The Day After Biero - mögliche Nachfolger?

    • Liebe Löwen,
      ich habe mich am gestrigen Donnerstag mit Peter Pacult getroffen. Einerseits um ihm für seine jahrelangen Verdienste rund um den TSV 1860 zu danken, andererseits aber auch, um ihn persönlich näher kennen zu lernen.
      Wir führten einen regen und konstruktiven Austausch, was die Zukunft unserer Löwen betrifft. Auch Peter Pacult ist sehr traurig, wie der Profifußball des TSV 1860 seit vielen Jahren missbraucht wird. Ich bin sehr dankbar, dass Personen mit ihrer großartigen Vergangenheit bei den Löwen inzwischen spüren, wo die wahren Problemfelder liegen.
      Wir haben vereinbart, dass wir uns demnächst wieder treffen werden. Pacult ist bereit, mitzuhelfen, damit unsere Löwen wieder an erfolgreiche Zeiten anknüpfen können.
      In der nächsten Wochen werde ich weitere Löwen-Helden aus vergangenen Tagen treffen, um meine Sichtweise und die aktuellen Probleme beim TSV 1860 aus erster Hand näher zu erläutern.
      Einmal Löwe, immer Löwe
      Hasan Ismaik


      Pacult ist damit wohl der nächste Biero...HI braucht wieder jemand für seine Machtspielchen
    • Da kommt einem das blanke K***en.
      Es ist so offensichtlich, wie Ismaik Steigbügelhalter für seine Schmutzkampagne gegen das Präsidium sucht. Jetzt da Biero (aus welchen Gründen auch immer) nicht mehr zur Verfügung steht für ihn und sich seine Mobbing-Geschichte auch bald wieder in Luft auflösen wird, braucht der gute Hasan nun neue Testimonials.
      Man kann nur inständig hoffen, dass Pacult und die "anderen Löwen-Helden vergangener Tage" nicht genauso seiner einseitigen und eindimensionalen Sicht der Dinge erliegen, wie schon so manch anderer Löwen-"Held" von früher (Wettberg, Winkler & Konsorten, mit Abstrichen Biero)...
      Sechzig München gibt's nur in Giesing.
    • Rengschburger Loewe wrote:

      franz-goalie wrote:

      Pacult ist damit wohl der nächste Biero...HI braucht wieder jemand für seine Machtspielchen
      Deswegen wär ich für einen von außerhalb ohne "Stallgeruch". Einen mit Standing, der sich keinesfalls bieten lässt, für irgendwelche Machtspielchen missbraucht zu werden oder für depperte Facebook Briefe herhalten zu müssen.
      Aber hallo!
      Jeder "Rückkehrer" wird ruckzuck in Ismaiks Kampagne eingewoben. Fraglich ist, ob jemand mit Standing von außerhalb, der einigermaßen klar bei Verstand ist, aktuell zu uns wechseln würde. Denn dieser jemand würde auch vor seiner Unterschrift bereits merken, in was für einem Laden er bei der KgaA landen würde.
      Sechzig München gibt's nur in Giesing.
    • Vielleicht checkt jetzt schön langsam jemand die Taktik von Ismaik, Griss und Co. Die suchen sich jemand aus, der bei den Fans beliebt ist, heben ihn in den Himmel, sofort formiert sich hier eine Front gegen die Person und die beiden lachen sich einen ab.
    • Der neue Trainer ist ein ganz entscheidender Faktor. Wenn Gorenzel so blöd ist jetzt einen "Ehemaligen" zu holen ist ihm auch nicht mehr zu helfen! Noch nie waren die Ansprüche an einen Trainer so niedrig wie im Moment. Bitte irgendeinen Fussballlehrer, der noch nie bei uns gespielt hat.
      Mein Verein für alle Zeit, wird 1860 sein!
    • Peru wrote:

      Vielleicht checkt jetzt schön langsam jemand die Taktik von Ismaik, Griss und Co. Die suchen sich jemand aus, der bei den Fans beliebt ist, heben ihn in den Himmel, sofort formiert sich hier eine Front gegen die Person und die beiden lachen sich einen ab.
      hab nicht das Gefühl dass das irgendwer von der "Gegenseite" checkt. Hab das Gefühl, die "Gegenseite" ist mittlerweile absolut resistent gegen jedes Gegenargument.
      Sechzig München gibt's nur in Giesing.
    • Stolzer_Löwe wrote:

      Man kann nur inständig hoffen, dass Pacult und die "anderen Löwen-Helden vergangener Tage" nicht genauso seiner einseitigen und eindimensionalen Sicht der Dinge erliegen, wie schon so manch anderer Löwen-"Held" von früher (Wettberg, Winkler & Konsorten, mit Abstrichen Biero)...
      Diese Hoffnung dürfte im Fall Pacult nicht mehr hinhauen.

