Wahlrecht Mitgliederversammlung

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • das wappen war auf einem gewichtheber-trikot. ich habs einfach aus dem gruppenfoto ausgeschnitten, deswegen ist es verzerrt und zerfranst.

      vor allem in den ersten jahrzehnten des 20. jahrunderts gab es ja unseren löwen in zig varianten, erst später gab es dann nur noch eine einzige form.
    • ich hab da mal eine frage, vielleicht kann mir da mal jemand weiterhelfen. ich bin seit 20 jahren vereinsmitglied beim e.V., ich bezahle 90€ . jetzt zu meiner frage: wieso bekomme ich keine einladung zu den mitgliedsversammlungen mehr?
      " STEHT AUF WENN IHR STEUERN ZAHLT..." :thumbup:
    • ouzo 12 wrote:

      ich hab da mal eine frage, vielleicht kann mir da mal jemand weiterhelfen. ich bin seit 20 jahren vereinsmitglied beim e.V., ich bezahle 90€ . jetzt zu meiner frage: wieso bekomme ich keine einladung zu den mitgliedsversammlungen mehr?
      Evtl. Daten aktualisieren lassen.
      Idealerweise Email mit Mitgliedsnummer und Adresse(gegebenenfalls neue Adresse bei Umzug) an
      regine.gruebel@tsv1860.org

    • 60er_Patriot wrote:

      @'harie
      wenn ich heute Mitglied werde, bin ich dann gleich Stimmberechtigt bei der nächsten MV ?

      Danke vorab!
      Nein. Siehe Satzung Punkt 7.3:
      "Ab Vollendung des 18. Lebensjahres und mindestens einjähriger Zugehörigkeit zum Verein ist - soweit diese Satzung nichts anderes vorsieht- ein Mitglied stimmberechtigt und wählbar."
      Ein Verein der hat es gar nicht leicht
      Wenn er will dass er sein Ziel erreicht
      Aber wir, wir sind da fein heraus
      Und geben einfach noch ein paar Genussscheine aus


      Inhalt des Kooperationsvertrages zwischen 1860 München und Hasan Ismaik
    • NördlingerLöwe wrote:

      60er_Patriot wrote:

      @'harie
      wenn ich heute Mitglied werde, bin ich dann gleich Stimmberechtigt bei der nächsten MV ?

      Danke vorab!
      Nein. Siehe Satzung Punkt 7.3:"Ab Vollendung des 18. Lebensjahres und mindestens einjähriger Zugehörigkeit zum Verein ist - soweit diese Satzung nichts anderes vorsieht- ein Mitglied stimmberechtigt und wählbar."
      Ich möchte diesbezüglich einen Änderungsantrag stellen.
      • Herabsetzung auf 3 Monate analog der Regelung für Abteilungsversammlungen
      • Quorum von 5% für Versammlungen damit man nicht kurz vor einer wichtigen Abstimmung einen Masseneintritt durchführt. Also wenn nicht mehr als 5 % der anwesenden stimmberechtigten Mitglieder Neueintritte sind dürfen alle mitstimmen, ansonsten müssen entweder Neumitglieder freiwillig verzichten oder es gibt kein Stimmrecht.
      • Beibehaltung der 1 Jahres Frist für Ämter. Ich weiß diese Regelung stört Viele aber ich mag keine Kandidaten welche aus der Versenkung auftauchen und hinterher dort auch sofort wieder verschwinden.
      Hintergrund: Neben dem für mich absurden Aufpreis für das Stimmrecht an sich bezahlen Neumitglieder zwar den vollen Beitrag, dürfen aber im schlimmsten Fall erst ein Jahr nach Eintritt auf der MV mitbestimmen. Ich finde diese Regelung unfair. Über den Aufpreis kann man meiner Meinung nach auch diskutieren, ich halte alles oberhalb von 20 Euro eigentlich für nicht mehr begründbar.
      Der Verein erhält dadurch einen Betrag von vermutlich über 200.000 Euro pro Jahr für die Durchführung einer Mitgliederversammlung, den Abteilungsversammlungen sowie etwaigen außerordentlichen Versammlungen. Und selbst da ist die Kalkulation nicht ganz korrekt denn hingehen können ja alle Mitglieder, nur für das Hand heben (und fürs gewählt werden können) bezahlt man drauf.
      Aber jetzt ist vielleicht kein guter Zeitpunkt um am Beitragssystem zu drehen.

      Meine Änderung würde für Mitglieder die aktuell eintreten leider nichts ändern aber ich wollte das einfach mal zur Diskussion stellen. ich selbst könnte auf das Quorum verzichten aber Satzungsänderungen brauchen immer eine breite Zustimmung.
      Passt ja eigentlich auch ganz gut. Ich mache gerne einen separaten Thread auf.
      Ein Verein gehört nicht einem Menschen. Der Verein gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren.
      Christian Streich in einem Kicker Interview am 16.04.2015
    • HHeinz wrote:

      NördlingerLöwe wrote:

      60er_Patriot wrote:

      @'harie
      wenn ich heute Mitglied werde, bin ich dann gleich Stimmberechtigt bei der nächsten MV ?

      Danke vorab!
      Nein. Siehe Satzung Punkt 7.3:"Ab Vollendung des 18. Lebensjahres und mindestens einjähriger Zugehörigkeit zum Verein ist - soweit diese Satzung nichts anderes vorsieht- ein Mitglied stimmberechtigt und wählbar."
      Ich möchte diesbezüglich einen Änderungsantrag stellen.
      • Herabsetzung auf 3 Monate analog der Regelung für Abteilungsversammlungen
      • Quorum von 5% für Versammlungen damit man nicht kurz vor einer wichtigen Abstimmung einen Masseneintritt durchführt. Also wenn nicht mehr als 5 % der anwesenden stimmberechtigten Mitglieder Neueintritte sind dürfen alle mitstimmen, ansonsten müssen entweder Neumitglieder freiwillig verzichten oder es gibt kein Stimmrecht.
      • Beibehaltung der 1 Jahres Frist für Ämter. Ich weiß diese Regelung stört Viele aber ich mag keine Kandidaten welche aus der Versenkung auftauchen und hinterher dort auch sofort wieder verschwinden.
      Hintergrund: Neben dem für mich absurden Aufpreis für das Stimmrecht an sich bezahlen Neumitglieder zwar den vollen Beitrag, dürfen aber im schlimmsten Fall erst ein Jahr nach Eintritt auf der MV mitbestimmen. Ich finde diese Regelung unfair. Über den Aufpreis kann man meiner Meinung nach auch diskutieren, ich halte alles oberhalb von 20 Euro eigentlich für nicht mehr begründbar.
      Der Verein erhält dadurch einen Betrag von vermutlich über 200.000 Euro pro Jahr für die Durchführung einer Mitgliederversammlung, den Abteilungsversammlungen sowie etwaigen außerordentlichen Versammlungen. Und selbst da ist die Kalkulation nicht ganz korrekt denn hingehen können ja alle Mitglieder, nur für das Hand heben (und fürs gewählt werden können) bezahlt man drauf.
      Aber jetzt ist vielleicht kein guter Zeitpunkt um am Beitragssystem zu drehen.

      Meine Änderung würde für Mitglieder die aktuell eintreten leider nichts ändern aber ich wollte das einfach mal zur Diskussion stellen. ich selbst könnte auf das Quorum verzichten aber Satzungsänderungen brauchen immer eine breite Zustimmung.
      Passt ja eigentlich auch ganz gut. Ich mache gerne einen separaten Thread auf.
      Auch wenn's mich jetzt "trifft" so finde ich den Gedankengang nicht verwerflich......