Spielerkader/Mannschaftsplanun​g Saison 2019/20

    • Die Diskussion über unsere aus internen wie externen Gründen bislang nicht so wirklich überzeugende Kaderplanung würd ich gern aus dem Würzburg-Fred hier rein verlagern.

      Unseren Neuzugängen würd ich bislang folgende Noten geben (ich richte mich nach transfermarkt.de, wer alles als - auch interner - Neuzugang gilt):

      Kretzschmar: -
      Erdmann: 4,5
      Rieder: 3,5
      Berzel: 3
      Raimondo-Metzger: -
      Klassen: 3
      Lang: -
      Seferings: 5
      Gebhart: 4,5
      Greilinger: 4
      Owusu: 5

      Die Neuzugänge kann man denke ich in drei Gruppen einteilen: a) aus dem eigenen Nachwuchs bzw. Rückkehr aus Leihe (Seferings) und Weiterverpflichtung Berzel, b) Wunschspieler der sportlichen Leitung (Rieder, Erdmann), c) von der sportlichen Leitung nicht erwünschte Ismaik-"Geschenke" (Gebhart, Owusu).

      zu a) Mit den beiden jungen, die man wirklich bewerten kann (Klassen, Greilinger) kann man bislang ganz zufrieden sein. Klar ist, dass sie noch keine konstanten Leistungen bieten können, aber dennoch in einzelnen Spielen mal positives zeigen konnten und insgesamt den Konkurrenzkampf im Kader beleben. Klassen hat (trotz Bock in Würzburg) hier den besseren Eindruck hinterlassen, Greilinger deutet sein Potenzial definitiv an, auch wenn er sich noch mehr trauen könnte. Seferings scheint nach eher schwachen 45 Minuten im ersten Saisonspiel völlig weg vom Fenster zu sein und ein Schicksal á la Böhnlein bevorzustehen. Berzel hat sich trotz "nice to have"-Bezeichnung gegen Wunschverpflichtung Erdmann aktuell einen Stammplatz erkämpft. Seine Allrounder-Fähigkeiten in der Defensive können bei Verletzungspech noch sehr wichtig werden. Kretzschmar, Raimondo-Metzger und Lang zwangsläufig ohne Bewertung.

      zu b) Erdmann bislang enttäuschend. Kein wirklich überzeugendes Spiel bisher, bei den beiden Debakeln in Mannheim und Magdeburg stand er in der IV. Vom nice to have-Berzel aktuell auf die Bank verdrängt, im Winter kommt mit Belkahia noch ein Innenverteidiger zurück und nach der Rückkehr von Moll ist auch Wein ein Kandidat für die IV. Bin gespannt, wo sich Erdmann da einsortieren wird.
      Rieder hab ich bislang nur zweimal gesehen, gegen Lautern hat er mir gut gefallen, gegen Würzburg nicht übermäßig. Kann ihn noch nicht wirklich beurteilen.

      zu c) Gebhart wäre ohne die Bekiroglu-Verletzung kein Startelf-Kandidat. Beeindruckend sind nach wie vor seine Präsenz auf dem Platz, er sticht durch Körpersprache nach wie vor deutlich heraus und bindet immer Aufmerksamkeit des Gegners, das zum positiven. Ansonsten agiert er recht unglücklich, will oft mit dem Kopf durch die Wand, spielt zu spät ab und nimmt nicht die Rolle ein, die er mit seiner Erfahrung gerade ggü. unseren Youngstern haben müsste.
      Owusu macht genauso weiter wie in der letzten Saison. Er ist letztlich ein Spieler, der ganz vorne drinstehen muss und exakt zugespielte Bälle braucht, um seine Tore zu machen. Mehr kann er nicht und nach wie vor behindert er den Spielfluss überdeutlich. Meine letzte Hoffnung mit ihm wird sein, wenn Bekiroglu wieder fit ist und ihm vielleicht wirklich ein paar Zuckerpässchen in den Fuss spielt.

