FSV Zwickau - TSV 1860 München

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • FSV Zwickau - TSV 1860 München

      Das dürfte einmal wieder ein Gegner sein mit dem wir mithalten können. Zwickau ist eigentlich
      schon so gut wie gerettet, wenn wir da gewinnen reicht das ebenfalls für den vorzeitigen Klassenerhalt.
      Owusu wird sicher nicht spielen, Paul ist gesperrt und Lorenz Einsatz nach seiner heutigen
      Verletzung fraglich.
      Mann könnte ja mal wieder über den jungen Dressel nachdenken, Weber kommt auch zurück
      und evtl.Kindsvater eine Chance geben.
      Wichtig wäre endlich eiinmal wieder ein Tor zu schießen, von mir aus auch per Elfer oder Freistoß.

      Mein Tipp - wir gewinnen 1 : 0
    • Jetzt endlich mal Charakter zeigen und die Punkte holen. Zwickau ist mit 46 Punkten gerettet.
      Die können befreit aufspielen, schenken werden die uns nichts. Die helfen eher Jena und Cottbus.
      Im Sturm auf keinen Fall den Owusu reinstellen, dann lieber einen Mann weniger.
      In der Abwehr werden Lorenz und Paul ausfallen. Weber kehrt zurück und wahrscheinlich wird Weeger als Aussenverteidiger spielen. Den jungen Dressel würde ich auf alle Fälle aufstellen.
      Würde gerne mal wieder ein Tor von uns sehen!
    • Zwickau ist sich nur mit Dresden grün,sonst mit keinem.Kann sein das dort viele Dynamos aufschlagen,wenn Dresden an einem anderen Tag spielt.Zwickau hegt eine tiefe Abneigung gegen Jena und Aue.Gegen die Beiden gab es regelmäßig Krawalle.Das Stadion ist ziemlich neu,mit 4 einzeln stehenden Tribünen.Ich hätte nicht gedacht,das die mit ihren Mitteln schon 3 Spieltage vor Saisonschluß gerettet sind.
    • Bin wie meistens pessimistisch.
      Da bei uns nix mehr läuft, so wie hier hauptsächlich zu lesen ist, wird's wohl erneut eine Niederlage - 0:1, der Klassiker.
      Gegentor fällt eher hinten raus.

      Bis vorgestern habe ich keinen sonderlichen Blick auf die anderen Spiele vergeudet, seit heute ist der Blick auf die Nebenschauplätze elementar, da ich davon ausgehe, dass auch die restlichen 3 Spiele zu Null verloren gehen.

      Bei 60 stimmt das gesamte Gefüge nicht mehr. Die mentale Einstellung oben drauf nicht. Jetzt kommen wohl noch die Nerven dazu. Und Glück muss man sich eben auch erst mal erarbeiten.

      Also hoffen dass 44 Punkte für Platz 16 reichen. Aber hoffen worauf? Die neue Saison etwa? Ein zweites Paderborn?

      Das Schlimme ist: Hätte man in Braunschweig konzentriert zu Ende gespielt, wäre alles ganz anders gekommen und wir ständen wahrscheinlich bereits mit 50 oder mehr Punkten da.

      Noch krasser: Der Einbruch im Sturm vom besten Sturm der Liga nach ca. 10 Spieltagen, und jetzt seit über einem Monat ohne Tor.

      Vielleicht hat sich auch Bierofka abgenutzt, er scheint mir niemanden mehr motivieren oder verbessern zu können, drischt auch nur noch hohle Phrasen.

      Zur Zeit ist es besser sich anderen Hobbies zu widmen als Fussball, vor allem auch nach dem unfassbaren SchwarzGelb-Desaster.
    • Oft stinkt es mich an, was Du schreibst, weil ich es scheiße find.
      Hier nun stinkt es mich an, weil es mir sehr wahr vorkommt. Leider besonders die Zeilen zu den Punkten "Gefüge" und "Bierofka".
      Die sommerliche Theatervorstellung hat begonnen
    • Wir halte die Klasse. Werden die Saison auf Platz 15 oder 16 abschließen. Mit etwas Galgenhumor fällt mir zu dieser Tatsache aber auch was positives ein: Diesen Tabellenplatz können wir nächste Saison eigentlich nur toppen...
      Siamo tutti antifascisti
    • wmpurple wrote:

      Bin wie meistens pessimistisch.
      Da bei uns nix mehr läuft, so wie hier hauptsächlich zu lesen ist, wird's wohl erneut eine Niederlage - 0:1, der Klassiker.
      Gegentor fällt eher hinten raus.