      Ich will ja nichts in das Schreckensland verlinken, aber es gab ja bereits in der letzten Woche eine ganz grosse Bussi Bussi Gratulations Reihe vom OG, natürlich wie immer gefolgt von einem HI Facebook Post, der ja inhatlich immer deckungsgleich ist und ein paar Stunden später erfolgt.

      Und da gab es ein "Interview" mit Pacult. Ich zitier das hier auch nicht, aber das war in voller OG "Argumentation" und Duktus geschrieben, also sowohl Fragen, (eh klar), als auch die "Pacult Antworten". Da frierts einen. Das war von einem unsere Ex-Spieler/Trainer das bisher heftigste in Sachen pro HI, Anti e.V. Volle Breitseite gegen den Verein! Sinngemäß auch Sachen wie "Schlimmster Präsident ever". Wer sich traut kann es sich ja her googeln.

      Demnach wäre also Pacult voll auf Linie und das war dann gestern eine Art Vorstellungsgespräch? Voll gruselig.
    • Rengschburger Loewe wrote:

      franz-goalie wrote:

      Pacult ist damit wohl der nächste Biero...HI braucht wieder jemand für seine Machtspielchen
      Deswegen wär ich für einen von außerhalb ohne "Stallgeruch". Einen mit Standing, der sich keinesfalls bieten lässt, für irgendwelche Machtspielchen missbraucht zu werden oder für depperte Facebook Briefe herhalten zu müssen.

      Ganz genau. Habe ich ja schon vor (gefühlten) 20 Seiten verfochten, diesen Standpunkt. Stallgeruch ist, zumindest in diesem Fall, nicht nützlich. - Die Idee mit Christoph Daum hingegen hätte was. :)
      "Today's music ain't got the same soul - I like an old time Rock'n'Roll!" [Bob Seger]

    • Das mit Schellenberg ist höchstinteressant.
      Würde fast wetten ,das er es wird.
      Passt zur Aussage von RR. Der meinte es wird einer der gut mit jungen Spielern umgehen kann..
      bitte korrigieren wenn ich da falsch liege
      Ich bin kein Homeboy
    • Schellenberg wäre eine vernünftige und positive Trainerwahl - also können wir ihn ausschließen ;-)

      Seine Arbeit und seinen Anteil am Wiederaufstieg nach der Aktion "4" darf man auch nicht vergessen.

      "Nach dem Zwangsabstieg in die 4. Liga half Schellenberg vor der laufenden Saison Trainer Daniel Bierofka tatkräftig bei der Zusammenstellung der neuen Mannschaft. „Wir verlieren mit Wolfgang Schellenberg einen Leistungsträger“, sagt Geschäftsführer Fauser."

      tsv1860.de/de/Aktuelles_News/3457.htm
    • Ich fand jetzt seine Performance als Trainer, auch wenn er bei uns in der Jugend ausgeholfen hat eher suboptimal.
      Andererseits wäre ich froh wenn er wieder im Verein/Club tätig wäre.
      Wenn er sich das zutraut würde ich das erstmal gut finden, es gibt aber auch ein Risiko dass wir ihn innerhalb kürzester Zeit verheizen. Von der Philosophie her (kann kostenbewusst arbeiten, hat eigentlich noch nie gesagt dass dafür jemand Anderes zuständig ist, Nachwuchsarbeit im Blut) sicherlich top. Außerdem wäre es eine Gelegenheit den damals meiner Meinung nach unwürdigen Abschied wieder zu korrigieren.
      Ob Gorenzel mit Schellenberg funktioniert bin ich mir nicht sicher, aber Gorenzel wird ja eh bald abgeworben ;-)
      Ein Verein gehört nicht einem Menschen. Der Verein gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren.
      Christian Streich in einem Kicker Interview am 16.04.2015

      The post was edited 1 time, last by HHeinz ().