      Wie schon im Würzburg-Fred geschrieben: wäre man nicht vom ultimativen Herauszögern wie bei Owusu und von populistischen Motiven wie bei Gebhart abhängig gewesen, hätte die sportliche Leitung sicher ansonsten zwei Spieler holen können, die man wirklich gewollt hätte und mit denen mehr möglich gewesen wäre. Wunschspieler Erdmann erfüllt bislang die Erwartungen nicht, aber das kann auch noch werden.

      Ob, wann und wie Ismaik nun tatsächlich seinen Beitrag zu Gebhart und Owusu geleistet hat weiß ich nicht, lasse ich dahingestellt und gehört in den Investoren-Fred.
    • Das Problem liegt doch vor allem darin, dass wir überhaupt keinen Plan haben.
      Nenn es System, nenn es Spielidee, nenn es Taktik. Wurscht.

      Es gibt eigentlich keine Mannschaft, die leichter auszurechnen ist als die unsere.
      Uns kann man a weng hintenrumspielen lassen, irgendwann kommt der Fehlpass
      oder der verzweifelte lange Ball auf Sascha.

      Echte Überraschungen im Kader sind doch nur aus der Not heraus geboren.
      Willsch spielt plötzlich Verteidiger, weil der Paul verletzt ist und zeigt, dass
      es nicht verboten ist, mitzugehen und geile Flanken zu schlagen.

      Ein Seferings oder ein Dressel kriegt wohl erst dann endlich eine Chance,
      wenn sich der völlig indisponierte Lex wieder mal verletzt.

      Wenn ich pausenlos auswärts auf die Fresse kriege, sollte man sich schon mal was
      Überraschendes überlegen. Ist aber nicht mein Job, da wird ein anderer dafür bezahlt.
      Dieses "System" kriegt mit diesem Kader jeder A-Klassen-Coach auch noch hin.
    • Nur ein Punkt zu Seferings: Ich persönlich finde es sehr wenig nachvollziehbar, dass ein Trainer, der sich nach wochenlanger Vorbereitung entscheidet einem Spieler zum Saisonstart das Vertrauen zu schenken, es demselbigen nach 45 durchwachsenen Minuten für die komplette restliche Spielzeit entzieht.
      Natürlich kamen mit Gebhart und Rieder erst später neue Optionen dazu, aber alleine dass Bierofka Seferings vor Dressel gesehen hat, um diese Entscheidung nach 45 Minuten ohne erneutes Testen zu revidieren spricht finde ich nicht wirklich für den Trainer.

      Ansonsten würde ich sowohl Seferings als auch (und vor allem) Dressel gerne wieder spielen sehen. Wein und Rieder sind zentral ein Spieler dieses Typs zu viel.
    • Wir sind der einzige Verein der Welt, der gleichzeitig jammern kann, dass kein Geld da ist um dann mit einem aufgeblähten Kader dazustehen. Und dann am Ende doch keine echte Flexibilität zu haben.

      IV: Weber, Berzel, Erdmann, Belahikia, Rieder.
      DM/ZM: Wein, Moll, Bekiroglu, Gebhart, Dressel, Seferings

      Überdimensioniert. Lex, Paul, Metzger und Steinhart könnte auf diesen Positionen auch noch den Notnagel geben.

      Und davon haben nur wenige Spieler wie etwa Moll und Erdmann einen Vertrag über Saisonende hinaus. Genau die, die aktuell, auch verletzungsbedingt, außen vor sind.

      Gruselig...
    • Gorenzel zur Kaderplanung für nächste Saison:

      "Befürchten Sie, dass demnächst noch mehr Spieler mit auslaufendem Vertrag ihren Abschied verkünden?
      Gorenzel: Dieses Szenario teile ich nicht. In Wahrheit haben sämtliche Spieler Optionen, die wir nur ziehen müssten. So gesehen haben wir für nächstes Jahr schon mehr als eine halbe Mannschaft beisammen."