      Bis vorgestern habe ich keinen sonderlichen Blick auf die anderen Spiele vergeudet, seit heute ist der Blick auf die Nebenschauplätze elementar, da ich davon ausgehe, dass auch die restlichen 3 Spiele zu Null verloren gehen.

      Bei 60 stimmt das gesamte Gefüge nicht mehr. Die mentale Einstellung oben drauf nicht. Jetzt kommen wohl noch die Nerven dazu. Und Glück muss man sich eben auch erst mal erarbeiten.

      Also hoffen dass 44 Punkte für Platz 16 reichen. Aber hoffen worauf? Die neue Saison etwa? Ein zweites Paderborn?

      Das Schlimme ist: Hätte man in Braunschweig konzentriert zu Ende gespielt, wäre alles ganz anders gekommen und wir ständen wahrscheinlich bereits mit 50 oder mehr Punkten da.

      Noch krasser: Der Einbruch im Sturm vom besten Sturm der Liga nach ca. 10 Spieltagen, und jetzt seit über einem Monat ohne Tor.

      Vielleicht hat sich auch Bierofka abgenutzt, er scheint mir niemanden mehr motivieren oder verbessern zu können, drischt auch nur noch hohle Phrasen.

      Zur Zeit ist es besser sich anderen Hobbies zu widmen als Fussball, vor allem auch nach dem unfassbaren SchwarzGelb-Desaster.
      sehe ich auch so. Klar, Ziel war immer der Klassenerhalt und das werden wir mit
      ganz viel Glück und Mithilfe von 4 anderen Mannschaften wohl auch schaffen.
      Aber warum der offensive Powerfussball der ersten Spiele komplett verloren gegangen
      ist kann ich mir nicht erklären. Spritzigkeit, Geilheit auf ein Tor, Spielverständnis,
      Pressing - alles weg.

      Trotzdem gewinnen wir in Zwickau 1 : 0, irgendeiner wird den Ball wohl mal
      über die Linie stochern
    • Sehlöwe wrote:

      Oft stinkt es mich an, was Du schreibst, weil ich es scheiße find.
      Das ist Dein gutes Recht, genauso wie es mich anstinkt, wie einige sich immer wieder was vormachen und neuerliche Siege ankündigen.
      Ich hasse das Schöngerede von wegen, verlorene Spiele hätten auch 0:0 oder 2:2 ausgehen können. Tun sie aber nicht weil von den unsrigen immer einer unfähig ist, der dann das Spiel quasi im Alleingang vergeigt. Und sei es Bierofka mit falscher Taktik oder Aufstellung. Bekiroglu, der lieber spuckt wie uns den Klassenerhalt sichert. Lex, der schon einen Leidens-Gesichtsausdruck ohne Entschlossenheit und Bissigkeit mitbringt. Über Paul braucht man nicht mehr zu reden, aber an ihm scheint der Coach einen Narren gefressen zu haben.

      Die Realität ist nun mal, dass wir in dieser Saison wenn's hoch kommt 5 wirklich gute Spiele gezeigt haben. 10 durchschnittliche und 20 miserable.

      Ich möchte fast wetten dass wir in Aschaffenburg auch noch verkacken.

      Ich seh die einzige Chance in einem dreckigen glücklichen Sieg gegen Fortuna Köln.
    • War im Hinspiel im Stadion und da haben wir die Zwickauer schon gut hergespielt und man hatte 90 Minuten lang nie den Eindruck, dass es was anderes als ein Sieg für uns wird. Außerdem geht's für sie nicht mehr wirklich um was. Von daher bin ich schon optimistisch, dass da was gehen könnte.

      Die Frage ist bei uns momentan, wer da ein Tor schießen sollte. Und weil es hier wegen der Aufstellung im Sturm schon öfters Kritik an Biero gab: Wen soll er denn aufstellen? Mölders ist langsam, Ziereis schießt keine Tore und Owusu hat das Zweikampfverhalten eines C-Jugendspielers.

      Vielleicht wäre es mal an der Zeit, was unkonventionelles auszuprobieren. Karger / Lex als Sturmspitze, Abruscia als falsche 9 oder Bekiroglu vorne rein, der hat zumindest nen gefährlichen Abschluss.
    • loewengraetscherR wrote:

      Abruscia und Bekiroglu würde ich gerne mal beide sehen.
      Finde ich auch eine gute Idee. Die Viererkette muss natürlich stehen,
      aber in so einem Spiel brauchst du ein Übergewicht (nein, Sascha ist nicht gemeint) im Mittelfeld.

