Jahr 2015. Die übrigens hoffentlich bald aktualisiert werden kann, denn es fehlen zahlreiche satzungsrelevante Entscheidungen der Mitgliederversammlung. Wäre schön, wenn Herr Kirmaier nicht immer die Satzungen blockieren würde. Aber anderes Thema.

      Die Mitgliedschaft für juristische Personen wurde auf 500 Euro festelegt. Fanclubs waren dabei nie geplant. Vielmehr hatte man eben Firmenmitgliedschaften zum Ziel. Das verlief bislang allerdings sehr schleppend. Deshalb der Aufruf des Löwenmagazins und des Vize-Präsidenten. Man muss Dinge eben nur forcieren. Dass nun Fanclubs ebenfalls diese Möglichkeit nutzen ist ein positiver Nebeneffekt. Für größere Fanclubs ist die Summe von 500 Euro auch gut stemmbar.

      Außerordentliche Mitglieder haben kein Stimmrecht. Bei den aktuell eingetretenen Fanclubs sind ein großer Teil der Fans allerdings ohnehin Mitglied.
    • Ich bin da jetzt ganz ehrlich. Man hat das bislang sehr stiefmütterlich behandelt und deshalb kamen eben auch keine Firmen dazu. Man muss jetzt durchaus etwas auch für die Firmenmitglieder tun. Hat man in der Zwischenzeit auch, wie ich gehört habe, es gab z.B. ein Paket für die Firmenmitglieder. Zudem gibt es Einladungen zu Veranstaltungen. Man kann da mehr machen, das ist richtig. Aber prinzipiell geht es mal darum den e.V. zu unterstützen.