      Beim Blogger wird dieses Detail sicherlich wieder verschwiegen, weil man muss ja weiterhin bez. Konsolidierung Angst vorm Ausverkauf bei der Klientel schüren.

      Schön nebenbei, dass sich Gorenzel vom gorenzeln mittlerweile doch auf optimistische und konstruktive Arbeit besinnt. Er steigt in den letzten Wochen wirklich deutlich in meiner Achtung!

      Kann mir gut eine neue Saison mit Trainer Gorenzel und Sportdirektor Borimirov vorstellen ;-)
    • Ex-Oberlandler wrote:

      "Befürchten Sie, dass demnächst noch mehr Spieler mit auslaufendem Vertrag ihren Abschied verkünden?
      Gorenzel: Dieses Szenario teile ich nicht. In Wahrheit haben sämtliche Spieler Optionen, die wir nur ziehen müssten. So gesehen haben wir für nächstes Jahr schon mehr als eine halbe Mannschaft beisammen."
      Wie ist das in unserem Fall zu interpretieren? Zwischen 7 Spieler (mehr als eine halbe Mannschaft) und 20 (mehr als unserer halber Kader) kann das aus meiner Sicht alles sein.
      lächle du kannst sie nicht alle töten
    • Ex-Oberlandler wrote:

      Schön nebenbei, dass sich Gorenzel vom gorenzeln mittlerweile doch auf optimistische und konstruktive Arbeit besinnt. Er steigt in den letzten Wochen wirklich deutlich in meiner Achtung!
      Jep; dito.
      Daß aber ausgerechnet die mit Abstand lächerlichste seiner Formulierungen, nämlich die mit den "innovativen Lösungen", die war, die er extra wiederholt hat, brachte mich schon zum grinsen.
      Köllner find ich gut
    • Chevinsky wrote:

      Ex-Oberlandler wrote:

      ...
      Kann mir gut eine neue Saison mit Trainer Gorenzel und Sportdirektor Borimirov vorstellen ;-)
      Der ist gut. :))

      Chevinsky wrote:

      Ex-Oberlandler wrote:

      ...
      Kann mir gut eine neue Saison mit Trainer Gorenzel und Sportdirektor Borimirov vorstellen ;-)
      Der ist gut. :))
      wenn Bero mal nicht mehr unser Trainer ist können wir uns aus Kostengründen
      sowieso nur eine interne Lösung leisten. Also Gorenzel oder Beer
    • Wuppertaler. wrote:

      Chevinsky wrote:

      Ex-Oberlandler wrote:

      ...
      Kann mir gut eine neue Saison mit Trainer Gorenzel und Sportdirektor Borimirov vorstellen ;-)
      Der ist gut. :))

      Chevinsky wrote:

      Ex-Oberlandler wrote:

      ...
      Kann mir gut eine neue Saison mit Trainer Gorenzel und Sportdirektor Borimirov vorstellen ;-)
      Der ist gut. :))
      wenn Bero mal nicht mehr unser Trainer ist können wir uns aus Kostengründensowieso nur eine interne Lösung leisten. Also Gorenzel oder Beer

      Oder Schmöller!
    • BrickIm wrote:

      Angeblich soll der Maximilian Oesterhelweg bei uns aufm Radar sein. Ist aktuell ohne Verein und hält sich bei uns in der U-Manschaft fit.

      Liga3-online schreibt schon was von "Vorspielen" und das er mit den Reservisten trainiert.
      Vielleicht weiß ja jemand, der regelmäßig am TG vorbei schaut, etwas mehr.
      Unser Kader ist eh viel zu klein..... lol

      liga3-online.de/bericht-maximi…lweg-spielt-bei-1860-vor/
      Die Zukunft war früher auch besser (Karl Valentin)