      Auf Karger und Lex sollte Biero mal verzichten, das war jetzt lange genug nur Mist.

      Ich würde also mit einem kompakten Mittelfeld spielen lassen.
      Berzel und Wein als Sechser, Efkan auch eher defensiv mit Freiheiten
      und dazu Dressel oder Böhnlein plus Abruscia.

      Mölders allein vorne und Bälle tropfen lassen, das Mittelfeld muß rennen und rochieren
      und ein vernünftiges Pressing auf die Reihe kriegen.

      Sorry, aber mit dem alten "System" brauchen wir gar nicht erst nach Zwickau fahren.
    • wmpurple wrote:

      Sehlöwe wrote:

      Oft stinkt es mich an, was Du schreibst, weil ich es scheiße find.
      Das ist Dein gutes Recht, genauso wie es mich anstinkt, wie einige sich immer wieder was vormachen und neuerliche Siege ankündigen.Ich hasse das Schöngerede von wegen, verlorene Spiele hätten auch 0:0 oder 2:2 ausgehen können. Tun sie aber nicht weil von den unsrigen immer einer unfähig ist, der dann das Spiel quasi im Alleingang vergeigt. Und sei es Bierofka mit falscher Taktik oder Aufstellung. Bekiroglu, der lieber spuckt wie uns den Klassenerhalt sichert. Lex, der schon einen Leidens-Gesichtsausdruck ohne Entschlossenheit und Bissigkeit mitbringt. Über Paul braucht man nicht mehr zu reden, aber an ihm scheint der Coach einen Narren gefressen zu haben.

      Die Realität ist nun mal, dass wir in dieser Saison wenn's hoch kommt 5 wirklich gute Spiele gezeigt haben. 10 durchschnittliche und 20 miserable.

      Ich möchte fast wetten dass wir in Aschaffenburg auch noch verkacken.

      Ich seh die einzige Chance in einem dreckigen glücklichen Sieg gegen Fortuna Köln.
      Also ich sehe das nicht so, die Spiele bis zum Hinspiel gegen Meppen waren eigentlich gut bis sehr gut, da hatten wir oft Pech und nur aufgrund von kurzen schlechten Phasen nicht alle Spiele gewonnen. Richtig schlecht fand ich wenig Spiele...in Meppen, in Halle okay, aber die Spiele Anfang der Rückrunde waren auch gut und zumindest ausgeglichen, der Gegeben selten überlegen. Und so wenig Tore haben wir nun auch nicht geschossen. Halle hat eins weniger und ist Dritter...
    • Sollte Berzel wieder fit sein, würd ich ihn gern in der IV neben Weber sehen. Mauersberger hat mich nicht überzeugt am Samstag.

      Owusu bitte nicht mehr in den Kader, den pack ich nicht nochmal. Die letzten Spiele waren schon furchtbar mit seiner Stolperei, aber das am Samstag war einfach die Krönung.

      Bekiroglu würde ich weiterhin auf der Sechs neben Wein lassen. Es war sicher nicht sein bester Auftritt am Samstag, man hat gemerkt, dass er nach der Sperre erst wieder reinkommen muss. Aber vom Konzept Bekiroglu auf der Sechs an sich bin ich absolut überzeugt.

      Kindsvater bitte in die Startelf.
    • Na dann hoffe ich mal, dass sie sich heute im Toto-Pokal ihr Selbstvertrauen zurückholen und ins Finale einziehen.
      Die Burschen wissen doch schon gar nicht mehr, wie sich ein Sieg anfühlt...
      Wo Mainstream zum Kult wird, wird Widerstand zur Pflicht!
    • Sehlöwe wrote:

      Oft stinkt es mich an, was Du schreibst, weil ich es scheiße find.
      Hier nun stinkt es mich an, weil es mir sehr wahr vorkommt. Leider besonders die Zeilen zu den Punkten "Gefüge" und "Bierofka".
      In der Regionalliga war die Stimmung permanent gut, weil wir gewonnen haben und vorne waren.
      Jetzt ist die Stimmung scheiße, weil wir dauernd verlieren.
      Bedeutet das, dass alleine Siege für gute Stimmung sorgen und die Ligazugehörigkeit egal ist?
      Wenn dem so ist, wäre ein Abstieg stimmungstechnisch für nächste Saison ja wünschenswert. Insbesondere wenn man bedenkt, was uns nächstes Jahr in der 3.Liga erwartet.
      ...und nein, ich persönlich will nicht absteigen. Bei anderen bin ich mir da nicht so sicher..