Bechersammler im Grünwalder Stadion

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Max Mustermann wrote:

      Kind: Du? Darf ich deinen Becher haben? Ich: Nein - Kind: gut ... hast Du mal nen Euro für mich?
      Was ist besser? Für mich kein Unterschied...
      Doch, Fifty Cent.

      Außerdem hab ich noch nie ein Kind sowas sagen hören, zumindest nicht im Sechzgerstadion.

      Wuppertaler. wrote:

      So mache ich das auch - gebe ich gerne einem schüchternen kleinen Mädchen oder
      Buben an Vaters Hand der sich sonst nicht traut unten an den Zaun zu gehen.
      Freue mich dann über glückliche Kinderaugen und gehe dann auch zufrieden nach Hause
      So muss es sein.


      Ich als zweifacher Vater und ernsthafter älterer Herr sehe das ganz entspannt:

      Die Kinder sollen ruhig Becher sammeln, das fördert das Bonding zu Sechzig.
      Ich würde es meinem mittlerweile Fünjährigen niemals verbieten.
      Höflich MUSS er allerdings bleiben und darf keine stehenden Becher vom Boden wegklauen, sonst werde ich grantig.
      Und er darf sich nur wirklich sinnvolle Sachen davon kaufen, also Lego Star Wars oder Fanartikel der FDS oder ML.

      Die Kleinen zwischen vier und ... sechs (sag ich mal) checken ja das Spiel noch nicht so richtig, die brauchen auch mal ne andere Beschäftigung zwischendurch.

      Später, also so ab spätestens 10 Jahren aufwärts, wird denen das Sammeln ganz schnell zu peinlich.

      Auch bevor ich selbst Vater war, hat mich das noch nie gestört.
      Aber immer gebe ich meine Becher auch nicht her, schon gar nicht denen, die aussehen, wie Obelix, der gerade Römerhelme gestapelt hat.
      1996 - in den Farben weiß und blau!